EnglishGerman

Schulabgänger bei Ihren Berufs-Wünschen abholen: Was ist dein Ding?


Top100 & größtes englisches Blog zum deutschen Arbeitsmarkt (Quellen: DIE ZEIT, Wikipedia, Blogger-Relevanz-Index) mit News-Dienst Best of HR. Wir begleiten Kunden seit 15 Jahren im Wandel der Arbeitswelt - mit Beratung, Seminaren & passenden Locations.

Best of HR - Berufebilder

Richard Nelson Bolles ist einer der weltweit führenden und einflussreichsten Experten für Karriere- und Lebensplanung. Die von ihm entwickelte Life-Work-Planning-Methode wird an verschiedenen Hochschulen gelehrt. Dabei geht es ganz schlicht um die Berufswahl, wohl eine der wichtigsten Entscheidungen, die ein Mensch im Leben zu fällen hat.

Übrigens: Eine Übersicht über die wichtigsten Neuerscheinungen & Bücher im Bereich Karriere finden Sie in unserer Rubrik Business-Bestseller!


Hier schreibt für Sie:

 

85Oliver Ibelshäuser ist Journalist und Inhaber des Redaktionsbüros Text & Vision.

Profil


Werbefreie Texte & weitere Mitglieds-Vorteile

Sie lesen unsere Texte lieber ohne Werbung & Popups, mögen Sonderaktionen & exklusive Previews? Werden Sie einfach & kostenlos Mitglied - hier gehts lang!

Was ist dein Ding?

Erstklassige schulische Noten sagen nicht viel über spätere berufliche Neigungen und Kompetenzen aus. Das weiß niemand besser als die zahlreichen Schulabgänger, die sich mit der Frage nach dem richtigen Ausbildungsberuf oder dem passenden Studiengang sehr schwer tun.

Wer es in den 10, 12 oder 13 Jahren seiner Schulzeit versäumt hat, sich anhand berufsbezogener Praktika zu orientieren, findet in dem Buch „Was ist dein Ding?“ den richtigen Nachhilfeunterricht. Und der wird der jungen Leserschaft nicht nur viele wichtige Denkanstöße mitgeben, sondern dank der frischen Ansprache und vieler interaktiver Elemente auch Spaß beim Lesen bereiten.

Den Fallschirm aufspannen

Das Autorenteam Bolles, Christen und Blomquist holt die Schulabgänger mit dem Fallschirm ab. Diese Metapher ist aus zwei Gründen gut gewählt. Zum einen deutet sie an, dass es in dem Buch um eine abenteuerliche Reise zu den eigenen Bedürfnissen, Fähigkeiten und Wünschen geht.

Zum anderen gibt das Fallschirm-Bild das Ziel vor: „Dort landen, wo du landen willst“. Und das am besten sanft. Das sehr praxisnahe, in der zielgruppenadäquate „Du“-Anrede verfasste Buch hilft bei der Identifikation eigener Interessen und Kompetenzen und der Zuordnung zu relevanten Berufsbildern.

Traumjobs für Tierliebhaber?

Gut, dass die Autoren hierbei nicht die kreative Bremse reinhauen, sondern verdeutlichen, dass das Hobby „Tiere“ mehr Möglichkeiten eröffnet als Pfleger im Zoo oder Veterinärmediziner.

Wer dann seine beruflichen Ziele auf zwei oder drei Berufe reduzieren kann, sollte Experteninterviews führen, um zu checken, ob das eigene Wunschbild tatsächlich mit dem Alltagsanforderungen in diesem Job übereinstimmt.

Social Media für die Berufsorientierung

Dazu sind Kontakte und Netzwerke notwendig. Auch das ist kein Hexenwerk, wie die Autoren zeigen. Wer bei Facebook aktiv ist, hat die erste Tür schon geöffnet.

Den gelungenen Abschluss des Ratgebers bilden Tipps für die Bewerbungsphase, das Vorstellungsgespräch und den Einstieg in den neuen Job. Eine insgesamt runde Sache!

Fazit

„Was ist dein Ding“ ist ein lehrreiches und unterhaltsames Arbeitsbuch für Schulabgänger. Wer nicht nur querliest, sondern sich auch auf die vielen Übungen einlässt, erfährt mehr über sich und seine berufliche Perspektive als in der gesamten Schulzeit zuvor.

Lässt sich auch wunderbar verschenken – zum Beispiel von Eltern, die sich wegen der Orientierungslosigkeit des eigenen Nachwuchses Sorgen machen.

Mehr Informationen? Nutzen Sie unsere E-Kurse & persönliche Beratung


E-Kurse Beratungberufebilder

Der Debatten-Monitor bündelt das Feedback von 2 Mio. Nutzern auf 100 Social-Media-Kanälen (Übersicht) zu unseren Beiträgen. Sie wollen hier kommentieren? Bitte die Debatten-Regeln einhalten, Beiträge müssen freigeschaltet werden. Fotos sind via Gravatar möglich, Ihre eMail-Adresse bleibt geheim.

Feedback-Statistik:

  1. 67 Leser nach Google Analytics
  2. 5 mal Feedback insgesamt
  3. Debatte zu diesem Beitrag folgen
  4. Allen Debatten folgen
  5. Debatten per eMail abonnieren (Link hier eintragen!)

Meistdiskutiert letzter Monat:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.