EnglishGerman

Samsung Galaxy im Langzeit-Test: Android und der PC-Anschluss



Voriger Teil Nächster Teil



Top100 & größtes englisches Blog zum deutschen Arbeitsmarkt (Quellen: DIE ZEIT, Wikipedia, Blogger-Relevanz-Index) mit News-Dienst Best of HR. Wir begleiten Kunden seit 15 Jahren im Wandel der Arbeitswelt - mit Beratung, Seminaren & passenden Locations.
Offenlegung: Der Mobilfunkprovider o2 Business hat diverse Testgeräte wie das HTC Desire S Smartphone und das Nokia Bookle 3 G unbegrenzt zu Testzwecken kostenlos zur Verfügung gestellt – zusammen mit einer kostenlosen mobilen Internet- bzw. Handyflatrate. Bildrechte bei .

Best of HR - Berufebilder

Um die rhetorische Frage am Ende meines letzten Beitrags zu beantworten: Lange hat der Akkudeckel nicht gehalten. Nur ganze drei Tage. Und zeigen sich die ersten echten Nachteile am Samsung bzw. dem Hersteller-Support. Es wäre ja auch zu schön gewesen…

Übrigens: Mehr Produkte für Lifestyle, Gesundheit & besseres Arbeiten finden Sie in unserer Rubrik Arbeiten & Leben sowie unter Arbeitsgeräte!


Hier schreibt für Sie:

 

Simone JansonSimone Janson, Auftritte in der ARD, gelegentlich Artikel für WELT, ZEIT, WIWO, t3n, W&V, macht Best of HR – Berufebilder.de & HR-Kommunikation.

Profil


Werbefreie Texte & weitere Mitglieds-Vorteile

Sie lesen unsere Texte lieber ohne Werbung & Popups, mögen Sonderaktionen & exklusive Previews? Werden Sie einfach & kostenlos Mitglied - hier gehts lang!

Ich bin ja Linuxfan. Zumindest auf meinem richtigen, großen Rechner habe ich Ubuntu-Linux. Und ich mag es auch deshalb, weil man relativ gut herumbasteln kann: Z.B. weil man in entsprechenden, sehr gut strukturierten Foren und Wikis immer die passende Anleitung findet.

Das kostet zwar Zeit, hat aber den Vorteil, dass man nicht gezwungen ist, sich sklavisch an den vom Soft- oder Hardwarehersteller vorgegebeben Weg zu halten. Denn oft genug habe ich bei anderen Betriebssystemen genau diesen Eindruck: Dass Hersteller ihr Kunden genau in eine Richtung zwingen wollen, statt sich um deren Bedürfnisse zu kümmern. Bei Open Source Software ist das anders: Sie ist „Open“ wie der Name schon sagt, Software zum Mitmachen. Das ist ja auch das schöne daran.

Android – ein offenes System!

Android Genau aus dem Grund hatte ich mich auf Android als Betriebssystem gefreut. Denn Android ist ein auf Linux basierendes Betriebssystem. Offen. Und damit, so meine Vorstellung, gibt es wahrscheinlich ungezählte Möglichkeiten, das Handy mit diversen Updates noch besser zu machen. Zum Beispiel mit einer aktuelleren Version des Betriebssystems. So meine Vorstellung.

Die Realität sieht leider ein wenig anders aus. Mittlerweile ist Android 2.1 auf dem Markt – Android 1.5 scheint also ein wenig veraltet. Auch wenn ich jetzt auf den ersten Blick keine so großen Nachteile feststellen konnte, möchte man ja irgendwie doch das beste und neuste Update haben – wenn man schon ein neues Handy hat.

Kein offizielles Update

Auf den offiziellen Seiten von Samsung oder o2 findet sich zu dem Thema leider gar nichts. Da bleibt nur die Suche nach Testberichten und Foreneinträgen. Da empfiehlt es sich allerdings genau hinzuschauen und vor allem auf das Datum zu achten.

Die Informationen im Internet lesen sich jedenfalls auch nach einem Tag(!) wilden Herumgoogelns wie ein Gänseblümchenspiel: Samsung plant ein Update – es gibt doch keines – O2 hat ein Update versprochenm – das Update kommt im Oktober – November – 1. Januar – im ersten Quartal 2010 – ja das ist doch jetzt rum – oder? Und wo ist jetzt das Update?

Großes Manko: Die beiliegende PC-Software

Angeblich soll das Update des Betriebssystems mit der dem Handy beiliegenden Software New PC-Suite funktionieren. Die jedoch ist in mehrfacher Hinsicht ein echter Witz: Funktioniert sie nur mit Windows. Ja, hallo, für mich war doch der wirkliche große Witz an dem Android Handy, dass ich hoffte, endlich keinen Windows PC mehr zu brauchen um das Handy an den Computer anschließen zu können.

Und Funktioniert sie nicht mit jedem Windows. Jedenfalls kostet mich der Versuch, das Resourcenfressende PC-Programm zu installieren mehrere Stunden. Auf meiner Windows-XP-Partition ist auch mit 500 MB nicht genug Platenplatz – und das um ein Update zu installieren und dann später ein paar Daten vom PC auf das Handy zu schaufeln. Und auf meinem Nookia-Netbook das mit Windows 7 läuft, klappt es nicht so recht.

Zwar gelingt es mir im Versuch, das sperrige Ding im Kompatibilitätsmodus (auch das habe ich aus einem Forum, denn im Handbuch steht sowas ja nicht), zu installieren – aber es will sich erst gar nicht ausführen, geschweige denn das Handy und das dazu passende Update finden.

Und nu? (Fortsetzung folgt)

Mehr Informationen? Nutzen Sie unsere E-Kurse & persönliche Beratung


E-Kurse Beratungberufebilder

Der Debatten-Monitor bündelt das Feedback von 2 Mio. Nutzern auf 100 Social-Media-Kanälen (Übersicht) zu unseren Beiträgen. Sie wollen hier kommentieren? Bitte die Debatten-Regeln einhalten, Beiträge müssen freigeschaltet werden. Fotos sind via Gravatar möglich, Ihre eMail-Adresse bleibt geheim.

Feedback-Statistik:

  1. 5 Leser nach Google Analytics
  2. 2 mal Feedback insgesamt
  3. Debatte zu diesem Beitrag folgen
  4. Allen Debatten folgen
  5. Debatten per eMail abonnieren (Link hier eintragen!)

Meistdiskutiert letzter Monat:

  1. Simone Janson

    Frisch gebloggt: Samsung Galaxy im Langzeit-Test: Android und der PC-Anschluss

  2. KompetenzPartner

    Samsung Galaxy im Langzeit-Test: Android und der PC-Anschluss: Um die rhetorische Frage am Ende me…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.