Zum Text

Besser Arbeiten, Infos nach Wunsch: Wir geben Ihnen Informationen, die Sie wirklich brauchen und engagieren uns für eine bessere und ökologische Arbeitswelt. Als Verlag Best of HR – Berufebilder.de® mit einem einzigartigen Buch-Konzept und eKursen bieten wir über 20 Jahre Erfahrung im Corporate Publishing – mit Kunden wie Samsung, Otto, staatlichen Institutionen. Verlegerin Simone Janson leitet auch das Institut Berufebilder Yourweb, das u.a. Stipendien vergibt, und gehört zu den 10 wichtigsten deutschen Bloggerinnen, referenziert in ARD, FAZ, ZEIT, WELT, Wikipedia.

Offenlegung & Bildrechte: Bildmaterial erstellt im Rahmen einer kostenlosen Kooperation mit Shutterstock. 
Redaktionelle Bearbeitung: Dieser Beitrag wurde zur Veröffentlichung auf Best of HR – Berufebilder.de® überarbeitet und inhaltlich für das Format angepasst von Simone Janson. Alle Beiträge von Simone Janson

Autorenbild ThalmayrHier schreibt für Sie: Sabine Thalmayr ist HypnotherapeuthinSie ist heilkundliche Psychotherapeutin (zugelassen nach dem Heilpraktikergesetz, seit 2008),  Entspannungspädagogin, Hypnotherapeutin, und staatlich geprüfte Betriebswirtin. Alle Texte von Sabine Thalmayr.

So entstehen Lampenfieber & Prüfungsangst: Blackouts erkennen & überwinden

  • Sag Nein zur Mental Load Falle {+AddOn nach Wunsch}
  • Golfplatzmanagement – die geheime Erfolgsstrategie {+AddOn nach Wunsch}
  • Leichter Einfacher Besser Leben & Arbeiten {+AddOn nach Wunsch}
  • eCommerce – Chance für Unternehmen {+AddOn nach Wunsch}
  • Macht & Willenskraft {+AddOn nach Wunsch}
  • Sichtbar werden mit Respekt {+AddOn nach Wunsch}
  • Unersetzbar werden für den Chef {+AddOn nach Wunsch}
  • Lügen & damit durchkommen {+AddOn nach Wunsch}
  • Mythos Motivation. Neue Wege zum Ziel {+AddOn nach Wunsch}
  • Unbesiegbar mit Erfolgsmindset {+AddOn nach Wunsch}
  • Erfolg über Nacht {+AddOn nach Wunsch}
  • Green Management {+AddOn nach Wunsch}
  • Der geheime Weg zur zweiten Chance {+AddOn nach Wunsch}
  • Effizienter Arbeiten & Gewinnen {+AddOn nach Wunsch}
  • Spaß an Führung Motivation & Change Managment {+AddOn nach Wunsch}
  • Gut organisieren Minimalismus leben {+AddOn nach Wunsch}
  • Fokus & Konzentration auf das Wesentliche {+AddOn nach Wunsch}
  • Körpersprache & Geheimnisse nonverbaler Kommunikation {+AddOn nach Wunsch}
  • Onboarding – Neu im Job {+AddOn nach Wunsch}
  • Entscheide Dich Jetzt! Unter Stress die richtige Wahl treffen {+AddOn nach Wunsch}

Plötzlich auftretende Blackouts sind für viele Menschen ein großes Problem. Aber wie entstehen sie? Und was kann man dagegen tun?

blackout

Entspannung im Gehirn

Da man einen Blackout in Zukunft um jeden Preis vermeiden möchtest, ist es
wichtig, dass die Bewertung im Gehirn, die blitzschnell stattfindet, entspannt ausfällt und nur ein natürliches Lampenfieber signalisiert.

Deswegen ist die Zusammensetzung des Gehirncocktails so wichtig, und darauf hast Du direkten Einfluss. In wirklich lebensbedrohenden Situationen hingegen kann man froh sein, wenn die Angst einen beschützt, indem sie einen auf auf Autopilot setzt.

Sich selbst etwas Gutes tun

Das geschieht beispielsweise dann, wenn ein Fahrradfahrer ohne sich umzusehen über die Straße fährt, denn dann bremst jeder Autofahrer ohne zu überlegen in Sekundenschnelle, das Denken ist aus- und die Schutzreaktion angeschaltet. In einer Prüfungssituation
dagegen brauchen wir das nicht.

Je mehr es gelingt zu erkennen, worauf es ankommt und was man sich Gutes tun kann, um gelassen zu bleiben, wird man feststellen, dass die Angst nicht gegen einen arbeiten muss, sondern sogar für einen arbeiten kann.

Alles eine Sache des Blickwinkels

Denn Alles ist eine Sache des Blickwinkels, und darauf kommt es an,
damit man sich zusehends besser fühlen kann. Wenn Sie dazu bereit sind, können Sie mit Lampenfieber und Prüfungsangst Waffenruhe vereinbaren, oder noch besser im Idealfall eine Art Freundschaftspakt mit ihr schließen.

Tipp: Text als PDF (bitte Anleitung lesen!) oder zu diesem Text kompletten eKurs bzw, Reihe herunterladen. Aktionen oder News per Newsletter!

Humor ist dabei wichtig. Und zwar ganz einfach aus Folgendem Grund: Immer dann, wenn Sie schmunzeln oder gar lachen können, dann werden Sie keine Angst haben, denn Angst und Lachen schließen sich gegenseitig aus.

Wie Lampenfieber und Blackouts entstehen: Botenstoffe signalisieren Stress

Doch was passiert bei Lampenfieber eigentlich genau? Im Modus Lampenfieber kann es sein, dass man anfängt zu schwitzen und das eigene Herz schneller zu schlagen beginnt. Wird man mit diesem Gefühlszustand fertig?

Im Moment des Lampenfiebers ist man enorm unter Druck und Stress und eine Menge Botenstoffe werden ausgeschüttet, die einen zwar anfangs zur Leistung bereit
machen und in die Konzentration bringen, aber jeden Menschen auch
durch eine subjektive empfundene negative Beurteilung
der eigenen Lage außer Gefecht setzen können.

Prüfungsangst geht dabei über ein Lampenfieber weit hinaus und hat mit
einer “gefühlten” oder “subjektiv empfundenen” Bedrohung zu tun, in der der Organismus reagiert und das Denken in den Hintergrund tritt.

Die subjektive Bedrohung

Ob die Situation tatsächlich so bedrohlich ist? Die Folgen können für manche als
bedrohlich empfunden werden, wenn man eine schlechte Note kassiert, oder gar durchfällt. Tatsächlich gibt es aber immer einen Plan B, und sehr oft auch eine zweite
Chance.

Schläft man ein paar Nächte darüber, oder blickt nach ein paar Wochen zurück, dann kann man oft gar nicht mehr nachvollziehen, warum man so panisch reagiert hat.

Die Tür zu etwas Neuem

Nicht selten öffnet gerade das, was nicht geklappt hat, eine Tür zu etwas anderem, das man sich gar nicht hätte vorstellen können.

Wolfgang beispielsweise,
ein Student, wollte unbedingt Jura studieren, aber nach-
dem er den Numerus Clausus (Zulassungsbeschränkung
durch Mindestnotendurchschnitt) nicht geschafft hatte,
studierte er BWL.

Oft ist die Alternative besser

Im Nachhinein war er richtig froh, denn
sein Freund, der die Hürde durch den NC überwunden
hatte und Jura studierte, brach das Studium ab, weil es
ihm zu trocken war.

Nachdem er sich viel mit seinem
Freund unterhalten hatte, fand er Jura auch nicht mehr
so erstrebenswert und damit war das Thema vom Tisch.

Ist die Flasche halbvoll oder halbleer?

Die Frage ist, ob Du man an den äußeren Umständen, die sich permanent wandeln können, etwas verändern kann. Und die Antwort ist zunächst einmal NEIN.

Wenn die Sonne scheint, scheint die Sonne und wenn es regnet,
dann regnet es. Man kann sich den ganzen Tag über mies fühlen wegen dem schlechten Wetter, aber das ändert nichts. Dem Wetter ist es völlig egal, ob man lacht oder weint.

Kennen Sie den Vergleich, eine halb volle Flasche entweder
als halb leer oder als halb voll anzusehen? So ähnlich ist das auch mit dem Blickwinkel, aus dem man seine Situation betrachten kann.

Weg mit den Zeiträubern: Was bringt Energie und Spaß

Was also, wenn Du dich ab heute für den Blickwinkel entscheidest, der Energie, Freude und Spaß bringt, statt für den energieraubenden, traurigen und negativen Blickwinkel?

Den Blickwinkel zu ändern heißt, in Zukunft auf der Gewinnerseite zu sein
und nicht auf der Verliererseite. Und das hat nicht nur was mit den Noten zu tun, die dabei herauskommen, sondern einfach mit Ihrer Einstellung.

Hauptsache Selbstbewusst

Ich freue mich über jeden Schüler und Studenten der es schafft, erfolgreich und selbstbewusst durch eine Prüfung zu gehen.

Wenn das innere Stimmungsbarometer den Zeiger auf Sonnenschein setzt, geht schon mal vieles leichter. Mit Prüfungsangsttendenz fällt das Barometer allerdings wie bei einem hereinbrechenden Tief in Sekundenschnelle und schon ist man gefangen im Programm: “Houston, wir haben ein Problem”.

Der Alles-im-Griff-Mix im Gehirn

Die Kunst besteht also darin, zu verhindern, dass es zu diesem Ausnahmezustand kommt, der einen handlungsunfähig macht. Vereinfacht gesagt sollte man seine Gehirnchemie positiv beeinflussen.

Wie bei einem Cocktail, der sich aus mehreren Flüssigkeiten zusammensetzt, entfernen wir den auf den Organismus bedrohlich wirkenden Alkohol und verwandeln unsere Gehirnchemie in einen alkoholfreien Alles-im-Griff-Mix, mit dem Du entspannt und konzentriert denken kannst.

Die Angst kann uns weit weg tragen

Manchmal kommt die Angst auf ganz leisen Sohlen und
manchmal kommt sie ganz plötzlich und mächtig und
vereinnahmt uns komplett.

Sie kann uns weit weg vom Hier und Jetzt tragen, denn sie will uns in Sicherheit wissen (Dissoziation: Ein Wechsel der subjektiven Betrachtungssicht in eine objektive Betrachtungssicht von oben: “Vogelperspektive”. Beispiel: Bei einem Trauma kann es
sein, dass Seelenanteile den Körper verlassen. Deswegen
ist der Mensch dann nicht richtig im Hier und Jetzt).

Die Angst meldet sich bei uns, so als wolle sie sagen: “Pass
auf, bis hierher und nicht weiter” oder “Stopp, mach das
nicht” oder “Lass das lieber, das könnte weh tun”. Die
Angst ist ein Signal, eine Leuchtboje oder ein Leuchtturm
im Dunkeln, die möchte, dass wir, wären wir ein Schiff,
sicher in den Hafen laufen.

Angst als Warnsignal

Die Angst will durch das Auslösen des Signals sagen: “Hey Mann, ich sorge mich um
dich!” Sie vergleicht Erfahrungen und Situationen aus der Vergangenheit mit der aktuellen Situation und meldet sich bei Gefahr lieber früher als zu spät – und das ist auch gut so.

Gestern sah ich die dritte Folge des Spielfilms “Der Terminator” mit Arnold
Schwarzenegger. Kennst Du die Szene, als er splitternackt auf die Erde kommt
und in einer Kneipe unter den vielen Menschen nach einem passenden Kleidungsstück sucht?

Wie der Terminator

Der Zuschauer darf für einige Minuten durch den computergesteuerten Blick
eines Terminators sehen und erlebt dabei, wie dieser die einzelnen Körperglieder der Menschen von oben bis unten bemisst, berechnet und abscannt, um ein geeignetes Kleidungsstück ausfindig zu machen.

Nach einer Weile wird die entsprechende Zielperson mit passender Konfektionsgröße gefunden und der Bordcomputer des Terminators löst aus und meldet: passendes Kleidungsstück gefunden.

Das Gehirn als Scanner

So ähnlich verhält es sich mit Deinem Gehirn, nur dass es
statt passender Kleidungsstücke ähnlich bedrohliche Situationen aus der Vergangenheit sucht.

Oder auch sich daran erinnert, was die Eltern als Warnung gesagt
haben. Passen Erinnerungen und Situationen zusammen
und knüpfen an das alte Gefühl an, dann löst das Gehirn
Alarm aus, und wenn die Situation als sehr bedrohlich
empfunden wird, kann es sogar in Panik münden.

Text als PDF kaufen

Diesen Text als PDF erwerben (nur zur eigenen Nutzung ohne Weitergabe gemäß AGB): Bitte schicken Sie uns eine eMail mit gewünschten Titel an support [at] berufebilder.de, wir schicken das PDF dann umgehend zu. Sie können auch Text-Reihen erwerben.

3,99 Jetzt buchen

Mehr erfahren – unsere Bücher zum Thema

Oder für wenig mehr direkt ganzes Buch oder eKurs zu diesem Thema kaufen, dazu weiterlesen. Hier finden Sie eine passende Auswahl.

eKurs on Demand kaufen

Bis zu 30 Lektionen mit je 4 Lernaufgaben + Abschlusslektion als PDF-Download. Bitte schicken Sie uns eine eMail mit gewünschten Titel an support [at] berufebilder.de. Alternativ stellen wir gerne Ihren Kurs für Sie zusammen oder bieten Ihnen einen persönlichen regelmäßigen eMail-Kurs – alle weiteren Informationen!

19,99 Jetzt buchen

  • buch-review




    buch-review




    buch-review




    buch-review




    buch-review

  • buch-review




    buch-review




    buch-review




    buch-review




    buch-review

  • buch-review




    buch-review




    buch-review




    buch-review




    buch-review

  • buch-review




    buch-review




    buch-review




    buch-review




    buch-review

4 Antworten zu “So entstehen Lampenfieber & Prüfungsangst: Blackouts erkennen & überwinden”

  1. RT @BEGIS_GmbH: Lampenfieber & Prüfungsangst – Teil 4: Weg mit dem Blackout von Sabine Thalmayr via B E R U F E B I L D E R – Empfehlenswerter Beitrag q…

  2. Lampenfieber & Prüfungsangst – Teil 4: Weg mit dem Blackout von Sabine Thalmayr: Um die Ents… – Empfehlenswerter Beitrag LJUUDauuit #Beruf #Bildung

  3. Lampenfieber & Prüfungsangst – Teil 4: Weg mit dem Blackout von Sabine Thalmayr via B E R U F E B I L D E R – Empfehlenswerter Beitrag nmz53jLRN4

  4. Lampenfieber & Prüfungsangst – Teil 4: Weg mit dem Blackout von Sabine Thalmayr via B E R U F E B I L D E R – Empfehlenswerter Beitrag qRgZGOAEMs

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ja, ich möchte regelmäßig über die neusten Aktionen & Angebote per Newsletter informiert werden.

Hiermit akzeptiere ich die Debatten-Regeln und die Datenschutzbedingungen mit der Möglichkeit, der Verwendung meiner Daten jederzeit zu widersprechen.

EnglishDeutsch