Reden wie die Vortragsredner, die bei TED auftreten – das müsste man können! Gut, dass die folgenden Bücher zeigen, wie es geht.

Von den besten Rednern lernen

Tipp: Unsere Buch-Rezensenten besprechen für Sie regelmäßig die die Besten Bücher zum Thema Business & Karriere, die Sie auch bei Amazon finden.

Carmine Gallo hat untersucht, was genau den Erfolg der beliebten Vorträge ausmacht und 9 Prinzipien herausgearbeitet, die auch wir für unsere Vorträge nutzen können. Sehr interessant und hilfreich!

TED Talks waren ursprünglich eine Innovations-Konferenz. Inzwischen werden sie rund um den Globus veranstaltet. Gemeinsam haben die Veranstaltungen, dass die besten Redner in inspirierenden und fesselnden Vorträgen über aktuelle Themen sprechen.

Wie man sein Publikum begeistert – das wollte der Verfasser wissen und hat dazu über 500 TED-Präsentationen angesehen und analysiert. Sein Buch bietet somit die Quintessenz aus all diesen Ideen und Reden.

9 Prinzipien für tolle Vorträge

Seine Analysen zeigen, dass es neun Prinzipien gibt, die einen Redner überzeugend und einprägsam machen. Und diese Prinzipien gliedert er in drei Bereiche. Auf knapp 300 Seiten füllt der Autor seine Thesen mit Leben.

Er ist zudem ein guter Beobachter und Zuhörer. In den Kapiteln stecken unendlich viele Ideen und Inspirationen, wenn er sich auf konkrete Beispiele bekannter Redner oder auf besonders gute Vorträge bezieht.

Gut strukturiert

Hervorragend ist das Anmerkungs- bzw. Quellenverzeichnis. Wer will, findet die Vorträge so schneller im Internet und kann sich selbst von den Vorzügen und Techniken überzeugen.

Zeichnungen, Diagramme und viele Praxistipps machen das ohnehin gut geschriebene Buch zu einem bemerkenswerten Ratgeber. Wer sich für die Themen Reden und Vorträge interessiert, kommt an diesem Buch nicht vorbei. Gallo vermittelt praktisch einsetzbares Wissen und inspiriert.

Wie Sie mit Ihrer Rede jedes Publikum begeistern

Wie Sie zum mitreißenden Vortragsredner werden, zeigt Florian Mück in seinem Buch “Der einfache Weg zum begeisternden Vortrag”. Sein Motto: “5 Minuten, 15 einfache Schritte, 50 Do’s und Don’ts”. Sie werden sehen, damit sind Sie für Ihren nächsten Vortrag gut gerüstet!

“Das menschliche Gehirn ist eine wunderbare Sache. Es funktioniert verlässlich von Geburt an, bis wir aufstehen, um eine Rede zu halten.”

Das ist ein Satz des großen amerikanischen Schriftstellers Mark Twain. Der ist zwar schon seit über 100 Jahren tot, aber sein Aphorismus über die Nöte eines Menschen, der einen Vortrag halten soll, ist heute so wahr wie damals.

So vermeiden Sie die plötzliche Blutleere im Gehirn

Wer diese plötzlich auftretende Blutleere im Gehirn vermeiden und stattdessen seine Zuhörer mit einem gelungenen, schwungvollen und inspirierenden Vortrag begeistern will, dem sei das neue Buch “Der einfache Wege zum begeisternden Vortrag” von Florian Mück ans Herz gelegt.

Mück weiß, wovon er spricht. Der Diplom-Kaufmann ist seit mehr als zehn Jahren Mitglied von Toastmasters International, einer Vereinigung zur Förderung der Kunst des öffentlichen Redens. Seit 2009 verdient er als professioneller Redner und Kommunikationstrainer sein Geld.

2 Ziele und 15 Schritte zur perfekten Rede

Mit seinem gelungenem und sehr schön zu lesendem Buch will Mück zwei Dinge erreichen:

  1. Zum einen will er uns die natürliche Angst vor dem Auftritt nehmen.
  2. Und zum anderen will er uns helfen, wirklich gute Reden zu halten und unsere Zuhörer zu begeistern.

Das macht er in 15 Schritten. Darin geht es unter anderem um den Aufbau einer Rede, um den ganz wichtigen ersten Satz, um den Einsatz von rhetorischen Mitteln, Zitaten und Geschichten, um Körpersprache, Stimmvariation, Humor und Lächeln.

50 Do’s und Don’ts

Alles ganz einfach und nachvollziehbar geschrieben und mit persönlichen und oft amüsanten Anekdoten versehen. Klasse auch: Die “50 Dos und Don’ts” im zweiten Teil des Buches, also Tipps im Sinne von “Das sollten Sie in Ihrer Rede auf jeden Fall tun” und “Das sollten Sie auf jeden Fall vermeiden.

Mit seinem Buch “Der einfache Weg zum begeisterndem Vortrag” legt Florian Mück einen tollen Ratgeber für alle vor, die – privat oder beruflich – hin und wieder oder auch öfter eine Rede, einen Vortrag, eine Präsentation halten wollen oder müssen.

Dabei hilft das Buch mit jeder Menge konkreter und hilfreicher Tipps und Empfehlungen. Und: Je länger man in Mücks Buch liest, desto mehr steigt die Lust, sich eine Bühne zu suchen und eine Rede zu halten.

Eines der besten Bücher zum Thema Präsentieren neu aufgelegt

Best of HR – Berufebilder.de®-Autor Gerriet Danz ist mit seinem Buch gelungen, was wenigen gelingt – er hat einen neuen Standard gesetzt. Und er hat sein Buch für die zweite Auflage nochmal besser gemacht und es zu einem Multimedia-Buch aufgepeppt – es enthält Zugänge für professionelle Videotrainings. So geht Buch heute!

Es ist eines der besten Bücher für überzeugende Präsentationen. Und jetzt mit zwei exklusiven und kostenlosen Trainingsvideos der PINK University zu den Themen “Präsentationsideen für wichtige Business-Themen” und “Präsentieren mit PowerPoint”.

Zielgruppenorientierte Aufbereitung

Der Profi, Moderator und Werber, einer der besten seines Fachs, überträgt die Prinzipien für gute Werbung auf die Entwicklung wirkungsvoller Präsentationen.

Im Vordergrund steht die zielgruppenorientierte Aufbereitung, Strukturierung und Dramatisierung der Inhalte. “Neu Präsentieren” von Gerriet Danz ist ein Arbeitsbuch voller Ideen.

Es erhöht die Chance erheblich, die 30 Minuten, die meist für eine Präsentation zur Verfügung stehen, so zu gestalten, dass hinterher ein Auftrag herausspringt. Oder die Zustimmung für Ihr Vorhaben.

Es hagelt Ideen

Was “Neu präsentieren” so einzigartig macht, ist die schiere Fülle an Ideen, die hervorragend strukturiert sind:

Inhalt, Inhalt, Inhalt

Keine Schaumschlägerei, kein l’art pour l’art. Gerriet Danz weiß, dass es bei allen Effekten immer nur darum geht, Ihr Vorhaben so plastisch und verständlich wie möglich zu machen. Damit steht er ganz in der Tradition des Werbepapstes David Ogilvy, der zwanghaft kreative Ideen einst mit dem Satz abkanzelte “Einer Kuh das Euter abzuschneiden mag originell sein. Bloß gibt die Kuh dann keine Milch mehr.”

Das heißt anders herum, das Thema von allen Seiten durchleuchten und dann, wenn das Ziel klar ist, effektvoll zu dramatisieren.

Selbstbewusstsein als Nebeneffekt

Aufgrund dieser Vorgehensweise ist es nicht verwunderlich, dass Gerriet Danz in “Neu präsentieren” nur am Rande auf den Vortragenden selbst eingeht.

Denn wer die Methoden des Profis anwendet, wird merken, dass Themen wie Ausstrahlung, Körpersprache oder Lampenfieber völlig in den Hintergrund treten – wenn die Präsentation an sich perfekt funktioniert und wie am Schnürchen abläuft. Ein schöner Nebeneffekt für alle, die nicht als Showmaster auf die Welt gekommen sind.

Ideen in einen sinnvollen Kontext bringen

Ideen zu haben, ist das eine. Sie in einen sinnvollen Kontext zu bringen, das andere. Dass Gerriet Danz das nicht nur theoretisch beherrscht, zeigt er auch mit seinem Buch. Denn auch “Neu präsentieren” ist aufgebaut wie eine perfekte Präsentation.

Glasklare Gliederung und Struktur, übersichtliche Kapitel, viele überraschende (und 100% passende) Fotos und Illustrationen, daneben wohldosiert eingepasste Übungen.

Gute Ideen gut präsentieren

Eine Empfehlung für alle, bei denen Präsentationen über Auftrag oder Nichtauftrag, über Zustimmung zu einem Projekt oder Ablehnung, über Top oder Flop entscheiden.

Zu viele gute Ideen und Projekte (in die oft viel Geld und Hirnschmalz investiert worden war) sind schon in den Orkus gerauscht, nur weil sie schlecht präsentiert wurden. Damit ist jetzt Schluss.

Überzeugend präsentieren ist kein Glücksfall

Gute und überzeugende Präsentationen sind weder Glücks- noch Zufall, sondern das Ergebnis individuellen Trainings. Wie wir das am besten angehen, zeigt Andrea Joost in “Mit Worten bewegen”. Das Buch überzeugt als persönlicher Trainingsplan, mit dem es gelingt, eigene Schwächen gezielt auszumerzen und unsere individuellen Präsentationsfähigkeiten zu stärken.

Es müssen ja keine Standing Ovations werden. Völlig ausreichend, wenn Ihr Publikum nach Ihrer nächsten Rede oder Präsentation kurz applaudiert oder zufrieden mit dem Kopf nickt. Dann wissen Sie: Das war gut und überzeugend.

Trainingsplan für Präsentationen

Und eine solche Erfahrung ist kein Glücks- oder Zufall, sondern das Ergebnis eines individuellen Trainings. Andrea Joost fungiert dabei als Coach und ihr sehr schön geschriebenes Buch “Mit Worten bewegen” ist Ihr persönlicher Trainingsplan.

Das dürfen Sie übrigens wörtlich verstehen. Denn bei einem überzeugenden Auftritt ist tatsächlich der ganze Körper gefragt – angefangen bei einem sicheren Stand, über die passende gestische Untermalung Ihrer Aussagen bis hin zu Atemrhythmus und Sprechgeschwindigkeit.

Der Angst das Fürchten lehren

Wer jemals eine wichtige Präsentation in den Sand gesetzt hat, wird nicht mehr unbefangen zum Rednerpult schreiten. Das weiß Joost sehr gut. Ihr Rat: Bitte die Nervosität nicht verdrängen, das klappt eh nicht. Besser akzeptieren und zulassen.

Sie können es ohnehin nicht allen recht machen. “Ihre Zuhörer werden nur einen Bruchteil Ihrer Nervosität wahrnehmen, selbst wenn Sie das Gefühl haben, im nächsten Augenblick ohnmächtig umzufallen.” Außerdem ist ein Mindestmaß an Nervosität absolut leistungsfördernd, weil es die Sinne schärft und nicht selten sogar zu rhetorischen Höhenflügen verhilft.

Defizite gezielt ausgleichen

Wo Sie gezielt nachbessern sollten, ermitteln Sie anhand kleiner Checklisten, sogenannten Standortbestimmungen. Wer es braucht, bekommt von der Autorin ein Aufwärmprogramm für die Stimmbänder oder ein Warm-up für die richtige Atemtechnik.

Auf diese Weise können Sie persönliche Schwächen regelrecht wegtrainieren: “In Redesituationen sind wir viel zu oft mit dem Einatmen beschäftigt, was zu Schnappatmung führen kann. Aufs Ausatmen konzentrieren!”

Profi-Techniken gezielt einsetzen

Wenn Sie emotional und körperlich fit für Ihren Auftritt sind, feilen Sie an den Inhalten Ihrer Rede, entscheiden über die richtige Präsentationsmethode, über einen effektvollen Einstieg (“Sie stellen sich nicht vor und lassen sämtliche Entschuldigungen weg”) und einen erstklassigen Schluss (“Sie halten die vereinbarte Zeit ein”).

Und dazwischen punkten Sie mit starken Sätzen (“Sie streichen das ‚und’ aus Ihrem Wortschatz”) und mit eigenen Skizzen auf dem Flipchart statt mit endlosen 0815-PowerPoint-Folien zu langweilen. Und auch für Stegreifreden hat die Autorin ein paar Übungseinheiten, mit denen Sie eine schnelle und improvisierte Ansprache routiniert meistern.

Auch Sie können präsentieren!

Um vorwärts zu kommen muss man sich auch öfter mal in die erste Reihe stellen – selbst wenn einem das gar nicht liegt, muss man seine Meinung vortragen oder ein Projekt präsentieren. Gut, wer jetzt richtig vorbereitet ist. Und das kann man, wie Martina Pütz glaubhaft beschreibt, erlernen.

Nervenflattern vor Ihrem Vortrag? Ein bisschen Nervosität gehört dazu. Aber bitte nicht so viel Angst, dass Sie in der Nacht vorher kein Auge zumachen, meint Martina Pütz.

Ihren schlauen Praxis-Ratgeber “Einfach Präsentieren” widmet die Kölner Trainerin allen Büromitarbeitern, Studierenden und Selbständigen, die häufig vor Kollegen oder Kunden frei sprechen müssen.

Lassen Sie Ratgeber im Regal stehen

Falls Sie auch zu denen gehören, die vor jeder Präsentation immer noch Blut und Wasser schwitzen, weil sie den richtigen Dreh für einen überzeugenden Auftritt scheinbar noch nicht gefunden haben, für den hat Pütz abhilfe.

Gleich zu Beginn Ihres Buches präsentiert sie die beste Nachricht, die alle beruhigen sollte: Sie müssen keine weiteren Ratgeber kaufen, um souverän vor Publikum zu sprechen, und die alten auch nicht mehr aus dem Regal nehmen.

Alles was Sie brauchen, können Sie bereits!

Es gibt eh keine universelle Gebrauchsanweisung und auch keine goldene Regel für erfolgreiche Präsentationen: “Die hohe Kunst der Präsentation ist gar keine”.

Alles, was Sie für einen gelungen Auftritt brauchen, besitzen Sie bereits: zum Beispiel die Fähigkeit, überzeugend von den Dingen zu erzählen, die Sie interessieren. Der Rest ist Feintuning und Kopfsache. Pütz unterstützt Sie dabei gerne. Nur mit dem richtigen Selbstbild geht es zum Erfolg.

Ob Sie authentisch und plausibel rüberkommen, hängt weniger von Ihren Folien als von Ihrem Selbstbild ab. Wer mit der Einstellung “Das kriege ich nicht hin” in den Meeting-Raum stolpert, hat den Nährboden für einen misslungen Vortrag bereits gelegt.

Eigenlob stimmt!

Pütz: “Wir sind Meister der Selbstkritik. Wir selbst verweigern uns die Anerkennung, die wir von anderen gerne hätten”. Daran sollten wir arbeiten. Ein freundlicher Blick in den Spiegel ist ein Anfang. Oder ein Eigen-Lob für Ihre guten Leistungen im Job oder Studium.

Haben Sie sich eigentlich heute schon gewürdigt? Bitte (nicht) lächeln, das ist ernst gemeint: Wir loben uns täglich viel zu selten für das, was wir können. Dabei stinkt übertriebenes Eigenlob viel zu selten und stimmt in den meisten Fällen eher.

Präsentationsmythen entzaubert

Pütz zeigt Ihnen natürlich auch, wie Sie Ihren Vortrag professionell anmoderieren, gute Überleitungen schaffen und gelassen mit Motzern aus den hinteren Reihen umgehen. Dabei entzaubert die Autorin reihenweise althergebrachte Präsentations-Mythen. Zum Beispiel die vom “Lächel-Zwang”.

Natürlich wäre es ideal, wenn Ihre Stimmung vor dem Auftritt so gut ist, dass Sie Ihr Publikum regelrecht anstrahlen. Meist ist das aber nicht der Fall. Dann zwingen Sie sich auch nicht dazu.

Besser Authentisch sein als mit aufgesetztem Grinsen

Es ist allemal besser, authentisch ernsthaft rüberzukommen als aufgesetzt freundlich. Und ganz nebenbei nehmen Sie gleich etwas Druck aus der Situation, wenn Sie sich nicht zum Grinsen überreden müssen.

Lesen Sie das Buch, falls Sie unter Präsentationsangst leiden! Sie profitieren mehrfach davon: Von einem positiveren Selbstbild, von stärkeren Auftritten vor Publikum und von deutlich mehr Gelassenheit, selbst wenn Sie tatsächlich einmal patzen.


Top Bücher zum Thema

Text als PDF lesen

Diesen Text als PDF erwerben (nur zur eigenen Nutzung ohne Weitergabe gemäß AGB): Bitte schicken Sie uns nach dem Kauf eine eMail mit gewünschten Titel an support@berufebilder.de, wir schicken das PDF dann umgehend zu. Sie können auch Text-Reihen erwerben.

4,99Kaufen

Beratung zu Erfolg, Ziel-Erreichung oder Marketing

Sie haben Fragen rund zu Karriere, Recruiting, persönliche Entwicklung oder Reichweitensteigerung? Unser KI-Berater hilft Ihnen für 5 Euro im Monat – für Buchkäufer kostenlos. Für weitere Themen bieten wir spezielle IT-Services

5,00 / pro Monat   Buchen

eKurs on Demand buchen

Bis zu 30 Lektionen mit je 4 Lernaufgaben + Abschlusslektion als PDF-Download. Bitte schicken Sie uns nach dem Kauf eine eMail mit gewünschten Titel an support@berufebilder.de. Alternativ stellen wir gerne Ihren Kurs für Sie zusammen oder bieten Ihnen einen persönlichen regelmäßigen eMail-Kurs – alle weiteren Informationen!

29,99Kaufen

Individuelles eBook nach Wunsch

Falls unser Shop Ihnen nicht Ihr Wunschthema bietet: Wir stellen gerne ein Buch nach Ihren Wünschen zusammen und liefern in einem Format Ihrer Wahl. Bitte schreiben Sie uns nach dem Kauf unter support@berufebilder.de

79,99Kaufen