EnglishGerman

Neue Werkzeuge für dialogisches "Sowohl-als-auch-Denken": So funktionieren Dynagrams


Top20 deutscher Bloggerinnen, referenziert in ZEIT, Wikipedia & Blogger-Relevanz-Index, Seit 15 Jahren Wandel der Arbeitswelt: Beratung, Bücher, News-Dienst Best of HRSeminare & Locations.

Dynagrams sind dynamische Denkhilfen, mit denen es gelingt, Themen in wenigen Schritten zu verbildlichen und Klarheit zu schaffen. Ziel ist es, neue Erkenntnisse, Ideen oder Lösungen zu finden und sichtbar werden zu lassen. Für sich selbst oder in der Gruppe.

Übrigens: Eine Übersicht über die wichtigsten Neuerscheinungen & Bücher im Bereich Karriere finden Sie in unserer Rubrik Business-Bestseller!


Hier schreibt für Sie: Stephan Lamprecht ist Journalist & Redakteur bei Management-Journal.de Profil

Weitere Infos & Leistungen? Werden Sie Mitglied oder profitieren Sie von unserem regelmäßigen Newsletter!

Dynagrams - Denken in Stereo

Der Titel des Buchs "Dynagrams" mag zunächst etwas in die Irre führen. Es geht hier nicht (nur) um Business-Diagramme.

Hinter dem Buch steckt die Überzeugung, dass wir unser geistiges Potenzial erst dann richtig ausschöpfen, wenn beim Nachdenken und Arbeiten möglichst viele Bereiche unseres Gehirns aktiv sind.

Das geistige Potenzial ausschöpfen

Konkret bedeutet dies bei Dynagrams, dass hier Zeichnen und Sprechen verbunden werden. Erst dann kommt es zum Denken in Stereo, wie es die Autoren nennen. Gemeinsam neue Wege finden, über ein Problem diskutieren oder Chancen ausloten:

Das Zeichnen, Zuhören und Sprechen sorgt dafür, dass mehrere Areale des Gehirns gleichzeitig arbeiten. Es entwickeln sich neue Ideen und Gesichtspunkte. Und dieser Prozess wird durch die vorgestellten Diagramme angeregt.

Komplexe Sachverhalte - überschaubar und diskutierbar darstellen

Die Diagramme verdeutlichen für alle Teilnehmer die Sachverhalte. Das Zeichnen trägt auch positiv zur Gesprächskultur bei. Statt den Standpunkt des anderen direkt zu kritisieren, kann auf die Elemente des Diagramms verwiesen werden. Gemeinsam wird es dann verbessert.

Der Einsatz der Diagramme wird im Hauptteil des Buches in Form von Fallstudien im praktischen Einsatz gezeigt. Fundiert und anregend wird selbst über bekannte Formen wie eine Matrix berichtet. Der Leser sieht aber auch weniger bekannte Typen wie das Venn-, Canvas- oder Mintzberg-Diagramm im praktischen Einsatz.

Fazit

Das Buch könnte sich zu einem absoluten Geheimtipp entwickeln. Der Leser erfährt, wie er eine Vielzahl teilweiser wenig bekannter Diagrammformen richtig ausnutzt, um so sein Potenzial bei der kreativen Entwicklung oder Lösung von Problemen auszuschöpfen.

 

Mehr Informationen? Nutzen Sie unsere E-Kurse & persönliche Beratung


E-Kurse Beratungberufebilder

Sie wollen hier kommentieren? Bitte die Debatten-Regeln einhalten, Beiträge müssen freigeschaltet werden. Ihre eMail-Adresse bleibt geheim. Mehr Informationen zur Verwendung Ihrer Daten und wie Sie dieser widersprechen können, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

  1. Debatte zu diesem Beitrag folgen
  2. Allen Debatten folgen
  3. Debatten per eMail abonnieren (Link hier eintragen!)
  1. KompetenzPartner

    Neue Werkzeuge für dialogisches „Sowohl-als-auch-Denken“: So funktionieren Dynagrams von Step... - Empfehlenswerter Beitrag zcdulXiey7 #Beruf #Bildung

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hiermit akzeptiere ich die Debatten-Regeln und die Datenschutzbedingungen mit der Möglichkeit, der Verwendung meiner Daten jederzeit zu widersprechen.