Die Perfekten Schuhe zum Keynote-Vortrag: Standfestigkeit zählt!


Top20 deutscher Bloggerinnen, referenziert in ZEIT, Wikipedia & Blogger-Relevanz-Index, Seit 15 Jahren Wandel der Arbeitswelt: Beratung, Bücher, News-Dienst Best of HRSeminare & Locations.
Offenlegung & Bildrechte:  Think! hat uns mit einem kostenlosen Testprodukt unterstütz, das wir nach Ablauf des Testzeitraums behalten durften. Bildmaterial erstellt mit einem Smartphone U11 unseres Sponsors HTC.

Wer sich öfter in der Öffentlichkeit präsentiert, braucht im wahrsten Sinne des Wortes Stehvermögen und Standfestigkeit. Was hier hilft, sind die richtigen Schuhe. Doch bequem und chic schließen sich oft aus. Schuhhersteller Think schafft Abhilfe.

Die Perfekten Schuhe zum Keynote-Vortrag: Standfestigkeit zählt! Die Perfekten Schuhe zum Keynote-Vortrag: Standfestigkeit zählt!


Hier schreibt für Sie: Simone Janson, deutsche Top20 Bloggerin, Auftritte in ARD, gelegentlich Artikel für WELT, ZEIT, WIWO, t3n, W&V, macht Best of HR - Berufebilder.de & HR-Kommunikation. Profil

Tipps der Redaktion


Mehr Wissen? Diesen Text herunterladen oder eKurs zum Thema buchen. Insider-News per Newsletter oder für Mitglieder!

Business-Schuhe: Gesund oder Chic?

Zur Übersicht

Lange habe ich nach einem Paar geeignete Schuhe gesucht, in denen man auch gut Vorträge halten und Events und Messen besuchen kann. Denn solche Business-Veranstaltungen bedeuten manchmal stundelanges stehen oder herumlaufen und dabei ist es mehr als hilfreich, bequeme Schuhe anzuhaben.

Ich erinnere mich gut an ein Event letzten Winter, auf man den Hostessen Plastik-Schuhe für 5 Euro vorgegeben hatte - die waren so unbequem, dass ich eine junge Frau dazu beglückwünschte, die Schuhe ausgezogen zu haben.

Mode & Dresscode immer wichtiger

Zur Übersicht

Das Thema Kleidung wird auch gerade in der etwas altmodischen HR-Branche immer wichtiger: Gerade vergangene Woche habe Robrindro Ullah, Ex-Recruiting-Leiter bei der Deutschen Bahn und heute u.a. Herausgeber des HR-Life-Magazins, zu Mode und Stilfragen auf Business-Events interviewt. Seine Meinung zu diesem Thema:

So existieren bereits heute sehr elegante Alternativen zu den klassischen Highheels, die ohne weiteres auch zur schicken Abendgarderobe getragen werden können. Die Hersteller reagieren hier bereits auf den Trend.


Tipp: Mehr zum Thema - hier den Text herunterladen oder einen eKurs zum Thema buchen. Insider-News per Newsletter oder für Mitglieder!

Vorträge: Auf die richtigen Schuhe kommt es an

Zur Übersicht

Meine persönliche Devise, gerade wenn man bei Vorträgen exponiert im Mittelpunkt steht: Die Schuhe sollen bequem sein. Denn so ein Vortrag kann ja locker mal eine Stunde dauern. Gleichzeitig dürfen die Schuhe aber nicht zu plump sein, um sie z.B. auch unter Röcken oder Hosenanzügen tragen zu können.

Und da beginnt das Problem, denn viele Schuhe haben einen Haken: Sie laufen vorne spitz zu und entsprechen so nicht der natürlichen Fußform. Ja, viele normale Schuhe führen auf diese Weise sogar zu Fußfehlbildungen.

Vorteile gesunder Schuhe

Zur Übersicht

Daher bin ich froh, dass ich die Schuh-Marken Think! entdeckt habe. Denn Think! verfolgt nicht nur in der Herstellung seiner Produkte einen nachhaltigen Ansatz, sondern liefert seine Schuhe vor allem auch in einer breiten, fußgerechten und dennoch chicen Passform aus.

Natürlich gibt es Schuhe, die für Füße auch gesund sind - aber leider sehen Gesundheitsschuhe oder orthopädische Schuhe oft auch entsprechend aus. Die im österreichischen Kopfing ansässige Firma Think! schafft hier Abhilfe.

Keynote Speaker: Besser gelaunt durch bequeme Schuhe

Zur Übersicht

Kein Wunder also, dass ich mich für meinen Keynote-Vortrag letzte Woche auf der Fachtagung der Hochschule Heilbronn für den Schnürschuh "MENSCHA" entschieden habe: Der ist in grauem und rotem gegerbten Wildleder gehalten und bietet mir mit der asymmetrischen Schuhspitze genau den Platz, den mein Fuß braucht.

Er verfügt über ein Wechselfußbett, d.h. die Einlagen können durch orthopädische Einlagen ersetzt werden - das ist recht typisch für Think!-Schuhe. Außerdem hat der MENSCHA eine starke Profilsohle aus Latex, die den Schuh sehr stabil, aber leider auch recht schwer machen. Verschlossen wird er durch eine stabile Schnürung.


Tipp: Mehr zum Thema - hier den Text herunterladen oder einen eKurs zum Thema buchen. Insider-News per Newsletter oder für Mitglieder!

Denn: Bequeme Schuhe sorgen am Ende auch für bessere Laune bei Ihren Trägern - und somit auch für bessere Keynotes. Oder wie sagte Robindro Ullah so schön: "Vergessen Sie den Spruch 'Wer schön sein will muss leiden'. " Recht hat er!

Die Perfekten Schuhe zum Keynote-Vortrag: Standfestigkeit zählt! Die Perfekten Schuhe zum Keynote-Vortrag: Standfestigkeit zählt!

Gesund und Chic: Was macht Think anders?

Zur Übersicht

Was aber genau macht Think! so anders? Martin Koller,  Sohn einer traditionsreichen österreichischen Schuhmacherfamilie, gründete Think! Ende der 80er Jahre mit dem Ziel individuelle, bequeme, nachhaltige und handwerklich gut gemachte Schuhe herzustellen. Er entwickelte neue Leistenformen und weiche Sohlen und kombinierte diese mit chicen Formen und Farben.

Und genau so außergewöhnlich sieht die Produktpalette von Think! heute aus: Es gibt sie in allerlei bunten Farben und Formen, als Schnürer und Slipper, für Damen und Herren. Einige erinnern dank ihrer außergewöhnlichen Formen gar an mittelalterliche Schnabelschuhe. Obermaterial ist in der Regel Leder. Und mir gefallen in Farbe und Form die Herrenschuhe fast besser als die Damenschuhe.

Nachhaltiger Ansatz

Zur Übersicht

Bei Think! ist daneben auch der nachhaltige Ansatz interessant: Wenn Schuhe einmal kaputt gehen, kann sowohl das Fußbett als auch die Sohle leicht ersetzt werden. Die Schuhe werden in Produktionsstätten in Italien, Ungarn, Bosnien und Rumänien von Mitarbeitern in bis zu 200 Arbeitsschritten von Hand hergestellt.

Nun bedeutet es nicht zwangsläufig besser Arbeitsbedingungen, Schuhe in Europa herzustellen - in Rumänien ist der Mindestlohn offenbar sogar niedriger als in China - immerhin bemüht sich Think! aber um Transparenz hinsichtlich der Produktionsbedingungen und Umweltrichtlinien, veröffentlicht dazu regelmäßig im Blog und bietet ein eigenes Formular, um gezielt nachzufragen, wo die eigenen Schuhe hergestellt wurden.


Tipp: Mehr zum Thema - hier den Text herunterladen oder einen eKurs zum Thema buchen. Insider-News per Newsletter oder für Mitglieder!

Weitere Schritte sind nötig

Zur Übersicht

Dass die Kleidungs- und Schuhindustrie hier noch viele Schritte hin zu einer wirklich nachhaltigen Produktion gehen muss, weiß man offenbar auch hier. So heißt es im Think!-Blog:

Wir legen hier regelmäßig offen, wie wir arbeiten. Das bedeutet auch zu sagen, was wir (noch) nicht können.

Mehr Wissen - eKurse, Text-Download oder persönliche Beratung

Zur Übersicht

Offline-Download: Diesen Text 24 Stunden lang als PDF herunterladen oder ausdrucken - ausschließlich zum Lesen! Dazu einfach nach dem Kauf die Seite aktualisieren. Oder als Premium-Mitglied 1 Jahr lang alle Texte & eKurse gratis herunterladen:

1,67  zzgl. MwStJetzt buchen



eKurs on Demand: Stellen Sie sich Ihren persönlichen E-Kurs zusammen. Oder buchen Sie einen eMail-Kurs - inklusive Betreuung & Zertifikat.

8,98  zzgl. MwStJetzt buchen



eBook on Demad von uns zusammengestellt: Wir stellen für Sie Ihr persönliches eBook aus bis zu 12 Texten Ihrer Wahl zusammen. Oder buchen Sie einen eMail-Kurs - inklusive Betreuung & Zertifikat.

18,98  zzgl. MwStJetzt buchen



Berater-Pakete: Sie wollen Ihre Reichweite erhöhen oder als Arbeitgber Bewerber ansprechen? Für diese und weitere Themen bieten wir spezielle Berater-Pakete (Übersicht) - zum Beispiel ein persönliches Telefonat (Preis gilt pro Stunde).

149,00  zzgl. MwStJetzt buchen

berufebilder

Sie wollen hier kommentieren? Bitte die Debatten-Regeln einhalten, Beiträge müssen freigeschaltet werden. Ihre eMail-Adresse bleibt geheim. Mehr Informationen zur Verwendung Ihrer Daten und wie Sie dieser widersprechen können, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

  1. Debatte zu diesem Beitrag folgen
  2. Allen Debatten folgen
  3. Debatten per eMail abonnieren (Link hier eintragen!)

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ja, ich möchte regelmäßig über die neusten Aktionen & Angebote per Newsletter informiert werden.

Hiermit akzeptiere ich die Debatten-Regeln und die Datenschutzbedingungen mit der Möglichkeit, der Verwendung meiner Daten jederzeit zu widersprechen.