EnglishGerman

Meetings in Trondheim, Norwegen – Teil 1: Krönungsstadt & Aktivitäten



Nächster Teil



Top100 & größtes englisches Blog zum deutschen Arbeitsmarkt (Quellen: DIE ZEIT, Wikipedia, Blogger-Relevanz-Index) mit News-Dienst Best of HR. Wir begleiten Kunden seit 15 Jahren im Wandel der Arbeitswelt - mit Beratung, Seminaren & passenden Locations.
Offenlegung & Bildrechte: Innovation Norway hat für unsere Recherchereise nach Norwegen die Kosten übernommen.  Bildmaterial erstellt mit einer Systemkamera unseres Sponsors Olympus. Bild-Location: Bispegt. 11, Trondheim 7013, Norwegen.

Trondheim, dessen Stadtkern zwischen dem Fluss Nidelv und dem Trondheimsfjord liegt, ist nicht nur die Krönungsstadt der norwegischen Könige, sondern quasi auch die Geburtsstädte Norwegens. Daneben ist sie auch ein wichtiges Technologie- und Handelszentrum.

Trondheim


Hier schreibt für Sie:

 

Simone JansonSimone Janson, Auftritte in der ARD, gelegentlich Artikel für WELT, ZEIT, WIWO, t3n, W&V, macht Best of HR – Berufebilder.de & HR-Kommunikation.

Profil


Werbefreie Texte & weitere Mitglieds-Vorteile

Sie lesen unsere Texte lieber ohne Werbung & Popups, mögen Sonderaktionen & exklusive Previews? Werden Sie einfach & kostenlos Mitglied - hier gehts lang!

Geschichte Trondheims

Im Vergleich zu dem landschaftlich außergewöhnlichen Norden des Landes mutet das Trøndelag mit seinen sanften, grünen Hügeln und Wäldern auf den ersten Blick geradezu ein wening langweilig an. Doch der erste Eindruck täuscht, denn trotz oder gerade wegen seiner sanften Landschaft hat Trondheim als Meeting-Location einiges zu bieten.

Der Stadtkern von Trondheim liegt auf einer Halbinsel, die im Norden vom Trondheimsfjord und im Osten und Süden vom Fluss Nidelven begrenzt ist. Die Stadt selbst wurde 997 von dem Wikinger-König Olav Tryggvason unter dem Namen Niðaróss gegründet und war 200 Jahre lang die Hauptstadt Norwegens. 1152 wurde sie Sitz des Erzbischofs. Im selben Jahr wurde mit der Kathedralen-Schule die erste Schule des Landes gegründet.

Trondheim

Krönungsstadt der norwegischen Könige

Denn Trondheim ist auch Standort des Nidarosdoms, der bedeutendsten Kirche des Landes. Mit seinem Bau wurde im Jahre 1070 begonnen. Die ältesten noch erhaltenen Teile des Doms stammen allerdings aus dem zwölften Jahrhundert, da die Kirche mehrfach von Feuern verwüstet wurde. Jedes Mal wurde sie wieder aufgebaut, vorwiegend im gotischen Stil.

Das Mittelschiff, der älteste Teil des Doms, lässt Einflüsse des romanischen Baustils erkennen. Die Westfassade wurde nach Starken Zerstörungen im Stil der Hochgotik nach englischen Vorbildern neu gestaltet. Von 1818 bis 1906 wurden hier die norwegischen Könige gekrönt, insgesamt sieben. Die Kronjuwelen, die bei der Krönungszeremonie verwendet werden, sind heue im Erzbischöflichen Palast gleich neben dem Dom zu bewundern. Dieser ist das älteste Weltliche Gebäude in Skandinavien.

Trondheim

Handelszentrum

Trondheim, das heute ca. 174.000 Einwohner hat, ist aber auch ein wichtiges Handelszentrum – davon künden nicht zuletzt auch die pittoresken Lagerhäuser entlang des Flußes, von denen die Ältesten bis ins 18. Jahrhundert tendieren.

Darüber hinaus, und das ist für Business-Reiseende interessant, gilt die Stadt als Norwegens Technologie-Hauptstadt – dies vor allem durch die Technisch-Naturwissenschaftliche Universität (NTNU), die die die zweitgrößte Hochschule Norwegens ist, und das Forschungszentrum SINTEF.

Trondheim

Aktivtitäten & Kulinarik

Eine gute Möglichkeit, Trondheim zu erkunden, ist das Fahrrad – Trondheim gilt als besonders fahrradfreundliche Stadt und man kann an diversen Stationen Fahrräder (Bysykkel) mieten und wieder abstellen. Zudem wartet die Stadt mit einem echten Unicum auf: Einen Fahrradlift, der Radfahrer einen Hügel hinauf zieht. Allerdings muss man dafür seinen Fuß einhängen und das ist deutlich komplizierter als das Rad zu schieben.

Was Trondheim ausgesprochen attraktiv auch für Teambuilding-Aktivitäten, zum Wandern und Skifahren macht: Auf dem Fjord lassen sich Wassersport-Aktivitäten aller Art wie Segeln oder Kajaking durchführen. Wer gut und landestypisch Essen will, der sollte die Skistua in der Bymarka aufsuchen, die man auch als Gruppe mieten kann. Deutlich edler und eleganter isst man im Fisch-Restaruant Agot Lian in der Innenstadt.

Trondheim

Trondheim

Teambuilding im Stadtwald

Die Stadt bietet zudem in unmittelbarer Nähe ein ausgedehntes Waldgebiet auf einer Fläche von 80 km², die Bymarka mit ihren höchsten Erhebungen Storheia (565 m) und Gråkallen (551 m). Es gibt hier ein gut ausgebautes Netz von Wegen und Pfaden, davon 60 km Wege mit Kiesdecke, 80 km normale Pfade sowie 250 km präparierte Skiloipen, davon 6 beleuchtete Loipen mit einer Länge von 2 bis 10 km sowie eine Skipiste.

Der Anbieter Naturetours.no, gegründet von einer Deutschen und einer Norwegerin, bietet unterschiedliche Touren, denen die norwegische Tradition “friluftsliv”, Wörtlich übersetzt etwa Frischluftleben, zugrunde liegt. Denn für die Norweger die Freizeit in der Natur ein wichtiger Bestandteil des Lebens und dieses einfache, aber sympathische Konzept wird hier umgesetzt.

Trondheim

Mehr Informationen? Nutzen Sie unsere E-Kurse & persönliche Beratung


E-Kurse Beratungberufebilder

Der Debatten-Monitor bündelt das Feedback von 2 Mio. Nutzern auf 100 Social-Media-Kanälen (Übersicht) zu unseren Beiträgen. Sie wollen hier kommentieren? Bitte die Debatten-Regeln einhalten, Beiträge müssen freigeschaltet werden. Fotos sind via Gravatar möglich, Ihre eMail-Adresse bleibt geheim.

Feedback-Statistik:

  1. 100 Leser nach Google Analytics
  2. 4 mal Feedback insgesamt
  3. Debatte zu diesem Beitrag folgen
  4. Allen Debatten folgen
  5. Debatten per eMail abonnieren (Link hier eintragen!)

Meistdiskutiert letzter Monat:

  1. Pingback: Simone Janson berichtet über Trondheim als Veranstaltungsdestination — tmf dialogue marketing

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.