Zum Text

Besser Arbeiten, Infos nach Wunsch: Wir geben Ihnen Informationen, die Sie wirklich brauchen und engagieren uns für eine bessere und ökologische Arbeitswelt. Als Verlag Best of HR – Berufebilder.de® mit einem einzigartigen Buch-Konzept und eKursen bieten wir über 20 Jahre Erfahrung im Corporate Publishing – mit Kunden wie Samsung, Otto, staatlichen Institutionen. Verlegerin Simone Janson leitet auch das Institut Berufebilder Yourweb, das u.a. Stipendien vergibt, und gehört zu den 10 wichtigsten deutschen Bloggerinnen, referenziert in ARD, FAZ, ZEIT, WELT, Wikipedia.

Offenlegung & Bildrechte: Bildmaterial erstellt im Rahmen einer kostenlosen Kooperation mit Shutterstock. 
Redaktionelle Bearbeitung: Dieser Beitrag wurde zur Veröffentlichung auf Best of HR – Berufebilder.de® überarbeitet und inhaltlich für das Format angepasst von Simone Janson. Alle Beiträge von Simone Janson

hanna-hardelandHier schreibt für Sie: Hanna Hardeland ist studierte Lehrerin. Als Lerncoach, Coach und Trainerin leitet sie ihr eigenes Institut.Sie ist deutschlandweit eine gefragte Expertin zum Thema Lerncoaching und Lernberatung. Als Karriereberaterin und Lerncoach ist sie zertifiziert durch die Christian-Albrechts-Universität Kiel. Außerdem ist sie Lehrbeauftragte der Fachhochschule Hannover (Fakultät V). Hardeland hat eine systematische Fortbildung zum Lerncoach in Deutschland entwickelt. Hier bildet sie pädagogisches Fachpersonal wie Lehrer und Sozialpädagogen zu Lerncoaches und Lernberatern aus, sodass diese ihre eigene (Lern-)Coaching-Kompetenz effektiv sowie praxisnah auszubauen und weiterentwickeln können. Mehr Informationen unter www.hanna-hardeland.de Alle Texte von Hanna Hardeland.

Resilienz trainieren: Selbstwirksamkeit & Reflexion lernen

  • Körpersprache – Menschen lesen & verstehen {+AddOn nach Wunsch}
  • Comeback! Wieder voll durchstarten {+AddOn nach Wunsch}
  • Meetings mit Erfolg planen & moderieren {+AddOn nach Wunsch}
  • Der geheime Weg zur zweiten Chance {+AddOn nach Wunsch}
  • Tschüss Bullshit Jobs {+AddOn nach Wunsch}
  • Glaub an dich {+AddOn nach Wunsch}
  • Resilienz Trainieren {+AddOn nach Wunsch}
  • Clever reich werden! Intelligent investieren lernen {+AddOn nach Wunsch}
  • Neu in der Führungsrolle {+AddOn nach Wunsch}
  • Arschloch Boss & Kollegen überleben {+AddOn nach Wunsch}
  • Onboarding – Neu im Job {+AddOn nach Wunsch}
  • Wege aus der Einsamkeit – Freunde finden in Beruf undamp; Privatleben {+AddOn nach Wunsch}
  • Widerstandsfähig durch jede Herausforderung {+AddOn nach Wunsch}
  • Nein sagen mit Erfolg {+AddOn nach Wunsch}
  • Hustling – Clever Ziele erreichen {+AddOn nach Wunsch}
  • Effizient Arbeiten im Homeoffice {+AddOn nach Wunsch}
  • Lügen & damit durchkommen {+AddOn nach Wunsch}
  • Die Macht der Wünsche nutzen {+AddOn nach Wunsch}
  • Neustart!! Jobwechsel & Berufliche Neuorientierung in der Arbeitswelt {+AddOn nach Wunsch}
  • Geschäftsreisen organisieren {+AddOn nach Wunsch}

Selbstbewusstsein, Selbstwirksamkeit und Reflexionsfähigkeit und Eigenverantwortlichkeit sind elementare Bestandteile des Lernens. Der Lernende erlebt, dass er sein Handeln selbst kontrollieren und (positiv) steuern kann.

Best of HR – Berufebilder.de®

Selbstwirksamkeit bedingt Verantwortung

Die Erfahrung, selbst etwas verändern und bewirken zu können, ist für das Wohlbefinden eines Menschen grundlegend. Eine angemessene Verantwortungsübernahme kann somit die Zielhandlung nachhaltig verstärken.

Beim Lerncoaching werden die Ressourcen, Erfolge, Erfolgserlebnisse, Fortschritte, Fähigkeiten und Stärken des Lernenden in den Mittelpunkt gestellt.1 Dies führt dazu, dass der Lernende Zutrauen in seine eigenen Stärken und Fähigkeiten gewinnt. Der Lernende soll sich verstärkt als handlungsfähig empfinden und die von ihm selbst gestellten Aufgaben als lösbar erleben.

Für das eigene Handeln verantwortlich sein

Übergeordnet kann man davon sprechen, dass durch Lerncoaching das Empowerment der Lernenden gefördert wird. Wesentlich ist, dass der Lernende ein Bewusstsein dafür entwickelt, dass er für sein Handeln verantwortlich ist sowie für sich selbst die Verantwortung tragen kann und sollte.

Beim Lerncoaching entscheidet der Lernende eigenverantwortlich (wenn auch mit Unterstützung des Lerncoaches), welche Ziele er erreichen möchte. Eine Schülerin hat mir gegenüber zum Abschluss des Lerncoachings folgendes positive Fazit benannt: “Durch das Lerncoaching habe ich gemerkt, was ich alles kann!”

Skalierung durch Lob und Komplimente

In der Lerncoaching-Praxis werden kleine erste Schritte der Veränderung angepeilt (z. B. durch Skalierungsfragen) und bei deren Erreichen als Lernerfolge gewertet.

Tipp: Text als PDF (bitte Anleitung lesen!) oder zu diesem Text kompletten eKurs bzw, Reihe herunterladen. Aktionen oder News per Newsletter!

Der Lernende wird beispielsweise durch Lob und Komplimente gestärkt. Schließlich erfolgen die Zielfestlegung und die Entwicklung von Lösungsstrategien durch den Lernenden. Der Lernende erhält z. B. im Rahmen des Mini-Vortrages theoretisches Wissen über sein Lernen und wird dadurch zum Experten für sich selbst.

Richtig reflektieren – aber wie?

Durch Lerncoaching wird auch die Reflexionsfähigkeit des Lernenden gestärkt: Lerncoaching bietet Lernenden die Möglichkeit, sich aktiv mit ihrem Lernen auseinanderzusetzen. Neben dem Lernprodukt steht vor allem die Reflexion des Lernprozesses im Fokus. Der Lernprozess wird transparenter und dem Lernenden somit stärker bewusst.

Vielfach haben Lernende eine “gewisse Abneigung gegenüber dem Schreiben daher fallen schriftliche Selbstreflexionen z. B. in Lerntagebüchern oder bei der Portfolioarbeit teilweise “eher dürftig” aus.

Reflektieren mit Lerntagebüchern

Das Gespräch im Lerncoaching bietet die Gelegenheit zum Dialog, während in Lerntagebüchern ausschließlich die Perspektive des Lernenden dargestellt wird.

Zusätzlich haben viele Lernende bereits beim Niederschreiben ihrer Schilderungen (z. B. bei der Portfolioarbeit) im Kopf, dass eine Lehrkraft oder ihre Eltern einen Blick darauf werfen werden.

Die eigenen Fähigkeiten im Fokus

Durch die Reflexion im Lerncoaching werden das Vorgehen, die Verhaltensweisen und die eigenen Fähigkeiten in den Fokus gerückt und aus unterschiedlichen Perspektiven beleuchtet.

Der Lernende kann sein eigenes Handeln dadurch besser verstehen, Handlungsalternativen entwickeln und dabei sogar die Sichtweise des Lerncoaches als Fremdwahrnehmung einbeziehen.

Auseinandersetzung mit dem eigenen Verhalten

Wesentlich ist, dass eine Auseinandersetzung mit dem eigenen Verhalten stattfindet, wobei der Blick auch und gerade auf die Stärken gerichtet wird. Schließlich werden daraus Konsequenzen für das zukünftige Handeln gezogen: Die alleinige Beobachtung von Verhalten bleibt folgenlos, wenn sich nicht Reflexionsprozesse anschließen, die wiederum Regulationsverhalten auslösen.

In der praktischen Lerncoaching-Arbeit soll der Lernende zum Nachdenken angeregt werden. In einem gelungenen Gespräch stellt der Lerncoach Fragen, auf welche es keine eindeutige Antwort gibt; vielmehr wird ein Denkprozess initiiert.

Text als PDF kaufen

Diesen Text als PDF erwerben (nur zur eigenen Nutzung ohne Weitergabe gemäß AGB): Bitte schicken Sie uns eine eMail mit gewünschten Titel an support [at] berufebilder.de, wir schicken das PDF dann umgehend zu. Sie können auch Text-Reihen erwerben.

3,99 Jetzt buchen

Mehr erfahren – unsere Bücher zum Thema

Oder für wenig mehr direkt ganzes Buch oder eKurs zu diesem Thema kaufen, dazu weiterlesen. Hier finden Sie eine passende Auswahl.

eKurs on Demand kaufen

Bis zu 30 Lektionen mit je 4 Lernaufgaben + Abschlusslektion als PDF-Download. Bitte schicken Sie uns eine eMail mit gewünschten Titel an support [at] berufebilder.de. Alternativ stellen wir gerne Ihren Kurs für Sie zusammen oder bieten Ihnen einen persönlichen regelmäßigen eMail-Kurs – alle weiteren Informationen!

19,99 Jetzt buchen

  • buch-review




    buch-review




    buch-review




    buch-review




    buch-review

  • buch-review




    buch-review




    buch-review




    buch-review




    buch-review

  • buch-review




    buch-review




    buch-review




    buch-review




    buch-review

  • buch-review




    buch-review




    buch-review




    buch-review




    buch-review

2 Antworten zu “Resilienz trainieren: Selbstwirksamkeit & Reflexion lernen”

  1. Ich finde wirklich, man könnte dieses Thema noch aus anderen Perspektiven beleuchten – wo kann man Vorschläge für eigene Text-Beiträge auf Ihrem Blog machen?+

  2. Die Überschrift ist ein Widerspruch in sich – man sollte für sich selbst lernen, nicht für den Arbeitsmarkt!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ja, ich möchte regelmäßig über die neusten Aktionen & Angebote per Newsletter informiert werden.

Hiermit akzeptiere ich die Debatten-Regeln und die Datenschutzbedingungen mit der Möglichkeit, der Verwendung meiner Daten jederzeit zu widersprechen.

EnglishDeutsch