EnglishGerman

Teamarbeit Diversity & Mixed Leadership - 3/3: Klassische Führungs-Irrtümer



Voriger Teil



Top20 deutscher Bloggerinnen, referenziert in ZEIT, Wikipedia & Blogger-Relevanz-Index, Seit 15 Jahren Wandel der Arbeitswelt: Beratung, Bücher, News-Dienst Best of HRSeminare & Locations.
Bildrechte: Bildmaterial im Rahmen einer Kooperation kostenlos zur Verfügung gestellt von Shutterstock.

Einer der grundlegenden Irrtümer des mixed Leadership: Männliche und weibliche Führungskräfte müssen sich „schon irgendwie vertragen“ und sich „doch bitte hauptsächlich auf die Sachaufgabe konzentrieren .“ Quatsch! Um erfolgreich zusammenzuarbeiten, müssen sie die Sprache des anderen verstehen - und danach handeln.

Teamarbeit Diversity & Mixed Leadership - 3/3: Klassische Führungs-Irrtümer


Hier schreibt für Sie: Dr. Cornelia Topf ist zertifizierter Businesscoach & internationale Managementtrainerin. Profil

Weitere Infos & Leistungen? Werden Sie Mitglied oder profitieren Sie von unserem regelmäßigen Newsletter!

Venus & Mars

Während Frauen dazu neigen, ohne Not und unaufgefordert Ihre Unzulänglichkeiten zu betonen - „Habe schon hundert Bücher zum Thema gelesen, bin mir aber immer noch unsicher.“ - neigen Männer dazu, mit manchmal grotesk erscheinendem Selbstbewusstsein durch ihren Führungsalltag zu gehen.

Sie haben keine Hemmungen, von „meiner Abteilung“ „meinem Laden“, oder „meinem Team“ zu reden für das „ich“ jemanden einstelle, selbst wenn bei näherem Hinsehen Einstellungsentscheidungen gar nicht von einer einzigen Person getroffen werden.

Die Empathie-Landstraße

Diese Unterschiede gibt es auch in Sachen Empathie. Frauen haben dafür eine Autobahn, Männer eine Landstraße, sagt zumindest Louann Brizendine. Ein emotional dürftiger Mann fällt unter Männern kaum auf, weil er kein Unikat ist. Die Solidarität der emotional magersüchtigen Kollegen trägt ihn.

Männer finden, zuviel Mitgefühl hindert am Siegen, frei nach dem Motto: Ich will und muss meinen Gegner nicht verstehen, sondern platt machen. Frauen dagegen sind oft so verständnisvoll und einfühlsam, dass sie mehr an die Bedürfnisse der anderen als an die eigenen denken.

Profitiert von den Gegensätzen

Und Männer fühlen sich in reinen Männerteams absolut lösungsfähig: Multi-view und multi-task kommen erst ins Blickfeld, wenn Frauen mitwirken, jetzt erst ahnen einige Männer, dass ihnen von den 360 Grad Problemsicht mindestens 180 Grad fehlen, viele von Ihnen sind mit Tunnelblick unterwegs.

Das hilft beim Entscheidungstempo, das verscheucht Zweifel, aber für die Qualität der Lösungen kann es katastrophal sein.

Was Männer & Frauen voneinander lernen können

Teams und Führungskräfte sind erfolgreicher, wenn Männer und Frauen gemeinsam zusammenarbeiten statt gegeneinander - das zeigen mittlerweile auch zahlreiche Studien über Teamarbeit und den Anteil von Frauen in Führungsteams. Ein Überblick über die Ergebnisse von Wissenschaftlern zum Thema.

Männer, zeigt den Mädels, wo ihre Empathie hilfreiche und erträgliche Grenzen überschreitet, wo sie vor lauter Mitgefühle mehr an andere als an sich selbst denken, Mädels, zeigt den Männern, dass nicht nur beides möglich, sondern auch nützlich ist: Verstand und Gefühl. Profitiert von Euren Gegensätzen, ergänzt Euch!

Massachusetts Institute of Technology

Eine im Fachmagazin Science veröffentlichte Studie bestätigt die Vermutung, dass die kollektive Intelligenz der Gruppe tatsächlich größer sein kann als die Summe der Einzellintelligenzen. Die Analyse der Daten ergab, dass Frauen im Team die kollektive Denkleistung im Team statistisch signifikant erhöhten.

„Das war eine Überraschung“, sagt Co-Autor Thomas Malone vom Massachusetts Institute of Technology, die Studie zielte gar nicht darauf ab, einen Geschlechter-Effekt zu erkennen.

Einfühlunsvermögen als Erfolgsrezept

Die Forscher glauben nicht, dass das Geschlecht die entscheidende Variable ist. Vielmehr habe die Studie gezeigt, dass das Arbeiten im Gruppen dann am produktivsten ist, wenn die Teilnehmer soziales Einfühlungsvermögen besitzen. Sie müssen also fähig sein, die Emotionen anderer zu erkennen.

Umgekehrt schadet es der kollektiven Intelligenz, wenn die Diskussion von einer Person dominiert werde, sei sie noch so intelligent. Die Autoren empfehlen deshalb, bei der Zusammensetzung von Teams auf persönliche Qualitäten zu setzten. Wer also ein Untenehmen ruinieren möchte, ruft am besten regelmäßig männliche Runden egomanischer Eierköpfe zusammen.

Was sagt die Forschung?

Studien der Unternehmensberatungen McKinsey und Accenture zeigen, dass Unternehmen mit besonders gut gemischten Teams erfolgreicher arbeiten als die mit einsamen Wölfen an der Spitze. .

Die Unternehmen mit den höchsten Anteil von Frauen in Führungspositionen hatten in den Jahren 2003 bis 2005 einen um 48 % höheren Gewinn (Ebit) als der jeweilige Branchendurchschnitt. Das hat eine Analyse von Mckinsey unter allen börsennotierten Großunternehmen in Europa ergeben.

Die größten Unternehmen Europas in der Analyse

Eine Studie von Accenture kommt zu dem gleichen Ergebnis. Accenture hat die 358 größtem Unternehmen aus 24 Ländern Europas analysiert. Je höher der Anteil von Frauen in Führungspositionen mit Personalverantwortung, umso stärker steigt auch der Profit.

„Mehr Fairness auf dem Arbeitsmarkt, in Unternehmen, in Teams bringt mehr Wohlfahrt für alle.“ ergeben die Analysen von Francine.D. Blau, die den IZA-Preis (Institut zur Zukunft der Arbeit) in Bonn erhalten hat.

Kurz & Knapp

  • Männer und Frauen gebt klare Signale! Lernt die Fremdsprache des anderen!
  • Frag um Himmels willen nach!
  • Der beste Kitt für jedes gemischte Doppel: Gesagt ist wahrscheinlich nicht gemeint.

Mehr Informationen? Nutzen Sie unsere E-Kurse & persönliche Beratung


E-Kurse Beratungberufebilder

Sie wollen hier kommentieren? Bitte die Debatten-Regeln einhalten, Beiträge müssen freigeschaltet werden. Ihre eMail-Adresse bleibt geheim. Mehr Informationen zur Verwendung Ihrer Daten und wie Sie dieser widersprechen können, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

  1. Debatte zu diesem Beitrag folgen
  2. Allen Debatten folgen
  3. Debatten per eMail abonnieren (Link hier eintragen!)
  1. Business-Netz Team

    RT @trainees Erfolg durch Mixed Leadership: Klassische Führungsirrtümer.

  2. Trainee Geflüster

    Erfolg durch Mixed Leadership: Klassische Führungsirrtümer.

  3. luckyjochen

    Serie – Erfolg durch Mixed Leadership: Klassische Führungs ...: Einer der grundlegenden Irrtümer des mixed Leade...

  4. Simone Janson

    Frisch gebloggt: Serie – Erfolg durch Mixed Leadership: Klassische Führungs-Irrtümer

  5. KompetenzPartner

    Serie – Erfolg durch Mixed Leadership: Klassische Führungs-Irrtümer: Einer der grundlegenden Irr...

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hiermit akzeptiere ich die Debatten-Regeln und die Datenschutzbedingungen mit der Möglichkeit, der Verwendung meiner Daten jederzeit zu widersprechen.