Staatliche Prozessförderung für digitale Unternehmen: Tipps für Ihre Business-Transformation


Gut arbeiten, 500 Bäume pflanzen! Wir machen die Arbeitswelt menschlicher wie ökologischer und spenden – urkundlich belegt – Einnahmen für Aufforstung. Als Verlag Best of HR – Berufebilder.de® mit einzigartigem Buchkonzept, on-Demand eKursen und News-Dienst geben wir über 15 Jahre Erfahrung an unsere Kunden (u.a. Samsung, Otto, staatliche Institutionen) weiter. Von der Top20-Bloggerin Simone Janson, referenziert in ARD, ZEIT, WELT, Wikipedia.
Bildrechte:  Bildmaterial von fotolia by Patrick Daxenbichler.

Die Digitalisierung der Wirtschaft ist in vollem Gange und der Staat hat dazu eine Reihe von Fördermöglichkeiten für verschieden Business-Modelle geschaffen. Ein Überblick.

Staatliche Prozessförderung für digitale Unternehmen: Tipps für Ihre Business-Transformation

Hier schreibt für Sie:

 

Reinhard Schinkel 58Reinhard Schinkel ist laut Handelsblatt einer von Deutschlands besten Steuerberatern und Fachautor für Steuerrecht.

  Profil

Digitale Transformation – was heißt das eigentlich?

Bevor ich hier einige Fördermöglichkeiten beleuchte, gestatten Sie mir eine kleine Bestandsaufnahme zum digitalen Wandel. Am Anfang steht die Frage: Wer kann sich die erstmalige Nennung des Begriffs „digitale Transformation“ an das Revers heften?

Das liegt wohl im Dunkeln der Zeitgeschichte. Heutzutage ist diese Wortschöpfung in aller Munde, besonders gerne in denen von Unternehmensberatern. Kurz gesagt geht es dabei um die tiefgreifenden Veränderungen, die durch die Entwicklung von digitalen Technologien ausgelöst wurden. Wir befinden uns mitten in dem wirtschaftlichen Wirbelsturm der durch Ökonomen lapidar als Industrie 4.0 bezeichnet wird.

Corona-Krise als Katalysator der digitalen Entwicklung

Ein Katalysator dieser Entwicklung begann ganz harmlos auf einen Fischmarkt in Wuhan. Einige Wochen später wurden weltweit die Jalousien herabgezogen. Menschen blieben zu Hause, Schulen wurden geschlossen, der Konsum an aktuellen Nachrichten rund um das Virus nahm Ausmaße an, die zumindest im Osten Deutschlands an die Wendezeiten erinnerten.

Tipp: Text als PDF (bitte Anleitung lesen!) oder zu diesem Text kompletten eKurs herunterladen. Aktionen oder News per Newsletter!

Was vorher unmöglich schien, wurde Realität: Flächendeckendes Home Office, Homeschooling im Kinderzimmer, Businessmeetings fanden in Pantoffeln vor dem heimischen PC statt, Geschäfte blieben geschlossen. Nach diesem Lock Down normaliserte sich das Leben im eingeschränkten Rahmen wieder. Und die Gesellschaft stellte erstaunt fest:

  • umfassendes Home Office kann funktionieren und die Mitarbeiter arbeiten tatsächlich (wider Erwarten sehr vieler Entscheidungsträger)
  • Beim Homeschooling gibt es massiven Nachholbedarf. Es mangelt am Verständnis einiger Lehrkräfte für diese Form des Unterrichts, es werden zum Teil viel zu viele Aufgaben abverlangt, Unterricht via Videokonferenzen finden so gut wie gar nicht statt
  • Und die Businessmeetings? Für viele Arbeitssituationen ist die kurze Besprechung per Zoom oder ähnlichen Konferenzlösungen eine praktikable und vor allem ökonomisch und ökologisch sinnvolle Lösung.
  • Die Auswirkungen der Krise auf den regionalen Einzelhandel waren dramatisch. Mehr und mehr werden nun auch Alltagseinkäufe online abgewickelt.
  • Diese tiefgreifenden Veränderungen erfordern ein Umdenken beim eigenen Geschäftsmodell und ein technisches Aufrüsten.

De Minimis Verordnung – was bedeutet sie für die öffentliche Förderung?

In den Förderprogrammen wird des Öfteren auf die De-minimis Verordnung Bezug genommen. Eingeweihte werden verständnisvoll mit dem Kopf nicken, doch für die meisten ist dieser Begriff nicht durchschaubar. Daher eine kurze Erläuterung dieses Fremdworts.

De Minimis bedeutet aus dem Lateinischen übersetzt „Dinge von geringer Bedeutung“. Das heißt: Unternehmen können bis zu einer bestimmten Höhe gefördert werden ohne Prüfung durch die Europäischen Kommission auf Wettbewerbsverzerrung. Ein deutsches Unternehmen kann also ohne gesonderte Prüfung auf Eingriffe ins Marktgeschehen Fördermittel von bis zu 200.000 Euro vom Staat erhalten . Dieser Höchstbetrag wird maximal innerhalb von drei Steuerjahren gewährt. Werden nun Förderprogramme beantragt, muss man als Unternehmer erklären, dass eben diese Grenze von 200.000 Euro innerhalb der letzten drei Jahre nicht erreicht wurde.

Digitale Förderprogramme im Überblick

Doch welche Förderprogramme gibt es eigentlich genau und wie unterscheiden Sie sich?  Bereits vor einigen Jahren kam zu dem Thema ein Förderprogramm heraus, das sich „Go digital“ nennt.

In den Startlöchern steht eine weitere umfassende Fördermaßnahme, die sich namentlich nur marginal von erstgenannter Förderung unterscheidet: „Digital jetzt“ . Diese Maßnahmen möchten wir Ihnen hier vorstellen und tauchen daher nun ab in den deutschen Förderdschungel.

Tipp: Text als PDF (bitte Anleitung lesen!) oder zu diesem Text kompletten eKurs herunterladen. Aktionen oder News per Newsletter!

Go digital

Der Adressat für diese Förderungen sind Unternehmen mit weniger als 100 Mitarbeiter und weniger als 20 Millionen Euro Umsatz bzw. Bilanzsumme. Die Unternehmen müssen in Deutschland ansässig sein und aus der gewerblichen Wirtschaft kommen.

Handwerksbetriebe mit technologischen Potenzial sind auch förderfähig. Handelt es sich um Partnerunternehmen oder verbundene Unternehmen dürfen die Kriterien für innerhalb diesen Zusammenschlusses nicht überschritten werden.

Was wird gefördert?

Die Beratung dürfen nur autorisierte Beratungsunternehmen vornehmen. Die entsprechenden Unternehmen sind auf der Seite des Bundesministeriums für Wirtschaft gelistet. Es existieren drei förderfähige Module:

  • IT-Sicherheit: Dazu gehören z.B. die Minimierung von Risiken durch Cyberkriminalität, Optimierung von betrieblichen IT-Sicherheitsmanagementsystemen
  • Digitale Markterschließung: Etwa Entwicklung einer Online-Marketing-Strategie oder der Aufbau einer professionellen Internetpräsenz
  • Digitalisierte Geschäftsprozesse: Ihr Ziel ist die Einführung von e-business Lösungen für Gesamt- oder Teilprozesse

Gefördert wird ein Beratertagessatz von bis zu 1.100 Euro (ohne Umsatzsteuer). Die Förderquote beträgt 50 Prozent. Das beratende Unternehmen erhält eine Abrechnung über den Eigenanteil und die Zahlung der kompletten Umsatzsteuer für die Beratungsleistung.

Wie wird gefördert?

Gewählt werden muss ein Hauptmodul mit mindestens 51 Prozent des beantragten Fördervolumens: Da in diesem Förderprogramm auf die IT-Sicherheit großen Wert gelegt wird, sind dafür (unabhängig von der Modulwahl und Präferenz) mindestens zwei Beratungstage zu veranschlagen. Im Hauptmodul sind bis zu 20 Beratertage förderfähig, in einem oder beiden Nebenmodulen bis zu 10 Beratertage

Tipp: Text als PDF (bitte Anleitung lesen!) oder zu diesem Text kompletten eKurs herunterladen. Aktionen oder News per Newsletter!

Der Förderantrag wird durch das Beratungsunternehmen gestellt und erst nach Erhalt des Förderbescheides beginnt die Beratungsleistung und Umsetzung. Für das Projekt ist eine Laufzeit von maximal 6 Monaten vorgeschrieben.

Digital jetzt

Dieses Programm kann ab dem 07 September 2020 beantragt werden und – im Gegensatz zu dem Programm „Go digital“ – kommen auch Angehörige der freien Berufe (z.B. Ärzte, Steuerberater, Architekten) und sonstige selbständige Unternehmer in den Genuss dieser Förderung. Auch wurde die gefördert Firmengröße auf maximal 499 Mitarbeiter erweitert.

Was wird gefördert?

Zu beachten ist, dass wirklich nur Investitionen in innovative Hard- und Software gefördert werden, die einen zukünftigen Mehrwert schaffen. Investitionen in Standardsoft- und Hardware werden nicht gefördert. Das Programm besteht aus zwei Fördermodulen:

  • Modul 1: Investition in digitale Technologien
  • Modul 2: Qualifizierungsmaßnahmen für Mitarbeiter.

Voraussetzung für die Antragstellung ist ein „Digitalisierungsplan“. Dieser muss folgende Kernaussagen treffen:

  • Beschreibung des gesamten Vorhabens
  • Art und Anzahl der Digitalisierungsmaßnahmen
  • Darstellung des Ist-Zustandes im Unternehmen
  • Darstellung des Sollzustandes nach Umsetzung
  • Investitionsplan

Smart ist zudem, dass die Programme „Go digital“ und „digital jetzt“ aufbauend kombiniert werden können. Im ersten Schritt wird also die Planung der Investition gefördert und im zweiten Schritt die darauf aufbauende Investition.

Tipp: Text als PDF (bitte Anleitung lesen!) oder zu diesem Text kompletten eKurs herunterladen. Aktionen oder News per Newsletter!

Wie wird gefördert?

Auch hier ist Bedingung, dass mit der Umsetzung vor Bewilligung der Förderung nicht begonnen werden darf und ein gelistetes Beratungsunternehmen Projektpartner ist. Eine große Verbesserung gegenüber dem Programm „Go digital“ ist die Projektdauer: Das Projekt darf über zwölf Monate (statt sechs Monate) abgewickelt werden.

Die höchste Fördersumme beträgt 50.000 Euro, die minimale Fördersumme für Investitionen beträgt 17.000 Euro und für Qualifizierungsmaßnahmen 3.000 Euro.Aufgrund der weitgefassten Unternehmensgröße ist der maximale Zuschuss nach Größe der Firma gestaffelt:

  • 50 Prozent bei Unternehmen bis zu 50 Mitarbeitern
  • 45 Prozent bei Unternehmen bis zu 250 Mitarbeitern
  • 40 Prozent bei Unternehmen bis zu 4499 Mitarbeitern

Achtung: Für Förderanträge die nach dem 30.06.2021 gestellt werden reduzieren sich die Förderquoten auf 40/35/30 Prozent. Erfolgen Investitionen in die IT Sicherheit erhöht sich die Förderquote um 5 Prozent. Befindet sich das Unternehmen in einer strukturschwachen Region gibt es als Bonus 10 Prozent Förderung zusätzlich.

Besonderheit Wertschöpfungskette / Netzwerk

Beschäftig sich der interessierte Unternehmer näher mit der Förderung, wird er unweigerlich über die obigen Begriffe stolpern. Diese Verbunde genießen einen Sonderstatus. Als Unternehmen einer Wertschöpfungskette gelten Unternehmen, die von der Zulieferung von Rohstoffen bis maximal zum Endprodukt zusammenarbeiten.

Ein Wertschöpfungsnetzwerk ist dadurch gekennzeichnet, dass die Unternehmen eigenständige Beiträge für ein Endprodukt liefern (z.B. Zulieferer in der Automobilproduktion). Und wozu ist das gut? Befinden Sie sich als Unternehmen in einer Kette bzw. einem Netzwerk, erhöht sich die Fördersumme auf maximal 100.000 Euro.

Tipp: Text als PDF (bitte Anleitung lesen!) oder zu diesem Text kompletten eKurs herunterladen. Aktionen oder News per Newsletter!

Erhöhung der Förderquote

Auch die Förderquote wird um jeweils 5 Prozent erhöht. Kleiner Nachteil hierbei. Jedes Unternehmen in dieser Kette/Netzwerk muss einen eigenständigen Antrag mit Digitalisierungsplan stellen. Die Antragsstellung mit erhöhten Quoten gilt erst dann als abgeschlossen, wenn alle beteiligten Unternehmen ihre Anträge erfolgreich gestellt haben. Ein Sammelantrag ist nicht möglich.

Übrigens Ihr notwendiger Eigenanteil kann quer über andere Programme finanziert werden. So bietet die kfw diverse zinsgünstige Darlehen an, die den Ausbau digitaler Infrastruktur bzw. das Wachstum im Unternehmen fördern.


Mehr Wissen - PDF-Download, eKurs on Demand oder persönliche Beratung


Offline-Download: Diesen Text als PDF herunterladen –  Nutzungsrechte nachlesen. Da wir den Titel dieses Textes aus Datenschutzgründen nicht automatisch übermitteln: Beim im Kauf unter "Interessen" den Titel eintragen, falls Support nötig ist. Nach dem Kauf Text ausschließlich unter dieser URL herunterladen (bitte abspeichern).

3,99 Jetzt buchen


Ihr eKurs on Demand: Wählen Sie Ihren persönlichen eKurs zu diesem oder einem anderen Wunschthema. Als PDF-Download. Bis zu 30 Lektionen mit je 4 Lernaufgaben + Abschlusslektion. Bitte unter "Interessen" den Titel eintragen. Alternativ stellen wir gerne Ihren Kurs für Sie zusammen oder bieten Ihnen einen persönlichen regelmäßigen eMail-Kurs inklusive Betreuung und Zertifikat – alle weiteren Informationen!

19,99 Jetzt buchen


Berater-Pakete: Sie wollen Ihre Reichweite erhöhen oder als Arbeitgeber Bewerber ansprechen? Für diese und weitere Themen bieten wir spezielle Berater-Pakete (Übersicht) – zum Beispiel ein persönliches Telefonat (Preis gilt pro Stunde).

179,99 Jetzt buchen



Sie wollen hier kommentieren? Bitte die Debatten-Regeln einhalten, Beiträge müssen freigeschaltet werden. Ihre eMail-Adresse bleibt geheim. Mehr Informationen zur Verwendung Ihrer Daten und wie Sie dieser widersprechen können, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

  1. Debatte zu diesem Beitrag folgen
  2. Allen Debatten folgen

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ja, ich möchte regelmäßig über die neusten Aktionen & Angebote per Newsletter informiert werden.

Hiermit akzeptiere ich die Debatten-Regeln und die Datenschutzbedingungen mit der Möglichkeit, der Verwendung meiner Daten jederzeit zu widersprechen.