EnglishGerman

Die Macht der versteckten Signale - Teil 9: Auf der selben Wellenlänge?



Voriger Teil Nächster Teil



Top20 deutscher Bloggerinnen, referenziert in ZEIT, Wikipedia & Blogger-Relevanz-Index, Seit 15 Jahren Wandel der Arbeitswelt: Beratung, Bücher, News-Dienst Best of HRSeminare & Locations.
Bildrechte: Bildmaterial im Rahmen einer Kooperation kostenlos zur Verfügung gestellt von Shutterstock.

Wenn sich zwei gut verstehen, erkennt das ein guter Beobachter auch aus der Ferne, ohne die Worte zu hören. Die beiden sind sich zugewandt, ihre Körperhaltung ist entspannt, keiner stört das Gespräch durch fahrige Bewegungen.

mirror


Hier schreibt für Sie: Dr. Gabriele Cerwinka ist Gesellschafterin der Schranz & Cerwinka OEG. Profil

Hier schreibt für Sie: Gabriele Schranz ist Gesellschafterin der Schranz & Cerwinka OEG; Wien – Zürich. Profil

Weitere Infos & Leistungen? Werden Sie Mitglied oder profitieren Sie von unserem regelmäßigen Newsletter!

Wie ein Spiegel

Die Körperhaltung ist ähnlich, fast spiegelverkehrt, alle Bewegungen wirken synchron. Die beiden sind erkennbar auf einer Wellenlänge. Wer sich so im Einklang mit dem anderen befindet, der tendiert dazu, auch die Haltung des anderen zu spiegeln.

Legt der eine den Kopf leicht schief, tut dies unmerklich auch der andere. Verschränkt der eine die Arme, tut es der andere auch – kein Zeichen von Abwehr, sondern vielleicht nur Übereinstimmung darüber, dass der Punkt etwas heikel ist, und das für beide. Sie sprechen nicht nur mit Worten eine gemeinsame Sprache.

Auf Augenhöhe?

Anders verhält es sich, wenn diese Harmonie bewusst gestört wird. Das passiert genau dann, wenn sich plötzlich ein Gesprächspartner zur Seite dreht, dem anderen die Knochenseite zuwendet. Die Gesprächswellen prallen ab, werden zurückgeworfen. „Ich nehme deine Botschaft nicht an, ich schicke sie zurück!“

Eine wichtige Voraussetzung für dieselbe Wellenlänge ist auch die jeweilige Sprechposition der einzelnen „Sender“. Unsere Kommunikation ist zum Beispiel allein dadurch gestört, dass ein Gesprächspartner sitzt und der andere steht. Wenn wir uns nicht auf gleicher Höhe befinden, ist der Aufwand für ein gutes Gesprächsklima ungleich größer.

Klare Fronten

Diese Barriere kann in Gesprächssituationen auch bewusst eingesetzt wer- den. Der Chef, der auf seinem „Thron“ sitzt, während der Besucher mit dem „Büßerstuhl“ Vorlieb nehmen muss, will von Anfang an klare Fronten schaffen.

An einem gleichrangigen Gesprächspartner ist ihm wohl nicht gelegen. Über- und Unterordnung soll klar festgelegt sein.

Ähnlich verhält es sich bei den typischen „Amtsgesprächen“: Einer – der „Bittsteller“ – steht vor dem Tisch des „allmächtigen Beamten“ und muss sich leicht vorneigen, um sein Anliegen vorzutragen – kein guter Start in ein Gespräch!

Kritik aus der überlegenen Position

Andererseits lässt sich von oben herab aber auch leicht in aggressivem Ton argumentieren. Steht ein Mitarbeiter neben einem am Schreibtisch sitzenden Kollegen, kann er in dieser Position seine Kritik aus einer überlegenen Position äußern.

Bleibt der Kollege sitzen und weicht vielleicht auch noch vor dem verbalen Angriff zurück, indem er noch weiter in seinen Stuhl versinkt, hat der Aggressor Oberwasser.

Mehr Informationen? Nutzen Sie unsere E-Kurse & persönliche Beratung


E-Kurse Beratungberufebilder

Sie wollen hier kommentieren? Bitte die Debatten-Regeln einhalten, Beiträge müssen freigeschaltet werden. Ihre eMail-Adresse bleibt geheim. Mehr Informationen zur Verwendung Ihrer Daten und wie Sie dieser widersprechen können, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

  1. Debatte zu diesem Beitrag folgen
  2. Allen Debatten folgen
  3. Debatten per eMail abonnieren (Link hier eintragen!)
  1. KompetenzPartner

    Die Macht der versteckten Signale – Teil 9: Auf der selben Wellenlänge?: Wenn sich zwei gut ve... #Beruf #Bildung

  2. New Search

    RT @Berufebilder: Die Macht der versteckten Signale - Teil 9: Auf der selben Wellenlänge? -

  3. Simone Janson

    Die Macht der versteckten Signale - Teil 9: Auf der selben Wellenlänge? -

  4. Berufebilder

    Die Macht der versteckten Signale - Teil 9: Auf der selben Wellenlänge? -

  5. Simone Janson

    Die Macht der versteckten Signale - Teil 9: Auf der selben Wellenlänge? -

  6. Berufebilder

    Die Macht der versteckten Signale - Teil 9: Auf der selben Wellenlänge? -

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hiermit akzeptiere ich die Debatten-Regeln und die Datenschutzbedingungen mit der Möglichkeit, der Verwendung meiner Daten jederzeit zu widersprechen.