Organisatorische Resilienz im Unternehmen: Steh-auf-Männchen-Kultur?



Voriger TeilNächster Teil



Uns bewegt, die Arbeitswelt menschlicher zu gestalten – ohne ständigen Effizienzdruck, Stress und Angst. Als Verlag Best of HR – Berufebilder.de® mit Podcast, eLearning-on-Demand-Angebot und News-Dienst geben wir über 15 Jahre Erfahrung an unsere Kunden (u.a. Samsung, Otto, staatliche Institutionen) weiter. Von der Top20-Bloggerin und Beraterin Simone Janson, referenziert in ARD, ZEIT, Wikipedia.
Bildrechte: Bildmaterial erstellt im Rahmen einer kostenlosen Kooperation mit Shutterstock. .

Resilienz – die Steh-auf-Männchen-Fähigkeit – wird besonders häufig im Bereich von Achtsamkeit und Meditation erwähnt. Hier geht es um die persönliche Resilienz jedes Menschen. Aber auch Unternehmen brauchen ebendiese Fähigkeit heute mehr denn je.

Organisatorische Resilienz im Unternehmen: Steh-auf-Männchen-Kultur? Organisatorische Resilienz im Unternehmen: Steh-auf-Männchen-Kultur?

Tipp: Text als PDF oder Podcast (bitte Anleitung lesen!) oder zu diesem Text kompletten eKurs herunterladen. Regelmäßige Sonderaktionen oder News per Newsletter!


Mehr Wissen - Podcast, PDF-Download, eKurse oder persönliche Beratung

Hier schreibt für Sie: Dr. Anke Nienkerke-Springer ist Geschäftsführerin und Inhaberin von Nienkerke-Springer Consulting. Profil

Vom Autor:

Best of HR - Berufebilder

Lesen


Merkmale und Vorteile einer widerstandsfähigen Organisation

Zur Übersicht

Organisatorische Resilienz ist die Fähigkeit eines Unternehmens, auch in einem komplexen und dynamischen Umfeld den Wandel vorherzusehen, sich darauf vorzubereiten, zu reagieren und sich anzupassen, um das Bestehen des Unternehmens und den Wachstum zu garantieren.

Tipp: Text als PDF oder Podcast (bitte Anleitung lesen!) oder zu diesem Text kompletten eKurs herunterladen. Regelmäßige Sonderaktionen oder News per Newsletter!

Bereits mit dieser Definition wird klar: Organisatorische Resilienz geht weit über reines Risikomanagement hinaus. Hier bedarf es eines noch weitsichtigeren Blicks, der das ganze Unternehmen einschließt. So wie es bei der individuellen Resilienz um das Wohlbefinden des Menschen geht, befasst sich die organisatorische Resilienz mit der Gesundheit des Unternehmens – nicht nur ein „nice-to-have“, sondern vielmehr ein strategisches Bedürfnis, um das Überleben und die Entwicklung des Unternehmens zu sichern.

Resiliente Organisation: Wie erkennt man sie?

Zur Übersicht

Eine resiliente Organisation erkennt man vor allem an ihrer Anpassungsfähigkeit und der agilen Führungsspitze, die selbstbewusst leitet. Dadurch ergeben sich für jedes Unternehmen eindeutige Vorteile:

  • Strategische Anpassungsfähigkeit: Die Organisation bleibt auch unter sich ständig wandelnden Bedingungen erfolgreich und vor allem handlungsfähig. Auch wenn die Folge der Anpassung ist, sich vom ursprünglichen Kerngeschäft zu entfernen.
  • Agiler Führungsstil: Agilität ist die Antwort auf VUCA. Ein agiler Führungsstil erlaubt es, schnell und selbstbewusst auf Chancen zu reagieren, aber auch abgewogene Risiken einzugehen, wenn nötig.
  • Solide Unternehmensführung: Transformationale Führung ist heute in aller Munde. Egal, wie man die neue Führung nun betiteln möchte. Ihre Kernpfeiler müssen sein: Verantwortungsbewusstsein auf allen Ebenen einer Organisation und eine Kultur des Vertrauens, der Transparenz und der Innovation, die gewährleistet, dass das Unternehmen seiner Vision und seinen Werten treu bleibt.

Organisatorische Resilienz und Widerstandsfähigkeit stärken und aufbauen

Zur Übersicht

Im Wesentlichen sind es drei Elemente, die bestimmen, wie widerstandsfähig eine Organisation in Zukunft sein wird:

  • Exzellente Produkte
  • Prozesssicherheit
  • Ausgezeichnete Verhaltensweisen der Mitarbeiter, die ein Verständnis für die Bedürfnisse ihrer Kunden aufbringen

Punkt drei ist dabei mit Abstand der wichtigste. Der Spruch „Menschen machen mit Menschen Geschäfte“ mag wie ein Klischee klingen, aber, wie so oft, verbirgt sich auch hier ein Körnchen Wahrheit.

Tipp: Text als PDF oder Podcast (bitte Anleitung lesen!) oder zu diesem Text kompletten eKurs herunterladen. Regelmäßige Sonderaktionen oder News per Newsletter!

Kunden bewerten Unternehmen und der Unternehmenskommunikation

Zur Übersicht

Selbst wenn das Produkt gut ist und der Ablauf reibungslos klappt, bleiben dem Kunden vor allem die persönlichen Erfahrungen im Gedächtnis. Wie ist er behandelt worden? Hat man ihn ernstgenommen? Ist man ihm entgegengekommen? Auch und insbesondere in Zeiten der fortschreitenden Digitalisierung kommt der persönlichen Erfahrung und Einschätzung wieder ein hoher Stellenwert zu.

Hinzu kommt noch ein weiterer Aspekt: Kunden bewerten nicht nur den Umgang zwischen Unternehmen und Kundschaft, sondern auch den Umgang zwischen Unternehmen und deren Umfeld. Wie stellt sich das Unternehmen dar? Welche Werte werden dort gelebt? Wie geht das Unternehmen mit gesellschaftlichen Fragen um? Wie lebt es seine soziale und gesellschaftliche Verantwortung? Mit welchen Partnern ist das Unternehmen assoziiert? Ist die Erfahrung des Kunden auch hinsichtlich dieser Faktoren positiv und kohärent, wird er den Ruf der Marke und somit dessen Widerstandsfähigkeit auf lange Sicht nachhaltig stärken.

Unternehmenskultur und Werte: Einen klaren Fokus finden

Zur Übersicht

Damit es zu dieser kohärenten Außenwahrnehmung kommen kann, ist es auch für Unternehmen wichtig, sich auf echte Werte zu fokussieren und diese zu verinnerlichen. Wird zum Beispiel Nachhaltigkeit als ein Wert angegeben, der im Unternehmen großgeschrieben wird, ist es wichtig, dass sich dieser Aspekt durch alle Produktions- und Distributionsschritte zieht. Es muss in die DNA des Unternehmens einfließen. Vom Lieferanten über den Azubi bis zum Vorstand muss dieser Wert gelebt werden, ansonsten schädigt das der Außendarstellung.

Stellen Sie sich vor, Ryanair würde ab sofort propagieren, das Kundenservice und komfortables Reisen die wichtigsten ihrer Unternehmensziele sein. Das wäre vermutlich kein markenbildendes und resilienzförderndes Credo, sondern ein PR-Gau. Der Wert passt nicht zur aktuellen und sichtbaren Realität. Wie im vorherigen Teil der Serie beschrieben, kann eine dauerhafte Widerstandsfähigkeit also nur auf starken Werten aufbauen, unter Miteinbeziehung der Mitarbeiter, aber vor allem auch der Kunden.

Tipp: Text als PDF oder Podcast (bitte Anleitung lesen!) oder zu diesem Text kompletten eKurs herunterladen. Regelmäßige Sonderaktionen oder News per Newsletter!


Mehr Wissen - Podcast, PDF-Download, eKurse oder persönliche Beratung

Zur Übersicht


Offline-Download: Diesen Text als PDF herunterladen –  Nutzungsrechte nachlesen. Da wir den Titel dieses Textes aus Datenschutzgründen nicht automatisch übermitteln: Beim im Kauf unter "Interessen" den Titel eintragen, falls Support nötig ist. Nach dem Kauf Text ausschließlich unter dieser URL herunterladen (bitte abspeichern).

3,35 Jetzt buchen


Podcast hören & MP3 downloaden: Sie können diesen Text kostenlos anhören, als Mitglied auch ohne störendes Popup, oder das MP3 gegen Bezahlung herunterladen –  Nutzungsrechte nachlesen. Nach dem Kauf Seite aktualisieren, dann finden Sie hier den Downloadlink. Da wir den Titel dieses Podcast aus Datenschutzgründen nicht automatisch übermitteln: Beim im Kauf unter "Interessen" den Titel eintragen, falls Support nötig ist.

3,35 Jetzt buchen


Ihr eKurs on Demand: Wählen Sie Ihren persönlichen eKurs zu diesem oder einem anderen Wunschthema. Als PDF-Download. Bis zu 30 Lektionen mit je 4 Lernaufgaben + Abschlusslektion. Bitte unter "Interessen" den Titel eintragen. Alternativ stellen wir gerne Ihren Kurs für Sie zusammen oder bieten Ihnen einen persönlichen regelmäßigen eMail-Kurs inklusive Betreuung und Zertifikat – alle weiteren Informationen!

16,20 Jetzt buchen


Berater-Pakete: Sie wollen Ihre Reichweite erhöhen oder als Arbeitgeber Bewerber ansprechen? Für diese und weitere Themen bieten wir spezielle Berater-Pakete (Übersicht) – zum Beispiel ein persönliches Telefonat (Preis gilt pro Stunde).

149,99 Jetzt buchen


berufebilder

Sie wollen hier kommentieren? Bitte die Debatten-Regeln einhalten, Beiträge müssen freigeschaltet werden. Ihre eMail-Adresse bleibt geheim. Mehr Informationen zur Verwendung Ihrer Daten und wie Sie dieser widersprechen können, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

  1. Debatte zu diesem Beitrag folgen
  2. Allen Debatten folgen
  3. Debatten per eMail abonnieren (Link hier eintragen!)
  1. Holger Prieske

    Resilienz ist eigentlich die Fähigkeit noch zu funktionieren wenn man gefallen ist, nicht das aufstehen.
    Dafür braucht man Risikomanagement, Backups, Lagerhaltung.
    Flugzeuge sind sehr resilient, die haben alle Instrumente einfach doppelt.

    Wie hält man denn eine geplante Änderung im Unternehmen, von der Bewältigung einer Schocksituation auseinander ? DAs äußert sich doch beides gleich, nur die Motivation ist eine andere.

    So wirklich messen kann man diese Resilienz nicht.

    • Simone Janson

      Vielen Dank für Ihren nützlichen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ja, ich möchte regelmäßig über die neusten Aktionen & Angebote per Newsletter informiert werden.

Hiermit akzeptiere ich die Debatten-Regeln und die Datenschutzbedingungen mit der Möglichkeit, der Verwendung meiner Daten jederzeit zu widersprechen.