EnglishGerman

Normen und Wissensaustausch – 2/3: Wissensintegration und was das so ist



Voriger Teil Nächster Teil



Top100 & größtes englisches Blog zum deutschen Arbeitsmarkt (Quellen: DIE ZEIT, Wikipedia, Blogger-Relevanz-Index) mit News-Dienst Best of HR. Wir begleiten Kunden seit 15 Jahren im Wandel der Arbeitswelt - mit Beratung, Seminaren & passenden Locations.
Bildrechte: Bildmaterial im Rahmen einer Kooperation kostenlos zur Verfügung gestellt von Shutterstock.

In Teil 1 der Serie ging es darum, wie in Projekten durch Jekylls freundliches Verhalten (das Erstellen von Normen) überhaupt eine Kommunikation in Gang kommt. Und natürlich gibt es Probleme, wenn sich die Hydes’ nur so unterhalten. Wie genau läuft die Kommunikation ab?


Hier schreibt für Sie:

 

Dr. Oliver Krone, MBA in International Business Management, ist internationaler Experte für Wissensintegration.

Profil


Werbefreie Texte & weitere Mitglieds-Vorteile

Sie lesen unsere Texte lieber ohne Werbung & Popups, mögen Sonderaktionen & exklusive Previews? Werden Sie einfach & kostenlos Mitglied - hier gehts lang!

Die Sache mit dem Tunnelblick – das gleich meinen, es unterschiedlich ausdrücken

Hyde war definiert als Mitarbeiter der sich stumpf um die Durchsetzung seiner Abteilungsinteressen kümmert. Nun kommt das Problem hinzu, dass Hyde nicht nur die Interessen seiner Abteilung vertritt.

Obendrauf ist er auch noch mit den Stereotypen über die Mitarbeiter aus den Abteilungen geimpft, und trägt auch sonst noch vieles aus seiner „Heimat“ in das Projekt. Dass heisst wir betreten den Raum in dem in Diskussionen immer alle Recht haben – aus ihrer eigenen Perspektive  – und andere einfach immer nur falsch denken, oder falsche Methoden verwenden.

Das Manko ist nun, dass eben Hyde so „dressiert“ ist, die Welt so zu sehen, wie sie in seiner Abteilung gesehen wird. Das Problem ist, dass es viele Probleme gibt, die aber alle das gleiche Projektobjekt beschreiben – nur eben aus anderen Perspektiven und somit ganz „unvereinbar“ erscheinen. Hier setzt Wissensintegration an.

Kompromisse finden, mit denen alle zufrieden sind

Es geht um die Frage, wie sich die Hydes’ auf eine Problembeschreibung einigen, ohne dass es explizite „Gewinnerabteilungen“ gibt.

Wenn nun jeder Hyde seine eigene Perspektive auf das Projektproblem hat, eine bestimmte Handlungsweise als die „reine Lehre“ beschreibt, dann kommt es automatisch zu blinden Flecken in der Problemanalyse und –behebung. Es gibt schlichte Wissenslücken, die keiner gerne zugibt.

Was leistet Wissensintegration?

Die Hauptaufgabe von Wissensintegration kann dann so beschrieben werden: Es geht um das Substantielle erarbeiten der Lücken in den Projektperspektiven der Hydes. Die Suche nach Optionen die Verschiedenheit der anderen Projektteilnehmer zu akzeptieren, und sie nicht als „dumm“ zu betrachten, sondern die Wissensdifferenzen und damit einhergehenden Perspektivenunterschiede als Gewinn für alle zu sehen.

Sozusagen eine Form des Umganges von Jekyll und Hyde mit ihren Wissensunterschieden, und wie alle Jekyll und Hyde auf einen Nenner kommen – unter Berücksichtigung dessen was die andere Jekylls und Hydes so zum Projektobjekt gesagt haben. Schlicht ist die Frage: Wie kann Hyde als „Agent der Abteilung“ mit Jekyll in einen Dialog treten um kreativ mit den Perspektiven und Arbeitsweisen der anderen kreativ und Projektzielförderlich zu agieren.

Eine Sprache finden, die alle verstehen!

Wenn ich davon ausgehe, dass Hyde nur eine funktionale Seite von Jekyll ist und dessen spezialisiertes Abteilungswissen repräsentiert, dann ist Hyde ein Mensch wie jeder andere auch der sich ohne Fachchinesisch unterhalten könnte. Problem ist dabei nur, dass im Büro die Rolle von Hyde Prämienverdächtige ist und damit überbetont wird.

Es geht also darum über Wissensintegration eine Sprachebene in der Kommunikation zu finden die eine Unterhaltung von Mensch zu Mensch erlaubt. Wissen wird somit in der Wissensintegration zu einem Gegenstand der über Sprache kommuniziert werden kann.

Kommunikation mit Beipackinformationen

Die Kunst ist es, das eigene Wissen mit den „Beipackinformationen“ zu versehen, die es anderen möglich macht zu erkennen dass ich gerade mein Wissen mitteile – das Schaffen von Moment der Erleuchtung beim anderen.

Um das Ziel zu erreichen muss Jekyll sozusagen über Hyde nachdenken. Dabei gilt es nach den Inhalten zu suchen die es den anderen Hydes erlaubt zu verstehen wie und warum meine Perspektive so aussieht wie sie nun einmal ist. Es geht nicht darum allen alles mitzuteilen, sondern darum die Mis(t)verständnisse aufzulösen bevor sie entstehen.

Wissensintegration besteht aus mehreren Kernbestandteilen

Wissensintegration wird dann zu einem Programm, das aus drei Kernbestandteilen besteht 1) Anerkennung der Differenzen und Richtigkeit anderer „Wissensbestände“, 2) eine bewusste Kommunikation zwischen Hydes die sich als Jekylls anerkennen und so ihr Wissen kommunizieren können, und 3) lernen von Hyde was für andere wichtig.

Somit wird hier auch klar, warum die Serie mit der Entstehung der Normen im Projekt begonnen hat: Normen schaffen Handlungsanleitungen im Projekt an die sich die Beteiligten halten (im Idealfall).

Nieder mit den Verteidigungs-Scharnieren

Das Verteidigungsarsenal kann heruntergefahren werden, da die Beteiligten in etwa wissen wie sich verhalten wird. Und somit wird auf einmal Potential für ganz lustige Sachen freigesetzt die heute in der Wirtschaft angeblich so wichtig sind: Kreativität und Innovation.

Mehr Informationen? Nutzen Sie unsere E-Kurse & persönliche Beratung


E-Kurse Beratungberufebilder

Der Debatten-Monitor bündelt das Feedback von 2 Mio. Nutzern auf 100 Social-Media-Kanälen (Übersicht) zu unseren Beiträgen. Sie wollen hier kommentieren? Bitte die Debatten-Regeln einhalten, Beiträge müssen freigeschaltet werden. Fotos sind via Gravatar möglich, Ihre eMail-Adresse bleibt geheim.

Feedback-Statistik:

  1. 4 Leser nach Google Analytics
  2. 2 mal Feedback insgesamt
  3. Debatte zu diesem Beitrag folgen
  4. Allen Debatten folgen
  5. Debatten per eMail abonnieren (Link hier eintragen!)

Meistdiskutiert letzter Monat:

  1. simonejanson

    Serie Normen und Wissensaustausch – Wissensintegration und was das so ist: Wenn sich Jekyll…

  2. Simone Janson

    Serie Normen und Wissensaustausch – Wissensintegration und was das so ist: Wenn sich Jekyll…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.