Mobile Arbeitsgeräte sicher verpacken: 3 Tipps für den idealen Rucksack


Best of HR – Berufebilder.de® – Verlag, eingetragene Marke, eLearning on Demand Plattform, News-Dienst der deutschen Top20-Bloggerin & Beraterin Simone Janson, referenziert in ARD, ZEIT, Wikipedia.
Offenlegung & Bildrechte:  Outdoor-Ausrüster McKinley untersützt unsere Reisen mit Ausrüstungsgegenständen. Ortlieb hat uns mit einem kostenlosen Testprodukt unterstützt, das wir nach Ablauf des Testzeitraums behalten durften. PICARD Lederwaren unterstützt uns mit kostenlosen Testprodukten..Bildrechte bei ,,.

Mobile Arbeitsgeräte gehören zu unseren täglichen Ausrüstungsgegenständen. Ebenso wichtig sind jedoch die Taschen, mit denen wir Sie herumtragen und die andere Geräte vor Diebstahl und Witterungseinflüssen schützen sollen. 3 Rucksäcke im Praxis-Test.

Mobile Arbeitsgeräte sicher verpacken: 3 Tipps für den idealen Rucksack Mobile Arbeitsgeräte sicher verpacken: 3 Tipps für den idealen Rucksack


Hier schreibt für Sie: Simone Janson ist Verlegerin, deutsche Top20 Bloggerin & Beraterin für HR-Kommunikation. Profil


Mehr Wissen? Diesen Text herunterladen oder eKurs zum Thema buchen. Insider-News per Newsletter oder für Mitglieder!

Rucksack mit Rollverschluss - besser als Reisverschluss oder Schnallen

Zur Übersicht

Der Ortlieb Commuter Daypack Cityist ein wasserdichter Stadtrucksack aus leichtem, PU-beschichtetem Nylongewebe - und hat für mich definitiv das Zeug zum idealen Rucksack, Business- und Reisebegleiter.

Sehr gut gefallen hat mir vor allem der praktische Rollverschluss: Man kann den Rucksack dadurch auf die benötigte Größe zusammenrollen und mit einer leicht einzuhakenden Schnalle verschließen - dadurch kann man jederzeit auch sehr schnell auf das Innere des Rucksacks zugreifen, ohne langwierig an irgendwelchen Schnallen herumnesteln zu müssen.

Gleichzeitig haben es Diebe aber deutlich schwerer als bei einem Reisverschluss, den Rucksack unbemerkt zu offen. Wichtig zu wissen: Zur Erreichung des Schutzgrades IP64 (6=staubdicht, 4=spritzwassergeschützt aus allen Richtungen) muss der Verschluss 3-4x eingerollt werden.

Innen: Gepolstertes Notdigiebookfach

Zur Übersicht

Innen befindet sich ein großes Hauptfach mit Platz für Wasserflaschen und Kleidung, daneben gibt es ein gepolstertes Notebookfach in der Grüße 40cm x 28cm x 1,5cm für Geräte bis 15,4, das sich auch herausnehmen lässt.

Im Rucksack hat sogar ein Order bis DIN-A-Format Platz, da ist es praktisch dass der Rucksack auch einen verstärkten Boden aus schwarzem Kunststoff hat.

Sonstige Ausstattung

Zur Übersicht

Der Rucksack verfügt über luftdurchlässige Schulterträger und Schaumrückenpolster mit Ventilationskanälen sowie je einen abnehmbaren, nur mit Klammern befestigten Brust- und Hüftgurt, denn man leider echt schnelle verlieren kann.

Auf der Rückseite Gibt es Noch eine Reißverschluss-Fronttasche, um mal kurz etwas wegzustecken. Sie ist allerdings weder wasserdicht noch diebstahsicher.

Für Radfahrer & Modebewusste

Zur Übersicht

Für Radfahrer gibt es Schlaufen zum Anbringen eines Rücklichts oder Bügelschlosses, außerdem ist das Logo reflektierend für mehr Schutz bei Dunkelheit.

Außerdem gibt es den Rucksack in drei gedeckten, stylischen Farben, in rot, blau und grau. Ich habe mich für die graue Variante entschieden, da sie zu meiner restlichen Garderobe passte.

Gelungener Rucksack für Business & Reisen

Zur Übersicht

Ein ausgesprochen gelungener Rucksack, durch den ich mit unterwegs, ob auf Reisen oder zu Bussiness-Terminen, rundum sicher fühle, egal ob bei Regen oder im dichten Gedränge.

Darüber hinaus ist er auch Stadt- und Businessfein und vereint die Vorzüge eines Modeaccesssoires mit denen eines guten Outdoorequipments. Ausgesprochen durchdacht und daher sehr empfehlenswert.

Mobile Arbeitsgeräte sicher verpacken: 3 Tipps für den idealen Rucksack Mobile Arbeitsgeräte sicher verpacken: 3 Tipps für den idealen Rucksack

Praktischer Leder-Rucksack für den Business-Alltag vs. Handtasche

Zur Übersicht

Lange bin ich, typisch Frau, mit allerlei Handtaschen durch die Gegend gelaufen. Wenn man aber den ganzen Tag unterwegs ist und seine Business-Utensilien wie Handy, Laptop, Ladegeräte usw. durch die Gegend trägt, dann kann so eine Handtasche schnell zu-klein werden.

Und nicht nur das, sie wird auch bald zu schwer – insbesondere deshalb, weil sie rückenunfreundlich wahlweise über dem Arm oder über der Schulter getragen wird und vielleicht noch den ganzen Tag im Einsatz ist. Und nun sind praktischerweise Rucksäcke schwer in Mode, rückenfreundlich sind sie allemal. Was liegt da näher, als sie, in qualitativ hochwertiger Ausführung, auch im Business-Alltag einzusetzen?

 Gute Figur auf dem Business-Parkett

Zur Übersicht

Die Alternative ist ein Rucksack – und zwar einer, mit dem man auch auf dem Business-Parkett eine gute Figur macht. Das Objekt meiner Wahl war dabei der Buddy von PICARD Lederwaren, ein schwarzer Rucksack aus geöltem Büffelleder, der durch seine auffällig schlichte Optik besticht, auf die ich bei Meetings auch immer mal wieder angesprochen wurde. Er ist übrigens auch in den Farben Cafe & Cognac erhältlich.

Tatsächlich sind stilsichere, schlichte Taschen von guter Qualität immer am schwersten zu finden: Viele Modelle sind für meinen Geschmack kitschig, überladen und wirken ein wenig billig, auch reisen vor allem die Kunstledermodelle gerne mal aus. Echtes Leder hat zudem den Vorteil, dass mit der Zeit eine sehr schöne Patina bekommt. Da lohnt es sich m.E., etwas mehr zu investieren.

Schlicht gewinnt

Zur Übersicht

PICARD bietet da eine breite Auswahl an schlichten Taschenmodellen aus echtem Leder in gutem Preis-Leistungs-Verhältnis und ausgesprochen praktikablem Design.

Der Buddy gilt eigentlich als Herrenrucksack, er ist jedoch auch für Frauen bestens geeignet. Ausgewählt habe ich ihn vor allem wegen seines Fassungsvermögens: Mit 43 cm Höhe, 31 cm Breite und 15 cm Tiefe bietet er Platz für die meisten Dinge, die ich bei Geschäftsterminen und auch sonst den Tag über brauche.

Nützliche Fächer

Zur Übersicht

Was mir dabei besonders gut gefällt, ist die Fächereinteilung: Der Buddy verliert sich nicht wie viele Taschen in unübersichtliche Haupt- und Nebenfächer, die man dann auf der Suche nach Handy oder Schlüssel hektisch alle durchwühlen müsste; viel mehr hat der Buddy einfach ein großes Innenfach ohne nerviges Mittelfach.

An der vorderen Innenseite gibt es ein Reisverschlussfach, z.B. für Wertsachen sowie ein Einsteckfach für Kleinkram. An der inneren Rückseite gibt es ein gepolstertes Einsteckfach für Tablets oder Netbooks.

Für ein Notebook ab 15 Zoll Größe, wie ich es gerade testweise mit mir herumtrage, ist der Platz leider ein wenig knapp bemessen. Das muss ich nochmals extra verpacken und dann bekomme ich den Rucksack gerade so zu. Vielleicht sind Laptops auch einfach nicht mehr zeitgemäß?

Praktische Außentaschen

Zur Übersicht

Positiv sind in diesem Zusammenhang die großen und stabilen Reisverschlüsse zu nennen, die es auch aushalten, wenn der Futterstoff mal eingeklemmt wird. Aber natürlich sind Reisverschlüsse gerne das erste, was kaputt geht.

Ausgesprochen durchdacht sind die Außentaschen. Auf der Vorderseite ist eine kleinere, halbe Außentasche angebracht, wirklich originell ist jedoch die Außentasche am Rücken, die über die halbe Rückenlänge geht und genug Platz für die wichtigsten Wertsachen – Handy, Geldbeutel und Schlüssel – bietet. Der große Nachteil eines Rucksacks – die Gefahr bestohlen zu werden – wird so erheblich gemindert.

Bequeme Schulterriemen

Zur Übersicht

Ebenfalls sehr schön designt und leicht abgepolstert sind die Schulterriemen, die durch eine einfach Klammer gehalten werden. Das passt zum schlichten Design, ist aber für meinen Geschmack ein wenig zu fragil: Die Riemen können sich zu schnell lösen und man muss sie dann wieder festzurren.

Insgesamt ist der PICARD Buddy jedoch innerhalb kürzester Zeit zu meiner Lieblingstasche avanciert: Er lässt sich aufgrund seiner Optik tagsüber wie auch zu Abendveranstaltungen problemlos mitnehmen und bietet aufgrund des praktischen Designs die perfekte Aufbewahrung für alle Arbeitsutensilien. Empfehlenswert.

Wamder-Rucksack von McKINLEY: Material & Ausstattung

Zur Übersicht

Mein letzer Testkandidat ist ein Wanderrucksack, vor allem für Reisen. Denn wer viel unterwegs ist, benötigt auch den passenden Rucksack: Meine Wahl ist dabei auf den Wander-Rucksack Falcon von McKINLEY gefallen. Es gibt ihn mit einem Volumen von 28 und 35 Litern. Da man unterwegs auch mal einen Pulli und eine Regenjacke braucht und ich ihn außerdem zum Reisen nutzen will, habe ich mich für die Ausführung von 35 Litern entschieden.

Der Rucksack besteht aus 420D-Ripstop-Nylon/600D-Polyester, es gibt ihn in den Farben rot und schwarz. Was mir besonders gut gefallen hat, ist die Abmessung: Mit 59 × 29 × 16 cm ist er eher hoch und schmal als breit, das macht den Rucksack geländegängiger, weil man auch auf schmalen Wegen mit dichtem Bewuchs, aber auch im Zug oder im Flugzeug, gut zurechtkommt.

Tragekomfort

Zur Übersicht

Nur das Suchen von Gegenständen ist aufgrund der Höhe manchmal etwas umständlich, da kann es schonmal sein, dass man den ganzen Rucksack ausräumen muss. Und die einzige Verschlussschnalle macht den Rucksack sehr Defekt-Anfällig.

Allerdings ist das Tragen bei einem Eigengewicht von 1000 g sehr komfortabel: Der Rucksack sitzt gut, verfügt aber auch über ein vernünftiges Belüftungssystem: Das Vent-System sorgt mit einem Metallgestell für etwas Abstand am Rücken und verhindert so unnötige Schweißbildung.

Taschen & Regenschutz

Zur Übersicht

Zusätzlich zur Deckeltasche sind an diesem Wander-Rucksack drei Außen- und zwei Innentaschen angebracht, so dass Gegenstände, etwa Wasserflaschen, übersichtlich verstaut werden können. Bei Regen kann der Wander-Rucksack mit der integrierten Regenhülle geschützt werden. Ich habe ihn in irischem Starkregen ausprobiert und zu meiner Freude war der Rucksack tatsächlich vergleichsweise wasserdicht.

Daneben bringt der Rucksack auch eine Halterung für die Wanderstöcke mit. Vermisst habe ich eine Tasche am Rückenteil z.B. für Wertgegenstände - die Deckeltasche erscheint mir, da gut sichtbar, nicht unbedingt Diebstahlsicher.

Insgesamt aufgrund des hohen Tragekomforts aber ein sehr empfehlenswerter Rucksack!

Mehr Wissen - eKurse oder persönliche Beratung

Zur Übersicht

Als PDF-Download. Bis zu 30 Lektionen mit je 4 Lernaufgaben + Abschlusslektion. Bitte unter "Interessen" den Titel eintragen. Alternativ stellen wir gerne Ihren Kurs für Sie zusammen oder bieten Ihnen einen persönlichen regelmäßigen eMail-Kurs inklusive Betreuung & Zertifikat - alle weiteren Informationen!

2,49 Jetzt buchen



Ihr eKurs on Demand: Wählen Sie Ihren persönlichen eKurs zu diesem oder einem anderen Wunschthema. Als PDF-Download. Bis zu 30 Lektionen mit je 4 Lernaufgaben + Abschlusslektion. Bitte unter "Interessen" den Titel eintragen. Alternativ stellen wir gerne Ihren Kurs für Sie zusammen oder bieten Ihnen einen persönlichen regelmäßigen eMail-Kurs inklusive Betreuung & Zertifikat - alle weiteren Informationen!

19,99 Jetzt buchen



Berater-Pakete: Sie wollen Ihre Reichweite erhöhen oder als Arbeitgber Bewerber ansprechen? Für diese und weitere Themen bieten wir spezielle Berater-Pakete (Übersicht) - zum Beispiel ein persönliches Telefonat (Preis gilt pro Stunde).

179,00 Jetzt buchen

berufebilder

Sie wollen hier kommentieren? Bitte die Debatten-Regeln einhalten, Beiträge müssen freigeschaltet werden. Ihre eMail-Adresse bleibt geheim. Mehr Informationen zur Verwendung Ihrer Daten und wie Sie dieser widersprechen können, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

  1. Debatte zu diesem Beitrag folgen
  2. Allen Debatten folgen
  3. Debatten per eMail abonnieren (Link hier eintragen!)
  1. Elizabeth

    Wow, genau nach so einem Rucksack habe ich sehr lange gesucht, danke für den Tipp.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ja, ich möchte regelmäßig über die neusten Aktionen & Angebote per Newsletter informiert werden.

Hiermit akzeptiere ich die Debatten-Regeln und die Datenschutzbedingungen mit der Möglichkeit, der Verwendung meiner Daten jederzeit zu widersprechen.