EnglishGerman

Trends von der IFA: Dinge, die die Welt (nicht) braucht


Top20 deutscher Bloggerinnen, referenziert in ZEIT, Wikipedia & Blogger-Relevanz-Index, Seit 15 Jahren Wandel der Arbeitswelt: Beratung, Bücher, News-Dienst Best of HRSeminare & Locations.
Bildrechte:Bildmaterial erstellt von Simone Janson | Best of HR - Berufebilder.de

Gestern war ich auf der IFA. Auf der Suche nach technischen Innovationen, die unsere Arbeitswelt verbessern, fand ich eher jede Menge technische Spielereien, zum teil praktisch, zum Teil sinnlos. Wie zum Beispiel diese Telefonhörer der Firma , sogenannte Pop Phones berufebilder


Hier schreibt für Sie:

 

Simone JansonSimone Janson, deutsche Top20 Bloggerin, Auftritte in ARD, gelegentlich Artikel für WELT, ZEIT, WIWO, t3n, W&V, macht Best of HR – Berufebilder.de & HR-Kommunikation.

Profil


Weitere Infos & Leistungen? Werden Sie Mitglied oder profitieren Sie von unserem regelmäßigen Newsletter!

“So sinnlos, dass es schon fast wieder gut ist”

Die bunten, stylischen Plastikhörer, die man per Kopfhörer-Anschluss mit jedem Computer oder mobilen Gerät verbinden kann, waren allerdings ein regelrechter Publikumsmagnet. Kommentar eines Teenagers: “Das ist schon so sinnlos, dass es schon fast wieder gut ist!”

Eine andere Idee erregte meine Aufmerksamkeit: Die südkoreanische Firma dicapac.com bietet preiswerte Unter-Wasser-Schutzhüllen für elektronische Geräte an – die Kosten liegen so um die 20 Euro.

Taugt das was?

“Das kann ja nichts taugen für den Preis” – denke ich – und frage mich, ob ich das tatsächlich mit meiner Kamera oder meinem Handy ausprobieren möchte.

Tatsächlich haben die Hüllen bei Amazon ganz gute Bewertungen bekommen. Allerdings, die Frage, die sich mir stellt: Wer braucht sowas? Den Wunsch, Unterwasserfotos zu schießen, kann ich ja noch verstehen. berufebilder

MP§ hören beim Schwimmen?

Und tatsächlich hat man, wie mir die freundliche Dame am Stand erklärt, erstmal nur Foto-Taschen hergestellt. Doch jetzt habe man, ganz neu und innovativ, auch Taschen für iPads, Handys und MP3-Player entwickelt.

Mal ehrlich: Wollt Ihr beim Schwimmen Musik hören? Oder sind die Zielgruppe eher Walforscher, die Waltöne aufnehmen wollen? Naja, vielleicht taugen die Hüllen ja für den nächsten Starkregen, nach diesem Sommer eine bedenkenswerte Alternative.

Aber halt, da habe ich was gefunden: Nämlich wie man sich so eine Hülle ganz einfach selbst bastelt (ohne Gewähr!) Hier gehts zur Anleitung!

berufebilder

 

Mehr Informationen? Nutzen Sie unsere E-Kurse & persönliche Beratung


E-Kurse Beratungberufebilder

Der Debatten-Monitor bündelt das Feedback von 2 Mio. Nutzern auf 100 Social-Media-Kanälen (Übersicht) zu unseren Beiträgen. Sie wollen hier kommentieren? Bitte die Debatten-Regeln einhalten, Beiträge müssen freigeschaltet werden. Fotos sind via Gravatar möglich, Ihre eMail-Adresse bleibt geheim.

Feedback-Statistik:

  1. 9 Leser nach Google Analytics
  2. 20 mal Feedback insgesamt
  3. Debatte zu diesem Beitrag folgen
  4. Allen Debatten folgen
  5. Debatten per eMail abonnieren (Link hier eintragen!)

Meistdiskutiert letzter Monat:

  1. Holger Froese

    Trends von der IFA: Dinge, die die Welt (nicht) braucht #Business

  2. Liane Wolffgang

    Trends von der IFA: Dinge, die die Welt (nicht) braucht: Gestern war ich auf der IFA. Auf der Suche nach technis…

  3. KompetenzPartner

    Trends von der IFA: Dinge, die die Welt (nicht) braucht: Gestern war ich auf der IFA. Auf der Su… Kommentiert auf Twitter

  4. Simone Janson

    Dinge, die die Welt nicht braucht von der #IFA Pop Phones & Unterwasserhüllen für ipad & ipod

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.