EnglishGerman

Perfekt präsentieren mit Flipchart: Vergesst Powerpoint!


Top20 deutscher Bloggerinnen, referenziert in ZEIT, Wikipedia & Blogger-Relevanz-Index, Seit 15 Jahren Wandel der Arbeitswelt: Beratung, Bücher, News-Dienst Best of HRSeminare & Locations.

Spannend präsentieren, die Aufmerksamkeit der Zuhörer einfangen, so dass dieses an den eigenen Lippen hängen – das möchte wohl jeder Referent. Janine Lancker zeigt mit Ihrem Buch “Flipchartdesign” wie das geht. Ihr Tipp: Vergesst Powerpoint!

Übrigens: Eine Übersicht über die wichtigsten Neuerscheinungen & Bücher im Bereich Karriere finden Sie in unserer Rubrik Business-Bestseller!


Hier schreibt für Sie: Stephan Lamprecht ist Journalist & Redakteur bei Management-Journal.de Profil

Weitere Infos & Leistungen? Werden Sie Mitglied oder profitieren Sie von unserem regelmäßigen Newsletter!

Perfekt präsentieren am Flipchart

Einprägsam am Flipchart Zeichnen und Präsentieren ist das Thema, das die junge Gründerin Janine Lancker umtreibt.

Sie beschäftigt sich beruflich mit dem Design von Flipcharts und der visuellen Protokollierung. Mir Ihrem Buch möchte Sie auch Lesern mit wenig Zeichentalent zeigen, wie sie optisch ansprechende Flipcharts gestalten.

Meister der Visualisierung werden

Denn: es gibt wohl kein Visualisierungsmedium, mit dem man seine Zuhörer und Teilnehmer so mitnimmt, wie mit dem Flipchart – wenn man es kann und sich traut! Das Buch bietet hier eine gute Hilfestellung für alle, die den Flipchart gerne in ihre Arbeit mehr einbeziehen möchten.

Es beginnt zunächst mit einigen Betrachtungen über die visuelle Wirkung von Zeichnungen und deren gelungenen Aufbau. Schon nach wenigen Seiten geht es auch bereits mit der Praxis los.

Üben, Üben, Üben

Leicht verständlich erklärt Janine Lancker, wie der Stift richtig geführt wird, und zeigt anhand vieler Bilder und eigener Zeichnungen, wie Schrift wirkt.

Durch Übungen lernt der Leser, wie er auf der großen Fläche des Flipcharts ansprechend und deutlich schreibt. Am Ende des Abschnitts zum Thema Schreiben stehen dann noch einige Worte und visuelle Beispiele über das Layout eines Plakats.

Das Ende der Strichmännchen?

Im Hauptteil bietet die Verfasserin einen wirklich gut strukturierten und nachvollziehbaren Zeichenkurs für Figuren und Objekte an.

Die vielen Illustrationen zeigen, aus welchen Elementen sich die verschiedenen Figuren zusammensetzen und wie Variationen und neue Bedeutungen durch das Verändern oder Hinzufügen von Kleinigkeiten gefunden werden.

Gut Präsentieren kann ganz einfach sein!

Als Leser staunt man, welche einfachen Striche hinter plastisch wirkenden Figuren stecken.

Fazit Dieses Mitmachbuch macht einfach Spaß. Die Beispiele sind leicht nachzuvollziehen und die Übungen führen zu schnellen Erfolgen. Wer das Buch durchgearbeitet hat, erstellt mit Sicherheit keine langweiligen Flipcharts mehr.

Mehr Informationen? Nutzen Sie unsere E-Kurse & persönliche Beratung


E-Kurse Beratungberufebilder

Der Feedback-Monitor bündelt Meinungen & Kommentare von 2 Mio. Nutzern auf 100 Social-Media-Kanälen (Übersicht) zu unserem Angebot. Sie wollen hier kommentieren? Bitte die Debatten-Regeln einhalten, Beiträge müssen freigeschaltet werden. Fotos sind via Gravatar möglich, Ihre eMail-Adresse bleibt geheim.

Feedback-Statistik:

  1. 87 Leser nach Google Analytics
  2. 5 mal Feedback insgesamt
  3. Debatte zu diesem Beitrag folgen
  4. Allen Debatten folgen
  5. Debatten per eMail abonnieren (Link hier eintragen!)

Meistdiskutiert letzter Monat:

  1. Simone Janson
    Simone Janson

    Perfekt präsentieren mit Flipchart: Vergesst Powerpoint! – (Beitrag via Twitter) Wb1EGNG1OD

  2. Dirk R. Schuchardt
    Dirk R. Schuchardt

    RT @jobcollege: Perfekt präsentieren mit Flipchart: Vergesst Powerpoint! von Stephan Lamprecht (Beitrag via Twitter) p9lVa4sZxo (Beitrag via Twitter) HQf0e73…

  3. Jobcollege
    Jobcollege

    Perfekt präsentieren mit Flipchart: Vergesst Powerpoint! von Stephan Lamprecht (Beitrag via Twitter) p9lVa4sZxo (Beitrag via Twitter) HQf0e73RBG

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.