Zum Artikel

Besser Arbeiten, Infos nach Wunsch: Wir geben Ihnen Informationen, die Sie wirklich brauchen und engagieren uns für eine bessere und ökologische Arbeitswelt. Als Verlag Best of HR – Berufebilder.de® mit einzigartigem Buchkonzept und eKursen bieten wir über 20 Jahre Erfahrung im Corporate Publishing – mit Kunden wie Samsung, Otto, staatlichen Institutionen. Verlegerin Simone Janson leitet auch das Institut Berufebilder Yourweb, das u.a. Stipendien vergibt, und gehört zu den 10 wichtigsten deutschen Bloggerinnen, referenziert in ARD, FAZ, ZEIT, WELT, Wikipedia.

Offenlegung & Bildrechte: Bildmaterial erstellt im Rahmen einer kostenlosen Kooperation mit Shutterstock. 

Hier schreibt für Sie:

foto-500x500-pixelMarco De Micheli ist Verlagsleiter des auf das Human Resource Management spezialisierten PRAXIUM Fachverlages in Zürich und Buchautor.De Micheli war zuvor im Product Management Personal und Marketing diverser Verlage tätig, mehrere Jahre Leiter des Ressorts Neue Medien beim WEKA-Verlag in Zürich und sammelte auch redaktionelle Erfahrungen im Bereich des HR. Seine Arbeits-Schwerpunkte sind praxisbezogene und umsetzungsorientierte Fachinformationen für HR-Praktiker und Führungskräfte. Er ist auch Autor von drei Büchern zu den Themen Mitarbeitergespräche und Mitarbeitermotiviation. Mehr Informationen unter www.praxium.ch

Mitarbeiter nachhaltig motivieren und glücklich machen: 10 wirklich wirksame Tipps

Weder ausgeklügelte Boniprogramme noch edle Firmenautos begeistern Mitarbeiter auf Dauer nachhaltig. Es sind im Gegenteil konservative Werte des Anstands, des Respekts und des Wissens um menschliche Grundbedürfnisse nach Sinngebung und sozialer Art. Best of HR – Berufebilder.de®

1. Vermitteln Sie Perspektiven

Perspektiven geben heisst nichts anderes als dem Mitarbeiter zu sagen: “Du bist für uns wertvoll, wir wertschätzen Deine Leistungen und deshalb möchten wir Dir bei uns eine Zukunft mit interessanten Herausforderungen bieten”.

Unternehmen, die eine konsequente Mitarbeiterförderung betreiben, an der Laufbahn ihrer Mitarbeiter interessiert sind und attraktive Weiterbildungsmöglichkeiten bieten, profitieren zudem mehrfach, da sie besonders die qualifizierten und leistungsbewussten Mitarbeiter an das Unternehmen binden.

2. Geben Sie interessante Aufgaben

Die Frage “Wie können wir ihre Arbeit interessanter machen” wird von Führungskräften und Mitarbeitern viel zu selten.

Spannende, herausfordernde, interessante und abwechslungsreiche Aufgaben, mit denen Mitarbeiter ihre Fähigkeiten und Talente einsetzen und beweisen können, sichtbare Resultate erzielen, sich über Erfolgserlebnisse freuen können, den Sinn und Beitrag zum Unternehmensganzen (er)kennen, gehören zu den wichtigsten Motivationsfaktoren überhaupt.

3. Sprechen Sie Wertschätzung aus

Lob und Anerkennung sind der Balsam und Sauerstoff der Seele, wird oft zu Recht gesagt. Darauf sprechen alle Mitarbeiter an und erkennen, dass ihre Leistungen nicht nur erkannt, sondern auch gewürdigt werden.

Tipp: Text als PDF (bitte Anleitung lesen!) oder zu diesem Text kompletten eKurs bzw, Reihe herunterladen. Aktionen oder News per Newsletter!

Fähige Führungskräfte loben regelmässig, mitarbeiterorientierte Unternehmen feiern oft Erfolge und wertschätzen Leistungen. Ein erfolgreicher Unternehmer und Menschenführer sagte einmal: “In jedem Menschen steckt ein König. Sprich zu dem König, und er wird herauskommen.”

4. Entdecken und fördern Sie Talente

Die meisten Mitarbeiter haben Talente. Dies zu entdecken, zu fördern und zu entfalten, ist besonders motivierend – und vielleicht eine der vornehmsten und wertvollsten Führungsaufgaben.

Der Grund ist einfach: Wer Talente nutzt, erbringt besonders gute Leistungen und hat damit Erfolg. Wer Erfolg hat, ist stolz auf sich und die Aufgaben und identifiziert sich somit mit Unternehmen und Tätigkeit in besonderer Weise – und stärkt sein Selbstwertgefühl.

5. Geben Sie Verantwortung und Freiräume

Mitgestaltungsmöglichkeiten sind für engagierte Mitarbeiter höchst motivierend und wichtig, denn aktive und ehrgeizige Mitarbeiter möchten sich einbringen.

Vor allem auch der Einbezug in Entscheidungen und das Nachfragen um Meinungen zeigt und beweist Respekt vor ihrem Urteilsvermögen und das Wissen um deren Kompetenz. Verantwortung und Freiräume sind immer auch ein starker und gelebter Vertrauensbeweis in Charakter und Fähigkeiten.

6. Tun Sie alles Sie für ein gutes Arbeitsklima

Mitarbeiterorientierte Unternehmen und Vorgesetzte haben oft Teams mit Winner-Charakter und leben Rituale und feiern Erfolge.

Sich in Teams geborgen fühlen, zu einer Gemeinschaft zu gehören, sich helfen und fördern zu können und Vertrauensbeziehungen aufzubauen, ist ein tief verwurzeltes soziales Bedürfnis aller Menschen.  Herausragende Führungskräfte erkennen und schaffen ein positives Arbeitsumfeld, das Mitarbeiter inspiriert, Kundenerwartungen erfüllt und Ziele erreichen hilft.

7. Interessieren Sie sich für den Menschen als Ganzes

Mitarbeiter sehnen sich auch am Arbeitsplatz nach einem sozialen Beziehungsnetz, indem sie nicht nur als Arbeitskraft, sondern auch als Menschen wahrgenommen werden.

Führungskräfte mit einem positiven Menschenbild und Empathie sind deshalb so erfolgreich, weil sie genau dies erkennen und praktizieren. Verbunden mit Wertschätzung und der Fähigkeit des guten Zuhörens wird damit das wichtigste geschaffen, was menschliche Beziehungen auch und vor allem am Arbeitsplatz ausmacht: Die Vertrauensbasis.

8. Emotional Leadership: Zeigen Sie Gefühle

Zeigen Sie als Führungskraft Gefühle. Vorgesetzte mit emotionaler Intelligenz, die für Ziele begeistern können, Freude an erzielten Erfolgen zeigen, eine positive Stimmung erzeugen, zupackendes Engagement an den Tag legen und ihr Team mit guter Laune anstecken und inspirieren, sind gerade deshalb nicht nur beliebt, sondern auch als Vorgesetzte erfolgreich.

Gefühle sind authentisch und sie sind der Funken, der schneller auf Teams und Menschen überspringt und zu Spitzenleistungen anspornt, als jeder Scheck und jedes noch so raffinierte Incentive.

9. Sinnstiftung in der Arbeit

Vor allem qualifizierte und leistungsbewusste Mitarbeiter möchten in ihrer Tätigkeit Sinn und Zweck sehen. Der Grund ist einfach: Wer die positiven und konstruktiven Auswirkungen seines Tuns kennt, sieht mehr Sinn. Doch das wird zu wenig beachtet und sträflich vernachlässigt. Best of HR – Berufebilder.de® -Autorin Anne M. Schüller bringt es auf den Punkt:

“Sinn ist die ruhige besonnene Schwester der Begeisterung. Sinn trägt weder Maximierungszwang noch eine Konkurrenzkomponente in sich. Sinn ist sich selbst genug und macht uns frei”.

10. Lassen Sie auch Humor und Spass nicht zu kurz kommen

Es wird viel zu oft verkannt, wie sehr Humor Menschen verbindet, entspannt und in positive Stimmung versetzt.

Humorvolles Zusammenarbeiten hilft Spannungen abzubauen, inspiriert Mitarbeiter und öffnet neue Kommunikationswege, Facetten und Sichtweisen; deshalb wird er immer mehr als Führungskompetenz und eine Form der emotionalen Intelligenz betrachtet, um in Unternehmen neue Kulturen und Kreativität entstehen zu lassen.

Bücher zum Thema

3 Antworten zu “Mitarbeiter nachhaltig motivieren und glücklich machen: 10 wirklich wirksame Tipps”

  1. Thomas Eggert sagt:

    Mitarbeiter nachhaltig motivieren & glücklich machen: 10 wirklich wirksame Tipps von
    … via B E R U F E B I L D E R
    – Empfehlenswerter Beitrag xY5fmhttOb

  2. BEGIS GmbH sagt:

    Mitarbeiter nachhaltig motivieren & glücklich machen: 10 wirklich wirksame Tipps von
    … via B E R U F E B I L D E R
    – Empfehlenswerter Beitrag rq45rGReYb

  3. Jobcollege sagt:

    Mitarbeiter nachhaltig motivieren & glücklich machen: 10 wirklich wirksame Tipps von Marco De Micheli – Empfehlenswerter Beitrag 7iR7kCAv88

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ja, ich möchte regelmäßig über die neusten Aktionen & Angebote per Newsletter informiert werden.

Hiermit akzeptiere ich die Debatten-Regeln und die Datenschutzbedingungen mit der Möglichkeit, der Verwendung meiner Daten jederzeit zu widersprechen.

EnglishDeutsch
error: Warnung Der Inhalt ist geschützt!