EnglishGerman

Berufliche & Persönliche Krise – 1/5: Wenn die Psyche wankt



Nächster Teil



Top20 deutscher Bloggerinnen, referenziert in ZEIT, Wikipedia & Blogger-Relevanz-Index, Seit 15 Jahren Wandel der Arbeitswelt: Beratung, Bücher, News-Dienst Best of HRSeminare & Locations.
Bildrechte:Bildmaterial erstellt von Simone Janson | Best of HR - Berufebilder.de

Berufliche oder Persönliche Krisen: Keiner mag sie, jeder kennt sie. Dabei sind sie oft nicht nur unausweichlich, sondern faktisch lebensnotwendig.

Berufliche & Persönliche Krise - 1/5: Wenn die Psyche wankt


Hier schreibt für Sie:

 

17Isabel Nitzsche ist Journalistin für TV und Zeitschriften und Expertin für Karrierethemen.

Profil


Best of HR - Berufebilder

Weitere Infos & Leistungen? Werden Sie Mitglied oder profitieren Sie von unserem regelmäßigen Newsletter!

Warum Krisen lebensnotwendig sind

Tatsache ist: Persönliche und berufliche Krisen können uns jederzeit und oft auch unerwartet treffen. Dabei werden sie meist negativ gesehen, dabei kann man solchen Krisen durchaus etwas positives abgewinnen.

Eine berufliche Krise ist wie andere Krisen auch ein Höhe- und ein Wendepunkt einer gefährlichen Entwicklung. Nach psychologischem Verständnis sind Krisen aber nicht nur bedrohlich, sondern lebensnotwendig!

Was ist eine Krise?

Aus Sicht der Integrativen Therapie nach Hilarion Petzold treten sie immer dann auf, wenn sich Persönlichkeitsstrukturen gegenüber anstehenden Veränderungen als zu starr erweisen. Eine Krise lässt sich definieren als eine labile Situation, in der sich ein Mensch befindet.

Krise bedeutet zunächst Bedrohung. Die alltägliche Situation, in der sich ein Mensch befindet – zum Beispiel bezogen auf seinen Job und seinen Arbeitsplatz – wird zunehmend instabiler. Die Krise schließt den Verlust von etwas Altem, Bewährtem und die Angst vor etwas Neuem, Unbekanntem mit ein. Damit steht sie am Beginn einer Veränderung, doch die Weiterentwicklung und der Ausgang sind ungewiss.

Die Entwicklung einer Krise

Eine Krise entwickelt sich nicht von einem Tag auf den anderen, sondern hat immer eine Vorgeschichte. Meist erkennt man das allerdings erst im Nachhinein. Durchhalteparolen à la „Es wird schon alles gut werden“ oder „Das wird sich schon noch einrenken“ oder „Augen zu und durch“ mögen vielleicht in manchen Situationen ihre Berechtigung haben.

Was ungelöste Konflikte angeht, können sie jedoch fatale Auswirkungen haben. Wenn Sie sich nicht mit einem schwelenden Konflikt beschäftigen, wird er nur in den allerseltensten Fällen von allein verschwinden, sondern ständig in Ihnen weiter gären. Oft ist man sich dabei des Ernstes und der Dramatik der Lage gar nicht bewusst.

Dramatische Wendepunkte

Doch irgendwann kommt der Punkt, an dem Sie feststellen: Sie stecken mitten in einer Krise. Während berufliche Konflikte meist noch einigermaßen eingrenzbar sind und nur einzelne Bereiche betreffen, stellt die berufliche Krise die ganze Basis für den Job in Frage. Bei einer Krise haben wir, anders als bei einem Konflikt, das Gefühl, völlig den Boden unter den Füßen zu verlieren. Krisen haben damit eine weitaus existentiellere Dimension als Konflikte.

Konflikte, die im psychologischen Sinn nicht „bearbeitet“ werden, mit denen man sich nicht beschäftigt und die man unbewusst zu verdrängen versucht, besitzen das Potenzial, früher oder später zu einer Krise zu werden. Krisen sind also oft die Folgen von ungelösten Konflikten.

Psychosomatische Störungen deuten Krisen an

Oft sind erst die psychosomatischen Störungen der Hinweis des Körpers darauf, dass es nicht mehr geht. Sie zwingen einen dann dazu, sich mit dem Problem auseinanderzusetzen.

Als wichtigste Lebensbereiche, auf denen sich die Identität eines Menschen gründet, sieht das Konzept der Integrativen Therapie fünf Säulen der Identität vor. Wenn eine oder mehrer davon ins Wanken geraten, spricht man von Krise.

Die 5 Säulen der Identität

Um das Ausmaß einer Krise erfassen zu können, muss man sie in Bezug auf die Anzahl der betroffenen Dimensionen betrachten: Welche und wie viele Säulen der Identität sind „angeknackst“, welche sind stabil und geben Sicherheit und wirken kompensierend?

Es gibt folgende fünf Säulen der Identität:

  1. 1.Säule: Körper, physische Gesundheit, Sexualität
  2. 2.Säule: Soziales Netz, Freunde, Beziehungen, Partner
  3. 3.Säule: Tätigkeiten, Arbeit, Freizeitgestaltung
  4. 4.Säule: Wohnen, Geld, Materielles
  5. 5.Säule: Werte, Religion, Spiritualität

Ein Unglück kommt selten allein

So fällt eine berufliche Krise oft auch mit einer privaten Krise wie etwa einer Scheidung zusammen. Und sei es nur, dass man aus lauter Arbeitsstress den Partner und sich selbst schon länger vernachlässigt hat. Krisen erfassen also anders als Konflikte oft die gesamte Person.

Natürlich gibt es auch berufliche Krisen, die keine Rückkoppelung mit dem Privatleben haben. Das ist ein großer Vorteil, denn so kann das Privatleben/der Partner Unterstützung dafür geben, mit der beruflichen Krise besser fertig zu werden.

Verarbeiten will gelernt sein!

Wie Sie Krisen erleben und verarbeiten, hängt allerdings nicht nur davon ab, wie tief greifend und allumfassend die Erschütterungen sind, sondern auch davon, welche Erfahrungen Sie in Ihrem bisherigen Leben mit Krisen und deren Überwindung gemacht haben.

Haben Sie bis dahin erlebt, dass Sie sie bewältigen können, werden Sie auch in der nächsten Krise daran glauben, es zu schaffen!

Mehr Informationen? Nutzen Sie unsere E-Kurse & persönliche Beratung


E-Kurse Beratungberufebilder

Der Debatten-Monitor bündelt das Feedback von 2 Mio. Nutzern auf 100 Social-Media-Kanälen (Übersicht) zu unseren Beiträgen. Sie wollen hier kommentieren? Bitte die Debatten-Regeln einhalten, Beiträge müssen freigeschaltet werden. Fotos sind via Gravatar möglich, Ihre eMail-Adresse bleibt geheim.

Feedback-Statistik:

  1. 55 Leser nach Google Analytics
  2. 36 mal Feedback insgesamt
  3. Debatte zu diesem Beitrag folgen
  4. Allen Debatten folgen
  5. Debatten per eMail abonnieren (Link hier eintragen!)

Meistdiskutiert letzter Monat:

  1. Jeanette Martinez
    Jeanette Martinez

    Hallo
    Zu Ihrer Information, ich bin ein Kreditgeber für jeden, der ein Darlehen jeglicher Art benötigt. Ich biete Kredite von 5.000 € bis 500.000 € mit einem Zinssatz von 3%. Für alle Interessierten, bitte kontaktieren Sie mich unter der folgenden Adresse
    E-Mail: jeanettemartinez6262@gmail.com

    NB: Enthalte dich verantwortungsbewusst

    Danke für das Verständnis

  2. BEGIS GmbH
    BEGIS GmbH

    Berufliche & Persönliche Krise – 1/5: Wenn die Psyche wankt via @berufebilder (Beitrag via Twitter) pJNyQ1w0fd

  3. Thomas Eggert
    Thomas Eggert

    Berufliche & Persönliche Krise – 1/5: Wenn die Psyche wankt via @berufebilder (Beitrag via Twitter) iBwCPpnU1j

  4. Jobcollege
    Jobcollege

    Berufliche & Persönliche Krise – 1/5: Wenn die Psyche wankt (Beitrag via Twitter) FVYHdLBNcH (Beitrag via Twitter) vvMfHraDUK

  5. Simone Janson
    Simone Janson

    Berufliche & Persönliche Krise – 1/5: Wenn die Psyche wankt (Beitrag via Twitter) crvcCuTuXI #Erfolg #Management

  6. Simone Janson

    Frisch gebloggt: Serie zum Thema Krise: Wenn die Säulen der Identität ins Wanken geraten

  7. KompetenzPartner

    Serie zum Thema Krise: Wenn die Säulen der Identität ins Wanken geraten: Als wichtigste Lebensberei…

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.