Zum Text

Besser Arbeiten, Infos nach Wunsch: Wir geben Ihnen Informationen, die Sie wirklich brauchen und engagieren uns für eine nachhaltige Arbeitswelt. Mit unserem einzigartigen on-Demand Verlags-Konzept bieten wir Bücher, Magazine, eKurse und haben über 20 Jahre Erfahrung im Corporate Publishing – Kunden u.a. Samsung, Otto, staatliche Institutionen, Partner Bundesbildungsministerium. Verlegerin Simone Janson ist eine der 10 wichtigsten deutschen Bloggerinnen, referenziert in ARD, FAZ, ZEIT, WELT, Wikipedia.

Offenlegung & Bildrechte: Die Alpenregion Bludenz Tourismus GmbH hat unsere Reisekosten bezahlt und unsere Recherche vor Ort übernommen. Bildmaterial selbst erstellt von Verlag Best of HR – Berufebilder.de​®.   


Hier schreibt für Sie: Simone Janson ist Verlegerin, Beraterin und eine der 10 wichtigsten deutschen Bloggerinnen laut Blogger-Relevanz-Index. Sie ist außerdem Leiterin des Instituts Berufebilder Yourweb, mit dem sie Geld für nachhaltige Projekte stiftet. Laut ZEIT gehört ihr als Marke eingetragenes Blog Best of HR – Berufebilder.de® zu den wichtigsten Blogs für Karriere, Berufs- und Arbeitswelt. Mehr zu ihr im Werdegang. Alle Texte von Simone Janson.

  • Prioritäten setzen & Erfolg planen {+AddOn nach Wunsch}
  • Denk dir die Welt schön & gib die Schuld den andern {+AddOn nach Wunsch}
  • Chef-Kung-Fu! Rhetorik-Strategien für schwierige Vorgesetzte & Kollegen {+AddOn nach Wunsch}
  • Karriere ohne Ellenbogen {+AddOn nach Wunsch}
  • Fokus & Konzentration auf das Wesentliche {+AddOn nach Wunsch}
  • Outplacement {+AddOn nach Wunsch}
  • Stresskiller Extrem {+AddOn nach Wunsch}
  • Mindset Shift! Entdecken Sie Ihre Stärken jetzt {+AddOn nach Wunsch}
  • Erziehungsratgeber für Chefs & Kollegen {+AddOn nach Wunsch}
  • Die 20%-Methode mit der Sie alle Ziele erreichen {+AddOn nach Wunsch}
  • Sicher! So behalten Sie den Job {+AddOn nach Wunsch}
  • Yes You Can {+AddOn nach Wunsch}
  • Macht & Wirkung {+AddOn nach Wunsch}
  • Selbstliebe lernen {+AddOn nach Wunsch}
  • Macht & Willenskraft {+AddOn nach Wunsch}
  • Körpersprache für Führungskräfte {+AddOn nach Wunsch}
  • Die Stunde der Sieger – Achtsamkeit statt Kampf {+AddOn nach Wunsch}
  • Einsamkeit & Isolation überwinden {+AddOn nach Wunsch}
  • Self Lobbying {+AddOn nach Wunsch}
  • Kopf schlägt Potenzial – Das Ende des Genie-Mythos {+AddOn nach Wunsch}

Probleme als kreative Baustellen sehen – 6 Tipps: Du bestimmst den Weg!

Bisher 7486 Leser, 2308 Social-Media-Shares Likes & Reviews (5/5) • Kommentare lesen & schreiben

Eine kleine Kirche in den österreichischen Alpen, vorne steht ein Mann und redet über Baustellen im Leben, die uns kreativ machen – und Schmerzen, die wir positiv sehen sollen.

Probleme als kreative Baustellen sehen - 6 Tipps: Du bestimmst den Weg!

Die Bälle des Lebens aufgreifen

Der Mann ist Pater Martin Werlen, Propst in St. Gerold, einer zum bekannten Schweizer Benediktiner-Kloster Einsiedeln gehörenden Propstei in Vorarlberg, Österreich. Von 2001-2013 war er selbst Abt von Einsiedeln und wurde dadurch recht bekannt, sogar als Promi wird er gelegentlich tituliert. Und er weiß, wovon er redet:

Werlen gilt als scharfer Kritiker der verkrusteten Strukturen in der katholischen Kirche, mischte sich in die Schweizer Politik ein, nutzt Twitter als aktiven Kommunikationskanal und ist mehrfacher Buchautor. Dennoch oder vielleicht gerade deswegen sahen ihn einige schon als Kardinal in Rom. Doch Werlen trat 2013 als Abt des Klosters Einsiedeln zurück. In der Presse wird er zitiert mit den Worten “Der Hergott spielt einem jeden Tag viele Bälle zu.” Und die gilt es offenbar aufzugreifen, mit ihnen zu spielen und sie in der Luft zu halten.

Probleme als kreative Baustellen sehen - 6 Tipps: Du bestimmst den Weg!

Persönliches Wachstum ist wichtig

Bälle spielen auch in Werlens persönlicher Geschichte eine Rolle: 2012 war er beim Badminton-Spiel mit dem Kopf gegen eine Wand geprallt und hatte eine Hirnblutung erlitten, die sein Sprachzentrum beeinträchtigte. In der Folge musste er erst wieder lesen und schreiben lernen. Es sind solche Erlebnisse, die Menschen prägen und dazu bringen, auch negative Dinge positiv zu sehen: “Wir sollten uns freuen, wenn unser Rücken schmerzt, denn so merken wir wenigstens, dass wir ihn haben”, sagt der studierte Psychologe Werlen bei einer Mittagsandacht in der Propsteikirche.

Persönliches Wachstum und Lernen ist quasi das Motto der Propstei St. Gerold: Eingebettet in malerische, alpine Natur bietet sie mit 85 Betten in 40 Zimmern ein eigenes, hochmodern ausgestattetes Bildungs- und Seminarzentrum sowie ein Sozialzentrum mit 8 Therapiepferden. Rund 12.000 Übernachtungen zieht die Propstei damit jedes Jahr an, sowie etwa 140 Gastseminare neben 50 eigenen Angeboten.

Probleme als kreative Baustellen sehen - 6 Tipps: Du bestimmst den Weg!

Von den Bienen lernen, Probleme zu lösen

Eines davon waren die Reformzellen, die der neue Propst Martin 2020 bald nach seiner Amtseinführung ins Leben rief, Kurse zu relevanten gesellschaftlichen Themen, in denen man etwa von Bienen, lernen kann, wie man die Probleme des Klimaschutzes angeht. Nicht umsonst steht draußen vor der Tür die Statue des heiligen Gerold von Großwalsertal auf der Wiese – heruntergeholt vom Sockel, auf der sie ursprünglich stand und eingehüllt in eine Regenbogenflagge, die signalisieren soll, dass Homosexualität ok und wirklich jeder willkommen ist.


Tipp: Text als PDF (bitte Anleitung lesen!) oder zu diesem Text kompletten eKurs herunterladen. Aktionen oder News per Newsletter!

Zudem ist St. Gerold der kulturelle Mittelpunkt des Biosphärenparks Großes Walsertal. Wo vor etwa 1000 Jahren mit dem Eremiten Gerold die Siedlungsgeschichte des Tales begann, bietet die Propstei heute ein qualitativ hochwertiges und außergewöhnliches Kulturangebot, das weit über die Grenzen des Großen Walsertales bekannt macht und zudem etwa 20 Konzertveranstaltungen pro Jahr sowie diverse Kunstausstellungen gehören.

Probleme als kreative Baustellen sehen - 6 Tipps: Du bestimmst den Weg!

Wie geht unsere Gesellschaft mit Herausforderungen um?

Ein Konzept, das mich insgesamt tief beeindruckt und zum Nachdenken darüber gebracht hat, wie wir in unserer Gesellschaft mit Problemen, die ich lieber als Herausforderungen bezeichnen möchte, umgehen. Denn gerne wird uns heute suggeriert, alles wäre einfach und schnell erreichbar und für jedes Problem gibt es eine stressfreie Lösung. Diese Einstellung kann motivierend sein, weil sie uns hilft, überhaupt erst mit einer Sache zu beginnen. Das kann aber schnell auch ins Gegenteil umschlagen, wenn die Probleme sich plötzlich wie ein Alpen-Gletscher vor uns auftürmen und uns dann wie unter einer Lawine zu begraben drohen.

Das ist kein unbedeutendes Dilemma, mit dem viele Menschen da immer wieder konfrontiert sind: Menschen sind ja häufig intrinsisch motiviert etwas zu tun und zu leisten, sie haben dann eine Art positiven Eustress. Wenn sie dann zum Beispiel monatelang an einem Projekt gearbeitet, nur um dann festzustellen, dass es nicht das war, was Sie sich vorgestellt hatten, dann kann das sehr demotivierend sein und der negative Distress macht sich bemerkbar.

Probleme als kreative Baustellen sehen - 6 Tipps: Du bestimmst den Weg!

Du bestimmst den Weg!

Wenn man Diskussion zum Thema Motivation durch selbstbestimmtes und sinnstiftendes Arbeiten verfolgt, taucht immer wieder die Frage auf, wie wichtig Disziplin, Leistungsbereitschaft und gesellschaftliche Anerkennung für motiviertes Arbeiten sind. Soll man bloß tun, worauf man Lust hat, um motiviert und produktiv zu arbeiten? Oder ist ein wenig Stress doch nicht so schlecht? Was ist nichts kostet, wird nicht wertgeschätzt, heißt es ja oft, das gilt für Geld ebenso wie den Aufwand, den ich betreiben muss, um etwas zu erreichen.

Das ist wie die Fahrt mit der Seilbahn, z.B. auf den Sonntag Stein – um einmal beim Beispiel Großes Walsertal zu bleiben. Die Fahrt ist unheimlich bequem, die Aussicht ist phantastisch, man hat Zeit Fotos zu machen und die tolle Landschaft zu genießen, ist vielleicht sogar spontan begeistert. Doch der Augenblick ist flüchtig, schnell hat man die Begeisterung wieder vergessen. Wie viel nachhaltiger wäre aber der Eindruck, wenn man den Sonntag Stein auf immerhin 1300 Höhenmetern gleich selbst erwandert hätte, mühsam, auf den eigenen Beinen, aber dennoch mit einem gewissen Stolz, den Berg erklommen zu haben. Und es zeigt: Du selbst bestimmst den Weg!

Probleme als kreative Baustellen sehen - 6 Tipps: Du bestimmst den Weg!

Gut Arbeiten: Zwischen Wohlfühlkultur und Stress

Das gilt sinnübertragen auch für die Arbeitswelt: Um gut arbeiten zu können, braucht man keine reine Wohlfühlkultur, sondern auch ein gewisses Maß an positivem Stress. Denn einfach weniger zu arbeiten oder nur das zu tun, worauf man gerade Lust hat, funktioniert eher selten wirklich gut. Es ist schließlich kein Geheimnis, dass wir alle täglich mit Problemen konfrontiert werden. Jedes Problem ist tatsächlich eine Herausforderung – und ohne die alltäglichen Herausforderungen fühlt man sich schnell unmotiviert, uninspiriert oder einfach nur gelangweilt. Der Trick ist, Probleme auf möglichst kreative Weise zu lösen. Schließlich gibt es keine pauschale Lösung für jedes Problem.

Manchmal müssen Menschen die kreativen Wege zum Probleme-Lösen allerdings erst finden. Das liegt daran, dass viele Menschen lange im selben Job arbeiten und dabei regelrecht festgefahren sind in alten Gewohnheiten. Oft haben sie irgendwann das Gefühl, dass sie nicht genug Fortschritte machen, oder ihnen gefällt nicht, woran sie gerade arbeiten. Diese “Frustrationskruste” muss oft erst aufgebrochen werden, um die Herausforderungen überhaupt erst anzugehen und sich am Ende erfüllt zu fühlen. Dann kann auch der drögste Job plötzlich Spaß machen.

Probleme als kreative Baustellen sehen - 6 Tipps: Du bestimmst den Weg!

6 Schritte zur kreativen Problemlösung

Der beste Weg, Probleme zu lösen, ist, über den Tellerrand zu schauen und offen für neue und innovative Lösungen zu sein. In einer sich schnell wandelnden Welt ist das quasi unabdingbar. Doch Herausforderungen anzugehen hat auch viel mit Umsetzen zu tun und dazu gehört, auch unangenehme Entscheidungen zu fällen – man denke nur an die vielen Situationen, in denen wir z.B. richtige Entscheidungen vermeiden. Daher im folgenden 5 Schritte, die helfen, kreativ Probleme zu lösen.

Probleme als kreative Baustellen sehen - 6 Tipps: Du bestimmst den Weg!
  1. Zunächst ist es wichtig, einen Schritt zurückzutreten und das Problem aus verschiedenen Blickwinkeln zu betrachten. Versuchen Sie, so viele verschiedene Lösungen wie möglich zu finden, auch wenn sie zunächst weit hergeholt erscheinen.
  2. Es ist auch wichtig, sich mit anderen zu beraten, denn sie haben vielleicht eine andere Sichtweise, die Ihnen helfen kann, das Problem in einem neuen Licht zu sehen.
  3. Bevor Sie das Problem konkret angehen: Malen Sie sich wirklich das Allerschlimmste aus. Die schrecklichste Konsequenz einer möglichen Entscheidung. Und dann finden Sie sich damit ab. Integrieren Sie selbst dieses furchtbare Resultat gedanklich in Ihr Leben.
  4. Bei schwierigen Entscheidungen hilft oft auch das Werfen einer Münze. Und dann achten Sie darauf, was Sie in dem Moment, in dem das Geldstück aufkommt und liegenbleibt, fühlen. Spüren Sie Enttäuschung? Freude? Panik? Das liefert wichtige Rückschlüsse auf Ihr Bauchgefühl!
  5. Gibt es auf dem Weg zur Problemlösung mehrere Alternativen? Drehen Sie alle Pro- und Contra-Argumente einfach mal um. Fragen Sie sich bei Geldsorgen z.B., wie Sie Ihr Einkommen am einfachsten reduzieren. Damit finden Sie die gröbsten vorstellbaren Fehler. Genau jene gilt es zu vermeiden.
  6. Und schließlich ist es wichtig, dass Sie hartnäckig bleiben und nicht aufgeben. Manchmal ergeben sich die besten Lösungen, wenn man ein Problem auf eine andere Art und Weise betrachtet oder wenn man eine Pause einlegt und dann wieder zur Problemlösung zurückkehrt.

Text als PDF kaufen

Diesen Text als PDF erwerben (nur zur eigenen Nutzung ohne Weitergabe gemäß AGB): Bitte schicken Sie uns eine eMail mit gewünschten Titel an support [at] berufebilder.de, wir schicken das PDF dann umgehend zu. Sie können auch Text-Reihen erwerben.

3,99Jetzt buchen

Mehr erfahren – unsere Bücher zum Thema

Oder für wenig mehr direkt ganzes Buch oder eKurs zu diesem Thema kaufen, dazu weiterlesen. Hier finden Sie eine passende Auswahl.

eKurs on Demand kaufen

Bis zu 30 Lektionen mit je 4 Lernaufgaben + Abschlusslektion als PDF-Download. Bitte schicken Sie uns eine eMail mit gewünschten Titel an support [at] berufebilder.de. Alternativ stellen wir gerne Ihren Kurs für Sie zusammen oder bieten Ihnen einen persönlichen regelmäßigen eMail-Kurs – alle weiteren Informationen!

19,99Jetzt buchen

  • buch-review
    buch-review
    buch-review
    buch-review
    buch-review
  • buch-review
    buch-review
    buch-review
    buch-review
    buch-review
  • buch-review
    buch-review
    buch-review
    buch-review
    buch-review
  • buch-review
    buch-review
    buch-review
    buch-review
    buch-review

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Ja, ich möchte regelmäßig über die neusten Aktionen & Angebote per Newsletter informiert werden.

Hiermit akzeptiere ich die Debatten-Regeln und die Datenschutzbedingungen mit der Möglichkeit, der Verwendung meiner Daten jederzeit zu widersprechen.

EnglishDeutsch