EnglishGerman

Volition – Willenskraft 2/3: Die 5 Kennzeichen von Willensstärke



Voriger Teil Nächster Teil



Top100 & größtes englisches Blog zum deutschen Arbeitsmarkt (Quellen: DIE ZEIT, Wikipedia, Blogger-Relevanz-Index) mit News-Dienst Best of HR. Wir begleiten Kunden seit 15 Jahren im Wandel der Arbeitswelt - mit Beratung, Seminaren & passenden Locations.
Bildrechte: Bildmaterial im Rahmen einer Kooperation kostenlos zur Verfügung gestellt von Shutterstock.

Woran erkennen Sie Menschen mit herausragender Willensstärke? An fünf Fähigkeiten wie die Wissenschaft herausgefunden hat. Volition02


Hier schreibt für Sie:

 

Dr. Cornelia Topf ist zertifizierter Businesscoach & internationale Managementtrainerin.

Profil


Best of HR - Berufebilder

Werbefreie Texte & weitere Mitglieds-Vorteile

Sie lesen unsere Texte lieber ohne Werbung & Popups, mögen Sonderaktionen & exklusive Previews? Werden Sie einfach & kostenlos Mitglied - hier gehts lang!

5 für Willensstärke

  1. Proaktivität. Willensstarke Menschen sitzen Probleme nicht aus oder verdrängen sie. Sie packen sofort an oder arbeiten so gut voraus, dass es oft gar nicht zum Problem kommt.
  2. Beharrlicher Fokus. Sie konzentrieren sich auf das, was getan werden muss – ganz gleich, welche Motivationstiefs, Störungen und Hindernisse auftauchen. Sie lassen sich nicht ablenken.
  3. Mood Management. Willensstarke verarbeiten die unvermeidlichen Frustgefühle bei Rückschlägen aktiv und mitfühlend (trendiges Stichwort: Self-Compassion), weshalb sie im entscheidenden Augenblick „gut drauf“ sind.
  4. Durchsetzungsstärke. Umsetzungskompetente fassen Widerstände, Rückschläge und Probleme nicht als Katastrophen und Versagen, sondern als Herausforderung auf. Deshalb bleiben sie dran.
  5. Impulskontrolle. Willensstarke werden nicht Opfer plötzlicher Impulse („Ach, hat doch eh‘ kein Wert!“), Ablenkungen, Versuchungen, innerer Kämpfe oder Zerrissenheit.

Der Wille ist immer da

Das Gute an diesem Katalog: Jede dieser fünf Willensstärken lässt sich trainieren. Betrachten wir zum Beispiel die letzte, die Impulskontrolle.

Wenn wir etwas wollen, aber nicht tun, leiden wir nicht an einem „schwachen Willen“, sondern – grob gesprochen – an zwei Willen: Der eine will es, der andere eher nicht.

Wenn uns der Impuls kontrolliert

Jasmin sollte zwar unbedingt mit ihrem Boss sprechen, sie will es auch einerseits. Andererseits will sie keinen Anraunzer riskieren. Dieser Impuls hält sie von der klärenden Aussprache ab – unbewusst.

Der Impuls kontrolliert sie – anstatt umgekehrt. So ist sie innerlich hin und her gerissen und kneift. So lange bis sie sich den unbewussten Willenskiller bewusst macht. Dann verliert er seine Macht. Jasmin sagt sich:

Zwei Seelen in einer Brust

„Einerseits will ich eine Reduktion meiner Arbeitsbelastung – andererseits fürchte ich die Wut meines Chefs. Also sage ich eben so Nein, dass er mir nicht böse sein kann!“

Goethes „zwei Seelen wohnen, ach, in meiner Brust“ können Ihren Willen nicht schwächen, wenn Sie beide in Verhandlung miteinander treten lassen. Das nennt man auch inneren Dialog.

Immer gut drauf

Nichts schwächt den Willen schneller als miese Stimmung. Schon das Gefühl „Das muss ich jetzt auch noch machen!“ ist Gift für den Tatendrang. Einfacher Trick aus dem Mood Management (s.o. 3.): Ersetzen Sie „Ich muss!“ durch „Ich will!“

Blödsinn? Ja, wenn Sie das lesen. Das bringt es auch nicht. Das sollten Sie sagen. Suchen Sie sich eine ungeliebte Aufgabe aus und sagen Sie einfach stur, zum Beispiel:

Der Wille als Muskel

„Ich will mit dem schwierigen Kunden reden!“ Nicht nachdenken! Einfach halblaut sagen. Und wiederholen. Zehn, zwölf, zwanzig Mal.

Beobachten Sie den Effekt: Der Wille ist ein Muskel. Je öfter Sie Sit-ups machen, desto wohldefinierter werden Ihre Bauchmuskeln. Dabei ist völlig egal, was Sie denken: Hauptsache ausreichend Wiederholungen. Sagen Sie nur oft genug „Ich will!“ – und Sie wollen wirklich.

Mehr Informationen? Nutzen Sie unsere E-Kurse & persönliche Beratung


E-Kurse Beratungberufebilder

Der Debatten-Monitor bündelt das Feedback von 2 Mio. Nutzern auf 100 Social-Media-Kanälen (Übersicht) zu unseren Beiträgen. Sie wollen hier kommentieren? Bitte die Debatten-Regeln einhalten, Beiträge müssen freigeschaltet werden. Fotos sind via Gravatar möglich, Ihre eMail-Adresse bleibt geheim.

Feedback-Statistik:

  1. 1307 Leser nach Google Analytics
  2. 25 mal Feedback insgesamt
  3. Debatte zu diesem Beitrag folgen
  4. Allen Debatten folgen
  5. Debatten per eMail abonnieren (Link hier eintragen!)

Meistdiskutiert letzter Monat:

  1. Simone Janson
    Simone Janson

    Volition – Willenskraft 2/3: Die 5 Kennzeichen von Willensstärke (Beitrag via Twitter) vOEdj06ANX #Erfolg #Management

  2. Cornelia Topf
    Cornelia Topf

    Die 5 #Kennzeichen der #Willenskraft

  3. Cornelia Topf
    Cornelia Topf

    RT @SimoneJanson: Volition – Willenskraft 2/3: Die 5 Kennzeichen von Willensstärke –

  4. Simone Janson

    Volition – Willenskraft 2/3: Die 5 Kennzeichen von Willensstärke –

  5. KompetenzPartner

    Volition – Willenskraft 2/3: Die 5 Kennzeichen von Willensstärke: Woran erkennen Sie Menschen … #Beruf #Bildung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.