Pausenzeiten Distress & Entspannung in deutschen Unternehmen: Erhohlung kommt zu kurz


Best of HR – Berufebilder.de® – Verlag, eingetragene Marke, eLearning on Demand Plattform, News-Dienst der deutschen Top20-Bloggerin & Beraterin Simone Janson, referenziert in ARD, ZEIT, Wikipedia.
Bildrechte:  Bildmaterial erstellt mit einem kostenlos zur Verfügung gestellten Smartphone unseres Sponsors HTC.

Weniger ist mehr - diesen Wahlspruch möchte man deutschen Arbeitnehmern mit auf den Weg geben, von denen nach einer aktuellen Studie glatt die Hälfte auf ihre gesetzlich verbriefte Pause verzichtet.

Pausenzeiten Distress & Entspannung in deutschen Unternehmen: Erhohlung kommt zu kurz Pausenzeiten Distress & Entspannung in deutschen Unternehmen: Erhohlung kommt zu kurz

Mehr Wissen - PDF-Download, eKurse oder persönliche Beratung


Hier schreibt für Sie: Vanessa Schäfer ist Redakteurin und PR-Managerin bei kursfinder.de. Profil


Mehr Wissen? Diesen Text herunterladen oder eKurs zum Thema buchen. Insider-News per Newsletter oder für Mitglieder!

Ein Viertel lässt die Pause sausen

Zur Übersicht

Pausenzeit ist Erholungszeit. Was aber, wenn die Erholung in der Pause zu kurz kommt? Viele Beschäftigte in Deutschland fühlen sich nach der Mittagspause nicht gut erholt. Das ergab eine Umfrage des Online-Portals kursfinder.de unter Arbeitnehmern verschiedener Branchen.

Die Befragung wurde im Zeitraum von Januar bis März 2018 via Online-Fragebogen durchgeführt. 80 Prozent der Befragten geben an, zwischen sechs und neun Stunden am Tag zu arbeiten, nahezu alle arbeiten vor Ort im Unternehmen.

79 Prozent finden Pausendauer ausreichend

Zur Übersicht

Das die Pause nicht als entspannend empfohlen wird, ist kein Wunder: Eine halbe Stunde bis Stunde Mittagspause räumen sich Beschäftigte in der Bundesrepublik bei einem Arbeitstag von zwischen sechs und neun Stunden in der Regel ein.

Die Pausendauer wird von der Mehrheit der Befragten (79 Prozent) als ausreichend empfunden.


Tipp: Text als PDF (Anleitung lesen!) - oder eKurs herunterladen. Regelmäßige Sonderaktionen oder News per Newsletter!

Zur Erhohlung unzureichend

Zur Übersicht

Um sich zu Erholen reicht sie dennoch nicht aus. Rund 80 Prozent der Befragten fühlen sich nach der Pause “manchmal”, “eher selten” oder “eigentlich nicht” erholt. Das hat vor allem einen Grund: Die Unterbrechung der Arbeitszeit wird nicht als entspannend empfunden, sie hilft vielen nicht, die Energiespeicher für die zweite Arbeitshalbzeit wieder aufzufüllen.

Es geht jedoch noch heftiger: Fast ein Viertel der Beschäftigten verzichtet ganz auf die Mittagspause. Das Arbeitspensum wird dafür als Hauptgrund angeführt. Dabei ist sind Pausen und Ruhezeiten gesetzlich vorgeschrieben - auch wenn viele Arbeitgeber das gerne aufeichen würden.

Bringen Pausen Erholung?

Zur Übersicht

Überrasschend dabei: Bei fast zwei Drittel der Umfrageteilnehmer handelt es sich um Beschäftigte ohne Führungsfunktion, ein Viertel gehört der mittleren Führungsebene an, lediglich sechs Prozent sind im Management tätig.

Liegt es an der Pausengestaltung, weshalb die Unterbrechung der Arbeitszeit von vielen nicht als erholsam empfunden wird? Wohl kaum. Schließlich spielen bei den meisten genau die Aktivitäten in der Mittagspause eine Rolle, die dabei helfen, neue Kräfte zu tanken:

Typische Pausenaktivitäten

Zur Übersicht

Essen (31 Prozent), das Pflegen sozialer Kontakte durch Gespräche mit Kollegen (28 Prozent) sowie Bewegung durch Spaziergänge an der frischen Luft (23 Prozent). Tätigkeiten, die dagegen als wenig erholsam gelten, etwa private Erledigungen machen im Internet surfen, werden von den Befragten kaum ausgeführt.

Es liegt näher, dass vielen eine Pause am Arbeitstag nicht ausreicht. Schließlich äußert fast jeder zweite Befragte den Wunsch nach einer zweiten Pause. Für fast die Hälfte ist jedoch nur eine Pause drin, nämlich die Mittagspause, auch wenn eine Mehrzahl der Beschäftigten (90 Prozent) Pausen das Prädikat “wichtig” bis “sehr wichtig” verleiht.


Tipp: Text als PDF (Anleitung lesen!) - oder eKurs herunterladen. Regelmäßige Sonderaktionen oder News per Newsletter!

Achten Sie auf Signale des Körpers

Zur Übersicht

Schließlich sendet der Körper einem Signale, wann er eine Pause braucht. Häufigstes Indiz ist bei 40 Prozent der Befragten die nachlassende Konzentrationsfähigkeit. Nahezu jeder Dritte (31 Prozent) verspürt den Drang nach einer Pause, weil er Hunger oder Durst verspürt. Dritthäufigster Hinweis für die Notwendigkeit eines Päuschens ist aufkommende Müdigkeit.

Dann jedoch auch eine Auszeit einzulegen, ist alles andere als einfach. Nur 44 Prozent der Arbeitnehmer können selbst darüber bestimmen, wann sie Pause machen. Die übrigen 56 Prozent sind an Zeitfenster, Produktionsprozesse oder den Arbeitgeber gekoppelt.

 

Mehr Wissen - PDF-Download, eKurse oder persönliche Beratung

Zur Übersicht

Offline-Download: Diesen Text 24 Stunden lang als PDF herunterladen oder ausdrucken - keine Weitergabe oder Vervielfältigung! Beim im Kauf unter "Interessen" den Titel eintragen, nach dem Kauf  Text unter dieser URL herunterladen. Mehrere Texte in einem PDF kaufen: Dazu mehrfach buchen und nach dem Kauf per eMail genaue Titel mitteilen. Premium-Mitglieder downloaden 1 Jahr lang gratis.

2,39 Jetzt buchen



Ihr eKurs on Demand: Wählen Sie Ihren persönlichen eKurs zu diesem oder einem anderen Wunschthema. Als PDF-Download. Bis zu 30 Lektionen mit je 4 Lernaufgaben + Abschlusslektion. Bitte unter "Interessen" den Titel eintragen. Alternativ stellen wir gerne Ihren Kurs für Sie zusammen oder bieten Ihnen einen persönlichen regelmäßigen eMail-Kurs inklusive Betreuung & Zertifikat - alle weiteren Informationen!

16,20 Jetzt buchen



Berater-Pakete: Sie wollen Ihre Reichweite erhöhen oder als Arbeitgber Bewerber ansprechen? Für diese und weitere Themen bieten wir spezielle Berater-Pakete (Übersicht) - zum Beispiel ein persönliches Telefonat (Preis gilt pro Stunde).

149,99 Jetzt buchen

berufebilder

Sie wollen hier kommentieren? Bitte die Debatten-Regeln einhalten, Beiträge müssen freigeschaltet werden. Ihre eMail-Adresse bleibt geheim. Mehr Informationen zur Verwendung Ihrer Daten und wie Sie dieser widersprechen können, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

  1. Debatte zu diesem Beitrag folgen
  2. Allen Debatten folgen
  3. Debatten per eMail abonnieren (Link hier eintragen!)
  1. Thorsten J.

    Entspannung kommt leider in vielen Unternehmen zu kurz!

  2. Peter Rosenkranz

    Leute, macht pause. Sich kaputt arbeiten für das Unternehmen bringt heute nichts mehr: Ich kann mich nur ärgern, daß ich damals ein ziemlich lukratives Job-Angebot aus loyalen Gründen gegenüber meiner Firma nicht angenommen habe - nun soll ich entlassen werden.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ja, ich möchte regelmäßig über die neusten Aktionen & Angebote per Newsletter informiert werden.

Hiermit akzeptiere ich die Debatten-Regeln und die Datenschutzbedingungen mit der Möglichkeit, der Verwendung meiner Daten jederzeit zu widersprechen.