Zum Text

Besser Arbeiten, Infos nach Wunsch: Wir geben Ihnen Informationen, die Sie wirklich brauchen und engagieren uns für eine bessere und ökologische Arbeitswelt. Als Verlag Best of HR – Berufebilder.de® mit einem einzigartigen Buch-Konzept und eKursen bieten wir über 20 Jahre Erfahrung im Corporate Publishing – mit Kunden wie Samsung, Otto, staatlichen Institutionen. Verlegerin Simone Janson leitet auch das Institut Berufebilder Yourweb, das u.a. Stipendien vergibt, und gehört zu den 10 wichtigsten deutschen Bloggerinnen, referenziert in ARD, FAZ, ZEIT, WELT, Wikipedia.

Offenlegung & Bildrechte: Sie finden bei uns Statements & Interviews von und mit Prominenten & wichtigen Persönlichkeiten – darunter Hollywoodstars, Ex-Regierungschefs & Manager. Das Bildmaterial wurde vom jeweiligen Meinungsgeber zur Verfügung gestellt. 

Hier schreibt für Sie: Simone Janson ist Verlegerin, Beraterin und eine der 10 wichtigsten deutschen Bloggerinnen laut Blogger-Relevanz-Index. Sie ist außerdem Leiterin des Instituts Berufebilder Yourweb, mit dem sie Geld für nachhaltige Projekte stiftet. Laut ZEIT gehört ihr als Marke eingetragenes Blog Best of HR – Berufebilder.de® zu den wichtigsten Blogs für Karriere, Berufs- und Arbeitswelt. Mehr zu ihr im Werdegang. Alle Texte von Simone Janson.

MEINUNG! HRWeb-Geschäftsführerin Eva Selan: “Autoren sollten Nutzer als Maßstab nehmen”

  • Umgang mit Kritik {+AddOn nach Wunsch}
  • Challenge – mit Mut Herausforderungen meistern {+AddOn nach Wunsch}
  • Mitarbeitergespräche & Jobinterviews führen {+AddOn nach Wunsch}
  • Den Chef führen von Unten {+AddOn nach Wunsch}
  • Weise Führen Lernen {+AddOn nach Wunsch}
  • Fuck You, Perfekt {+AddOn nach Wunsch}
  • Schlaf dich erfolgreich. Gelassenheit als Karriere-Strategie {+AddOn nach Wunsch}
  • Immer mit dem Kopf durch die Wand! Unmögliche Ziele erreichen {+AddOn nach Wunsch}
  • Gib die Arbeit ab! Delegieren als Anti-Stress-Methode Nr. 1 {+AddOn nach Wunsch}
  • Agiles Projektmanagement {+AddOn nach Wunsch}
  • Zeitdiebe Effizient Bekämpfen {+AddOn nach Wunsch}
  • Nein sagen mit Erfolg {+AddOn nach Wunsch}
  • Prokrastination überwinden {+AddOn nach Wunsch}
  • Nie mehr arbeiten. Gewinnen durch passives Einkommen {+AddOn nach Wunsch}
  • Führen in der Sandwichposition {+AddOn nach Wunsch}
  • Regeln Brechen! Sag Nein ohne Skrupel {+AddOn nach Wunsch}
  • Effizienter Arbeiten & Gewinnen {+AddOn nach Wunsch}
  • Spannend! Präsentieren wie in Hollywood {+AddOn nach Wunsch}
  • Fokus & Konzentration auf das Wesentliche {+AddOn nach Wunsch}
  • Lügen & damit durchkommen {+AddOn nach Wunsch}

MEINUNG! HRWeb-Geschäftsführerin Eva Selan: "Autoren sollten Nutzer als Maßstab nehmen"

Das HRweb will Österreichs interaktive Online-Plattform für Personalverantwortliche, Personalentwickler, Geschäftsführer und alle Personen, die an HR-Themen interessiert sind, werden. Die Zahlen nach den ersten Monaten sehen gut aus: Bislang 15 Fach-und Gastautoren, 175 Beiträge und mehr als 20.000 Seitenaufrufe in den ersten beiden Monaten. Ein Interview mit Geschäftsführerin Eva Selan über die Ziele des neuen Portals, die Chancen von Online-Medien und die Bedeutung von Interaktion.

Eva Selan war mehrere Jahre Chefredakteurin des Magazin Training und hat sich nun mit dem HRweb selbständig gemacht. Sie studierte in Wien, Strasbourg (Frankreich), San Francisco (USA). Nach dem Magister-Abschluss sammelte sie Erfahrungen im Human Resource Bereich, baut eine zweite Schiene in der Weiterbildung (Master-Ebene) auf, ergänzte ihre Erfahrungen durch ein berufsbegleitendes Studium (MSc Human Resource Management and Organizational Development) und bündelt die Erfahrungen als Chefredakteurin des Magazin TRAiNiNG.

Frau Selan, warum brauchen wie noch ein HR-Online-Portal?

Die Zukunft der Medienlandschaft liegt meiner Meinung nach klar im Online-Medium. Es entspricht der schnelllebigen Zeit besser als ein Printmedium und kann viel direkter auf den Leser reagieren. Somit ist es herausfordernder und spannender.

Wo liegen die Unterschiede zwischen Print und Online?

Ich kann nicht generell für Print sprechen, beispielsweise Tageszeitungen folgen einem völlig anderen Schema und auch einem anders gearteten Auftrag. Im Print tätig zu sein hat mir viel Spaß gemacht und die Recherche in die Tiefe mit einem zehnseitigen Artikel als Ergebnis, das ist nur im Print möglich.

Online müssen die Beiträge viel kürzer sein, prägnanter formuliert werden – der grundsätzliche Zugang zum Schreiben eines Beitrages ist völlig anders.

Allenthalben wird der Tod von Printmedien beschworen. Wie sehen Sie das?

Print hat nach wie vor natürlich seine Berechtigung und wird auch in den nächsten Jahren seine Zielgruppe haben. Aber vor allem die junge Leserschaft bevorzugt Online-Angebote – und das zeigt sie mit ihrem Nutzerverhalten auch ganz eindeutig.

Tipp: Text als PDF (bitte Anleitung lesen!) oder zu diesem Text kompletten eKurs bzw, Reihe herunterladen. Aktionen oder News per Newsletter!

Was machen Sie lieber – Print oder Online?

Ich für mich kann sagen: Für ein periodisch erscheinendes Print-Medium zu schreiben ist leichter. Für Online ist es spannender! Artikel für Print einfach in Online zu übernehmen, macht wenig Sinn.

Sie lehnen zweitverwertung von Print-Texten im Online-Bereich also ab?

Einige Anbieter verstehen es vorzüglich, teilweise Print-Inhalte online darzustellen oder völlig neue Inhalte online anzubieten, die im Print nicht verfügbar sind. Ein schlichtes Kopieren von Print-Artikel ins Online-Medium würde völlig am Ziel vorbeischießen.

Alle meine aktuellen Printartikel wurden intensiv überarbeitet und online-tauglich gemacht, bevor Sie auf HRweb online gingen. Mir ist es wichtig, dass unsere Autoren das Leseverhalten unserer Online-Nutzer als Maßstab nehmen.

Sie nennen sich selbst interaktiv. Oft ist das ja nur ein Feigenblatt: Wie viel Interaktion gibt es bei Ihnen?

Web 2.0 bedeutet auch “Mitmach-Web”. Diese Idee greifen wir auch im HRweb auf und bieten die Möglichkeit, auf Artikel zu antworten, eigene Erfahrungen einzubringen, Fragen zu stellen, etc. Worauf wir keinen Wert legen ist, dass sich Leser direkt auf HRweb plakativ als Follower, Freunde, etc. deklarieren.

Hierfür nutzen wir Social-Media-Kanäle, um unsere Leser dort abzuholen, wo sie sich viel und gerne aufhalten und selbst bestimmen, was Ihnen gefällt und was nicht! Als Online-Medium darf man diese Form der Interaktion von uns erwarten!

Wie sind Sie im Social-Media-Bereich aufgestellt?

Wir auf unterschiedlichen Plattformen vertreten: Facebook, Twitter, MisterWong und weitere werden folgen. Newsletter und RSS verstehen sich von selbst. DIe Leser können sich dann auf Ihrem Wunschkanal über aktuelle Entwicklungen informieren.

Was glauben Sie, besser zu machen als andere?

Natürlich hat die HR-Szene bisher auch gut ohne HRweb gelebt. Mit dem HRweb wird es jedoch einfacher sein, sich tagesaktuell über interessante und brisante HR-Themen zu informieren. Täglich gehen neue Fachartikel online.

Und wer schreibt die?

Die Informationen kommen direkt von Fachautoren, die sich intensiv mit HR-Themen beschäftigen und auf die Bedürfnisse der Zielgruppe eingehen, indem Sie direkt auf Kommentare und Fragestellungen auf hrweb.at antworten.

Text als PDF kaufen

Diesen Text als PDF erwerben (nur zur eigenen Nutzung ohne Weitergabe gemäß AGB): Bitte schicken Sie uns eine eMail mit gewünschten Titel an support [at] berufebilder.de, wir schicken das PDF dann umgehend zu. Sie können auch Text-Reihen erwerben.

3,99 Jetzt buchen

Mehr erfahren – unsere Bücher zum Thema

Oder für wenig mehr direkt ganzes Buch oder eKurs zu diesem Thema kaufen, dazu weiterlesen. Hier finden Sie eine passende Auswahl.

eKurs on Demand kaufen

Bis zu 30 Lektionen mit je 4 Lernaufgaben + Abschlusslektion als PDF-Download. Bitte schicken Sie uns eine eMail mit gewünschten Titel an support [at] berufebilder.de. Alternativ stellen wir gerne Ihren Kurs für Sie zusammen oder bieten Ihnen einen persönlichen regelmäßigen eMail-Kurs – alle weiteren Informationen!

19,99 Jetzt buchen

  • buch-review




    buch-review




    buch-review




    buch-review




    buch-review

  • buch-review




    buch-review




    buch-review




    buch-review




    buch-review

  • buch-review




    buch-review




    buch-review




    buch-review




    buch-review

  • buch-review




    buch-review




    buch-review




    buch-review




    buch-review

Eine Antwort zu “MEINUNG! HRWeb-Geschäftsführerin Eva Selan: “Autoren sollten Nutzer als Maßstab nehmen””

  1. Interview mit Geschäftsführerin Eva Selan über das neue HRweb sowie Sinn & Unsinn von Online…

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ja, ich möchte regelmäßig über die neusten Aktionen & Angebote per Newsletter informiert werden.

Hiermit akzeptiere ich die Debatten-Regeln und die Datenschutzbedingungen mit der Möglichkeit, der Verwendung meiner Daten jederzeit zu widersprechen.

EnglishDeutsch