EnglishGerman

Steuerprüfung in Unternehmen - 3/5: Strategie bei Prüfungsanordnung



Voriger Teil Nächster Teil



Top20 deutscher Bloggerinnen, referenziert in ZEIT, Wikipedia & Blogger-Relevanz-Index, Seit 15 Jahren Wandel der Arbeitswelt: Beratung, Bücher, News-Dienst Best of HRSeminare & Locations.
Bildrechte: Bildmaterial im Rahmen einer Kooperation kostenlos zur Verfügung gestellt von Shutterstock.

Für Unternehmen ist sie mit das Unliebsamste, was ihnen passieren kann: eine Steuerprüfung. Sie kann jeden treffen, vom Kleinunternehmer bis zum Großkonzern und sogar Arbeitnehmer. Doch was lässt sich dagegen tun? Steuerprüfung in Unternehmen - 3/5: Strategie bei Prüfungsanordnung


Hier schreibt für Sie: Reinhard Schinkel ist laut Handelsblatt einer von Deutschlands besten Steuerberatern und Fachautor für Steuerrecht. Profil

Weitere Infos & Leistungen? Werden Sie Mitglied oder profitieren Sie von unserem regelmäßigen Newsletter!

Strategie gegen Steuerprüfung

Die Prüfungsanordnung liegt auf dem Tisch und es kann nur noch Tage dauern bis der Prüfer erscheint. Welche Maßnahmen helfen jetzt, damit die Prüfung nicht zu einem bösen Erwachen führt, bzw. relativ stressfrei ablaufen kann?

Außerdem gilt: Steuerprüufung ist nicht gleich Steuerprüfung. Schließlich ist das deutsche Steuerrecht angeblich von der Komplexität mit der Quantenphysik vergleichbar. Und geanz verschiedene Instanzen können eine Prüfung durchführen - z.B. auch die Sozialversicherung und die Arbeitsagentur.

Sozialversicherungsprüfung

Bei der Sozialversicherungsprüfung wird stichprobenartig die korrekte Abführung der Sozialabgaben (Sozialversicherungsbeiträge) überprüft. Die Prüfung erfolgt durch die Deutsche Rentenversicherung. Diese prüft auch im Auftrag der Krankenkassen.

Die Ergebnisse werden den Kassen mitgeteilt und diese erlassen entsprechende Nachforderungsbescheide. Der Prüfzeitraum ist in der Regel 4 Jahre. Geprüft wird jedes Unternehmen, das sozialversicherungspflichtige Arbeitnehmer beschäftigt.

Die Prüfungsschwerpunkte einer SV-Prüfung sind:

  • Prüfung Arbeitsentgelt
  • Scheinselbstständigkeit
  • Geringfügig Beschäftigte /kurzfristig Beschäftigte
  • Künstlersozialabgabe

Die Prüfung durch die Arbeitsagentur

Die Betriebsprüfung durch die Arbeitsagentur soll illegale Beschäftigung, Missbrauch von Leistungen, Schwarzarbeit sowie unerlaubte Ausländerbeschäftigung aufdecken und verhindern. Hierzu prüfen die Arbeits- und Hauptzollämter, ob Sozialleistungen unberechtigterweise bezogen werden oder wurden.

Es kann sich um eine Routineüberprüfung oder Verdachtsprüfung handeln. Die Prüfung erfolgt spontan, ohne Ankündigung. Es werden die Personalien aller anwesenden Mitarbeiter erfasst. Später werden die Daten der anwesenden Mitarbeiter mit den Lohn- und SV-Meldebescheinigungen abgeglichen;, entweder im Unternehmen oder beim Steuerberater.

Präventive Maßnahmen, die Sie durchführen können:

  • Einhaltung der sozialversicherungsrechtlichen Meldepflichten.
  • Kopie des Sozialversicherungsausweis des Mitarbeiters in die Unterlagen legen
  • Achtung: Bei einer Beschäftigung im Bau-, Gaststätten-, Beherbergungs-, Personen- und Güterverkehrsgewerbe, im Schausteller- und Gebäudereinigungsgewerbe muss der Sozialversicherungsausweis zudem mit einem Lichtbild versehen sein, vom Mitarbeiter ständig mitgeführt und den Prüfern auf Verlangen vorgezeigt werden.
  • Sofortmeldung für diese Mitarbeitern am Tag der Beschäftigungsaufnahme
  • Ausländer außerhalb des EG-Raums dürfen Sie nur mit einer gültigen Arbeitserlaubnis oder Arbeitsberechtigung arbeiten.

Prävention zwischen Anordnung und Prüfungsbeginn

Die Prüfungsanordnung sollte auf Zulässigkeit und eventuelle Verjährung der Prüfzeiträume geprüft werden und gegebenenfalls ist dagegen ein Rechtsmittel einzulegen. Relevante Verträge auf Vollständigkeit und Lückenlosigkeit sichten. Wenn diese nicht mehr auffindbar sein sollten im Vorfeld Ersatz (z.B. vom anderen Vertragspartner) beschaffen.

In Abstimmung mit dem Steuerberater anhand vorhergehender Prüfungen oder Branchenerfahrungen eventuelle Prüfungsschwerpunkte ausmachen und versuchen Unklarheiten (z.B. Abweichungen von den Richtsätzen) argumentativ zu beseitigen.

Mitarbeiter informieren & Selbstanzeige

Die Mitarbeiter sollten über die Prüfung und den Termin informiert werden, Überlegen wer ist ein konkreter Ansprechpartner? Alle weiteren Mitarbeiter sollen nach Möglichkeit nicht mit dem Prüfer kommunizieren.

Achtung! Die Selbstanzeige ist nach Eingang der Prüfungsanordnung nicht mehr möglich! Nur wenn es gelingt, die Prüfungsanordnung wieder aus der Welt zu schaffen, wäre der Weg zur Selbstanzeige wieder frei.

Jedoch kann allenfalls die gerichtliche Feststellung der Nichtigkeit die Prüfungsanordnung vollständig beseitigen. Wer starke Nerven hat, gibt trotz Prüfungsanordnung noch schnell eine Selbstanzeige ab und spielt der Finanzverwaltung gegenüber hinsichtlich der bevorstehenden Betriebsprüfung den Reisenden aus dem Tal der Ahnungslosen.

Der Trick mit der Zustellung macht die Selbstanzeige möglich

Wenn Sie nämlich behaupten, die Prüfungsanordnung gar nicht erhalten zu haben, müsste die Finanzverwaltung den Zugang bei Ihnen beweisen. Denn nur die dem Steuerpflichtigen gegenüber bekanntgegebene Prüfungsanordnung ist wirksam.

Bislang werden die Prüfungsanordnungen durch die Finanzverwaltung normalerweise mit einfachem Brief versendet. So kann sie diesen Nachweis im Zweifel nicht erbringen. Das Finanzamt wird daher eine erneute Prüfungsanordnung versenden und den Nachweis von deren Zugang durch förmliche Zustellung sicherstellen müssen.

Mehr Informationen? Nutzen Sie unsere E-Kurse & persönliche Beratung


E-Kurse Beratungberufebilder

Sie wollen hier kommentieren? Bitte die Debatten-Regeln einhalten, Beiträge müssen freigeschaltet werden. Ihre eMail-Adresse bleibt geheim. Mehr Informationen zur Verwendung Ihrer Daten und wie Sie dieser widersprechen können, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

  1. Debatte zu diesem Beitrag folgen
  2. Allen Debatten folgen
  3. Debatten per eMail abonnieren (Link hier eintragen!)
  1. Liane Wolffgang

    Serie – Wenn der Prüfer zweimal klingelt: Was tun, wenn die Steuerprüfung schon angekündigt wurde?: Die Prüfungs...

  2. Simone Janson

    Serie – Wenn der Prüfer zweimal klingelt: Was tun, wenn die Steuerprüfung schon angekündigt wurde?

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hiermit akzeptiere ich die Debatten-Regeln und die Datenschutzbedingungen mit der Möglichkeit, der Verwendung meiner Daten jederzeit zu widersprechen.