Zum Artikel

Besser Arbeiten, Infos nach Wunsch: Wir geben Ihnen Informationen, die Sie wirklich brauchen und engagieren uns für eine bessere und ökologische Arbeitswelt. Als Verlag Best of HR – Berufebilder.de® mit einzigartigem Buchkonzept und eKursen bieten wir über 20 Jahre Erfahrung im Corporate Publishing – mit Kunden wie Samsung, Otto, staatlichen Institutionen. Verlegerin Simone Janson leitet auch das Institut Berufebilder Yourweb, das u.a. Stipendien vergibt, und gehört zu den 10 wichtigsten deutschen Bloggerinnen, referenziert in ARD, FAZ, ZEIT, WELT, Wikipedia.

Offenlegung & Bildrechte: BLS Business Location Südtirol – Alto Adige hat uns finanziell und durch die Übernahme von Reisekosten unterstüzt. Destination Canada hat die Kosten für Flug und Unterkunft auf diversen Recherche-Reisen übernommen. Emilia Romagna Tourismo hat diverse unserer Recherche-Reisen durch Übernahme der Reisekosten unterstützt. Icelandair Hotels haben unseren Aufenthalt in Island durch Übernahme der Reisekosten unterstützt. Bildmaterial erstellt mit einer kostenlos zur Verfügung gestellten Kamera unseres Sponsors Olympus, die wir im Rahmen des Tests bis zur Unbrauchbarkeit geprüft haben. Travel Alberta hat unsere Recherche-Reise nach Kanada durch Teil-Übernahme der Reisekosten unterstützt. visiticeland.com hat unsere Reise nach Island durch Übernahme der Reisekosten unterstützt.  VisitDenmark hat unsere Reise nach Dänemark durch Übernahme der Reisekosten unterstützt. WOW air hat unsere Reise nach Island durch Übernahme der Reisekosten unterstützt. 

Hier schreibt für Sie:

Simone Janson ist VerlegerinBeraterin und eine der 10 wichtigsten deutschen Bloggerinnen laut Blogger-Relevanz-Index. Sie ist außerdem Leiterin des Instituts Berufebilder Yourweb, mit dem sie Geld für nachhaltige Projekte stiftet. Laut ZEIT gehört ihr als Marke eingetragenes Blog Best of HR – Berufebilder.de® zu den wichtigsten Blogs für Karriere, Berufs- und Arbeitswelt. Mehr zu ihr im Werdegang.

Die 5 Besten Tagungs-Hotels in gediegener Tradition {Review}

Es müssen nicht immer ausgefallene Locations sein, die Tagungskunden anlocken: Oft genug überzeugt einfach eine Location mit Traditionsbewusstsein. Ein Überblick.

Bozen004

1. Design-Meetings in Bozen: Hotel Greif und Parkhotel Laurin

Bozens bestest und traditionsreichste Hotels sind das Design-Hotel Greif und das Parkhotel Laurin. Ersteres besticht durch eine beinahe 500jährige Geschichte und ein durch Künstler gestaltetes Interieur, direkt daneben bietet das Parkhotel Laurin modernste Meeting-Räume. Das alles zu moderaten Preisen.

Bozen014

Geschichte

Als Gasthof zum “Schwarzen Greifen” wird das Hotel Greif erstmals urkundlich erwähnt, war aber schon vorher in Bozen bekannt. Während der ersten Jahrhunderte seines Bestandes war das Haus am Waltherplatz – also knapp innerhalb der damaligen Stadtmauer – Besitz adliger Familien, die es Pächtern zur Führung übergaben.Erst ab 1719 wurde es direkt von den jeweiligen Besitzern bewirtschaftet. Nach einer langen Reihe von Besitzern und Pächtern ging das Haus im Jahre 1816 an Peter Staffler aus Siffian am Ritten.

Seitdem befindet sich der Gasthof und das spätere Hotel Greif ununterbrochen im Besitz der Familie Staffler, die es von 1993 bis 1999 komplett restaurieren ließ und im Januar 2000 als modernes Designhotel wieder eröffnete – gesstaltet von dem Wiener Architekten Boris Podrecca.

Bozen003
Bozen009

Zimmer von Künstlern gestaltet

Die 33 Zimmer wurden von 33 zeitgenössischen Künstlern aus Südtirol, Österreich, Nord- und Mittelitalien, Süddeutschland sowie Japan gestaltet. Jedes Zimmer hat dadurch eine ganz eigene Atmosphäre. 2013 wurde es von Tripadvisor mit der Zertifikat für Exzellenz ausgezeichnet und ist Mitglied im Hotelverbund der Design-Hotels.

Für alle Gäste zugänglich sind die Räume des benachbarten Parkhotels Laurin – der große private Park, in dem auch Events stattfinden, ebenso wie der Pool, die Meetingräume, das Restaurant und die Laurin-Bar.

Tipp: Text als PDF (bitte Anleitung lesen!) oder zu diesem Text kompletten eKurs bzw, Reihe herunterladen. Aktionen oder News per Newsletter!

Bozen001

Park- und Meeting-Hotel Laurin

Das Parkhotel Laurin wurde 1909 ebenfalls von der Familie Staffler erbaut und ist heute noch im
Besitz der Familie. Bald nach der Eröffnung waren Gäste der österreichischen Kaiserfamilie und eine Anzahl deutscher Fürsten regelmäßige Besucher im Parkhotel Laurin. Im ersten Weltkrieg diente das Haus dem österreich-ungarischen Oberkommando als Stützpunkt. Während des Zweiten Weltkriegs wurde das Hotel stark beschädigt und daher erst 1948 wieder eröffnet.

Gemeinsam mit dem Hotel Greif wurde es in den 90er Jahren ebenfalls von Bruno Podrecca
rennoviert. Neben der Erneuerung der Zimmer wurde ein mit moderner Technik ausgestatteter Konferenzbereich eingerichtet, die Bar mit ihren ursprünglichen Fresken Bruno Goldschmitt aus dem Jahr 1911 restauriert und das Restaurant neu gestaltet.

Bozen006
Bozen007

Zimmer

Das Park Hotel Laurin ist Mitglied im Hotelverbund der “Worldhotels” und verfügt über 100 Zimmer, inklusive 8 Einzelzimmer und 7 Suiten, die in verschiedenen Stilrichtungen dekoriert sind. Bei Bedarf können durch die Verbindung von Zimmern sieben weitere große Suiten geschaffen werden: für Business-Kunden, Familien mit Kindern oder aber mit exklusivem Zugang zur Dachterrasse. Darüber hinaus werden zwei große “Exklusive-Zimmer” angeboten, mit Dachterrasse oder Wellness-Angebot.

Die Laurin Suite@Paradeis, eine exklusive Luxus-Suite auf dem Weingut Alois Lageder im rund 20 Autominuten entfernten Margreid, steht Gästen von Ende März bis Anfang November ebenfalls zu Verfügung.

Die Preise in beiden Hotels beginnen bei vergleichsweise günstigen 102 bzw. 111 Euro pro Nacht für ein Einzel- bzw. 115 bzw. 125 Euro für ein Doppelzimmer (bei Einzelbelegung), für die luxeriöseren Räume werden allerdings Preise ab 200 oder 300 Euro fällig.

Bozen013
Bozen010

Meetingräume und Ausstattung

Das Laurin verfügt über 10 Meetingräume. Der größte, der Festsaal mit einer größe von 290 m² kann je nach Bestuhlung bis zu 210 Personen aufnehmen. Daneben gibt es u.a. vier Salons von 10 bis 40 Leuten, ein Kaminzimmer für bis zu 60 Personen oder einen Spiegelsaal für bis zu 40 Personen. Technisches Equipment ist vorhanden bzw. kann auf Wunsch besorgt werden.

Die Preise sind vergleichweise moderat: Für den Damensalon etwa werden 240 Euro pro Tag berechnet, für das 120 m² große Brunnenzimmer 510 Euro, die kleineren Räume zwischen 95 und 140 Euro. Die Preise beinhalten die gewünschte Stuhl- und Tischordnung, Leinwand, Flipchart, Schreibunterlagen sowie Wasser für die Referenten. Zuzüglich wird noch einmal 21% Mehrwertsteuer aufgeschlagen.

Bozen008
Bozen012

Restaurant und Essen

Das Restaurant Laurin mit 40 Sitzplätzen, ein eindrucksvoller Art Nouveau Salon im Originalzustand bietet italienische und regionale Küche sowie eine umfangreiche Weinkarte mit regionalen und italienischen Gewächsen. Zusätzlich zum Frühstück wird im Restaurant Mittagstisch von 12-14.30 Uhr und Dinner von 19-22.30 Uhr serviert.

Das Restaurant bleibt Sonntagmittag geschlossen. Der zusätzliche Spiegelsaal kann mit dem Restaurant verbunden werden und bietet weitere 40 Plätze. Von Mai bis September können die Gäste im Park des Hotels speisen. Das Essen ist in beiden Hotels ist von herausragender Qualität, zu erwähnen ist das hervorragende Frühstück im Hotel Greif.

Bozen002
Bozen005

2009 wurde im Hotelpark die Sommer Lounge mit einer Bar und stilvollen Lounge-Möbeln errichtet. Seit Anfang 2012 ergänzt der im Jugendstil-Gartenhaus eingerichtete Fitnessraum das Service-Angebot des Hotels. Große, alte Glasfenster geben den Blick auf den Park frei und geben den Gästen das Gefühl, mitten im Grünen zu trainieren.

Bozen011

2. Meeten mit Toscana-Feeling: Brisighella in der Emilia Romagna

Brisighella006

Die Toscana gilt als Sehnsuchtsort vieler Deutscher. Ruhiger, günstiger und vor allem unverfälschter, aber mit ganz ähnlichem Flair, meetet es sich jedoch in der benachbarten Emilia Romagna.

Ursprünglichkeit Abseits des Toscana-Tourismus

Es gibt auch in Italien noch schöne Gegenden, die nicht von Heerscharen von Touristen überrannt sind. Das Örtchen Brisighella beispielsweise hat nur 7.700 Einwohner und liegt an der Bahnstrecke Faenza – Florenz. Im Gegensatz zur nur 40 KM entfernten Toscana wirkt es noch unverfälscht, ja geradezu verschlafen.

Dabei hat der Ort, dessen Ursprünge ins 12. Jahrhundert zurückgehen, einiges zu bieten. Zum Beispiel sehr schöne historisches Zentrum mit dem Mittelpunkt Piazza Carducci aus dem 18. Jahrhundert.

Brisighella002
Brisighella003

Historischer Eselsweg

Oder den pittoresken Eselsweg, einen Bogengang aus dem 12. Jahrhundert, über den man durch das steil ansteigenden Gassengewirr hinauf zur Rocca Manfrediana gelangt. Das Fort wurde im 1310 erbaut und von den Venezianern im 16. Jahrhundert vollendet.

Von hier oben hat man eine traumhafte Aussicht auf die umgebenen Hügel des Lamonetals und kann eine Dreifelsen-Wanderung entlang dreier imposanter Kreidefelsen beginnen.

Brisighella001

Outdoor-Aktivitäten auf der Gipsader

Hervorzuheben für Outdoor-Aktivitäten ist noch der Parco Regionale Vena del Gesso Romagnola (zu dt. Romagnolische Gipsader), ein Naturreservat außerhalb mit Kalkhöhlen und Grotten. Überhaupt werden in der Region allerlei Aktivitäten angeboten, etwa geführte Höhlentouren, Nordic-Walking-Kurse, Yoga, Meditation,Reiten, Golf, Tennis, Mountainbiking, Klettern oder Wandertouren.

Daneben sind kulturelle Aktivitäten wie Italienischkurse oder Open-Air-Konzerte möglich. Da es jedoch keine typische Touristenregion ist, wird etwas Vorlauf benötigt, um entsprechende Aktivitäten gerade für Gruppen zu organisieren.

Brisighella007

Wein- und Olivenaktivitäten

Den wirklichen Charme der Region macht aber der Besuch bei kleinen Wein- und Olivenbauern der Region aus, die zum Teil auch Unterkünfte anbieten, wie z.B. die Ca’ Pirota oder die neuere Ca di Mezzo unweit des Zentrums von Brisighella.

Brisighella ist berühmt für sein Olivenöl. Ein Ölmuseum, das fast vollständig im freien verläuft, zeigt die Produktionsabläufe bei der Herstellung von Olivenöl. Für Gruppen könne Wein- und Ölverköstigungen und -Touren ebenso organisiert werden wie Kochkurse, je nach Jahreszeit ist als Teambuildingmaßnahme auch die Teilnahme an der Wein- oder Olivenernte möglich.

Brisighella005
Brisighella004

Ruhe und Gute Verkehrsanbindung

Die Vor- Nachteile der Region sollte man aber gut abwägen: Auf der einen Seite stehen Ruhe, Ursprünglichkeit und günstige Preise, gleichzeitig fehlt es aber für die an Komfort gewöhnten Gäste an Infrastruktur. Immerhin:

Die Erreichbarkeit ist durch die Nähe zu Bologna mit seinem Flughafen und die Anbindung an die Bahnstrecke Faenza-Florenz fast besser gewährleistet als in vielen toskanischen Städtchen.

Brisighella009

3-Sterne-Hotel und Thermalbad

Allerdings ist, neben vielen kleineren Pensionen und Agriturismi, das einzige Hotel, das größenmäßig auch Gruppen aufnehmen kann, ein 3-Sterne-Haus, das von außen ein wenig altmodisch wirkt. Das Hotel Meridian bietet 54 Doppelzimmer, eine Übernachtung kostet ab 40 Euro.

Gleich gegenüber direkt am Fluß Lamone liegt das seit dem 19. Jahrhundert bestehende Thermalbad mit schwefel- und jodsalzhaltigen Quellen. Es ist von Mai bis Oktober geöffnet. Hier werden auch verschieden Spa-Treatments angeboten. (Auf den nächsten drei Bildern ist übrigens die Ca’ Pirota zu sehen).

Brisighella010
Brisighella008

Meeting im Kloster

Zur Unterbringung zu bevorzugen ist das etwas außerhalb gelegene Istituto Emiliani delle Suore Domenicane del SS. Der Convent der der Domenikanerschwestern bietet 180 Schlafplätze und eine besondere Atmosphäre, die auch für Veranstaltungen offen steht.

Die Schwestern sind für solche Veranstaltungen auch technisch gerüstet und übernehmen mit ihrer Küche nach Hausfrauenart auch das Catering, das ich leider nicht testen konnte. Der Preis wird individuell nach Absprache festgelegt.

Brisighella011

3. Meeting-Location in den kanadischen Rocky-Mountains: MICE im Banff Nationalpark

Die kanadischen Rocky-Mountains sind Weltberühmt. Daher bietet sich der Banff-Nationalpark als Meeting-Location an – Bären, Pumas und Elche sind quasi in Lauf-Entfernung. Das Preis-Leistungs-Verhältnis überzeugt indes nicht.

Banff011

Nationalpark – Meeting-Location mit Auflagen

Banff ist der größte Ort innerhalb des Banff-Nationalparks in der kanadischen Provinz Alberta. Mit 7.584 Einwohnern. Es liegt in einer Höhe von 1399m am Osthang der Rocky Mountains, etwa 140 km westlich von Calgary am Trans-Canada Highway.

Die besondere Lage im Banff-Nationalpark bedingt für die örtlichen Hoteliers und Unternehmen allerdings einige Auflagen: Zum Einen darf kein Hotel in Architektur und Einrichtungsstil aus der Reihe tanzen, zudem Anderen dürfen oft auch nur bestimmte, oftmals teure Materialien verwendet werden. Das mag so manches, auch das Preis-Leistungs-Verhältnis, erklären.

Banff007

Natur und Ruhe

Banff könnte ein spannendes Beispiel für ökologischen Tourismus sein, gibt sich jedoch leider sehr massentouristisch: Reisebusse und Souveniershops prägen das Stadtbild. Von Natur und Einsamkeit ist auf den ersten Blick wenig zu spüren und zu sehen.

Der Eindruck mag auch dadurch bedingt sein, dass ich zur Hauptreisezeit Anfang September da war. Dabei ist man in Banff selbst zu Fuß nur wenige Minuten von der puren Natur entfernt: Zu empfehlen ist beispielsweise ein Spaziergang zu den den pittoresken Bow-Falls oder auf direkt beim Städtchen liegenden Tunnel-Mountain.

Wer etwas länger laufen möchte, kann mit der Banff Gondola auf den Sulphur Mountain fahren, die tolle Aussicht genießen – und zum Bow River herunterlaufen – oder gleich beide Richtungen machen. Dafür sollte man jedoch einige Stunden einplanen, in denen einem aber so gut wie kein Mensch begegnen wird.

Banff012

Evening Wildlife Safari

Eine Enttäuschung war hingegen die Evening-Wildlife-Safari, veranstaltet von der Brewster-Company. Zwar konnten wir einen Vapiti-Hirsch am Straßenrand bewundern, der sich auch vom Verkehr nicht aus der Ruhe bringen ließ. Ruhig spazieren zu gehen, um so eventuell das eine oder andere Tier zu sehen, ist jedoch in einer Gruppe von 30 Leuten schlicht unmöglich.

Und auch unser kleiner Bus war eher schlecht ausgerüstet, um etwas zu sehen: Die Fenster konnte man schlicht nicht öffnen, und schlimmer, teilweise konnte man nichtmal rausschauen, weil sie nicht geputzt waren. Vermutlich hängt der Erfolg einer solchen Tour aber auch sehr stark vom Glück und dem jeweiligen Fahrer ab.

Banff009

Meeting-Hotels

Inmitten dieser Natur-Erlebnisse bietet die Banff Caribou Properties Ltd. diverse Hotels mit Meeting-Locations an: Das Inns of Banff, Das Ptarmigan Inn, das Rocky Mountain Resort, die Caribou Lodge, das Fox Hotel und Suites sowie – ohne Übernachtungsmöglichkeiten – das Downtown Keg Steakhouse und das Wild Bill’s.

Insgesamt über 1.000 Gäste können so untergebracht werden. Für Meetings steht in den verschiedenen Hotels mit ihrem breiten Angebot an Räumlichkeiten weitaus mehr Platz zur Verfügung:

Banff006

Platz für bis zu 1000 Gäste

So fasst das Wild Bills bis zu 550 Leute, Das Rocky Mountain Resort bietet Räume bis zu 190 Leuten. Von den Hotels habe ich mir jedoch nur die Vier-Sterne-Hotels Fox Hotel und Suites und die Banff Caribou Lodge näher angesehen.

Das vergleichsweise günstigere Fox hat 116 Zimmer und einen kleinen Board-Meetingroom. Es ist das neueste Hotel in Banff. Die Zimmer liegen allerdings alle mit Eingang und Fenster um den Innenhof mit Außentreppenhaus gruppiert. Von Privatsphäre kann keine Rede sein, ich persönlich kam mir dadurch eher vor wie in einem Motel. 199 Dollar und mehr kostet ein Doppelzimmer in der Hochsaison.

Banff004

Frühstück – inklusive oder exklusive

Im Gegensatz zu den anderen Hotels ist das kontinentale Frühstück hier inklusive, allerdings ist die Qualität auch entsprechend: Pappiges Toastbrot, Hüttenkäse, Obst aus der Dose und Waffeln, die man sich aus Fertig-Teig aus dem Spender frischt selbst machen kann. Letzeres gehört in Westkanada allerdings zum Standard. Auch Joguhrt und eine bescheidene Müsli-Auswahl steht bereit. Dazu gibt es einfachen, konzentrierten Orangensaft.

Wer es allerdings rustikal mag, dem könnte das Fox, in dem es statt ein Restaurant einen rustikalen Pub gibt, durchaus gefallen. Und es hat auch ein absolutes Highlight zu bieten: Im Untergeschoss befindet sich der wie eine Grotte gestaltete Hot Pool mit offenem Oberlicht.

Banff008

Wellness

Die einige hundert Meter weiter liegende Caribou Lodge ist hingegen das Flagschiff der Hotelgruppe: Es verfügt über 184 Zimmer, 6 Suiten mit Jacuzzi und ist deutlich luxeriöser ausgestattet. Bekannt und auch für die Gäste anderer Hotels nutzbar ist das Red Earth Spa mit Hot-Pool und kleiner Dampfsauna.

Ein Zimmer kostet in der Hochsaison pro Nacht etwa 199 Dollar, in der Nebensaison 129 Dollar. Bei Gruppen ab 5 Personen gibt es einen Rabatt. Die Suiten können bis 400 Dollar kosten. Frühstücksbüffet und WLAN gehen extra, im Hotel befindet sich zudem ein Steak House.

Banff003

Meeting- und Seminar-Räume

Das Hotel verfügt über zwei Meeting-Räume: Der Woodlands Meeting Room ist 6 mal 10 Meter groß und fasst je nach Bestuhlung bis zu 60 Personen, der kleiner Tundra Meeting Room misst 6 mal 5,5 Meter und fasst bis zu 30 Personen.

Jeder Raum ist mit Beleuchtung und einem einfachen Sound-System ausgestattet, WLAN muss in den Zimmern sowie den Meeting-Räumen optional hinzu gebucht werden. In den Meeting-Räumen gibt es Bildschirme. Eine externe Firma kümmert sich auf Wunsch im Auftrag des Hotels umd Beamer, Laptops, Licht- und Soundanlage. Die Preise seien individuell verhandelbar, hieß es auf Anfrage.

Banff002

Vorausbuchung empfehlenswert

Je nach Jahreszeit empfiehlt sich, ein halbes Jahr im Voraus anzufragen. Die Hauptzeiten für Business-Gruppen sind September und Mai bis Juni. Vor allem im Winter gibt es im Hotel auch mal Sonderpreise.

Die Unternehmen kommen aus ganz Kanada, vor allem aus den näher gelegenen Regionen wie Calgary, Edmonton oder Saskatchewan, manchmal kommen auch amerikanische Unternehnen, weiß Food-Koordinator Kristen Proctor zu berichten. Auf Anfrage kontaktiert das Hotel auch gerne Veranstalter für Ausflüge vor Ort.

Banff0104. MICE im dänischen Schlosshotel: Meeting zwischen Schlossgeistern

Dragsholm

Im dänischen Westseeland liegt eine einzigartige MICE-Location: Das um 1200 erbaute Schloss Dragsholm. In historischer Städte lassen sich hier Meeting, Seminare und Konferenzen abhalten – Schlossgespenster inklusive. Nur das WLAN kapituliert von den dicken Mauern.

Lage und Zimmer

Die Location liegt direkt am Lammefjord in der dänischen Region Odsherred, umgeben von einem kleinen Wald und einem stilechten Schlosspark. Sie fungiert gleichzeitig auch als Museum.

Das Hotel verfügt über 34 Doppelzimmer für insgesamt 69 Personen. Eine Übernachtung kostet 270 Euro in der einfachen und 350 Euro in der Luxus-Kategorie.

Dragsholm
Dragsholm

Meeting-Räume

Vor allem wird das Hotel allerdings für Konferenzen und Gesellschaften genutzt: Es verfügt über Meeting-Räume in allen Größen und Variationen: Vom Festsaal über Speise-Zimmer bis hin zum gemütlichen Kaminzimmer für kleinere Gruppen. Die Preise werden individuell auf Anfrage ausgemacht.

Da das Hotel über weitaus mehr Konferenz-Räume als Schlafplätze benötigt werden, können im 5 Kilometer entfernten Golfhotel zusätzlich Räume angemietet werden – Bustransfer inklusive.

dragsholm
dragsholm

Auslastung und Ausstattung

Für Großveranstaltungen mit mehreren Hundert Teilnehmern sind die Räumlichkeiten dennoch ein wenig zu beengt, zumal die Räume, bedingt durch die mittelalterliche Bauweise, ein wenig verschachtelt sind.

Das Hotel stellt für Meetings das übliche Equipment zur Verfügung: Beamer, Leinwände und Internet. Die Internet-Anbindung ist prinzipiell gut, allerdings nicht in allen Räumen, was den dicken Wänden geschuldet ist: In meinem Zimmer hatte ich z.B. keine Internetverbindung.

dragsholm

Zur Geschichte des Schlosses

Das Schloss wurde vom Bischof von Roskilde er- und später mehrfach umgebaut. Es war in seiner Geschichte Unterkunft der dänischen Könige und einiger gehobenere Familien.

Von der Burg mit militärischer Bedeutung entwickelte sich die Anlage zum heute bestehenden Barockschloss. 1930 wurden moderne Sanitäranlagen in das Schloss eingebaut. Seit 1939 gehört Dragsholm der Familie Bøttger, die das Schloss zu einem Hotel umbauen ließen.

dragsholm
dragsholm

Schlossgeister inklusive

Im Schloss befinden sich Kellerräume, die ursprünglich für Gefangene vorgesehen waren. Gegen Ende des 16. Jahrhunderts, wurde hier der Jarl von Bothwell gefangen gehalten. Er blieb über 5 Jahre in den Kellerräumen eingesperrt, bis er letztendlich 1578 dort offenbar geisteskrank verstarb. Sein Geist soll nun jede Nacht, in einer Pferdekutsche, auf den Gerichtshof des Schlosses erscheinen.

Außerdem stieß man bei Umbauarbeiten 1912 auf ein weibliches Skelett, das in den Wänden dort eingemauert war. Celestine soll der Legende nach von ihren eigenen Eltern dort eingemauert, weil sie eine unsittliche Verbindung zu einem Bediensteten unterhielt. Nun soll auch sie jede Nacht im Schloss spuken.

dragsholm

Das Restaurant

Einen Stilbruch in dem sonst sehr historischen Haus stellt das modern eingerichtete, ebenfalls recht kleine Restaurant dar. Geschmacklich ist es aber durchaus empfehlenswert: Claus Henriksen, Küchenchef auf Schloss Dragsholm, war zuvor Sous-Chef im Michelin-gekrönten Restaurant Noma in Kopenhagen.

Seinen Schwerpunkt legt er auf die nordische Esskultur und lokale Zutaten und Lebensmittel und kocht nach der sogenannten Vom-Feld-auf-den-Tisch-Philosophie (dän. Jord-til-bord-filosofi). Zu diesem Zweck arbeitet er mit dem Ranger Jørgen Stoltz zusammen, der in den Wäldern und Wiesen Dragsholms und an der Ostsee essbare Pflanzen wie Bärlauch, Queller, Taubnessel, Schafgarbe, Katzenminze, Seekohl, Salzmiere oder Strand-Platterbse sammelt. Wie frisch dass Essen ist, demonstrierte uns Henriksen auch gleich sehr anschaulich, indem er uns einen Schweinekopf zur Dekoration an den Tisch stellte.

dragsholm
dragsholm

Aktivitäten Tissø

Da das Hotel an Aktivitäten nicht allzu viel zu bieten hat, seien zwei Locations empfohlen, die gut 45 Minuten mit dem Auto entfernt liegen: Das neu eröffnete Visitorcentre Fugledegård im Nature Park Åmosen bietet in malerischer Umgebung am Tissø-See, einem der größten Seen Dänemarks, ein kleines Wikinger-Museum sowie die Möglichkeit Archäologische Ausgrabungen und Vögel zu besuchen.

Bisher richtet sich das Angebot vor allem an Freizeit-Touristen und Schüler. Systematische Ausgrabungen werden dort seit 1995 gemacht, nachdem man zuvor immer wieder bemerkenswerte Exponate gefunden hatte – etwa 1977 einen großen goldenen Halsring mit einen Durchmesser von ca. 31 cm, der sich heute im Nationalmuseum in Kopenhagen befindet.

Best of HR – Berufebilder.de®

Aktivitäten Trellebourg

Die westlich von Slagelse liegende Trelleborg ist die besterhaltenste Befestigungsanlage der Wikingerzeit. Sie wurde 981 von Sven Gabelbart errichtet und zwischen 1934 und 1942 ausgegraben. Ursprünglich war sie auf einer Landzunge errichtet worden, die in ein unzugängliches Sumpfgelände hineinragte. Zirka 1300 Menschen lebten hier.

Bei Ausgrabungen wurden mehr als 1.500 Wikinger-Relikte gefunden. Trelleborg ist Weltkultur-Erbe der Unesco. Mehr als 40.000 Menschen besuchen jährlich die verschiedenen Wikinger-Events, Märkte und andere Aktivitäten, darunter auch zahlreiche Aktivitäten für Gruppen.

Best of HR – Berufebilder.de®5. MICE-Location am Hafen von Rekjavik: Zwischen Traditon und Moderne

Island

Das Icelandair Marina-Hotel ist ein ausgesprochen schönes, modernes und doch gleichzeitig gemütliches dreieinhalb-Sterne-Hotel am Hafen von Rekjavik. Und eine tolle MICE-Location – wäre da nicht ein kleines Platzproblem.

Traditionelle und moderen Einrichtung zugleich

Das Marina besticht durch seine ungewöhnliche, gemütliche, aber gleichzeitig auch moderne Einrichtung. Es gibt einen Kamin in der Lobby, eine Bibliothek, originelle Holzskulpturen, viele kleine, gemütliche, nischige Sessel und Launches. Und über der Bar hängt das Fleisch, dass abends zubereitet wird.

Island

Die 108 Standard-Rooms sowie 4 Delux-Doppelzimmer sind modern und frisch eingerichtet. Ein Zimmer kostet pro Nacht ab etwa 80 Euro pro Person. Frühstück kostet extra.

Island

Ausstattung mit originellen Extras

Originell sind die Zimmer mit Etagenbetten, die ein wenig an eine Jugendherberge erinnern. Hier bringen Meeting-Teilnehmer gerne mal ihre Familien unter. WLAN ist verfügbar, aber nur gegen Aufpreis. Für Gruppen können individuelle Preise angefragt werden.

Island

Der Präsentationsraum ist wie ein Kino gestaltet und bietet 26 Plätze. Der Raum sieht mit seinen bunten Sesseln zwar toll aus, für größere Gruppen oder auch interaktive Meetings ist er leider völlig ungeeignet.

Island

Speiseraum als Meeting-Raum mit zeitlichen Einschränkungen

Daneben kann der Speiseraum zwischen ca. 11 und 17 Uhr als Meeting-Raum gebucht werden. Der bietet zwar Platz für 60-70 Leute, hat aber leider keine Türen, so dass eine Gruppe nie ganz unter sich ist. Der Preis ist Verhandlungssache.

Island

Eine tolle Idee bei den Hotels der Icelandair-Gruppe: Abends kommt ein Geschichten-Erzähler im historischen Kostüm und trägt traditionelle isländische Sagas und Storys vor.

Island

Gut Essen am nahen Hafen von Rekjavik

Gut Essen mit schönem Blick auf den Hafen kann man auch im nahegelegenen Restaurant Kopar. Die Besitzerinnen Asta und Ylfa haben das ehemalige Sushi-Restauant komplett umgebaut und erst vor wenigen Wochen eröffnet.

Island

Asta kümmert sich um den Service, Ylfa mischt beim Kochen traditionelle und moderne Elemente, setzt dabei soweit es geht auf lokale und gesunde Speisen. Dieser Mix zieht sich auch durch die Einrichtung – und zu jedem gibt es eine Geschichte: Die Treppe etwa hat Ylfas Großvater, ein Schmied handgearbeitet, Tische und Stühle stammen aus alten Wohnungsauflösungen.

Island

Text als PDF kaufen

Diesen Text als PDF erwerben: Bitte schicken Sie uns eine eMail mit gewünschten Titel an support [at] berufebilder.de, wir schicken das PDF dann umgehend zu.

3,99 Jetzt buchen

Bücher zum Thema

Oder für wenig mehr direkt ganzes Buch oder eKurs zu diesem Thema kaufen, dazu weiterlesen. Hier finden Sie eine passende Auswahl.

eKurs on Demand kaufen

Bis zu 30 Lektionen mit je 4 Lernaufgaben + Abschlusslektion als PDF-Download. Bitte schicken Sie uns eine eMail mit gewünschten Titel an support [at] berufebilder.de. Alternativ stellen wir gerne Ihren Kurs für Sie zusammen oder bieten Ihnen einen persönlichen regelmäßigen eMail-Kurs – alle weiteren Informationen!

19,99 Jetzt buchen

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ja, ich möchte regelmäßig über die neusten Aktionen & Angebote per Newsletter informiert werden.

Hiermit akzeptiere ich die Debatten-Regeln und die Datenschutzbedingungen mit der Möglichkeit, der Verwendung meiner Daten jederzeit zu widersprechen.

EnglishDeutsch
error: Warnung Der Inhalt ist geschützt!