Zum Text

Besser Arbeiten, Infos nach Wunsch: Wir geben Ihnen Informationen, die Sie wirklich brauchen und engagieren uns für eine nachhaltige Arbeitswelt. Mit unserem einzigartigen on-Demand Verlags-Konzept bieten wir Bücher, Magazine sowie eKurse und haben über 20 Jahre Erfahrung im Corporate Publishing – Kunden u.a. Samsung, Otto, staatliche Institutionen, Partner Bundesbildungsministerium. Verlegerin Simone Janson ist eine der 10 wichtigsten deutschen Bloggerinnen, referenziert in ARD, FAZ, ZEIT, WELT, Wikipedia.

Offenlegung & Bildrechte:  Bildmaterial erstellt im Rahmen einer kostenlosen Kooperation mit Shutterstock. 
Redaktionelle Bearbeitung: Dieser Beitrag wurde zur Veröffentlichung auf Best of HR – Berufebilder.de® überarbeitet und inhaltlich für das Format angepasst von Simone Janson. Alle Beiträge von Simone Janson

Text stammt weitestgehend aus dem Buch: “Menschen entschlüsseln: Ein Kriminalpsychologe erklärt, wie man spezielle Analyse- und Profilingtechniken im Alltag nutzt” (2015), erschienen bei Münchener Verlagsgruppe (MVG), Abdruck mit freundlicher Genehmigung des Verlags.


Jens_HoffmannHier schreibt für Sie: Dr. Jens Hoffmann ist Kriminalpsychologe und Experte für Profiling. Er leitet das Institut für Psychologie und Bedrohungsmanagement (I:P:Bm) und ist einer der Geschäftsführer des “Team Psychologie und Sicherheit”, einem Verbund von Kriminal- und ehemaligen Polizeipsychologen, die Unternehmen, Behörden und Personen des öffentlichen Lebens zum Thema Sicherheit beraten. Im Juni 2002 wurde er von EUROPOL in die Experten-Datenbank für europäische Polizeikräfte aufgenommen. Alle Texte von Dr. Jens Hoffmann.

  • Kontrolle behalten in unsicheren Zeiten {+AddOn nach Wunsch}
  • Gemeinsam im Team erfolgreich {+AddOn nach Wunsch}
  • Nie mehr sprachlos! Nutze Schlagfertigkeit & die Macht der Rhetorik {+AddOn nach Wunsch}
  • Reit den Bullen {+AddOn nach Wunsch}
  • Agenda Setting {+AddOn nach Wunsch}
  • Mehr Geld sofort {+AddOn nach Wunsch}
  • Rede Laut {+AddOn nach Wunsch}
  • Erstmals Chef! {+AddOn nach Wunsch}
  • Best Practice: Die perfekte Weiterbildung finden {+AddOn nach Wunsch}
  • Wie Psychopathen Faulenzer & Angeber Ziele erreichen {+AddOn nach Wunsch}
  • Arschloch Boss & Kollegen überleben {+AddOn nach Wunsch}
  • Führen ohne Hierarchie – das Ende eines Erfolgsrezepts {+AddOn nach Wunsch}
  • Weg mit dem Stress {+AddOn nach Wunsch}
  • Entscheide Dich Jetzt! Unter Stress die richtige Wahl treffen {+AddOn nach Wunsch}
  • Leichter Einfacher Besser Leben & Arbeiten {+AddOn nach Wunsch}
  • Schlechte Arbeitgeber erkennen & vermeiden {+AddOn nach Wunsch}
  • Erziehungsratgeber für Chefs & Kollegen {+AddOn nach Wunsch}
  • Macht & Willenskraft {+AddOn nach Wunsch}
  • Frech gewinnt! Sich durchsetzen & Ziele erreichen {+AddOn nach Wunsch}
  • Effizient Arbeiten im Homeoffice {+AddOn nach Wunsch}

Integrität als Persönlichkeitsstil: Besser nicht wie Karl-Theodor zu Guttenberg?

Bisher 7395 Leser, 3864 Social-Media-Shares Likes & Reviews (5/5) • Kommentare lesen & schreiben

Integrität ist kein Persönlichkeitsstil – aber ein Indiz, wozu wir mit unserer Persönlichkeit letztendlich fähig sind und wozu nicht. Das zeigt sich nicht zuletzt auch am Beispiel Karl-Theodor zu Guttenberg.

Integrität als Persönlichkeitsstil: Besser nicht wie Karl-Theodor zu Guttenberg?

Was ist Integrität?

Integrität an sich ist ein Zusammenspiel verschiedener Faktoren. Dazu zähl:

  • Verlässlichkeit
  • Gewissenhaftigkeit
  • Leistungsbereitschaft

Es handelt sich also um eine psychologische Dimension, die sich aus verschiedenen psychischen Aspekten zusammensetzt.

Wer einmal lügt…

Interessant daran ist Folgendes: Egal, ob jemand zum Beispiel am Arbeitsplatz ein aggressives Verhalten zeigt, oder ob er es mit den Pausenzeiten nicht so genau nimmt – wer auch nur ein einziges solches nicht integres Verhaltensmuster zeigt, hat eine deutlich höhere Wahrscheinlichkeit, dass er noch weitere nicht integre Verhaltensweisen aufweist.

Allem Anschein nach verbirgt sich hinter dem Begriff Integrität die Antwort auf die Frage, wie sehr ein Mensch dazu bereit ist, Grenzen zu überschreiten – oder wie wenig es ihn andererseits interessiert, was die Folgen seines Handelns für andere sind. Menschen mit niedriger Integrität ist es also egal, wenn andere zu Schaden kommen.

Karl-Theodor zu Guttenberg

Ein sehr gutes Beispiel für eine als Gelegenheitsergreifer beschriebene Person stellt Karl-Theodor zu Guttenberg dar – der ehemalige deutsche Verteidigungsminister, der über die Plagiatsaffäre im Zusammenhang mit seiner Doktorarbeit stolperte und daraufhin sein Amt verlor. Dass Guttenberg den Drang besaß, etwas Besonderes zu sein, ließ sich schon in Interviews mit ihm feststellen – er hat es nämlich nicht sehr diskret verborgen.

Tipp: Text als PDF (bitte Anleitung lesen!) oder zu diesem Text kompletten eKurs herunterladen. Aktionen oder News per Newsletter!

Da gab es etwa einen Afghanistan-Besuch, der fast wie eine Fernsehshow inszeniert wurde und den manche Medien folgerichtig als Guttenberg-Show bezeichneten. Der Freiherr flog nicht einfach nach Afghanistan und sprach mit den Truppen. Mit dabei war unter anderem Fernsehmoderator Johannes B. Kerner, der den Minister auf einer zwischen Militärhubschraubern und Flugzeugen eigens aufgebauten Bühne zum Gespräch bitten durfte.

Der Plagiatsskandal als Beispiel für fehlende Integrität

Man muss natürlich einräumen, dass Guttenberg ein für einen Politiker sehr charismatisches Auftreten hatte. Vor allem aber wurde nicht zuletzt durch die Show am Hindukusch ersichtlich, dass Außenwirkung für Guttenberg einen sehr hohen Stellenwert besaß.

Als zu Beginn des Jahres 2011 die Verdächtigungen hinsichtlich seiner Doktorarbeit öffentlich diskutiert wurden, stritt er zunächst einmal alles ab. Das stellte sich hinsichtlich des Krisenmanagements als schlicht katastrophal heraus.

Rationalisierungen als Mittel der Rhetorik

Weil ihm seine Außenwirkung so wichtig war, äußerte er sich immer wieder in Form von Rationalisierungen. Dieser Begriff steht in der Psychologie dafür, dass Erlebtem nachträglich vernünftig erscheinende Erklärungen zugeschrieben werden.

Im Fall Guttenberg drückte sich das so aus, dass er die ihm vorgeworfenen Plagiate etwa derart erklärte, er habe an unterschiedlichen Orten unterschiedliche Datenträger genutzt und sei so am Ende einfach durcheinandergekommen, welche Inhalte von ihm und welche von anderen stammten.

Rechte und Regeln gelten nur für andere?

Zudem habe seine Familie massiven Druck auf ihn ausgeübt. Alles zusammen ist dies ein Beispiel für massive Rationalisierungsversuche, die vermutlich eine Integritätsdimension seiner Persönlichkeit darstellen. Zeitgleich kam dabei seine Überzeugung zum Ausdruck, ihm stünden gewisse Sonderrechte zu.

Der Fall zeigt deutlich, wie jemand in der Lage ist zu glauben, ihm stehe alles zu und Rechte und Regeln gälten nur für die anderen – aber nicht für ihn. Der ausgeprägte Narzissmus allein würde im Fall Guttenberg nicht als Erklärung ausreichen. Hinzu kamen noch Rationalisierungsstrategien im Hinblick auf das eigene Han- deln, wie das Verharmlosen und Rechtfertigen.


Text als PDF kaufen

Diesen Text als PDF erwerben (nur zur eigenen Nutzung ohne Weitergabe gemäß AGB): Bitte schicken Sie uns eine eMail mit gewünschten Titel an support [at] berufebilder.de, wir schicken das PDF dann umgehend zu. Sie können auch Text-Reihen erwerben.

3,99Jetzt buchen

Mehr erfahren – unsere Bücher zum Thema

Oder für wenig mehr direkt ganzes Buch oder eKurs zu diesem Thema kaufen, dazu weiterlesen. Hier finden Sie eine passende Auswahl.

eKurs on Demand kaufen

Bis zu 30 Lektionen mit je 4 Lernaufgaben + Abschlusslektion als PDF-Download. Bitte schicken Sie uns eine eMail mit gewünschten Titel an support [at] berufebilder.de. Alternativ stellen wir gerne Ihren Kurs für Sie zusammen oder bieten Ihnen einen persönlichen regelmäßigen eMail-Kurs – alle weiteren Informationen!

19,99Jetzt buchen

  • buch-review
    buch-review
    buch-review
    buch-review
    buch-review
  • buch-review
    buch-review
    buch-review
    buch-review
    buch-review
  • buch-review
    buch-review
    buch-review
    buch-review
    buch-review
  • buch-review
    buch-review
    buch-review
    buch-review
    buch-review

4 Antworten zu „Integrität als Persönlichkeitsstil: Besser nicht wie Karl-Theodor zu Guttenberg?“

  1. Integrität als Persönlichkeitsstil: Besser nicht wie Karl-Theodor zu Guttenberg? – Spannender BeitragQBblzJpEVe

  2. Integrität als Persönlichkeitsstil: Besser nicht wie Karl-Theodor zu Guttenberg?: Integrität ist kein Persönli… – Spannender BeitragAzLMSghvpH

  3. Integrität als Persönlichkeitsstil: Besser nicht wie Karl-Theodor zu Guttenberg?: Integrität i… – Spannender BeitragzgslRUG6Fd #Beruf #Bildung

  4. Integrität als Persönlichkeitsstil: Besser nicht wie Karl-Theodor zu Guttenberg? via B E R U F E B I L D E R – Spannender Beitrag9Ra5YlEvee

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ja, ich möchte regelmäßig über die neusten Aktionen & Angebote per Newsletter informiert werden.

Hiermit akzeptiere ich die Debatten-Regeln und die Datenschutzbedingungen mit der Möglichkeit, der Verwendung meiner Daten jederzeit zu widersprechen.

EnglishDeutsch