EnglishGerman

Selbstvermarktung Marketing & Bescheidenheit: Kompetenz angemessen zeigen


Top100 & größtes englisches Blog zum deutschen Arbeitsmarkt (Quellen: DIE ZEIT, Wikipedia, Blogger-Relevanz-Index) mit News-Dienst Best of HR. Wir begleiten Kunden seit 15 Jahren im Wandel der Arbeitswelt - mit Beratung, Seminaren & passenden Locations.

Best of HR - Berufebilder

Selbstvermarktung gilt als marktschreierisch und unfein. Doch Kompetent zu wirken ist eine der wichtigsten Voraussetzungen für Erfolg. Ein neues Buch zeigt, wie man dieses Dilemma löst.

Übrigens: Eine Übersicht über die wichtigsten Neuerscheinungen & Bücher im Bereich Karriere finden Sie in unserer Rubrik Business-Bestseller!


Hier schreibt für Sie:

 

Damian SickingDamian Sicking hat mehr als 25 Jahre Erfahrung als Fach-Journalist und (Chef-) Redakteur, u.a. für Management-Journal.de oder Roter-Reiter.de.

Profil


Werbefreie Texte & weitere Mitglieds-Vorteile

Sie lesen unsere Texte lieber ohne Werbung & Popups, mögen Sonderaktionen & exklusive Previews? Werden Sie einfach & kostenlos Mitglied - hier gehts lang!

Menschen können Kompetenz schlecht erkennen

Kompetenz ist der entscheidende Faktor, wenn es darum geht, Menschen von sich zu überzeugen. Das Problem ist nur: Menschen sind sehr schlecht darin, wirkliche Kompetenz zu erkennen. In einem Experiment stellte sich zum Beispiel ein Weltberühmter Stargeiger in die U-Bahnstation einer amerikanischen Großstadt, und so gut wie niemand nahm von seiner Virtuosität Notiz.

Wie kommt das? „Kompetenz spricht nicht für sich selbst“, schreibt Nasher, „Sie können die oder der Beste aller Zeiten sein, auf welchem Gebiet auch immer – und kein Mensch merkt es. Womöglich hält man sie sogar für eine Pfeife. Sie müssen Ihre Kompetenz schon zeigen.“

Kompetenz angemessen zeigen – aber wie?

Das bedeutet: Selbst ausgesprochen kompetente Menschen müssen ihre Kompetenz immer wieder unter Beweis stellen.

Und für alle, denen es schwerfällt ihre Kompetenz angemessen zu zeigen, aber auch für die, die zunächst einmal kompetent wirken müssen, hat Jack Nasher sein ausgezeichnetes Buch „Überzeugt!“ geschrieben.

Tatsächliche versus wahrgenommene Kompetenz

Und genau darum geht es in diesem Buch. Wir erfahren, dass es in erster Linie gar nicht um Kompetenz geht. Sondern um den Anschein von Kompetenz. „Wahrgenommene Kompetenz“, nennt es Nasher. Es nützt Ihnen wenig, wenn Sie in Ihrem Metier die höchste Stufe der Kompetenz erreicht haben, wenn niemand diese Kompetenz erkennt.

Auf der anderen Seite können Sie von Tuten und Blasen keine Ahnung haben, aber wenn Sie den Eindruck erwecken, der Muhammad Ali in ihrer Disziplin sein („I am the greatest!“), gewinnen Sie das Spiel. „Man muss gar nicht zum Fachmann werden. Es bringt genauso viel, nur wie einer aufzutreten“, zitiert Nasher den Oxford-Wissenschaftler Chris McKenna.

Wie man sich selbst und seine Kompetenz vermarktet

Für den Erfolg zählt also weniger die tatsächliche als vielmehr die wahrgenommene Kompetenz. Jetzt kommt es darauf an, diese Tatsache für sich selbst zu nutzen.

Nasher gibt in seinem Buch auf der Basis wissenschaftlicher Erkenntnisse eine Fülle von Tipps, wie Sie Ihre Kompetenz besser vermarkten. Viele sind einfach umzusetzen, etwa wie man spricht, wie man steht, wie man sitzt, wie man sich kleidet, wie man gute und schlechte Nachrichten verkauft.

Übung erforderlich

Manches hingegen ist schwieriger und erfordert Übung, zum Beispiel wie man sich beliebt macht oder für eine größere Attraktivität sorgt. Das wichtigste von allem aber ist, sich von der Bescheidenheit zu verabschieden.

Bescheidenheit, sagt Nasher, hat im beruflichen Umfeld „nichts verloren“. „Bescheidenheit wird mit Unsicherheit und Feigheit assoziiert und als Schutzschild vor möglichem Versagen gedeutet.“ Oder frei nach dem großen Mark Twain: „Alles, was man im Leben braucht, sind Ignoranz und Selbstbewusstsein.“

Fazit

Jack Nashers neues Buch „überzeugt“ auf ganzer Linie. Es bietet viele neue und hilfreiche Erkenntnisse und gibt eine Menge Tipps, wie man sich im beruflichen und geschäftlichen Umfeld besser darstellt.

Darüber hinaus ist es ausgesprochen gut geschrieben und leicht zu lesen.

Mehr Informationen? Nutzen Sie unsere E-Kurse & persönliche Beratung


E-Kurse Beratungberufebilder

Der Debatten-Monitor bündelt das Feedback von 2 Mio. Nutzern auf 100 Social-Media-Kanälen (Übersicht) zu unseren Beiträgen. Sie wollen hier kommentieren? Bitte die Debatten-Regeln einhalten, Beiträge müssen freigeschaltet werden. Fotos sind via Gravatar möglich, Ihre eMail-Adresse bleibt geheim.

Feedback-Statistik:

  1. 53 Leser nach Google Analytics
  2. 15 mal Feedback insgesamt
  3. Debatte zu diesem Beitrag folgen
  4. Allen Debatten folgen
  5. Debatten per eMail abonnieren (Link hier eintragen!)

Meistdiskutiert letzter Monat:

  1. Siggi Weide
    Siggi Weide

    Nadja Buoyardane – genau darum geht es 😉 Du hast mich auf jeden Fall schon mal sehr überzeugt, Danke dafür!

  2. Jobcollege
    Jobcollege

    Selbstvermarktung Marketing & Bescheidenheit: Kompetenz angemessen zeigen von Damian Sicking (Beitrag via Twitter) fCg0CGcZKf (Beitrag via Twitter) XrFf7sUM0x

  3. Thomas Eggert
    Thomas Eggert

    Selbstvermarktung Marketing & Bescheidenheit: Kompetenz angemessen zeigen von
    Damian Sicking

    via @berufebilder (Beitrag via Twitter) ye1OgfVbCY

  4. BEGIS GmbH
    BEGIS GmbH

    Selbstvermarktung Marketing & Bescheidenheit: Kompetenz angemessen zeigen von
    Damian Sicking

    via @berufebilder (Beitrag via Twitter) UMK0qvMP8X

  5. Simone Janson
    Simone Janson

    Selbstvermarktung Marketing & Bescheidenheit: Kompetenz angemessen zeigen – (Beitrag via Twitter) CyMlzZflUk

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.