Zum Artikel

Besser Arbeiten, Infos nach Wunsch: Wir geben Ihnen Informationen, die Sie wirklich brauchen und engagieren uns für eine bessere und ökologische Arbeitswelt. Als Verlag Best of HR – Berufebilder.de® mit einzigartigem Buchkonzept und eKursen bieten wir über 20 Jahre Erfahrung im Corporate Publishing – mit Kunden wie Samsung, Otto, staatlichen Institutionen. Verlegerin Simone Janson leitet auch das Institut Berufebilder Yourweb, das u.a. Stipendien vergibt, und gehört zu den 10 wichtigsten deutschen Bloggerinnen, referenziert in ARD, FAZ, ZEIT, WELT, Wikipedia.

Offenlegung & Bildrechte: Hier finden Sie die handverlesenen Buch-Empfehlungen unserer Redaktion in Kooperation mit unserem Partner Managementbuch.de zu den Themen Wirtschaft, Business & Sachbuch. Zur Redaktion gehören: Stephan Lamprecht, Christiane Kürschner, Wolfgang Hanfstein, Oliver Ibelshäuser & Damian Sicking. Die Bücher wurden kostenlos vom Verlag zur Verfügung gestellt, Bildrechte beim Verlag. 

Hier schreibt für Sie:

85Oliver Ibelshäuser ist Journalist und Inhaber des Redaktionsbüros Text und Vision. Er war leitender Redakteur für diverse Computer-Zeitschriften, hat für Microsoft u.a. in der Lokalisierung gearbeitet, IT-Fachbücher verfasst und berät Unternehmen zu IT-Sicherheitsthemen. Zudem ist er Dozent an einer Münchender Privatschule. Als Redakteur des Rezensionsportals Roter-Reiter verfasst er regelmäßig Rezensionen.

Stationenlernen in Trainings und Seminaren: Selbstbestimmtes Lernen in Gruppen {Review}

“Stationenlernen” ist als Methode in Schulen schon länger weitverbreitet und hält nun auch Einzug in die berufliche Weiterbildung. Ein neues Buch gibt Aufschluss darüber.

Von der Schule zur beruflichen Weiterbildung

Die Methode des Stationenlernen eignet sich nicht nur für den Schulgebrauch, sondern auch hervorragend für Trainings und Seminare.

Das neue Buch “Stationenlernen in Trainings und Seminaren” von Dirk Langenkamp und Annette Malottke zeigt, wie man die Methode auch in der beruflichen Weiterbildung einsetzen kann.

Wissensvermittlung für heterogene Gruppen

Wo liegt der Vorteil der Lernmethode? Vor allem wird sie unterschiedlichen Lernvoraussetzungen besser gerecht und eröffnet neue Möglichkeiten für die Wissensvermittlung in heterogenen Gruppen.

“Stationenlernen in Trainings und Seminaren” zeigt nun, wie diese Methode auch in Seminaren und Workshops erfolgreich genutzt wird.

Lernen mit heterogenen Gruppen

Wer als Trainer, Lehrer oder Seminarleiter auf eine homogene Gruppe trifft mit gleichem Wissensstand, ähnlichen Lernerfahrungen und Interessen, darf sich glücklich schätzen. Der Normalfall ist das nicht.

Tipp: Text als PDF (bitte Anleitung lesen!) oder zu diesem Text kompletten eKurs bzw, Reihe herunterladen. Aktionen oder News per Newsletter!

Fast immer sammeln sich im Klassenzimmer oder Konferenzraum Personen mit völlig unterschiedlichen Voraussetzungen und Erwartungen.

 Modell für Workshops, Kurse und Seminare

Das Modell “Stationenlernen” bietet hier eine praxiserprobte Methode, um die Teilnehmer individuell dort abzuholen, wo sie zu Beginn der Veranstaltung stehen und dahin zu bringen, wo sie ihre persönlichen Lernziele sehen.

Die Autoren Dirk Langenkamp und Annette Malottke stellen in ihrem Praxisbuch “Stationenlernen in Trainings und Seminaren” die innovative Methode, ihre Anwendungsmöglichkeiten und didaktischen Vorteile ausführlich vor.

Nächster Halt: Wissensvorsprung

Der an einen U-Bahn-Plan erinnernde Titel ist dabei gut gewählt. Stationenlernen entspricht einem “Wissens-Parcours”.

Die Lernenden stellen sich ihren eigenen Fahrplan nach Interessen und Schwierigkeitsgraden selber zusammen, machen an bestimmten “Bahnhöfen” halt, um Ihren Lernerfolg zu testen, sich mit anderen Teilnehmern auszutauschen oder zu diskutieren.

Fazit

“Größtmöglicher Freiraum” für den Einzelnen ist dabei gewährleistet. Stationenlernen verspricht nicht zuletzt in der Erwachsenbildung große Erfolge.

Das asynchrone Lernen ist eine hervorragende Methode, um große und heterogene Gruppen für Lerninhalte zu begeistern und die individuellen Stärken und Schwächen der Teilnehmer zu berücksichtigen. Wichtiges Praxisbuch für Seminarleiter und Trainer.

Bücher zum Thema

2 Antworten zu “Stationenlernen in Trainings und Seminaren: Selbstbestimmtes Lernen in Gruppen {Review}”

  1. B. Ambos sagt:

    Obwohl der Beitrag schon etwas älter ist, erlauben wir es uns einen Kommentar respektive eine Frage hierzu hinzuzufügen. Wir verstehen es so, dass Stationenlernen das Lerntempo, die Lernziele als auch die zu erlernenden Wissensgebiete den Interessen der Teilnehmenden überlässt und dadurch hervorragende Ergebnisse erzielt. Wir haben uns vor einiger Zeit auf die Vermittlung des St. Galler Management Know-hows im Fernstudium spezialisiert. Nun fragen wir uns, wie wir Ihre Erkenntnisse in diesem Kontext umsetzen können, um unseren Teilnehmenden eine noch bessere Lernerfahrung zu ermöglichen (grösstmögliche Flexibilität des Selbststudiums steht bei uns bereits jetzt an erster Stelle und sämtliche Studienmodule werden gleichzeitig zur Verfügung gestellt, um Selbstmanagement zu ermöglichen)…

  2. KompetenzPartner sagt:

    Stationenlernen in Trainings & Seminaren: Selbstbestimmtes Lernen in Gruppen: “Stationenlernen… #Beruf #Bildung

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ja, ich möchte regelmäßig über die neusten Aktionen & Angebote per Newsletter informiert werden.

Hiermit akzeptiere ich die Debatten-Regeln und die Datenschutzbedingungen mit der Möglichkeit, der Verwendung meiner Daten jederzeit zu widersprechen.

EnglishDeutsch
error: Warnung Der Inhalt ist geschützt!