EnglishGerman

Kooperation schlägt Wettbewerb - 1/3: Dem WIR gehört die Zukunft



Nächster Teil



Top20 deutscher Bloggerinnen, referenziert in ZEIT, Wikipedia & Blogger-Relevanz-Index, Seit 15 Jahren Wandel der Arbeitswelt: Beratung, Bücher, News-Dienst Best of HRSeminare & Locations.
Bildrechte: Bildmaterial im Rahmen einer Kooperation kostenlos zur Verfügung gestellt von Shutterstock.

„Schneller, höher, weiter!“ „Survival of the fittest!“ „Konkurrenz belebt das Geschäft!“ Weisheiten, die allbekannt sind. Und überholt. Wer auch zukünftig nicht auf der Strecke bleiben will, muss umdenken: Kooperation ist der neue Weg zum Erfolg.

Kooperation_dem wir gehört die Zukunft


Hier schreibt für Sie: Ulrike Stahl ist Businesscoach, Trainerin und Rednerin zum Thema Erfolgsfaktor Kooperation. Profil

Weitere Infos & Leistungen? Werden Sie Mitglied oder profitieren Sie von unserem regelmäßigen Newsletter!

Kooperation macht kreativer

Von klein auf wird uns einsuggeriert, es sei der Wettbewerb, der uns erfolgreich(er) macht. Wer besser, stärker, schneller ist, der gewinnt auch. Ob im Privaten, im Beruf oder im wirtschaftlichen Wettbewerb. Doch letztendlich ist Konkurrenz nicht mehr als ein Nullsummenspiel.

Wo es Gewinner gibt, gibt es ebenso Verlierer. Kooperation ersetzt heute „schneller, höher weiter“. Denn sie verändert die Perspektive und macht kreativer. Sie inspiriert uns, den zu verteilenden Kuchen „Erfolg“ größer zu backen, damit alle Beteiligten gewinnen. Ganz nebenbei fördert kooperatives Handeln das Wohlbefinden und sorgt für ein besseres Arbeitsklima. Kurzum: Kooperation macht Individuen und Unternehmen erfolgreicher.

Ist Kooperation unnatürlich?

Kooperation – alle ziehen an einem Strang. Zu schön, um wahr zu sein… Wahrscheinlich ertönen umgehend Rufe wie: „Moment, wir sind hier nicht im Kindergarten, sondern im Unternehmen. Und Unternehmen müssen kämpfen, um im Wettbewerb nicht unterzugehen.“ Zugegeben, kooperieren wirkt teils unnatürlich auf uns. Warum? Weil wir anders konditioniert sind.

Stur auf Leistung geprägt

Unser mentales Standard-Programm lautet „Wettbewerb und Konkurrenz“. Wir sind von Kindesbeinen darauf geprägt: Der schnellste Läufer bekommt die Medaille. In der Schule bekommt derjenige des Lehrers Aufmerksamkeit, der sich am schnellsten meldet. Und nur mit besten Noten bekommen wir den Studienplatz der Wahl und unseren Wunschjob. Der Erfolg gibt uns sogar noch Recht, unser altbekanntes Muster weiterhin zu verfolgen. Aber wird uns das, was uns bis hierher gebracht hat, auch in Zukunft erfolgreich machen?

Herz über Kopf

Unser Kopf sagt, dass Konkurrenz und Gewinnen erfolgversprechend sind. Kooperieren und Teilen haben in dieser Denke keinen Platz. Doch währenddessen erinnert sich unser Herz daran, dass wir eigentlich auch zutiefst soziale Wesen sind.

Erst kürzlich wurden 2000 Berufstätige aus unterschiedlichsten Branchen befragt, ob und in welchem Maß sie mit ihrem Arbeitsleben zufrieden sind. 80 % der Befragten waren unzufrieden: Zu hohe Einzelverantwortung, Leistungsdruck und zunehmender Egoismus zehren an den Grundfesten unserer Seele.

Das WIR gewinnt

Es wäre falsch, Kooperationsfähigkeit einfach nur als Nice-to-have, als netten Soft Skill abzustempeln. Sie ist das berufliche Überlebenshandwerkszeug der Zukunft. Grundvoraussetzung für kooperatives Handeln ist eine ebenso kooperative Grundhaltung. Nur wer Kooperation lebt und fühlt, kann durch diese auch erfolgreich sein.

Unser aktueller mentaler Programmstand bringt unser derzeitiges kooperatives Denkgerüst wahrscheinlich jedoch spätestens dann zum Einsturz, wenn wir unter Stress stehen. Um unser kooperatives Denken und Handeln stressresilient zu machen, bedarf es möglicherweise ein paar Updates. Nur wer sein Mindset verändert, kann kooperativ erfolgreich sein – jetzt und in Zukunft.

Mehr Informationen? Nutzen Sie unsere E-Kurse & persönliche Beratung


E-Kurse Beratungberufebilder

Sie wollen hier kommentieren? Bitte die Debatten-Regeln einhalten, Beiträge müssen freigeschaltet werden. Ihre eMail-Adresse bleibt geheim. Mehr Informationen zur Verwendung Ihrer Daten und wie Sie dieser widersprechen können, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

  1. Debatte zu diesem Beitrag folgen
  2. Allen Debatten folgen
  3. Debatten per eMail abonnieren (Link hier eintragen!)
  1. Walker Roland

    - Empfehlenswerter Beitrag hX70WpncPq

  2. Talentcube

    #Kooperation schlägt #Wettbewerb – interessante Ansätze - Empfehlenswerter Beitrag ePOIzGT7WC

  3. Ute Sommer

    RT @SimoneJanson: Kooperation schlägt Wettbewerb - 1/3: Dem WIR gehört die Zukunft - - Empfehlenswerter Beitrag MaeaeF3Cl8

  4. stahldust

    Kooperation schlägt Wettbewerb – 1/3: Dem WIR gehört die Zukunft | B E R U F E B I L D E R - - Empfehlenswerter Beitrag N4tuFMaAYA Schon über 1000 Zug...

  5. Annette Gerlach

    "Dem WIR gehört die Zukunft" von @stahldust
    - Empfehlenswerter Beitrag X7ZZiVaZFO via @Berufebilder #Kooperation #Teamarbeit

  6. flow_news

    Kooperation in Unternehmen verändert die Perspektive und macht kreativer. - Empfehlenswerter Beitrag cWjmNQn2QN

  7. Heidi Weber Rüegg

    Dem WIR gehört die Zukunft - Kooperation vor Wettbewerb bringt nachhaltigen Erfolg. - Empfehlenswerter Beitrag w39i2lAMkk

  8. ERLEBNISWERKSTATT

    Ein Lob auf die Teamarbeit!

    - Empfehlenswerter Beitrag tPDBBxKmVL - Empfehlenswerter Beitrag BL2VeQ39l1

  9. Monika B. Paitl

    RT @SimoneJanson: Kooperation schlägt Wettbewerb - 1/3: Dem WIR gehört die Zukunft - - Empfehlenswerter Beitrag MaeaeF3Cl8

  10. kanzlei-job

    Kooperation schlägt Wettbewerb – 1/3: Dem WIR gehört die Zukunft von Ulrike Stahl: „Schneller, höher, weiter!“... - Empfehlenswerter Beitrag Xp6ZmolPWM

  11. KompetenzPartner

    Kooperation schlägt Wettbewerb – 1/3: Dem WIR gehört die Zukunft von Ulrike Stahl: „Schneller,... - Empfehlenswerter Beitrag WUxFm7OHgd #Beruf #Bildung

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hiermit akzeptiere ich die Debatten-Regeln und die Datenschutzbedingungen mit der Möglichkeit, der Verwendung meiner Daten jederzeit zu widersprechen.