Zum Text

Besser Arbeiten, Infos nach Wunsch: Wir geben Ihnen Informationen, die Sie wirklich brauchen und engagieren uns für eine bessere und ökologische Arbeitswelt. Als Verlag Best of HR – Berufebilder.de® mit einem einzigartigen Buch-Konzept und eKursen bieten wir über 20 Jahre Erfahrung im Corporate Publishing – mit Kunden wie Samsung, Otto, staatlichen Institutionen. Verlegerin Simone Janson leitet auch das Institut Berufebilder Yourweb, das u.a. Stipendien vergibt, und gehört zu den 10 wichtigsten deutschen Bloggerinnen, referenziert in ARD, FAZ, ZEIT, WELT, Wikipedia.

Offenlegung & Bildrechte: Bildmaterial erstellt im Rahmen einer kostenlosen Kooperation mit Shutterstock. 
Redaktionelle Bearbeitung: Dieser Beitrag wurde zur Veröffentlichung auf Best of HR – Berufebilder.de® überarbeitet und inhaltlich für das Format angepasst von Simone Janson. Alle Beiträge von Simone Janson

Hier schreibt für Sie:

luederitzHenryk Lüderitz war u.a. junge Führungskraft bei Vodafone und ist heute selbständiger Trainer.Lüderitz begann seine Karriere mit einem Chef, der als Lehrlingsschreck galt. Es folgten ein nachgeholtes Abitur, ein BWL Studium an einer privaten Hochschule und zeitgleich der Berufseinstieg bei Mannesmann Mobilfunk. Dann schnell der nächste Grenzgang: Projektleitung für internationale Ausschreibungen und Produkteinführungen. Ebenso rasant ging es weiter: Vodafone, Teilnahme am Talentprogramm und Einstieg als Gruppenleiter im Bereich Kundenbetreuungssysteme mit einem Innovationsbudget von rund 15 Millionen Euro pro Jahr; später die Verantwortung für die gesamte Briefkommunikation mit über 80 Millionen Briefsendungen pro Jahr. 2012 stieg Lüderitz bewusst aus und ist seitdem als Trainer für junge Fürhrungskräfte selbständig.Er kennt die Alltagsprobleme und Erwartungen von High Potenzials aus eigener Erfahrung und weiß, wie man geschickt mit ihnen umgeht und wie sie in den Unternehmensalltag integriert werden können. Henryk Lüderitz teilt sein Know-how in Vorträgen, Workshops und Trainings on the Job. Mehr Informationen unter luederitz.eu Alle Texte von Henryk Lüderitz.

Junge Führungskräfte & Mitarbeiter-Motivation: Eingreifen oder kontrolliert laufenlassen?

  • de-cover-restart
  • de-cover-employee-interviews
  • en-cover-productivity.jpg
  • en-cover-selflove.jpg
  • de-cover-career-change
  • de-cover-safe
  • de-cover-body-language-leaders
  • en-cover-money-now.jpg
  • de-cover-lying
  • en-cover-perfect-career.jpg
  • de-cover-power-of-relax
  • de-cover-wise-leadership
  • en-cover-perfect-application
  • de-cover-body-language-manager
  • de-cover-sabotage-fraud-lies.jpg
  • de-cover-bullshit-jobs
  • de-cover-give-up-work
  • de-cover-career-planning
  • de-cover-compromise.jpg
  • en-cover-sleep-success.jpg

Gerade junge Führungskräfte stehen oft im Widerstreit zwischen Kontrolle und zu viel selbst machen. Wie z.B. können sie Mitarbeiter motivieren, ihre Aufgaben zu erledigen und ihnen dennoch genug Verantwortung überlassen?

team

Wenn der Welpenschutz vorbei ist

Tobias Schmidt ist 26 Jahre alt und seit 3 Monaten Teamleiter in einem bekannten Technologieunternehmen. In der Theorie weiß er bereits, wie Führen geht. Und wie sieht es in der Praxis aus?

Er wurde er zur Führungskraft befördert, nachdem er einige internationale Projekte erfolgreich abgeschlossen hat. In Seminaren hat er bereits im Vorfeld gelernt, wie die Personalführung in der Theorie funktioniert – Ziele definieren, Aufgaben delegieren und Mitarbeiter motivieren.

Bitte keine unselbständigen Mitarbeiter!

Nun ist der Welpenschutz allmählich um und das Liefern von Ergebnissen wird immer wichtiger. Allerdings führen Zeitdruck, hohe Erwartung des eigenen Vorgesetzten und Probleme in den Projekten der Mitarbeiter dazu, dass er sich häufig mit dem Satz „Jetzt lass mich das mal machen, ich sehe schon, so wird das nichts!“ in die Projekte einmischt.

Wenn Herr Schmidt seinem Mitarbeiter die Aufgabe entreißt, wird zwar das Problem schneller gelöst, der Mitarbeiter fühlt sich jedoch inkompetent und verliert seine Motivation, eigene Lösungen zu finden. Darüber hinaus ist die Gefahr groß, dass er sich auf diesem Wege unselbständige Mitarbeiter erzieht – er kann als Führungskraft schließlich nicht immer alles deichseln. Eine Entmündigung kann also – im Sinne beider Parteien – keine Lösung sein.

Fragen, die man sich stellen sollte

Damit Führungskräfte sich wertschätzend und professionell verhalten (und sich nicht auch noch die Arbeit ihrer Mitarbeiter auf den eigenen Schreibtisch legen), können sie sich zunächst folgende Fragen stellen:

Tipp: Text als PDF (bitte Anleitung lesen!) oder zu diesem Text kompletten eKurs bzw, Reihe herunterladen. Aktionen oder News per Newsletter!

  1. Situation einschätzen – Dringlichkeit: Steht z.B. ein wichtiger Abgabetermin unmittelbar bevor; sind bisherige Lösungsversuche vielleicht gescheitert? Oder handelt es sich um eine Aufgabe, die durch Kreativität und Innovation gelöst werden kann, wobei Fehlschläge toleriert werden können?
  2. Den Mitarbeiter einschätzen – Welche Kompetenzen besitzt er? Wird er mit diesem Problem auch alleine fertig? Was benötigt er: Zeit, Impulse oder konkrete Hilfestellung, weil er bereits am Leistungslimit ist?

Der Mitarbeiter muss die Verantwortung behalten

Ist eine Situation wirklich so brenzlig, dass ein Eingreifen unumgänglich ist, ist es ratsam, dem Mitarbeiter weiterhin die Verantwortung zu überlassen und zu erfragen, was er von der Führungskraft erwartet, um die Aufgabe immer noch selbständig lösen zu können.

Schließlich beschäftigt er sich ja schon seit längerer Zeit mit dem Problem und kann sowohl die Situation als auch die zur Lösung notwendigen Maßnahmen besser einschätzen als ein Außenstehender.

„Du bist der Experte“

Die Botschaft lautet: „Du bist der Experte – und bleibst weiterhin verantwortlich. Ich biete Dir lediglich Unterstützung an.“

Erfordern hingegen weder Situation noch Kompetenz der Mitarbeiter ein Eingreifen, ist es wichtig, cool zu bleiben und dem eigenen Urteilsvermögen zu vertrauen. Danach empfiehlt es sich, die Situation im Auge zu behalten, um auf unerwartete Veränderung reagieren zu können.

Text als PDF kaufen

Diesen Text als PDF erwerben (nur zur eigenen Nutzung ohne Weitergabe gemäß AGB): Bitte schicken Sie uns eine eMail mit gewünschten Titel an support [at] berufebilder.de, wir schicken das PDF dann umgehend zu. Sie können auch Text-Reihen erwerben.

3,99 Jetzt buchen

Mehr erfahren – unsere Bücher zum Thema

Oder für wenig mehr direkt ganzes Buch oder eKurs zu diesem Thema kaufen, dazu weiterlesen. Hier finden Sie eine passende Auswahl.

eKurs on Demand kaufen

Bis zu 30 Lektionen mit je 4 Lernaufgaben + Abschlusslektion als PDF-Download. Bitte schicken Sie uns eine eMail mit gewünschten Titel an support [at] berufebilder.de. Alternativ stellen wir gerne Ihren Kurs für Sie zusammen oder bieten Ihnen einen persönlichen regelmäßigen eMail-Kurs – alle weiteren Informationen!

19,99 Jetzt buchen

  • buch-review




    buch-review




    buch-review




    buch-review




    buch-review

  • buch-review




    buch-review




    buch-review




    buch-review




    buch-review

  • buch-review




    buch-review




    buch-review




    buch-review




    buch-review

  • buch-review




    buch-review




    buch-review




    buch-review




    buch-review

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ja, ich möchte regelmäßig über die neusten Aktionen & Angebote per Newsletter informiert werden.

Hiermit akzeptiere ich die Debatten-Regeln und die Datenschutzbedingungen mit der Möglichkeit, der Verwendung meiner Daten jederzeit zu widersprechen.

EnglishDeutsch