EnglishGerman

Was Kunden morgen wollen: Be Prepared!


Top100 & größtes englisches Blog zum deutschen Arbeitsmarkt (Quellen: DIE ZEIT, Wikipedia, Blogger-Relevanz-Index) mit News-Dienst Best of HR. Wir begleiten Kunden seit 15 Jahren im Wandel der Arbeitswelt - mit Beratung, Seminaren & passenden Locations.

Best of HR - Berufebilder

Was Kunden morgen wollen geht uns alle an. Denn zum Einen haben die meisten von uns in irgendeiner Art mit Kunden zu tun. Zum Anderen sind wir selbst Kunden. Was sich da, manchmal laut und manchmal leise, verändert, ist sehr spannend. Und so, wie Oliver Leisse „30 Trends“ präsentiert, auch sehr fundiert.

Übrigens: Eine Übersicht über die wichtigsten Neuerscheinungen & Bücher im Bereich Karriere finden Sie in unserer Rubrik Business-Bestseller!


Hier schreibt für Sie:

 

38Wolfgang Hanfstein ist u.a. Mitbegründer und Chefredakteur von Managementbuch.de, der führenden Buchhandlung für Führungskräfte, Unternehmer und Selbständige.

Profil


Werbefreie Texte & weitere Mitglieds-Vorteile

Sie lesen unsere Texte lieber ohne Werbung & Popups, mögen Sonderaktionen & exklusive Previews? Werden Sie einfach & kostenlos Mitglied - hier gehts lang!

Wissen, was auf uns zukommt

Alles bleibt anders. Im lesenswerten und aufschlussreichen Buch „Be prepared. 30 Trends für das Business von morgen“ beschreibt Oliver Leisse Veränderungen, auf die wir uns einstellen müssen. Ein wichtiges Buch für alle, die mit Kunden zu tun haben, denn sie erfahren, was die Kunden wirklich umtreibt.

Und damit auch ein Buch zur Job- und Unternehmens-Sicherung. Denn nur, wer sich heute auf die neuen Kunden einstellt, kann sie morgen noch bedienen.

Belohnung – aber richtig!

Trendbücher basieren oft auf mehr oder minder wissenschaftlich verbrämter Kaffeesatzleserei. Oliver Leisse geht einen anderen Weg. Sein Blick richtet sich nicht auf mögliche „Megatrends“, sondern auf Veränderungen, die sich jetzt schon andeuten und die zum Teil schon dabei sind, neue Standards zu setzen.

Sein Ansatz ist kreativ und nachvollziehbar. Basierend auf den sechs neurowissenschaftlich dokumentierten „Belohnungsdimensionen“ (Absicherung, Ausgleich, Anregung, Aufbruch, Ausbau, Ausrichtung) entwickelt er ein Raster, in dem wesentliche Veränderungen im Konsumentenverhalten dargestellt werden können.

Weg mit dem Sessel unterm Hintern

Mit einem „Kinder-Vergleich“ bringt Leisse die Veränderungen der letzten Jahre schön auf den Punkt. Demnach waren die Konsumenten der 90er Jahre dicke Jungs, „verwöhnt, versorgt, die Hosentaschen voller Bonbons und einen Stapel DVDs neben dem riesigen Fernseher mit einer Tüte von McDonalds auf dem Wohnzimmertisch.“

Aber diesen Jungs wurde der Sessel unterm Hintern weggezogen: Deine Rente ist nicht sicher, die Eisbären sterben, es gibt keine Vorbilder mehr und für dein Auto kein Benzin, einen festen Job kannst du dir aus dem Kopf schlagen und übrigens wirst du nirgendwo mehr sicher sein.

Stets bereit zur Revolution

Die neuen Konsumenten sind anders. Wenn man sie ebenfalls als Kinder denkt, dann sind sie „unaufmerksam, aber neugierig, kritisch, aber offen. Sie wünschen sich Rituale, sind aber gleichzeitig bereit, alles infrage zu stellen und die persönliche Revolution auszurufen.“

Die „Belohnungsdimensionen“ haben sich seit den beiden Konsumentengenerationen nicht geändert. Schließlich handelt es sich dabei um neuronale Netze, die sich im Lauf der Evolution entwickelt haben. Was sich aber verändert, sind die Signale und Reize, mit denen die „Belohnungszentren“ heute angesprochen und aktiviert werden.

Romantik statt Sicherheitspakt

Leisse zeigt die Veränderungen plastisch mit vielen Beispielen aus der Marken- und Business-Welt. Dazu gehört ein Revival des Themas „Leistung“. Denn wir haben keine Zeit mehr, für mangelhafte Leistung und sind deshalb auch selbst bereit, unsere Jobs „sauber“ zu machen.

Sicherheit ist ein anderes Thema, das einem starken Wandel unterliegt. Sichtbar anhand des Themas „Ehe“. Galt die Ehe bis vor einiger Zeit noch als gegenseitiger Sicherheitspakt, so läuft sie heute unter dem Thema „romantisches Event“. Sicherheitsrelevant sind heute Themen wie reale und virtuelle Viren – oder Geldanlagen. 30 solcher „Trends“ beschreibt Leisse sehr anschaulich.

Für alle, die Kunden haben

Seine Spannung und seinen Erkenntniswert bezieht „Be prepared“ aus seinem sehr genauen Blick. Oliver Leisse zeigt, wie sich Dienstleistungen und Produkte um uns herum kaum merklich verändern, und dokumentiert genau anhand dieser Veränderungen die neuen Muster.

Fazit: „Be prepared“ von Oliver Leisse zeigt, was die Kunden von heute und morgen erwarten. Und weil wir – oder wenigsten die meisten von uns – gleichzeitig Kunden sind und Kunden haben, ist es ein Buch, das alle angeht.

Mehr Informationen? Nutzen Sie unsere E-Kurse & persönliche Beratung


E-Kurse Beratungberufebilder

Der Debatten-Monitor bündelt das Feedback von 2 Mio. Nutzern auf 100 Social-Media-Kanälen (Übersicht) zu unseren Beiträgen. Sie wollen hier kommentieren? Bitte die Debatten-Regeln einhalten, Beiträge müssen freigeschaltet werden. Fotos sind via Gravatar möglich, Ihre eMail-Adresse bleibt geheim.

Feedback-Statistik:

  1. 7 Leser nach Google Analytics
  2. 5 mal Feedback insgesamt
  3. Debatte zu diesem Beitrag folgen
  4. Allen Debatten folgen
  5. Debatten per eMail abonnieren (Link hier eintragen!)

Meistdiskutiert letzter Monat:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.