EnglishGerman

Erfahrungsbericht „Students on Snow“ - Teil 1: Jobsuche auf der Skipiste?



Nächster Teil



Top20 deutscher Bloggerinnen, referenziert in ZEIT, Wikipedia & Blogger-Relevanz-Index, Seit 15 Jahren Wandel der Arbeitswelt: Beratung, Bücher, News-Dienst Best of HRSeminare & Locations.
Offenlegung & Bildrechte:  Kärnten-Werbung hat unsere Arbeit durch Übernahme von Reisekosten unterstützt. SOS-Events hat unsere Recherche durch Übernahme von Reisekosten unterstützt. Bildmaterial erstellt mit einer Systemkamera unseres Sponsors Olympus, außerdem von SOS-Events.

Kurz vor Weihnachten war ich auf der Students on Snow, die mit dem Slogan „Europas höchste Jobbörse wirbt“. Einige hundert Studierende und Vertreter von Unternehmen wie Bayer oder Siemens waren zusammengekommen, um Spaß zu haben – und gemeinsam Jobmöglichkeiten abzuklopfen.

Students-on-Snow07


Hier schreibt für Sie: Simone Janson, deutsche Top20 Bloggerin, Auftritte in ARD, gelegentlich Artikel für WELT, ZEIT, WIWO, t3n, W&V, macht Best of HR - Berufebilder.de & HR-Kommunikation. Profil

Weitere Infos & Leistungen? Werden Sie Mitglied oder profitieren Sie von unserem regelmäßigen Newsletter!

Jobsuche beim Ski-Fahren - geht das?

Strahlender Sonnenschein, zumindest bis Mittags um 2, 110 Pistenkilometer, 30 Lifte und Party ohne Ende – das Skigebiet am Nassfeld in Tröpolach, Kärnten, bietet großen Winter-Spaß. Allerdings sind die 350 Studierenden und Vertreter von sechs Unternehmen bzw. Wirtschaftsregionen nicht nur deswegen zur Students on Snow gekommen:

Denn bei Europas höchster Jobbörse, so der Titel der Veranstaltung, geht es noch um etwas anderes: Studierende und potentielle Arbeitgeber wollen sich auf ungezwungene Art kennenlernen. Kann das klappen? Ich war auf auf Einladung des Veranstalters SOS-Events, mit dem wir auch in anderen Bereichen kooperieren, dabei und habe mir ein Bild gemacht.

Erstmal unverbindliches Kennenlernen

Dass in diesem Jahr weniger Studierende und Unternehmen als im vergangenen Jahr da waren, schreiben die Veranstalter der weiten Anreise zu: Gut 12 Stunden waren die Busse mit den Studierenden bis Kärnten unterwegs, recht lang für zwei Tage Skifahren, die weiteste Anreise aus Frankfurt, für Norddeutsche Studierende unerreichbar. Im nächsten Jahr soll eine nähere Location gefunden werden

Schnell wird klar: Um die Vergabe von Jobs direkt geht es nicht. Eher darum, sich unverbindlich kennenzulernen. Viele Studierende wollen einfach nur Party machen – und tun das ausgelassen und mit Alkohol zum Teil bis 6 Uhr morgens. Vor allem die Erstsemester wähnen den Jobeinstieg noch in weiter Ferne: „Die Jobbörse interessiert mich überhaupt nicht, ich bin nur zum Skifahren hier,“ sagt mir einer ein wenig trotzig.

Students-on-Snow01

Wie Facebook in Live

Doch genau liegt auch das Risiko: Die Unternehmen schauen natürlich genau hin, wie sich jemand in diesem scheinbar unverbindlichen Rahmen präsentiert. Ein wenig wie Facebook in Live. Nur dass sich die Studierenden in vollem Bewusstsein, sollte man meinen, in ein berufliches Umfeld begeben haben. Die Grenzen zwischen Beruf und Privatleben verschwimmen auch hier.

Auch die Unternehmensvertreter, die im Cube-Hotel und oben auf der Piste an der Tressdorfer Alm ihre Stände aufgebaut haben, sind locker drauf. Doch auch wenn neben dem ganzen Spaß einige Gespräche geführt werden:

Students-on-Snow05

Employer Branding statt Arbeitsvertrag

Mit einem unterschriebenen Arbeitsvertrag wird hier keiner nach Hause fahren. Viel eher geht es um ein Abklopfen der beruflichen Möglichkeiten. Man spricht über Praktika, Ansprechpartner im Unternehmen oder die Bewerbungsmodalitäten.

Wenn man aber bei den Unternehmen genau nachfragt, geht es vor allem ums Employer Branding: Die Top-Kräfte von morgen sollen sich später bei der Jobsuche daran erinnern, dass da doch damals beim Ski-Fahren dieses coole Unternehmen XY war – und sich dann da bewerben. Was die Unternehmen genau erwarten, darum soll es im zweiten Teil unseres Beitrags gehen.

Mehr Informationen? Nutzen Sie unsere E-Kurse & persönliche Beratung


E-Kurse Beratungberufebilder

Sie wollen hier kommentieren? Bitte die Debatten-Regeln einhalten, Beiträge müssen freigeschaltet werden. Ihre eMail-Adresse bleibt geheim. Mehr Informationen zur Verwendung Ihrer Daten und wie Sie dieser widersprechen können, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

  1. Debatte zu diesem Beitrag folgen
  2. Allen Debatten folgen
  3. Debatten per eMail abonnieren (Link hier eintragen!)
  1. KompetenzPartner

    Erfahrungsbericht „Students on Snow“ – Teil 1: Jobsuche auf der Skipiste?: Kurz vor Weihnachte... #Beruf #Bildung

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hiermit akzeptiere ich die Debatten-Regeln und die Datenschutzbedingungen mit der Möglichkeit, der Verwendung meiner Daten jederzeit zu widersprechen.