EnglishGerman

Wir sind Medienpartner der Konferenz „Arbeitszeit ist Lebenszeit“: Feelgood für das Employer Branding


Top100 & größtes englisches Blog zum deutschen Arbeitsmarkt (Quellen: DIE ZEIT, Wikipedia, Blogger-Relevanz-Index) mit News-Dienst Best of HR. Wir begleiten Kunden seit 15 Jahren im Wandel der Arbeitswelt - mit Beratung, Seminaren & passenden Locations.
Bildrechte: Bildrechte bei .

Trends wie Work-Life Balance, New Work oder Feelgood werden zunehmend von Unternehmen aufgegriffen, die sich als attraktiver Arbeitgeber positionieren wollen. Dazu gibt es nun die Konferenz „Arbeitszeit ist Lebenszeit“, bei der wir Medienpartner sind.

arbeitszeit-ist-lebenszeit

Neue Trends für die Unternehmenskultur

Man kann den Trend nennen wie man will, es gibt viele Begriffe dafür: Etwa Feelgood Management, New Work, Work-Life Balance, Work-Life Blend oder Arbeit 4.0. Darüber haben wir hier an vielen Stellen berichtet, etwa im Interview mit Goodplace-Gründerin Monika Krauss-Wildegger.

Eines jedoch eint diese Begriffe: unabhängig der gängigen Schlagworte ist das Bedürfnis nach neuer Unternehmenskultur und der Trend hin zu weniger Trennung zwischen Beruf und Freizeit, Arbeits- und Lebenszeit deutlich spürbar.

Impulse fürs Employer Branding

Und mehr noch, für viele Unternehmen sind dieses Begriffe mittlerweile ein fester Trend beim Employer Branding.

Genau aus diesem Grund findet nun am Donnerstag den 05. November in der Akademie Schnittke in Hamburg die Konferenz „Arbeitszeit ist Lebenszeit“ statt.

Inspirationen für Early Birds

Die Konferenz will frische Impulse für eine neue Firmenkultur setzen. Sie wird veranstaltet von Pausenkicker, Goodplace, Biobob, zukunftsvermögen und Feelgood at work. Ziel ist es, diese Themen intensiv zu beleuchten, zu diskutieren und neue Inspirationen zu geben.

Noch bis 25.09. gibt es das Early Bird Ticket für 249 Euro, danach gibt es bis 15.10. Frühbucher-Ticket für 280 Euro. Ein normales Ticket kostet 350 Euro, für Studierende 70 Euro.

Überschüsse der Konferenz gehen an die Lichtwark Schule, die junge Menschen jeglicher sozialer Herkunft in Form von Kunst nachhaltig in ihrer persönlichen Entwicklung unterstützt und ihre verantwortliche Teilhabe am gesellschaftlichen Leben fördert.

Speaker & Inhalte: Wie sich Feelgood auszahlt

Getreu dem Motto: „Glücklicher Mitarbeiter = Glückliche Firma“ zahlen sich Investments in Form von Gesundheitsangeboten, Feel-Good Managern, flexiblen Arbeitszeiten und Erneuerung überholter Strukturen auf BEIDEN Seiten aus und führt zu nachhaltigem Unternehmenserfolg, motivierten Arbeitnehmern und geringerem Krankenstand.

Neben innovativen Beiträgen von „New work“ Verfechtern erläutern die Top Speaker wie der renommierte Unternehmensphilosoph Dominik Veken und Trendforscher Dr. Ragnar Willer die Thematik mit jeweils unterschiedlichen Fragestellungen.

  1. Welche Schritte sind für eine gelebte Wohlfühlkultur notwendig?
  2. Was müssen Firmen tun, um über materielle Benefits hinaus attraktiv zu sein für Wissensarbeiter?
  3. Und wie können wir unsere eigenen Ressourcen (Körper, Geist, Stimme) im „Burn-Out“ Zeitalter nachhaltig und mit Freude stärken?

Der Ablauf

Die Veranstaltung bietet Branchenvertretern, Branchenfremden und allen Neugierigen von 13:00 bis 18:30 Uhr gelebte Ideen mit lebendiger Konferenz Moderation und Diskussionsgrundlagen durch „graphic recording“. Im Anschluss an die Podiumsdiskussion laden die Veranstalter zum Get-together mit leckeren Snacks und stimmungsvoller Live-Musik.

Um die Weichen für zukünftige (Wissens)Arbeiter zu stellen werden die Überschüsse der Veranstaltung der Lichtwark Schule gespendet, dessen Bildungsziel eine selbstbestimmte und verantwortlicher Teilhabe junger Menschen am gesellschaftlichen Lebens ist.

berufebilder

Der Debatten-Monitor bündelt das Feedback von 2 Mio. Nutzern auf 100 Social-Media-Kanälen (Übersicht) zu unseren Beiträgen. Sie wollen hier kommentieren? Bitte die Debatten-Regeln einhalten, Beiträge müssen freigeschaltet werden. Fotos sind via Gravatar möglich, Ihre eMail-Adresse bleibt geheim.

Feedback-Statistik:

  1. 177 Leser nach Google Analytics
  2. 26 mal Feedback insgesamt
  3. Debatte zu diesem Beitrag folgen
  4. Allen Debatten folgen
  5. Debatten per eMail abonnieren (Link hier eintragen!)

Meistdiskutiert letzter Monat:

  1. Simone Janson
    Simone Janson

    Wir sind Medienpartner der Konferenz „Arbeitszeit ist Lebenszeit“: Feelgood für das Employer Branding – (Beitrag via Twitter) gvmbnWFsWH

  2. Berufebilder
    Berufebilder

    Wir sind Medienpartner der Konferenz „Arbeitszeit ist Lebenszeit“: Feelgood für das Employer Branding – (Beitrag via Twitter) ecOWtFeVgu

  3. Dirk Staimann
    Dirk Staimann

    #Arbeitszeit ist Lebenszeit (Beitrag via Twitter) R4eMd6Acp8

  4. GOODplace

    Wir sind Medienpartner der Konferenz “Arbeitszeit ist Lebenszeit”: Noch 3 Tage Early Bird Preis | B E R U F E B I… (Beitrag via Twitter) aMY2Hzh74L

  5. KompetenzPartner
    KompetenzPartner

    Wir sind Medienpartner der Konferenz “Arbeitszeit ist Lebenszeit”: Noch 3 Tage Early Bird Prei… (Beitrag via Twitter) FAf5n6O1F9 #Beruf #Bildung

  6. kanzlei-job

    Wir sind Medienpartner der Konferenz “Arbeitszeit ist Lebenszeit”: Noch 3 Tage Early Bird Preis: Trends wie Wo… (Beitrag via Twitter) T0pBD24FBw

  7. BEGIS GmbH

    Wir sind Medienpartner der Konferenz “Arbeitszeit ist Lebenszeit”: Noch 3 Tage Early… via B E R U F E B I L D E R (Beitrag via Twitter) GP9panKoSW

  8. Thomas Eggert
    Thomas Eggert

    Wir sind Medienpartner der Konferenz “Arbeitszeit ist Lebenszeit”: Noch 3 Tage Early… via B E R U F E B I L D E R (Beitrag via Twitter) Em2MgkknyZ

  9. Simone Janson
    Simone Janson

    Wir sind Medienpartner der Konferenz „Arbeitszeit ist Lebenszeit“: Noch 3 Tage Early Bird Preis – (Beitrag via Twitter) gvmbnWFsWH

  10. Berufebilder
    Berufebilder

    Wir sind Medienpartner der Konferenz „Arbeitszeit ist Lebenszeit“: Noch 3 Tage Early Bird Preis – (Beitrag via Twitter) ecOWtFeVgu

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.