Zum Text

Besser Arbeiten, Infos nach Wunsch: Wir geben Ihnen Informationen, die Sie wirklich brauchen und engagieren uns für eine nachhaltige Arbeitswelt. Mit unserem einzigartigen on-Demand Verlags-Konzept bieten wir Bücher, Magazine sowie eKurse und haben über 20 Jahre Erfahrung im Corporate Publishing – Kunden u.a. Samsung, Otto, staatliche Institutionen, Partner Bundesbildungsministerium. Verlegerin Simone Janson ist eine der 10 wichtigsten deutschen Bloggerinnen, referenziert in ARD, FAZ, ZEIT, WELT, Wikipedia.

Offenlegung & Bildrechte: Bildmaterial erstellt im Rahmen einer kostenlosen Kooperation mit Shutterstock. 
Redaktionelle Bearbeitung: Dieser Beitrag wurde zur Veröffentlichung auf Best of HR – Berufebilder.de® überarbeitet und inhaltlich für das Format angepasst von Simone Janson. Alle Beiträge von Simone Janson


49Hier schreibt für Sie: Milan Klesper ist Fachautor mit Schwerpunkt Studium.Schon während seiner Studienzeit vertrat Milan Klesper seine Hochschule auf Bildungsmessen und führte Beratungsgespräche zu den verschiedenen Studienangeboten. Zeitgleich entwickelte er ein Webportal für die Studierenden der Hochschule, um den Zusammenhalt zu stärken. Mit Abschluss des Studiums im Jahr 2007 blieb Klesper seiner Hochschule treu und war auch weiterhin unter anderem als Studienberater im Einsatz Im November 2010 gelang Klesper dann mit Online-Studienführern der Sprung in die Selbständigkeit. Weiterhin verfolgt er das gleiche Ziel wie in den hunderten Studienberatungen zuvor: Studieninteressenten einen umfassenden Eindruck von Studiengängen und ihren Zukunftsperspektiven zu vermitteln. Mehr Informationen unter www.targroup-media.de Alle Texte von Milan Klesper.

  • Power of Relax. Neu durchstarten dank Stresskiller Schlaf {+AddOn nach Wunsch}
  • Endlich mehr Geld verdienen {+AddOn nach Wunsch}
  • Neustart!! Jobwechsel & Berufliche Neuorientierung in der Arbeitswelt {+AddOn nach Wunsch}
  • eCommerce – Chance für Unternehmen {+AddOn nach Wunsch}
  • Gib die Arbeit ab! Delegieren als Anti-Stress-Methode Nr. 1 {+AddOn nach Wunsch}
  • Raus aus dem Hamsterrad {+AddOn nach Wunsch}
  • Die Kunst der Business-Verführung {+AddOn nach Wunsch}
  • Entspannt mehr Geld verdienen {+AddOn nach Wunsch}
  • Unternehmen gründen nebenbei. Geld verdienen im Feierabend-StartUp {+AddOn nach Wunsch}
  • Personal Branding & Erfolgs-Marketing {+AddOn nach Wunsch}
  • Strategien gegen Mobbing {+AddOn nach Wunsch}
  • Konzentration steigern fokussieren & gewinnen {+AddOn nach Wunsch}
  • Chef-Kung-Fu! Rhetorik-Strategien für schwierige Vorgesetzte & Kollegen {+AddOn nach Wunsch}
  • Erfolgreich Verkaufen Lernen {+AddOn nach Wunsch}
  • Beherrsch die Zeit! Projektmanagement mit Erfolg {+AddOn nach Wunsch}
  • Mehr Verkaufen mit Körpersprache {+AddOn nach Wunsch}
  • Körpersprache für Manager & Macher {+AddOn nach Wunsch}
  • Körpersprache – mit Auftreten & Wirkung überzeugen {+AddOn nach Wunsch}
  • Sexy! Beliebt mit Charisma {+AddOn nach Wunsch}
  • StartUp Exit vom Gründen zum Verkauf {+AddOn nach Wunsch}

Was soll ich Studieren? Berufsbild! Studium zwischen Hochschule & Job

Bisher 4855 Leser, 1615 Social-Media-Shares Likes & Reviews (5/5) • Kommentare lesen & schreiben

In den vergangenen Jahren sind, neben dem “normalen Vollzeitstudium”, nebenberufliche Studienformen besonders in den Fokus gerückt. Wie praktisch sind diese wirklich?

Best of HR – Berufebilder.de®

Nebenberuflich studieren ist “in”

Waren Arbeitnehmer, die nach ihrem Berufsalltag noch einem Studium nachgingen, Anfang des Jahrhunderts noch Exoten, so hat sich diese Entwicklung schnell geändert. Die Fernunterrichtsstatistik 2009 zeigt, dass erstmals die Grenze von 100.000 Fernstudenten geknackt wurde.

Was in der Statistik nicht erfasst ist: Neben den Fernstudenten gibt es ja noch jede Menge Abendstudenten. Geschätzt liegt deren Zahl in der gleichen Größenordnung. Als Teilzeitstudent/in ist man heutzutage also längst nicht mehr allein.

Verschiedenste Studienformen

Wer sich schon mal mit einem berufsbegleitenden Studium beschäftigt hat, der wird schnell festgestellt haben, dass es die verschiedensten Zeitmodelle gibt. Die zwei meistgenutzten möchte ich nachfolgend erklären:

  • Fernstudium: Oftmals wird “Fernstudium” als Synonym für ein berufsbegleitendes Studium verwendet. Das ist aber nicht ganz richtig, denn man kann auch in Präsenz nebenberuflich studieren. Ein Fernstudium ist, wie der Name es eigentlich ja auch schon sagt, ein Studium, das aus der Ferne absolviert wird. Die bekannteste Hochschule ist die FernUni Hagen, daneben gibt es noch zahlreiche weitere private Hochschulen und Weiterbildungsinstitute, die solch ein Studium anbieten. Bei einem Fernstudium erhält man mit der Einschreibung Zugang zu einem Online-Campus, über den die Lehrmaterialien heruntergeladen werden können Hier chattet man mit dem Professor, gibt seine bearbeiteten Aufgaben ab oder tauscht sich mit den Kommilitonen aus. Zudem erhält man Lernbriefe per Post. An wenigen Tagen pro Jahr finden zusätzlich Präsenztermine statt, an denen beispielsweise Prüfungen abgelegt werden.
  • Abendstudium: Bei dieser Form des nebenberuflichen Studium drückt man nach der Arbeit und/ oder am Wochenende noch die (Hoch)Schulbank. Man lernt also direkt beim Studienanbieter im Kreis von Kommilitonen und nicht allein zu Hause. Was die Studienzeiten angeht, gibt es sehr unterschiedliche Regelungen. Manche Anbieter führen ein Wochenendstudium durch, bei dem die Seminare nur an Wochenendtagen terminiert sind. Andere Institutionen öffnen zwei Mal in der Woche (z.B. von 18:00 – 21:00 Uhr) sowie samstags ganztätig ihre Vorlesungsräume für die Abendstudierenden.
  • Weitere Studienformen: Zusätzlich zu diesen beiden Modellen gibt es auch andere Zeitmodelle, wie z.B. das Online-Studium. Es ist im Prinzip ähnlich zum Fernstudium, nur dass hier der Anteil der Inhalte, die via Online-Plattform gelehrt bzw. bereitgestellt werden, noch etwas höher ist.
  • Unterschiedliche Abschlüsse: Wichtig ist auch zu wissen, dass es bei einem berufsbegleitenden Studium viele verschiedene Abschlüsse gibt. Prinzipiell ist mit “Fernstudium” oder “Abendstudium” ja nämlich nur die Form des Lernens, das Studieren, gemeint. Viele Teilzeitstudierende haben daher schon böse Überraschungen erlebt, wenn sie sich vorher nicht ausführlich informiert haben.

Denn nicht immer führt ein berufsbegleitendes Studium zu einem akademischen Titel wie Diplom, Bachelor oder Master. Daneben gibt es zahlreiche Anbieter, die Weiterbildungen mit Zertifikatsabschlüssen durchführen. Das ist nicht unseriös und durchaus sind diese Abschlüsse auch anerkannt bei Arbeitgebern, aber man kann z.B. einen Weiterbildungsabschluss nicht mit einem akademischen Abschluss gleichsetzen. Die Karrierechancen sind mit einem Diplom, Bachelor oder Master bzw. MBA in der Tasche generell besser.

Worauf sollten Sie achten?

Wenn Sie sich also für ein berufsbegleitendes Studium interessieren, sollten Sie vor allem auf drei Dinge achten:

Tipp: Text als PDF (bitte Anleitung lesen!) oder zu diesem Text kompletten eKurs herunterladen. Aktionen oder News per Newsletter!
  • Zeitmodell: Welches Zeitmodell passt zu mir? Bin ich der Typ, der im Fernstudium abends alleine zu Hause lernen kann? Oder ist eher ein Abendstudium geeignet?
  • Abschluss: Möchte ich ein akademisches Studium absolvieren? Dann achten Sie darauf, dass Ihr Studiengang mit einem anerkannten Grad wie Diplom, Bachelor oder Master abschließt. Diese Studienabschlüsse sind von Agenturen wie FIBAA oder ZeVA überprüft und akkreditiert.
  • Anbieter: Es gibt mittlerweile hunderte Anbieter auf dem nebenberuflichen Bildungsmarkt. Informieren Sie sich umfangreich, nutzen Sie beispielsweise Foren und unabhängige Plattformen, um sich ein Bild von den Hochschulen und Akademien zu machen.

Weitere Infos

Wer ein berufsbegleitendes Studium in Erwägung zieht, sollte sich genau überlegen, ob diese sehr belastende Form für ihn in Frage kommt.

Ausführliche Recherchemöglichkeiten aller Abend- und Fernstudiengänge, insbesondere mit akademischem Abschluss sowie Erfahrungsberichte zu den verschiedensten Anbietern finden Sie im Internet.


Text als PDF kaufen

Diesen Text als PDF erwerben (nur zur eigenen Nutzung ohne Weitergabe gemäß AGB): Bitte schicken Sie uns eine eMail mit gewünschten Titel an support [at] berufebilder.de, wir schicken das PDF dann umgehend zu. Sie können auch Text-Reihen erwerben.

3,99Jetzt buchen

Mehr erfahren – unsere Bücher zum Thema

Oder für wenig mehr direkt ganzes Buch oder eKurs zu diesem Thema kaufen, dazu weiterlesen. Hier finden Sie eine passende Auswahl.

eKurs on Demand kaufen

Bis zu 30 Lektionen mit je 4 Lernaufgaben + Abschlusslektion als PDF-Download. Bitte schicken Sie uns eine eMail mit gewünschten Titel an support [at] berufebilder.de. Alternativ stellen wir gerne Ihren Kurs für Sie zusammen oder bieten Ihnen einen persönlichen regelmäßigen eMail-Kurs – alle weiteren Informationen!

19,99Jetzt buchen

  • buch-review
    buch-review
    buch-review
    buch-review
    buch-review
  • buch-review
    buch-review
    buch-review
    buch-review
    buch-review
  • buch-review
    buch-review
    buch-review
    buch-review
    buch-review
  • buch-review
    buch-review
    buch-review
    buch-review
    buch-review

3 Antworten zu „Was soll ich Studieren? Berufsbild! Studium zwischen Hochschule & Job“

  1. Gute Noten und zügiges studieren – das ist, was Karriereberater und Personaler einem immer empfehlen, um einen Job zu finden. Was dabei oft verschwiegen wird: Es gibt heutzutage leider immer weniger Garantien, auch den gewünschten Job zu finden. Da sollten Sie mit Ihrem Blog mal ansetzen.

  2. Sehr geehrte Frau Janson,

    ich kann ihrem Artikel nur zustimmen. Ich habe das Buch “Erfolgreich berufsbegleitend studieren: Ein Absolvent packt aus!” nach Abschluss meines berufsbegleitenden Studiums verfasst. Sowie in Deutschland boomt das berufsbegleitende Studieren auch in Österreich. An den Fachhochschulen ist die Quote schon höher als die Vollzeitstudierenden.

    Ich bin in Österreich, Deutschland und der Schweiz an den FH´s und Universitäten unterwegs und verrate Studierenden, wie man erfolgreich berufsbegleitend studieren kann.

    Falls Sie ein Artikel oder ein Interview für Ihre Homepage interessiert wäre ich gerne bereit. Vielleicht sehen wir uns ja mal bei einem Event in Deutschland.

    Mit schönen Grüßen aus Österreich

    Jürgen Schiefer

    1. Danke. Ich leite das weter an den Autor, Hern Klesper.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ja, ich möchte regelmäßig über die neusten Aktionen & Angebote per Newsletter informiert werden.

Hiermit akzeptiere ich die Debatten-Regeln und die Datenschutzbedingungen mit der Möglichkeit, der Verwendung meiner Daten jederzeit zu widersprechen.

EnglishDeutsch