Unsere Bücher weltweit in Medien, Buchhandel und Bibliotheken

Unsere Bücher werden weltweit in Buchhandlungen und Bibliotheken gelesen – u.a. in der Deutschen Nationalbibliothek, Amazon, Apple iBookstore, Google Play, Weltbild, Hugendubel, Barnes und Nobel – und vielen anderen. Nachfolgend finden Sie eine detaillierte Übersicht:

Unsere Bücher weltweit in Medien, Buchhandel und Bibliotheken Unsere Bücher weltweit in Medien, Buchhandel und Bibliotheken

Kunden- und Pressestimmen zu unseren Büchern im Überblick

Zur Übersicht

IT Recruiting & Fachkräftemangel

Zur Übersicht

hrm.at: Kürzlich auf einem Start-up-Event: Ein junger Entwickler, übrigens in Festanstellung bei einem Konzern, klagte mir sein Leid: „Ach diese blöden Personaler, dauern nerven sie einen bei Xing mit ihren Anfragen, man wird sie gar nicht mehr los!“ Eine Arbeitsmarktuntersuchung des IT-Branchenverbandes BITKOM zeigt etwa, dass allein in Deutschland pro Jahr circa 55.000 IT-Stellen unbesetzt bleiben. In Österreich arbeiten laut dem Fachverband Unternehmensberatung und Informationstechnologie der Wirtschaftskammer Wien 61.000 Menschen als unselbstständig Beschäftigte im IT-Bereich (Stand 2016). Mehrere Tausend IT-Stellen sind hierzulande unbesetzt. Je nach Quelle variieren die Schätzungen zwischen 3.000 und 5.000.

Da ist es kein Wunder, dass nicht wenig Headhunter versuchen, potenzielle Kandidaten über soziale Netzwerke anzusprechen – und zum Jobwechsel zu bewegen. Active Sourcing, so nennt sich diese Methode, ist beliebt, aber in Fachkreisen nicht unumstritten, gerade wegen ihrer datenschutzrechtlichen Relevanz. Dass für viele Entwickler Personaler aber mittlerweile ein rotes Tuch sind, hat andere Gründe: Die Art der Ansprache.

ITler von Personalern genervt

Das meint nicht großflächige Plakate mit Code-Formeln, die zu einer Bewerbungsseite führen – eine Kampagne, die das Düsseldorfer Unternehmen Trivago unlängst durchführte und die bei der Zielgruppe allenfalls für ein höhnisches Grinsen sorgte. Vielmehr geht es um die Art und Weise der gesamten Kommunikation mit potenziellen  Bewerbern.

Dazu gibt es Untersuchungen: Für eine Studie befragte das Centre of Human Resources Information Systems (CHRIS) der Universität Bamberg gemeinsam mit der Karriereplattform Monster die Top-1.000-Unternehmen und die 300 größten Unternehmen aus der IT-Branche in Deutschland. Die Ergebnisse wurden mit den Resultaten des Nutzungsverhaltens und den Einschätzungen von mehr als 2.800 Kandidaten verglichen.

Die Befragung hinsichtlich der Ansprache von Bewerbern zeigt: Gerade IT-Fachkräfte sind von Personalern beziehungsweise Headhuntern regelrecht genervt, weil sie zu viele uninteressante Anfragen mit unpassenden, standardisierten Ansprachen erhalten oder gar fürchten, ihr aktueller Arbeitgeber bekommt dies mit. Als Ergebnis meiden zwei von zehn Bewerbern den Kanal zukünftig, 16 Prozent löschen entsprechende Nachrichten ungelesen und vor allem Männer reden schlecht über Spammer. Kein gutes Selbstmarketing also für Unternehmen auf der Suche nach Mitarbeitern.

Die Entwicklerplattform Stack Overflow befragt jährlich circa 100.000 Entwickler aus 183 Ländern und Regionen unter anderem zu ihrer Ausbildung, Zukunftsplänen bevorzugte Technologien und Erwartungen an ihren Job und Arbeitgeber. Das Gehalt hat bei den meisten Befragten hohe Priorität, aber auch flexible Arbeitszeiten, Work-Life-Balance und Weiterentwicklungsmöglichkeiten spielen für Entwickler eine wichtige Rolle bei der Wahl ihres Arbeitgebers.

Art der Ansprache entscheidet

Auch hier ist die Ansprache entscheidend, wie Stefan Schwarzgruber, bei Stack Overflow zuständig für die Geschäftsentwicklung im DACH-Markt, erläutert: „Grundsätzlich sind Entwickler und Recruiter unterschiedliche Menschentypen, laut Umfrage finden zwölf Prozent der Entwickler Recruiter sogar nervig.“ Wer Entwickler gewinnen wolle, müsse sich daher vorab bisherige Projekte genau anschauen und in seinem Anschreiben darauf Bezug nehmen. „Der Kandidat sollte merken, dass Sie Wert auf seine Arbeit und Person legen. Flapsige Marketing-Ansprache alla ‚Coding-Guru Wanted‘ bringt eher wenig. Besser: konkret auf Stellenbeschreibung, Vergütung und die Erfahrung des Wunschkandidaten eingehen“, empfiehlt Schwarzgruber.

Möglich aber, dass bei vielen Unternehmen der Leidensdruck, IT-Fachkräfte zu finden, noch nicht hoch genug ist: Ich denke da nur an die aufgeregte Diskussion um den IT-Unternehmer Illja Maditsch, promovierter Virologe, Informatiker und Gründer des Wissenschaftler-Netzwerks Research-Gate. Er war zu einer Sitzung und Phototermin des Digitalrates mit Bundeskanzlerin Angela Merkel in Shorts und Supermann-Kapper erschienen. Wäre Herr Maditsch so zu einem Jobinterview erschienen – hätten ihn vermutlich trotzt angeblichem Fachkräftemangel einige Personalverantwortliche sofort aussortiert.

Und auch Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten sind ein ständiges Diskussionsthema unter Arbeitgebern. Denn die wollen häufig möglichst wenig in die Weiterentwicklung gerade ihrer IT-Mitarbeiter investieren, aus Angst, die Konkurrenz wirbt diese dann ab. Gleichzeitig wird aber Eigeninitiative zu wenig gewürdigt: Mehr als 90 Prozent der befragten Entwickler geben in der Stack-Overflow-Umfrage an, dass sie sich neue Programmiersprachen, Frameworks oder Tools selbst außerhalb ihrer formalen Ausbildung beigebracht haben. Das ist auch sinnvoll, denn so schnell wie sich Technologie heute entwickelt, findet sie in keinen Studienplan Eingang. Doch vor allem deutsche Arbeitgeber tun sich schwer dabei, alternative Bildungswege wie Onlinekurse und Programmiererfahrung gleichwertig zum Studienabschluss anzuerkennen. Damit würden Sie ihren Kandidatenpool aber erheblich vergrößern. Solange Unternehmen mit derart blinden Flecken im Recruiting agieren, scheint der Fachkräftemangel noch nicht groß genug zu sein.

Literaturtipp:

IT-Recruiting & Fachkräftemangel. Hrsg. von Simone Janson. Verlag Best of HR – Berufebilder.de, 2019.

 

Dennis Schenkel auf amazon.de: Die Arbeitswelt und der Arbeitsmarkt haben sich massiv verändert. Gute Bewerber können sich fast schon aussuchen wo sie arbeiten wollen und diktieren regelrecht die Rahmenbedienungen. Doch stellt sich vielen Unternehmen die Frage, wie sie überhaupt an solche Talente gelangen. Besonders im IT- und Digital-Sektor.

Die Antwort ist für die meisten Unternehmen noch sehr unangenehm. Recruiting kann in Zeiten des Fachkräftemangels nicht so durchgeführ werden, wie es die vergangenen Jahrzehnte lief. Es braucht neue Ideen und Methoden.

Dieses Buch gibt genau die richtigen Anstöße zum Umdenken, um diese noch recht verstaubte Welt des Recruitings in die Gegenwart zu holen. Weg vom Stellenanzeigen-Spaming, hin zu Employer Branding mit Mehrwert. Kreativität und Agilität ist gefragt. Starre Strukturen und Prozesse bremsen hingegen das Potenzial unzähliger HR-Abteilungen unnötig aus.

Aus meiner Sicht ist dieses Buch eine absolute Empfehlung für jeden Menschen, der sich mit modernen Recruiting und dem Überwinden des Fachkräftemangels beschäftigt. Auch außerhalb der IT-Branche.

Erstmals Chef! Vom Mitarbeiter zur Führungskraft

Zur Übersicht

Amazon-Kunde: Da hat man ihn endlich bekommen – den begehrten Job des Vorgesetzten und dann ist alles anders als erhofft. Die ehemaligen Kollegen meiden einen, mit der neuen Rolle und den neuen Aufgaben ist man komplett überfordert. Am liebsten würde man alles rückgängig machen. Aber das ist – zumindest ohne Gesichtsverlust – auch nicht mehr möglich. Also macht man einfach so weiter. Bei vielen kommt nach der ersten Freude „Juhuu, endlich Chef“ die Ernüchterung. Genau hier setzt dieses Buch an und zeigt konkret auf, was man tun kann, um nach der anfänglichen Euphorie tatsächlich Stück für Stück persönlich in die neue Führungsrolle hineinzuwachsen. Da ich gerade selbst in dieser Phase stecke, kam das Buch just in time und ich habe es tatsächlich in einem durchgelesen. Die unterschiedlichen Sichtweisen bieten sich aber auch für eine gezielte Lektüre zu einzelnen Themen oder Problemfeldern an. So gesehen also für alle, die sich auf dem Weg vom Mitarbeiter zur Führungskraft befinden, in der täglichen Praxis sehr spannend und hilfreich!

[BEST PRACTICE] Führung fit für die Zukunft

Zur Übersicht

Jan-Thomas-Otte bei amazon.de: Wer fragt, der führt… so lautet ein allgemeiner Glaubenssatz. Und die Journalistin Simone Janson versteht es, Experten zu befragen und Antworten auf drängende Fragen zu finden. Empfehlung!

Dennis Schenkel bei amazon.de: Das Bild von guten Führungskräften hat sich in den vergangenen Jahren schon stark verändert und wird sich in den nächsten Jahren weiter massiv verändern. Zahlreiche Rahmenbedingungen werden durch die Digitalisierung verändert und zeitgleich strömen neue Generationen auf den Arbeitsmarkt, die eine zunehmend anti-autoritäre Einstellung teilen und eine gänzlich neue Definition von „Arbeit“ vertreten.

All diese Faktoren führen dazu, dass der Begriff der Führung und die Aufgaben von Führungskräften sich stark wandelt. So gehört es heute wie selbstverständlich zu den Aufgaben einer Führungskraft mit gutem Beispiel voran zu gehen, statt aus sicherer Entfernung Anweisungen zu erteilen. Die Führungskraft wird zum Vorbild und muss einer Vielzahl an unterschiedlichsten Rollen gerecht werden.

Diese Veränderung verlangt Führungskräften viel ab. Es gilt sich stets weiterzuentwickeln und feinfühlig auf die Entwicklungen innerhalb und außerhalb des Unternehmens reagieren zu können. Empathie und Aufopferungsbereitschaft für die eigenen Untergebenen werden zu unerlässlichen Eigenschaften.

Dieses Buch bietet einen Wunderbaren Einblick in die neue Welt der Führung. Es verdeutlicht anhand von zahlreichen Beispielen, was es für eine erfolgreiche Führungskraft braucht, die sowohl von der Geschäftsführung, als auch von den Untergebenen geschätzt wird.

Aus meiner Sicht ist dieses Buch absolut für angehende und alt eingesessene Führungskräfte zu empfehlen.

Mitarbeiter-Gespräche & Jobinterviews führen

Zur Übersicht

Kathrin Kapellner bei amazon.de: Ich finde es spannend, zu einem Thema ganz unterschiedliche Aspekte und zum Teil auch kontroverse Meinungen zu lesen. So eine Vielfalt bietet das Buch von Simone Jansen. Nachdem ich ihren Karriere- und HR-Blog berufebilder.de schon länger verfolge, finde ich die eBooks eine wertvolle Zusammenfassung einzelner Gebiete, wie beispielsweise auch das hier mit dem Schwerpunkt Mitarbeitergespräche führen. Vom Bewerberinterview bis zu schwierigen Führungssituationen gibt es umfassende Infos, Checklisten, Best Practice und sogar Arbeitsmaterialien in Form von eKursen. Vielfalt also in jeder Beziehung. Empfehlenswert!

Frauen! So geht Erfolg

Zur Übersicht

Bettina Viola Barth auf Amazon:

Auch in der heutigen Zeit fällt es noch schwer, als Frau beruflich Fuß zu fassen und insbesondere Führungspositionen in Unternehmen einzunehmen. Mögliche Schwangerschaften sind da nur eines von vielen altbewährten Klischees, die Frauen angeblich hindern.

Simone Jason bloggt seit bereits erfolgreich zum Thema Frauen im Beruf und schafft mit ihrem Portal „Best of HR – Berufebilder.de“ Fakten und einen Informationspool, der sich sehen lassen kann. Seit Jahresbeginn kann man sich mit dem Buch „Frauen! So geht Erfolg, Tipps für Karriere & Business von zwei Staatschefinnen bis zur Managerin mit sechs Kindern: Checklisten Beispiele Vorlagen“ eine wirklich gute Grundlage für künftigen beruflichen Erfolg schaffen. Das Buch hat mich mit seiner Komplexität und seinem Aufbau dermaßen beeindruckt, das mir ehrlich gesagt nach dem ersten Mal die Worte fehlten und ich es direkt ein zweites Mal lesen musste.

Normalerweise wird ein Buch einen geradlinigen Weg gehen, hier hingegen steigen wir tief in die Problematik der Frauen im Beruf im 21. Jahrhundert ein.

Simone Janson schafft es gekonnt, anhand von vielschichtigen Beispielen eben nicht nur eine Perspektive darzustellen. Aber nicht nur Beispiele machen die Qualität dieses Buches aus, sondern konkrete und bündig zusammengefasste Tipps, die man direkt umsetzen kann. Meines Erachtens nach ist dieses Buch ein absolutes Muss für jede Frau und auch für jeden Mann, der beruflich durchstarten möchte, denn das Buch enthält zahlreiche Checklisten und Fragen die man sich stellen sollte, um selbstreflektiert und effizient arbeiten zu können. Zeitlich passend habe ich dieses Buch mehrfach gelesen, als ich in einem jungen Unternehmen, geleitet von einer Frau, Praktikum gemacht habe und dafür zwei Stunden nach Hamburg pendelte. Mir hat es wirklich geholfen, mich morgens auf den Arbeitstag einzustimmen und mir auch wichtige Fragen zu stellen, auf die von alleine vielleicht nicht gekommen wäre.

Strategien gegen Mobbing

Zur Übersicht

Roter Reiter / Managementbuch.de: Laut der aktuellen Studie „Mobbing und Cybermobbing bei Erwachsenen und die allgegenwärtige Gefahr“ des Bündnisses gegen Cybermobbing wird jeder dritte Erwachsene mindestens einmal im Leben gemobbt, 57 Prozent der Mobbingfälle finden am Arbeitsplatz statt. Unternehmen stehen verschiedene Möglichkeiten offen, um das strukturelle Mobbing am Arbeitsplatz durch eine offene und transparente Kommunikation einzudämmen. Das von Simone Janson als Herausgeberin veröffentlichte Buch zeigt in ihrem kurzweiligen Ratgeber „Strategien gegen Mobbing“, wie Mitarbeiter sich schon mit kleinen psychologischen Tricks und einem schnellen Eingreifen erfolgreich wehren können.

Mobbing am Arbeitsplatz schadet dem ganzen Unternehmen

Mobbing ist für Unternehmen ein No-Go. Heute braucht es mehr denn je kreative Mitarbeiter, die Probleme offen ansprechen und neue Ideen beisteuern, um innovativ zu wirken. Ob das gemeinsame Tuscheln unter Arbeitskollegen, der cholerische Vorgesetzte oder die eine Mitarbeiterin, die ihrer Kollegin immer wieder Steine in den Weg legt – Mobbing zerstört die notwendige positive Atmosphäre. Dazu gehören auch überholte Hierarchiestrukturen. Wer damit rechnen muss, vom Vorgesetzten zusammengestaucht zu werden, weil ein Termin verschoben werden musste oder das Projekt nicht den gewünschten Verlauf nimmt, der macht sich klein. „In den Zeiten der Industriegesellschaft führte ein Klima der Angst bisweilen noch zum Erfolg, da damals die Arbeiter nicht denken, sondern nur spuren mussten“, erklärt Anne M. Schüller, Autorin mehrerer Wirtschaftsbücher. „Untergebene allerdings, die wie Marionetten ihr Standardprogramm abspulen, können Unternehmen kaum mehr gebrauchen.“ Die Management-Beraterin erklärt in ihrem Beitrag, wie Angst zum größten Leistungskiller in Unternehmen wird.

Psycho-Tricks und effektive Techniken gegen Mobbing

Es folgen weitere Beiträge, die den Leser für Mobbing-Situationen am Arbeitsplatz sensibilisieren und schnelle Hilfestellung bieten. Markus Hornung beleuchtet die 10 Top-Killerphrasen, die Führungskräfte niemals nutzen sollten, um Mitarbeiter vermeintlich zu unterstützen. Dr. Matthias Nöllke wiederum stellt Techniken vor, wie Mitarbeiter sich effektiv gegen hämische Angriffe wehren können. Schon einmal die Umarmungstechnik ausprobiert? Wenn Ihnen ein Kollege schräg kommt oder Sie mit einer provokanten Aussage herausfordert, dann umarmen Sie ihn einfach. Die Wirkung ist verblüffend. „Sie treten souverän aus der Situation heraus – und lassen den andern ziemlich schlecht aussehen“, erklärt Nöllke. Den nächsten Spruch lässt der Kollege dann sicher stecken.

Roter-Reiter-Fazit

Der Ratgeber für Mobbing am Arbeitsplatz besteht aus mehreren kurzweiligen Beiträgen, die das Thema von verschiedenen Seiten beleuchtet: Cybermobbing, Mobbing durch Vorgesetzte und Konflikte mit Kollegen sind Themen. Es werden aber auch Lösungen wie etwa Mediation, eine positive Streitkultur oder die Methode der Transaktionsanalyse vorgestellt. Zum Ratgeber gehört außerdem ein eKurs mit Worksheet zum Durcharbeiten. Empfehlenswert!

[BEST PRACTICE] Erfolgreich Managen

Zur Übersicht

KiCQ bei Amazon.de: Mit Manage(r)n hat dieses eBook nur insofern etwas zu tun, als dass namhafte Unternehmen beleuchtet werden, die wir alle aus den Medien und im täglichen Umgang mit ihren Produkten oder Dienstleistungen kennen. Außergewöhnliche Erfolgsgeschichten werden erzählt. Vor allem aber werden Menschen gezeigt, die es geschafft haben, andere Menschen mit einer Idee, einer Vision anzustecken. Persönlichkeiten, die im Scheinwerferlicht stehen und unfehlbar scheinen… letztendlich aber auch nur Menschen sind, die – trotz allem Erfolg, den wir nach Außen wahrnehmen – auch Fehler machen. Diese sehr persönlichen Sichtweisen machen dieses Buch nicht nur fachlich lesenswert, sondern zu einem lebendigen Lesevergüngen weit über das Thema „Erfolgreich Managen“ hinaus.

Raimund bei Amazon.de: „Best practice: Erfolgreich managen“ bietet spannende Einblicke mit einer riesigen Bandbreite an bekannten Persönlichkeiten. Von Reinhold Messner bis Elon Musk erfährt man im vorliegenden Buch, wie erfolgreiche Menschen und Manager ticken. Und das Ganze kurz, knackig und angenehm abwechslungsreich. Nicht nur für Leser aus dem Managementbereich eine klare Weiterempfehlung.

Unsere Bücher weltweit in 300.000 Bibliotheken

Zur Übersicht

Unsere Bücher finden sich in über 300.000 Bibliotheken und nutzen dafür die folgenden Anbieter:

Deutsche Nationalbibliothek

Zur Übersicht

Unsere Bücher werden im Bestand der Deutschen Nationalbibliothek aufgelistet.

Baker und Taylor

Zur Übersicht

Auslieferer aus den USA. Beliefert vor allem institutionelle Kunden wie Bibliotheken, Schulen und Unternehmen, aber auch weitere Händler.

bibliotheca

Zur Übersicht

Anbieter aus den USA. Beliefert Bibliotheken in Deutschland und Schweiz über eine sog. Cloud Library.

Divibib

Zur Übersicht

Die Onleihe  –  Digitale Ausleihportale für Bibliotheken in Deutschland, Österreich und Schweiz sowie des Goethe-Instituts.

EBSCO

Zur Übersicht

Verkauf oder Verleih von Fachliteratur an Bibliotheken weltweit.

OverDrive

Zur Übersicht

Auslieferer aus den USA. Digitale Ausleihmodelle für mehr als 33.000 Bibliotheken und Schulen weltweit, derzeit wird der deutsche Markt stark ausgebaut. Daneben gibt es auch eine OverDrive-App, über das Endkunden den Bibliothekskatalog einsehen können.

Schweitzer Fachinformationen

Zur Übersicht

Verkauf bzw. Mietkauf der eBooks an institutionelle Kunden weltweit über die Plattformen von E-Book-Library (EBL), ebrary und ProQuest eBook Central sowie ebooks.com

Unsere Bücher im welweiten Buchhandel

Zur Übersicht

Amazon Kindle-Shop (amazon.de)

Zur Übersicht

Kauf und Verfügbarkeit der eBooks direkt auf den Kindle Lesegeräten und/oder den Kindle Apps für Windows, OS X, iOS, Android und Blackberry.

Außerdem nehmen wir am Amazon-Abo-Modell Kindle Unlimited teil: Leser können hier unsere eBooks kostenlos lesen.

Zu den Verkaufsgebieten zählen Belgien, Bulgarien, Dänemark, Deutschland, Estland, Finnland, Frankreich, Griechenland, Irland, Italien, Lettland, Liechtenstein, Litauen, Luxembourg, Malta, Niederlande, Österreich, Polen, Portugal, Rumänien, Schweden, Slowakei, Slowenien, Spanien, Schweiz, Tschechische Republik, Ungarn, Vereinigtes Königreich, Zypern

Amazon Kindle-Shop (amazon.com)

Zur Übersicht

Die Anbindung von amazon.com mit den Verkaufsgebieten USA, Kanada, Mexiko, Brasilien sowie Indien, Japan, Australien und Neuseeland ist ebenfalls auf Wunsch möglich.

Google Play Books

Zur Übersicht

Internationaler Vertrieb für eBooks über das Google Play Store.

Apple iBookstore

Zur Übersicht

Kauf und Verfügbarkeit der eBooks direkt aus der iBooks-Applikation (iTunes) auf OS X und iOS.

Eigene Stores in Australien, Belgien, Bulgarien, Dänemark, Deutschland, Estland, Finnland, Frankreich, Griechenland, Irland, Italien, Japan, Kanada, Lettland, Litauen, Luxembourg, Malta, Mexiko, Niederlande, Neuseeland, Norwegen, Österreich, Polen, Portugal, Rumänien, Slowakei, Slowenien, Spanien, Schweden, Schweiz, Tschechische Republik, Ungarn, Vereinigtes Königreich, Vereinigte Staaten von Amerika, Zypern

Barnes und Noble

Zur Übersicht

Verkauf der eBooks über den eigenen Reader nook, im eigenen Webshop sowie der nook-Apps auf Android und iOS.

Verkaufsgebiet: Vereinigte Staaten von Amerika

Kobo

Zur Übersicht

Verkauf der eBooks über den eigenen Reader sowie den eigenen Webshop und Kobo-Apps auf Windows.

Kobo.com ist in über 190 Ländern weltweit vertreten, darunter in Australien, Belgien, Brasilien, Deutschland, England, Finnland, Frankreich, Griechenland, Hongkong, Indien, Indonesien, Irland, Italien, Japan, Kanada, Luxemburg, Malta, Neuseeland, Niederlande, Österreich, Philippinen, Portugal, Schweiz, Singapur, Slowakei, Slowenien, Spanien, Südafrika, Vereinigte Staaten von Amerika, Zypern. Hier eine Übersicht der belieferten Shops:

  • WHSmith (UK)
  • American Booksellers Association – variety of participant websites(USA)
  • Walmart (USA)Angus und Robertson (Australien)
  • Collins (Australien)
  • Rakuten (Japan, USA, Frankreich)
  • La Feltrinelli (Italien)
  • Mondadori (Italien)
  • Livraria Cultura (Brasilien)
  • Chapters Indigo (Canada)
  • FNAC (Frankreich, Spanien, Portugal)
  • PaperPlus (Neuseeland)
  • Gandhi (Mexico)
  • Librería Porrúa (Mexiko)
  • National Book Store (Philippinen)
  • La Central (Spanien)
  • DundR (Türkei)
  • Idefix (Türkei)

tolino-Allianz

Zur Übersicht

Die tolino Allianz hat sich seit dem Markteintritt im März 2013 erfolgreich als eine der führenden Marken für digitales Lesen im deutschsprachigen Raum etabliert.

  • tolino media GmbH und Co. KG (vorm. Pubbles): Verkauf der eBooks über die eigenen Reader und Pads sowie über die angeschlossenen Händler.
  • bol.de: gehört mit Plattformen in Deutschland und den Niederlanden zu Thalia
  • books.ch: gehört zu Orell Füssli Thalia AG
  • buch.de: gehört zu Thalia
  • buecher.de: gehört zu weltbild
  • Hugendubel: mit eigenen Plattformen sowie der Endkundenplattform http://www.ebook.de
  • Libri GmbH: mit den angeschlossenen Buchhandlungen
  • Libris Blz. B.V.: Plattform in den Niederlanden
  • Mayersche Buchhandlung KG: Die Mayersche Buchhandlung ist ein von Jacob Anton Mayer im Jahr 1817 in Aachen gegründetes Buchhandelsunternehmen. Seitdem ist die Mayersche Buchhandlung in Familienbesitz.
  • Osiandersche Buchhandlung GmbH: Die Osiandersche Buchhandlung ist ein 1596 von Erhard Cellius gegründetes und später nach Christian Friedrich Osiander benanntes süddeutsches Buchhandelsunternehmen.
  • otto-media.de: Bei zur Otto-Gruppe gehörenden Plattform Otto Media können Sie Bücher, eBooks, DVDs und Spiele bestellen.
  • Standaard Boekhandel: Plattform in Belgien
  • Thalia: mit eigenen Plattformen in Deutschland, Österreich, Schweiz Stand: Mai 2018
  • weltbild: mit eigenen Plattformen in Deutschland, Österreich, Schweiz

Ciando

Zur Übersicht

Vertreibt eBooks sowohl über einen eigenen Webshop als auch an angeschlossene Händler und Bibliotheken.

  • http://www.ciando.com, http://www.ciando.de, http://www.ciando.at, http://www.ciando.ch, www2.ciando.com
  • Aldi E-Books (www.aldilife.com/ebooks – Medion AG)
  • Hofer E-Books (www.hoferlife.at – Medion Austria GmbH)
  • Amazon Media EU Sarl (www.amazon.de)
  • Aneta Giec-Pacharzyna (ekiosk-online.de, (http://ekiosk-online.ciando.com/)
  • Apple Inc.
  • Auwärter Medien GmbH (e-books.ciando.com)
  • Barnes & Noble, Inc. (www.barnesandnoble.com)
  • Beam GmbH (www.beam-ebooks.de)
  • borro medien GmbH (borromedien.ciando.com)
  • Buchhandlung „Miss Marple´s“ (http://missmarples-books.ciando-shop.com/)
  • buecher.de GmbH & Co. KG (www.buecher.de)
  • CeDe-Shop AG (www.cede.ch)
  • Conrad Electronic SE (http://conrad.ciando.com)
  • Delta X Verlag e.U. (http://deltax.ciando.com)
  • ebuch-laden24.de, Thomas Hackenberg (http://ebuch-laden24.ciando.com)
  • ERNSTER Logistique (ernster.ciando.com)
  • Ex Libris AG (www.exlibris.ch)
  • Georg Blendl Buchhandlung und Antiquariat GmbH & Co. KG (http://bgb-online.ciando.com)
  • Google Ireland Ltd. (www.google.de)
  • Hermann Hrobak (http://eBook25.ciando.com)
  • Hugendbubel Fachinformationen GmbH
  • Mannheimer Morgen Großdruckerei und Verlag GmbH (morgenweb.ciando-shop.com)
  • Markus Mölders – Mediawurm.com (mediawurm.ciando.com)
  • media control GmbH (www.ceebo.de)
  • Michael Gronert (ebook-preishammer.de, http://ebook-preishammer.ciando.com)
  • minibook.eu, Christof Jaufenthaler (en-minibook.ciando.com)
  • minibook.eu, Christof Jaufenthaler (minibook.ciando.com)
  • Morawa Buch und Medien GmbH (www.morawa-buch.at)
  • MyGoodPlace, Alexander Klement (mygoodplace.ciando.com)
  • New Crown Consultants Establishment (www.books-ebook.ciando.com)
  • Onlinebuchhandlung Regula Seiler (www.businessbuch.ch)
  • Petra Lehnert (ebooks-fachzeitungen-de.ciando.com)
  • PBM Psychologie Buch- und Medianhandelsgesellschaft mbH (www.psychologiebuch.de)
  • Quolibris GmbH (www.quolibris.de)
  • SCM Shop Fallersleben, Buchhandlung Andreas König (scm-fallersleben.ciando.com)
  • Shop plus plus GmbH (http://shopplusplus.ciando.com)
  • Solon Buch-Service GmbH (http://solon-buch.ciando.com/)
  • taz Verlags,-und Vertriebs GmbH (taz.ciando.com)
  • Thieme & Frohberg GmbH (www.frohberg.de)
  • ims Internationaler Medien Service GmbH & Co. KG (www.ims.as)
  • Isolagra GmbH (reeedy.ciando.com)
  • Koch, Neff & Volckmar GmbH
  • Lehmanns Media GmbH (www.lehmanns.de)
  • divibib GmbH (www.onleihe.net)
  • ProQuest (www.proquest.com)

beam-ebooks.de

Zur Übersicht

Verkauf über die den eigenen Webshop und über verschiedene Reader-Applikationen wie Stanza (iPhone) oder Aldiko (Android).

ceebo (MediaControl)

Zur Übersicht

Verkauf erfolgt über weitere angebundene Händler und Shops. Über ceebo belieferte Handelspartner sind:

  • Stein’sche Buchhandlung
  • AAVAA Verlag
  • Amahoff Bookstore
  • Ansenso GmbH
  • Antiqua-Online
  • Aquensis Verlag
  • Athene Media Verlag
  • Attatroll Buchladen
  • Besold Buch-Papier
  • Best-Off-Verlag
  • Bildner Verlag (readersplanet.de)
  • bookhit-GmbH
  • Börsenmedien
  • Braunbarth Buchhandlung
  • Buch Handels Kontor
  • Buch und Media
  • Bücher Keuck
  • Buchhandlung Backhaus
  • Buchhandlung Brunner
  • Buchhandlung Georg Blendl
  • Buchhandlung Heyn
  • Buchhandlung Wirthmiller
  • buchmaxx
  • Buchzentrum AG
  • Comelivres AG
  • Connectare Marketing
  • Dieter Kroos
  • EasyBook
  • eBook-Eddie
  • eBook-Fieber
  • eBookSky
  • eBookstr.de
  • Echter Verlag
  • Eins A Medien
  • eLesia Verlag
  • G. Umbreit
  • HörGut! Verlag
  • ImCoSys AG
  • Inkpot UG
  • INTU
  • Jura Buchhandlung Gabriele Haßlocher
  • Kohlibri René Kohl
  • Kubon und Sagner
  • Liesegang
  • Life Media Group
  • Maciej Klimkiewicz
  • Mag. Holger Dominik Steinbichler
  • Massurgo Verlag
  • Metzlersche Buchhandlung
  • Minimax-Verlag Judith Arndt
  • ML Magazine Load
  • My eBooks
  • Neufeld Verlag
  • Neukirchener Verlagsgesellschaft
  • New Crown Consultants Establishment
  • Ökumenisches Presseforum
  • Online-Ebook-Shop.com
  • OnlineKiosk GmbH
  • pferdia tv, Thomas Vogel
  • Pocketbook Readers
  • renabuch.de Antiquariat und Verlagsbuchhandlung
  • Satzwerk Buchhandlung
  • Schulkin GbR
  • snapload
  • Softdistribution
  • Straelener Buchhaus
  • TVZ Theologischer Verlag Zürich
  • unibuch Kassel
  • VARIA System
  • Verlagsanstalt Tyrolia
  • veron Versicherungsmakler
  • Virelin Inc.

libreka!

Zur Übersicht

Verkauf erfolgt über weitere angebundene Händler und Shops. Über libreka! belieferte Handelspartner sind:

buchhandel.de

Zur Übersicht

Über die Endkundenplattform der MVB sind mehr als 800 Buchhandlungen in Deutschland, Österreich und Schweiz angeschlossen

Marketingverbund Österreich

Zur Übersicht

Angebunden sind stationäre Buchhandlungsunternehmen in Österreich und Südtirol mit zahlreichen Filialen:

  • Burgenland Buchhandlungen: Desch-Drexler, Nentwich
  • Niederösterreich Buchhandlungen: Alexowsky, Bücher-Schütze, Bücherstube Horn, Schmidl, Spazierer, Thiel, Zweymüller
  • Oberösterreich Buchhandlungen: Joh. Haas, Neugebauer, Veritas
  • Salzburg Buchhandlungen: Motzko, Pfeifenberger, Rupertus
  • Steiermark Buchhandlungen: Freudensprung, Plautz, Stadtbuchhandlung Liezen
  • Wien Buchhandlungen: Bestseller im EKAZENT-Hietzing, Bestseller Millennium City, Freudensprung GmbH, ÖBV, Südwind Buchwelt
eBuch

Zur Übersicht

Mit ca. 600 Mitgliedsbuchhandlungen

G. Umbreit GmbH und Co. KG

Zur Übersicht

Mit diversen angeschlossenen Buchhandlungen

Sack Mediengruppe – Fachmedien

Zur Übersicht

Sack Fachmedien aus Düsseldorf ist als Fachbuchhandlung bereits seit 1927 spezialisiert auf Recht, Wirtschaft und Steuern.

Weitere kleinere Buchhandlungen

Zur Übersicht

libreka! beliefert darüber hinaus zahlreiche weitere kleinere Verlage und Buchhandlungen:

  • Alexowsky  –  Bücher, Papier, Spiele
  • Alpha Buchhandlung
  • Alpha Buchhandlung Mannheim
  • Asaph Buch- und Musikvertrieb GmbH
  • Athesia Buch GmbH
  • Besold Buch – Papier e.V.
  • BRUNNEN BIBELPANORAMA
  • Brunnen Verlag GmbH
  • Buchgemeinschaft Meran
  • Buchhandlung Brunner GmbH
  • Buchhandlung Dynamis
  • Buchhandlung Franz Dim GmbH
  • Buchhandlung Johannes Heyn
  • Buchhandlung Kisch und Co.
  • Buchhandlung Wirthmiller
  • buchwelten Mag. (FH) Herta Emmer GmbH
  • Carl Hübscher GmbH
  • ceBooks
  • Deutsche Bibelgesellschaft
  • DocCheck Medical Services
  • dradiwaberl uni-buchladen
  • E-COON
  • Ennsthaler GmbH undCo. KG
  • Fachbuch Richter
  • Facultas Verlags- und Buchhandels AG
  • GES Verlag UG Haftungsbeschränkt
  • Harry Buzzel
  • Heinrich Köndgen GmbH
  • INTU GesmbH
  • Kawohl Verlag
  • Kral-Mödling-Buch GmbH
  • Kuppitsch Buchhandels GesmbH
  • MANZ’sche Verlags- und Universitätsbuchhandlung GmbH
  • Mixtvision Digital GmbH
  • NWB Verlag GmbH und Co. KG
  • OnlineKiosk GmbH
  • Otto u. Hans Lauf. Buchhandlung
  • Ralf Jordan  –  Geschichtlicher Büchertisch
  • Rheinbergbuch
  • S. Toeche-Mittler Verlagsbuchhandlung
  • Schachtner GmbH und Co. KG
  • Schäffer Verlag
  • SEMDOC Fachbuchhandel Neubrandenburg
  • Shop Avanti
  • Spazierer GmbH Buch- und Papierhandlung
  • Tele Entertainment UG
  • Verlagsanstalt Tyrolia
  • Versandbuchhandlung Che und Chandler
  • VUB Printmedia

mlx

Zur Übersicht

Vertriebsnetz, das diverse Webshop-Lösungen und Apps anbietet.

new-ebooks.de

Zur Übersicht

Unabhängiger eBook-Händler.

Numilog

Zur Übersicht

Vertrieb über zahlreiche internationale Plattformen

Pocketbook Readers

Zur Übersicht

Vertrieb von E-Book-Readern und internationaler E-Book-Shop unter obreey.com

Virelin

Zur Übersicht

Betreiber des internationalen E-Book-Shops World of Digitals

Unsere Bücher in Abo- und Flatratemodelle

Zur Übersicht

Neben Bibliothken und dem klassischen Buchhandel werden Abomodelle immer interessanter, bei denen Leser für eine monatliche Summe unbegrenzten Zugang zu allen Büchern haben.

Amazon Kindle Unlimited

Zur Übersicht

Wir nehmen am Amazon-Abo-Modell Kindle Unlimited teil: Leser können hier unsere eBooks kostenlos lesen.

Scribd

Zur Übersicht

US-Leseplattform mit Abonnement-Modell. Über eine App erhält der Leser Zugriff auf eBooks und AudioBooks. Die App kann auf Android, iOS und auch auf dem Kindle Fire installiert werden.

Skoobe

Zur Übersicht

deutsches Abonnement-Modell. Über die skoobe-App (Android und iOS) kann der Leser eBooks ausleihen.

24symbols

Zur Übersicht

Abonnement-Modell aus Spanien, konzentriert sich auch auf den deutschen Markt und kooperiert eng mit den Partnern der Freenet-Gruppe. Das Angebot kann ebenfalls über eine App genutzt werden.

berufebilder