EnglishGerman

Positives Denken als Führungskraft: Optimistisch anders führen


Top100 & größtes englisches Blog zum deutschen Arbeitsmarkt (Quellen: DIE ZEIT, Wikipedia, Blogger-Relevanz-Index) mit News-Dienst Best of HR. Wir begleiten Kunden seit 15 Jahren im Wandel der Arbeitswelt - mit Beratung, Seminaren & passenden Locations.

Best of HR - Berufebilder

Postives Denken wird oft und immer noch belächelt, doch es ist beeindruckend, wie wirkungsvoll es sich in verschiedenen Bereichen auswirkt. Auch Führungskräfte, die sich damit auseinandersetzen, profitieren davon in ihrem Führungserfolg

Übrigens: Eine Übersicht über die wichtigsten Neuerscheinungen & Bücher im Bereich Karriere finden Sie in unserer Rubrik Business-Bestseller!


Hier schreibt für Sie:

 

Stephan Lamprecht

Stephan Lamprecht ist Journalist & Redakteur bei Management-Journal.de

Profil


Nutzen Sie den Placebo-Effekt

Wie sehr sich unsere Einstellung zu einer Sache auswirken, zeigt aufs eindrücklichste der allseits bekannte Placebo-Effekt. Und es ist dieser Effekt, den die Autoren auf das Management übertragen wollen.

Die ersten Seiten ihres Buchs wenden sie deshalb zunächst für Überzeugungsarbeit auf. Sie versprechen eine deutlich höhere Leistungsfähigkeit, wenn sich die Grundhaltung des Managers verändert.

Selbsttest für den eigenen Optimismus

Deshalb gibt es auch gleich zu Beginn einen umfangreichen Selbsttest zum eigenen Optimismus. Denn natürlich kann eine Führungskraft nur dann positiv auf die Mitarbeiter einwirken, wenn sie denn selbst auch positiv denkt.

Bereits hier gibt es konkrete Hinweise und Übungen, um schon bestehende Denkmuster und Gewohnheiten zu verändern.

Von Teams und Mitarbeitern

Seite um Seite weiten die Autoren den Wirkungsbereich ihrer Methode aus, etwa auf die Motivation und positive Beeinflussung der Mitarbeiter und Teams.

Dies beginnt mit dem richtigen „Priming“, worunter die Autoren die Schaffung einer positiven Grundhaltung der Mitarbeiter verstehen. In den letzten Kapiteln werden Unternehmenskultur, strategische Planung und auch das Marketing unter dem Aspekt einer positiven Grundhaltung betrachtet.

Fazit

Eine Besonderheit bieten Verlag und Autoren dem Leser mit einem kostenlosen Coaching, das ihn während der Lektüre des Buches aktiv begleitet.

Manager und Führungskräfte, die nach einer Leistungssteigerung mit Spaßfaktor suchen, sollten diesem Buch eine Chance geben.

Mehr Informationen? Nutzen Sie unsere E-Kurse & persönliche Beratung


E-Kurse Beratungberufebilder

Der Debatten-Monitor bündelt das Feedback von 2 Mio. Nutzern auf 100 Social-Media-Kanälen (Übersicht) zu unseren Beiträgen. Sie wollen hier kommentieren? Bitte die Debatten-Regeln einhalten, Beiträge müssen freigeschaltet werden. Fotos sind via Gravatar möglich, Ihre eMail-Adresse bleibt geheim.

Feedback-Statistik:

  1. 102 Leser nach Google Analytics
  2. 18 mal Feedback insgesamt
  3. Debatte zu diesem Beitrag folgen
  4. Allen Debatten folgen
  5. Debatten per eMail abonnieren (Link hier eintragen!)

Meistdiskutiert letzter Monat:

  1. Jobcollege
    Jobcollege

    Positives Denken als Führungskraft: Optimistisch anders führen von Stephan Lamprecht (Beitrag via Twitter) YEwCKvxyg9

  2. Thomas Eggert
    Thomas Eggert

    Positives Denken als Führungskraft: Optimistisch anders führen von
    Stephan… via B E R U F E B I L D E R
    (Beitrag via Twitter) RTmi7Pn4wl

  3. BEGIS GmbH
    BEGIS GmbH

    Positives Denken als Führungskraft: Optimistisch anders führen von
    Stephan… via B E R U F E B I L D E R
    (Beitrag via Twitter) 3NhB2tUjKs

  4. Simone Janson
    Simone Janson

    Positives Denken als Führungskraft: Optimistisch anders führen – (Beitrag via Twitter) aUh5aBKBjI

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.