Mythos ständige Erreichbarkeit: Abwesenheit als neues Statussymbol?


Top20 deutscher Bloggerinnen, referenziert in ZEIT, Wikipedia & Blogger-Relevanz-Index, Seit 15 Jahren Wandel der Arbeitswelt: Beratung, Bücher, News-Dienst Best of HRSeminare & Locations.
Bildrechte: Bildmaterial erstellt mit einer Systemkamera unseres Sponsors Olympus.

In unserer Gesellschaft gilt es als schick, ständig erreichbar zu sein - weil es die eigene Wichtigkeit betont. Was aber, wenn Unerreichbarkeit plötzlich zum seltenen Luxus wird - und damit zum Statussymbol? Ein Paradigmenwechsel!

Mythos ständige Erreichbarkeit: Abwesenheit als neues Statussymbol? Mythos ständige Erreichbarkeit: Abwesenheit als neues Statussymbol?


Hier schreibt für Sie: Simone Janson, deutsche Top20 Bloggerin, Auftritte in ARD, gelegentlich Artikel für WELT, ZEIT, WIWO, t3n, W&V, macht Best of HR - Berufebilder.de & HR-Kommunikation. Profil


Mehr Wissen? Diesen Text herunterladen oder eKurs zum Thema buchen. Insider-News per Newsletter oder für Mitglieder!

Mit dem Handy die eigene Wichtigkeit betonen!

Zur Übersicht

Noch schlimmer als ein überfülltes E-Mail-Postfach ist für viele Menschen eines, in dem gähnende Leere herrscht. Denn das bedeutet ja, um Himmels Willen, das wir völlig unbedeutend sind und uns keiner braucht!

Und vielleicht ist dadurch sogar der Job in Gefahr und die Existenz bedroht? Eine Horrorvorstellung! Kein Wunder also, dass wir immer wieder auf Menschen stoßen, die lautstark am Flughafen oder im Zug mit dem Handy die eigene Wichtigkeit betonen.

Simulierte Gespräche

Zur Übersicht

Jeder vierte Mobilfunknutzer hat sogar schon einmal ein Handy-Gespräch simuliert, um vor anderen besser dazustehen. Denn wer sich stets dauergestresst gibt, will vor allem eines sugerieren:

Ich werde von Chefs, Kollegen, Bekannten, Freunden, Familie usw. gebraucht. Ich bin wichtig. Ich werde geschätzt, respektiert - und geliebt!


Tipp: Mehr zum Thema - hier den Text herunterladen oder einen eKurs zum Thema buchen. Insider-News per Newsletter oder für Mitglieder!

Abwesenheit als Statussymbol

Zur Übersicht

Wer hingegen klug ist, steigert mit gelegentlichen Phasen der Unerreichbarkeit sein Ansehen. Denn wenn alle jederzeit erreichbar sind, wird es zum seltenen Luxus, nicht ständig antworten zu müssen. Und wer sich den Luxus der kommunikativen Abwesenheit gestattet, zeigt damit: „Seht her, ich kann es mir leisten!“

Abwesenheit als Statussymbol. Ein Beispiel: Wer heute als Manager seine Führungsqualitäten unter Beweis stellen will, fährt 10 Wochen in Urlaub – und ist einfach nicht erreichbar! Abgesehen davon, dass das seiner eigenen Gesundheit und Leistungsfähigkeit zuträglich ist, zeigt er damit noch etwas ganz anderes:

Wenn Sie ans Telefon gehen: Geld weg!

Zur Übersicht

Dass er seinen Job versteht, weil er den Laden so gut organisiert hat, dass es auch ohne ihn geht, während er nicht nur entspannt, sondern auch gute Ideen für die Zukunft ausbrütet. Wohingegen einem Manager, der dauergestresst ständig abrufbereit ist, keine Zeit mehr für seine eigentliche Führungsaufgabe und innovatives Denken bleibt.

Der Harvard-Business-Manager empfiehlt als Abschreckungsmaßnahme sogar: „Jedes Mal wenn ein Manager in dieser Zeit sein Büro anruft, sollte sein Jahresendbonus um 20 Prozent reduziert werden. Jedes Mal wenn ein Mitarbeiter den Manager anrufen muss, würden diesem 10 Prozent seines Bonus abgezogen.“

Mehr Wissen - eKurse, Text-Download oder persönliche Beratung

Zur Übersicht

Offline-Download: Diesen Text 24 Stunden lang als PDF herunterladen oder ausdrucken - ausschließlich zum Lesen! Dazu einfach nach dem Kauf die Seite aktualisieren. Oder als Premium-Mitglied 1 Jahr lang alle Texte & eKurse gratis herunterladen:

1,67  zzgl. MwStJetzt buchen



eKurs on Demand: Stellen Sie sich Ihren persönlichen E-Kurs zusammen. Oder buchen Sie einen eMail-Kurs - inklusive Betreuung & Zertifikat.

8,98  zzgl. MwStJetzt buchen



eBook on Demad von uns zusammengestellt: Wir stellen für Sie Ihr persönliches eBook aus bis zu 12 Texten Ihrer Wahl zusammen. Oder buchen Sie einen eMail-Kurs - inklusive Betreuung & Zertifikat.

18,98  zzgl. MwStJetzt buchen



Berater-Pakete: Sie wollen Ihre Reichweite erhöhen oder als Arbeitgber Bewerber ansprechen? Für diese und weitere Themen bieten wir spezielle Berater-Pakete (Übersicht) - zum Beispiel ein persönliches Telefonat (Preis gilt pro Stunde).

149,00  zzgl. MwStJetzt buchen

berufebilder

Sie wollen hier kommentieren? Bitte die Debatten-Regeln einhalten, Beiträge müssen freigeschaltet werden. Ihre eMail-Adresse bleibt geheim. Mehr Informationen zur Verwendung Ihrer Daten und wie Sie dieser widersprechen können, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

  1. Debatte zu diesem Beitrag folgen
  2. Allen Debatten folgen
  3. Debatten per eMail abonnieren (Link hier eintragen!)
  1. Pingback: Ein Auszug aus “Nackt im Netz” in einem Lehrwerk für bayrische Fachoberschule: Ständige Erreichbarkeit schon bald out? | B E R U F E B I L D E R

  2. Jessica - Statussymbol Handy

    Den Artikel habe ich sehr genossen. Die Idee dahinter kann ich nur sehr befürworten, allerdings bezweifle ich,d ass sich Manager darauf einlassen können. Denke, dass sich viele nicht mit der "Nicht-Erreichbarkeit" abfinden können und ständig um ihr Ansehen und Prestige fürchten...

    • Simone Janson

      Hallo Jessica,
      danke für den Beitrag. M.E. gibt es unterschiedliche Managertypen: Die einen, die sich schnell ungebraucht fühlen, wenn sie nicht ständig irgendwelche Nachrichten bekommen. Und die anderen, die eher überfordert sind von vielen Kontakten und mit der Abwehr von Kontakten beschäftigt sind. M.E. eine Frage des Status.

  3. Pingback: Interview mit mir meistgelesen auf ZEIT ONLINE: “Man muss nicht immer erreichbar sein” | B E R U F E B I L D E R

  4. Stephan Lamprecht

    Mythos ständige Erreichbarkeit: Abwesenheit als neues Statussymbol? #karriere #produktivität

  5. Carsten Lange

    Mythos ständige Erreichbarkeit: Abwesenheit als neues Statussymbol? Stimmt's? :-) - Sehr interessant!5eBVB

  6. Bernd Leibold

    Mythos ständige Erreichbarkeit: Abwesenheit als neues #Statussymbol?

  7. Annette Mühlberger

    Mythos ständige Erreichbarkeit. Wenn Abwesenheit zum Statussymbol wird. RT @SimoneJanson #Arbeitswelt #Karriere

  8. Elke König

    bin gerade anwesend RT @SimoneJanson Unerreichbarkeit und Abwesenheit als Luxus und neues Statussymbol?

  9. Axel Haitzer

    ... stimmt! RT @SimoneJanson: Unerreichbarkeit und Abwesenheit als Luxus und neues Statussymbol?

  10. Christopher Funk

    Gute Idee RT @SimoneJanson: Unerreichbarkeit und Abwesenheit als Luxus und neues Statussymbol?

  11. Simone Janson

    Unerreichbarkeit und Abwesenheit als Luxus und neues Statussymbol?

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ja, ich möchte regelmäßig über die neusten Aktionen & Angebote per Newsletter informiert werden.

Hiermit akzeptiere ich die Debatten-Regeln und die Datenschutzbedingungen mit der Möglichkeit, der Verwendung meiner Daten jederzeit zu widersprechen.