EnglishGerman

Wie Sie Ihren Job zum Traumjob machen: Mit Erfolg & Spaß zum Ziel


Top100 & größtes englisches Blog zum deutschen Arbeitsmarkt (Quellen: DIE ZEIT, Wikipedia, Blogger-Relevanz-Index) mit News-Dienst Best of HR. Wir begleiten Kunden seit 15 Jahren im Wandel der Arbeitswelt - mit Beratung, Seminaren & passenden Locations.
Bildrechte: Bildmaterial erstellt von Simone Janson | Best of HR - Berufebilder.de

Best of HR - Berufebilder

Der wohl wirkungsvollste Weg zum erfüllenden Job ist es, sich da, wo man gerade ist, richtig reinzuknien. Der Spaß kommt mit dem Erfolg dann von selbst. Meint zumindest der Autor des Buches „Die Traumjoblüge“.

Übrigens: Eine Übersicht über die wichtigsten Neuerscheinungen & Bücher im Bereich Karriere finden Sie in unserer Rubrik Business-Bestseller!


Hier schreibt für Sie:

 

85Oliver Ibelshäuser ist Journalist und Inhaber des Redaktionsbüros Text & Vision.

Profil


In diesem Text - mehr im Newsletter!

Such nicht nach dem Traumjob, du hast ihn längst!

Cal Newports Buch „Die Traumjoblüge“ ist der schonungslos ehrliche Gegenentwurf zur Vielzahl der aktuellen „Mach, was dir am besten gefällt, der Rubel rollt dann schon von ganz allein“-Ratgeber.

Wer von besserer Arbeit nur träumt und einer unerreichbaren, nebulösen Vision von Selbstständigkeit nachhängt, verpennt das wahre Leben im „hier“ und „jetzt“: „Folgen Sie nicht Ihrer Leidenschaft, sondern lassen Sie die Leidenschaft Ihnen in Ihrem Bestreben folgen, um so gut zu werden, dass alle es merken.“

Am Erfolg basteln statt Träumen nachhängen

Anhand von vier Regeln zeigt Autor Cal Newport, dass Sie die Suche nach dem vermeintlichen Traumjob, sofort abbrechen können, wenn Sie das Maximum aus Ihrer derzeitigen Arbeit herausholen. Denn wenn Sie Ihre Karriere beflügeln, kommt der Spaß automatisch. Der Erfolg und das Geld sowieso.

Die erste Regel „Folge nicht deiner Leidenschaft“ ist die radikalste. Newport macht deutlich, dass „Autonomie, Kompetenz und Zugehörigkeit“ die Voraussetzung für mehr Lust auf Arbeit bilden. Denn „Leidenschaft stellt sich von allein ein, wenn man seinen Job beherrscht.“

Häufen Sie Karriere-Kapital an

Im „Karrierekapital“, das Sie im Laufe Ihres beruflichen Werdegangs anhäufen, sieht Newport den Schlüssel zur bestmöglichen Zufriedenheit im Job. Einfach ausgedrückt „so gut sein, dass es jeder merkt.“ Und das geht so:

  • Kernkompetenzen erweitern
  • Engagement zeigen
  • Seltene und kostbare Fähigkeiten aneignen, die Sie anbieten können

Mit leistungsorientierter Lerntechnik zum Erfolg

Wie Sie dahinkommen? Mit einer „leistungsorientierten Lerntechnik“, die Ihnen Newport anhand vieler Fallbeispiele und persönlicher Erfahrungen näherbringt.

Fazit: Cal Newport hat sein Buch „Die Traumjoblüge“ für alle geschrieben, die regelmäßig frustriert die Stellenanzeigen scannen – ohne zu ahnen, dass die aktuelle Arbeit genau richtig ist. Sofern man lernt, die Chancen zu erkennen und zu nutzen, die direkt vor der Nase liegen.

Mehr Informationen? Nutzen Sie unsere E-Kurse & persönliche Beratung


E-Kurse Beratungberufebilder

Der Debatten-Monitor bündelt das Feedback von 2 Mio. Nutzern auf 100 Social-Media-Kanälen (Übersicht) zu unseren Beiträgen. Sie wollen hier kommentieren? Bitte die Debatten-Regeln einhalten, Beiträge müssen freigeschaltet werden. Fotos sind via Gravatar möglich, Ihre eMail-Adresse bleibt geheim.

Feedback-Statistik:

  1. 44 Leser nach Google Analytics
  2. 2 Kommentare/Pings/Tweets
  3. 0 Shares & Likes auf Facebook
  4. 0 Shares & Likes auf LinkedIn
  5. 0 Shares & Likes auf Xing
  6. 0 Shares & Likes auf GooglePlus
  7. 0 Shares & Likes auf Pinterest
  8. Debatte zu diesem Beitrag folgen
  9. Allen Debatten folgen
  10. Debatten per eMail abonnieren (Link hier eintragen!)

Meistdiskutiert im letzten Monat:

  1. Kerstin Boll

    Der Titel spricht mir aus dem Herzen: „Die Traumjoblüge“ #Buchtipp

  2. Simone Janson (SimoneJanson)

    Wie Sie Ihren Job zum Traumjob machen: Mit Erfolg & Spaß zum Ziel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.