EnglishGerman

Samsung Galaxy im Langzeit-Test: Gut gebaut mit kleinen Mängeln



Voriger Teil Nächster Teil



Top100 & größtes englisches Blog zum deutschen Arbeitsmarkt (Quellen: DIE ZEIT, Wikipedia, Blogger-Relevanz-Index) mit News-Dienst Best of HR. Wir begleiten Kunden seit 15 Jahren im Wandel der Arbeitswelt - mit Beratung, Seminaren & passenden Locations.
Offenlegung: Der Mobilfunkprovider o2 Business hat diverse Testgeräte wie das HTC Desire S Smartphone und das Nokia Bookle 3 G unbegrenzt zu Testzwecken kostenlos zur Verfügung gestellt – zusammen mit einer kostenlosen mobilen Internet- bzw. Handyflatrate. Bildrechte bei .

Best of HR - Berufebilder

Die Bauart des Samsung Galaxy hat mit von Anfang an gut gefallen: Die notwendigsten Knöpfe be befinden sich an der Seite und unter dem Display. Auch stabil scheint es zu sein, wie mehrere Stürze zeigen. Wenn nur der Akku-Deckel nicht wäre…

Übrigens: Mehr Produkte für Lifestyle, Gesundheit & besseres Arbeiten finden Sie in unserer Rubrik Arbeiten & Leben sowie unter Arbeitsgeräte!


Hier schreibt für Sie:

 

Simone JansonSimone Janson, Auftritte in der ARD, gelegentlich Artikel für WELT, ZEIT, WIWO, t3n, W&V, macht Best of HR – Berufebilder.de & HR-Kommunikation.

Profil


Werbefreie Texte & weitere Mitglieds-Vorteile

Sie lesen unsere Texte lieber ohne Werbung & Popups, mögen Sonderaktionen & exklusive Previews? Werden Sie einfach & kostenlos Mitglied - hier gehts lang!

Super-Schick ist das Galaxy ja nicht – dafür aber um so praktischer. Unter dem Display die Schnellwahltasten zum Anrufen, Telefonate entgegennehmen, ausschalten und für OK – und natürlich fürs Benutzer-Menü. Letzteres habe ich erstmal bei verschiedenen Programmen verzweifelt gesucht und es hat lange gebraucht, bis der Groschen fiel (natürlich lese ich grundsätzlich nie die Betriebsanleitung..).

Gewöhnt war ich von Windows Mobile, dass der Knopf fürs Menü irgendwo auf dem Bildschirm integriert ist. So ist es irgendwie viel praktischer – aber natürlich irgendwie ungewohnt und selbst nach über zwei Monaten muss ich mich manchmal daran erinnern, dass es ja zum Programm noch ein Menü gibt. Und so ganz auseinanderhalten kann ich ich die Anruf- und Menütasten auch noch nicht…

Schnell Bedienbar, gute Bildqualität!

Was mir auch gefällt: Auf der Seite der praktische Knopf für die Kamera. Unter Android 1.6 konnte man hier auch gleich noch Videos aufnehmen, die integrierte Funktion fehlt unter Android 1.5 leider. Dafür habe ich mit dem App Camera Zoom eine Zoom-Funktion integriert. Auch sonst funktioniert die integrierte 5-Mega-Pixel-Kamera zu meiner vollsten Zufriedenheit:

An der Amalfi-Küste habe ich hervorragende Bilder aus dem fahrenden Bus gemacht; jeder, der schon mal da war, weiß, dass das bei den Kurven, dem Verkehr und durch dich Scheibe gar nicht so einfach ist. Aber die Handhabung hierfür war, schon alleine wegen der usabilety mit nur einer Hand und vor allem der Auslösegeschwindigkeit viel besser als bei meiner normalen Kamera, die zugegeben nicht mehr ganz das neuste Modell ist.

Sicherheit – etwas zu viel des Guten

Über dem Kameraknopf befindet sich der Knopf zum sperren/entsperren des Displays, der für meinen Geschmack leider eine viel zu lange Reaktionszeit hat: Man muss schon eine halbe Minuten draufdrücken, bis das Display entsperrt ist. Ich habe jetzt eingestellt, dass das Display erst nach zwei Minuten gesperrt wird – alles andere macht das Handy schier unbenutzbar.

Übrigens muss man den Pin bei jedem anschalten des Geräts neu eingeben. Das mag auf den ersten Blick als Diebstahlschutz praktisch sein, daher habe ich die Funktion bislang deaktiviert. Auf den zweiten Blick macht das aber nur so lange Sinn, wie mir das Handy in ausgeschaltetem Zustand abhanden kommt. Ist das Handy an, kann jeder Dieb sofort die Pin-Nr. nach seinem Gusto ändern und das wars.

Der Ärger mit dem Akkudeckel

Was mich aber noch weitaus mehr nervt: Der Akkudeckel will einfach nicht sitzen. Ich habe bislang zwei Handys mit drei Akkudeckeln ausprobiert (das war auch ein Grund für den Austausch) – nichts hilft. Tatsache ist: An meinem bisherigen Handy sitzt der Deckel tadellos – wenn der Akku nicht eingelegt ist. Das ist natürlich auch naheliegenden Gründen witzlos.

Ist der Akku erstmal eingelegt, tut sich auf der linken Seite über die ganze Länge des Handys zwar kein Krater, aber doch ein Spalt auf… Das ist super, auf die Art kann Staub, Dreck und Sand (falls man doch mal am Strand sitzt) prima in das Handy eindringen. Und nicht nur das: Das Teil ist mir auch schon runtergefallen, weil der Akku-Deckel abging, als ich ein Foto machen wollte. Mir fällt nur ein, einen Streifen Thesafilm drüberzukleben.. wie sieht das denn aus? Habe eigentlich nur ich dieses absonderliche Problem?

Stabil und sturzsicher

Immerhin gibt es auch wirklich Positives zu berichten: Stabil scheint das Galaxy ja zu sein. Es ist mir leider schon mehrfach runtergefalllen, zuletzt in voller Fahrt auf dem Fahrrad aus der Hosentasche gerutscht, dabei sind auch der Akkudeckel und der Akku abgesprungen. Blesuren scheint das Gerät aber keine davon getragen zu haben, es funktioniert wie zuvor, ja hat nichtmal Kratzer. Und das Problem mit dem Akku-Deckel – das bestand vorher schon!

Mehr Informationen? Nutzen Sie unsere E-Kurse & persönliche Beratung


E-Kurse Beratungberufebilder

Der Debatten-Monitor bündelt das Feedback von 2 Mio. Nutzern auf 100 Social-Media-Kanälen (Übersicht) zu unseren Beiträgen. Sie wollen hier kommentieren? Bitte die Debatten-Regeln einhalten, Beiträge müssen freigeschaltet werden. Fotos sind via Gravatar möglich, Ihre eMail-Adresse bleibt geheim.

Feedback-Statistik:

  1. 8 Leser nach Google Analytics
  2. 2 mal Feedback insgesamt
  3. Debatte zu diesem Beitrag folgen
  4. Allen Debatten folgen
  5. Debatten per eMail abonnieren (Link hier eintragen!)

Meistdiskutiert letzter Monat:

  1. Pingback: HTC Desire S im Langzeit-Test: Der erste Eindruck | B E R U F E B I L D E R

  2. Simone Janson

    Frisch gebloggt: Samsung Galaxy im Langzeit-Test: Gut gebaut mit kleinen Mängeln

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.