EnglishGerman

Ein StartUp oder Spin-off gründen: Jetzt werde ich mein eigener Chef


Top20 deutscher Bloggerinnen, referenziert in ZEIT, Wikipedia & Blogger-Relevanz-Index, Seit 15 Jahren Wandel der Arbeitswelt: Beratung, Bücher, News-Dienst Best of HRSeminare & Locations.

Direkt nach dem Hochschulabschluss sein eigenes Ding zu machen und zu gründen, wünschen sich viele. Aber wie geht das genau? Worauf muss ich achten? Und gibt es typische Fallstricke? Fundierte Antworten auf solche Fragen gibt der sehr nützliche Ratgeber "Existenzgründung für Hochschulabsolventen".

Übrigens: Eine Übersicht über die wichtigsten Neuerscheinungen & Bücher im Bereich Karriere finden Sie in unserer Rubrik Business-Bestseller!


Hier schreibt für Sie: Damian Sicking hat mehr als 25 Jahre Erfahrung als Fach-Journalist und (Chef-) Redakteur, u.a. für Management-Journal.de oder Roter-Reiter.de. Profil

Weitere Infos & Leistungen? Werden Sie Mitglied oder profitieren Sie von unserem regelmäßigen Newsletter!

Von der Uni in die Gründerszene

Sein eigener Chef sein, etwas zu bewegen, zu gestalten, und natürlich reich zu werden  - davon träumen viele junge Menschen während ihres Studiums. Bei dem Traum muss es nicht bleiben. Die Voraussetzungen, eine eigene Firma zu gründen und durchzustarten, sind wohl im ganzen restlichen Leben nicht mehr so gut wie mit Mitte 20, Anfang 30.

Warum? Weil die jungen Unternehmensgründer noch keine großen Ansprüche an die eigene Lebensführung (Luxus) haben, die Risikobereitschaft hoch und das fachliche Know-how auf dem aktuellen Stand ist

Damit die Jungunternehmer keine Bauchlandung erleben

Wie gesagt: Die Voraussetzungen sind gut. Einerseits. Andererseits liegen da aber auch ein paar Steine im Weg, die weggeräumt werden müssen. So fehlt beispielsweise noch das über das fachspezifische Wissen hinausgehende notwendige Know-how in kaufmännischer, rechtlicher und steuerlicher Hinsicht, die eigene psychische Belastbarkeit wird häufig überschätzt und es fehlt an Geld.

Darüber sollte man sich im Klaren sein, bevor man den Sprung in die Unternehmensgründung und Selbstständigkeit wagt. Die beiden Wirtschaftsprofessoren Michael Gehrer und Bernhard Plum helfen mit "Existenzgründung für Hochschulabsolventen", dass man keine schmerzhafte Bauchlandung erleidet. Auf Basis des aktuellen Stands in den Bereichen Entrepreneurship, Betriebswirtschaftslehre und Recht erläutern die beiden Autoren, wie die Jungunternehmer alle relevanten Aspekte der Existenzgründung bewältigen können.

Orientierung an der Praxis mit vielen anschaulichen Beispielen

Es sind insgesamt neun Schritte zur Selbstständigkeit, die in chronologischer Reihenfolge behandelt werden. Und das Ganze natürlich mit der gebotenen professoralen Akkuratesse und Seriosität. Da geht es unter anderem um Fragen wie: Wie erstelle ich einen Businessplan? Wie komme ich zu Geld für die Unternehmensfinanzierung? Und wie vermarkte ich mein Produkt/meine Dienstleistung?

Kaum eine Frage, mit denen der Existenzgründer unweigerlich konfrontiert wird, die in diesem Buch nicht thematisiert wird. Klar, es handelt sich hier nicht um einen Roman, sondern um eine ziemlich trockene Lektüre.

Wie aus dem Lehrbuch

Die Diktion ist eher wie in einem Lehrbuch. Aber das sind die die frisch gebackenen Studenten ja gewohnt. Was mir gut gefällt: Es gibt zu fast allen Themen Beispiele zur Anschauung. Denn wie heißt es schon in Goethes "Faust": "Grau, mein Freund, ist alle Theorie und grün des Lebens goldner Baum."  In diesem Sinne: Gutes Gelingen!

Fazit Ein sehr nützliches Buch nicht nur für frisch gebackene Hochschulabsolventen, die mit dem Gedanken spielen, ein eigenes Unternehmen zu gründen. Besonders gut gefällt die umfassende und gleichzeitig detaillierte Behandlung aller relevanten Themen.

Mehr Informationen? Nutzen Sie unsere E-Kurse & persönliche Beratung


E-Kurse Beratungberufebilder

Sie wollen hier kommentieren? Bitte die Debatten-Regeln einhalten, Beiträge müssen freigeschaltet werden. Ihre eMail-Adresse bleibt geheim. Mehr Informationen zur Verwendung Ihrer Daten und wie Sie dieser widersprechen können, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

  1. Debatte zu diesem Beitrag folgen
  2. Allen Debatten folgen
  3. Debatten per eMail abonnieren (Link hier eintragen!)
  1. Christopher End

    “Ein #StartUp oder Spin-off gründen: Jetzt werde ich mein eigener Chef von Damian Sicking” #karriere - Empfehlenswerter Beitrag kKdBhjdxKl

  2. Sometoo Social Media

    Ein StartUp oder Spin-off gründen: Jetzt werde ich mein eigener Chef: Direkt nach dem Hochschulabschl... - Empfehlenswerter Beitrag idYoynt0ul #startup

  3. Xing Business Video

    Ein StartUp oder Spin-off gründen: Jetzt werde ich mein eigener Chef: Direkt nach dem Hochschulabschl... - Empfehlenswerter Beitrag kxXDYIzJXf #startup

  4. KompetenzPartner

    Ein StartUp oder Spin-off gründen: Jetzt werde ich mein eigener Chef von Damian Sicking: Direk... - Empfehlenswerter Beitrag f6c7YZpEUK #Beruf #Bildung

  5. BEGIS GmbH

    Ein StartUp oder Spin-off gründen: Jetzt werde ich mein eigener Chef von Damian Sicking via B E R U F E B I L D E R - Empfehlenswerter Beitrag ZfMZGzoxUs

  6. Thomas Eggert

    Ein StartUp oder Spin-off gründen: Jetzt werde ich mein eigener Chef von Damian Sicking via B E R U F E B I L D E R - Empfehlenswerter Beitrag YgFTtUWnaQ

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hiermit akzeptiere ich die Debatten-Regeln und die Datenschutzbedingungen mit der Möglichkeit, der Verwendung meiner Daten jederzeit zu widersprechen.