Innovation durch Diverse Teams: 3 Bücher für mehr Integration


Wir machen die Arbeitswelt menschlicher wie ökologischer und spenden – urkundlich belegt – Einnahmen für Aufforstung. Als Verlag Best of HR – Berufebilder.de® mit einzigartigem Buchkonzept, on-Demand eKursen und News-Dienst geben wir über 15 Jahre Erfahrung an unsere Kunden (u.a. Samsung, Otto, staatliche Institutionen) weiter. Von der Top20-Bloggerin Simone Janson, referenziert in ARD, ZEIT, WELT, Wikipedia.
Bildrechte:  Cover-Abbildung via Amazon.

Eine gute Bestandsaufnahmen von dem, was ist, und überzeugende Vorschläge für das, was kommen sollte, liefert Jamal Qaiser in seinem Buch „Der fremde Erfolgsfaktor„. Besonders interessant, weil er auch die Seite der Immigranten kennt.


Mehr Wissen - PDF-Download, eKurse oder persönliche Beratung

Übrigens: Eine Übersicht über die handverlesenen Empfehlungen unserer Redaktion finden Sie in unserer Rubrik Buch-Tipps der Redaktion in Zusammenarbeit mit unseren Partnern Managementbuch.de & Roter-Reiter.de!


Hier schreibt für Sie: Stephan Lamprecht ist Journalist und Redakteur bei Management-Journal.de Profil

Deutschland braucht Einwanderer – gelungene Vorschläge für eine Integrationspolitik

Zur Übersicht

Vor dem Hintergrund der in Deutschland laufenden Diskussionen rund um die sogenannten Flüchtlingsströme ist dem Buch von Jamal Qaiser eine gewisse Brisanz nicht abzusprechen.

Der Autor schreibt aus eigener unmittelbarer Erfahrung. Er kam mit 8 Jahren in dieses Land, und hat allen Widrigkeiten zum Trotz eine Bilderbuchkarriere gemacht.

Deutschland ist auf Zuwanderung angewiesen

Zur Übersicht

Der Autor beginnt mit einer Analyse aktueller Statistiken, die das demografische Dilemma belegen, in dem Deutschland steckt.

Dieses Land braucht über viele Jahre mehr Zu- als Abwanderer, um alle Herausforderungen volkswirtschaftlich schultern zu können. Und es geht ihm um massive politische Veränderungen und Reformen, damit die Integration funktioniert.

Damit Deutschland wachsen kann – Eckpunkte erfolgreicher Integration

Zur Übersicht

Kapitel um Kapitel setzt sich der Autor im Anschluss analytisch mit den Hindernissen erfolgreicher Integration auseinander. Er widmet sich der Steuer-, Familien- und auch Bildungspolitik, die verheerende Auswirkungen auf den Gründergeist (nicht nur) von Immigranten haben.

Und auch vor schwierigen Themen schreckt Qaiser nicht zurück, wenn er sich beispielsweise mit dem Fundamentalismus oder der sogenannten „Ausländerkriminalität“ auseinandersetzt. Jamal Qaisers Buch liefert spannende Gedanken und Impulse für die Gesellschaftspolitik. Von seinen Ideen könnten alle Menschen in diesem Land profitieren.

Wie interkulturelle Teams virtuell geführt werden

Zur Übersicht

Nationalistische Parolen und Ressentiments gegenüber anderen Kulturen gewinnen in Europa aktuell bedauerlicherweise wieder an Boden. Eine den Bestrebungen in der Wirtschaft gegenläufige Tendenz, denn dort gehört die Zusammenarbeit mit Experten aus anderen Ländern vielfach zum Alltag. Was als „Offshoring“ in der Softwareindustrie vorangetrieben wurde, wird auch im Mittelstand gelebt.

In internationalen Teams treffen unterschiedliche Kulturen und Mentalitäten aufeinander, die von Führungskräften unter einen Hut gebracht werden müssen. Und aufgrund der Digitalisierung mit ihren Möglichkeiten für Videokonferenzen und Webcasts begegnen sich die beteiligten Experten immer seltener persönlich. Hier ist also virtuelle Führung gefragt.

Diversität ist fruchtbar

Zur Übersicht

Die erfahrene Autorin und Dozentin Connie Voigt hat einen ihrer Arbeitsschwerpunkte in der interkulturellen Kommunikation gelegt. Bereits das erste Kapitel ihres Buches setzt einen angenehmen Kontrapunkt zu den eingangs geschilderten Tendenzen, sich gegenüber anderen Kulturen abzuschotten. Sie hält ein leidenschaftliches Plädoyer, Diversität in Unternehmen zu fördern, um über den Austausch von Wissen mittels unterschiedlicher Denkweisen und Mentalitäten Innovationen zu fördern.

Es sind drei große Themenbereiche, die Voigt als Herausforderung für die interkulturelle Zusammenarbeit sieht. Die Basis bildet das Vertrauen, worin sich die interkulturelle Führung nicht von guter „althergebrachter“ Führung unterscheidet. Es geht der Autorin in diesem Zusammenhang auch darum, wie es der Führungskraft gelingen kann, ihrer Angst vor dem Verlust ihres Arbeitsplatzes oder ihres Einflusses zu begegnen. Dabei richtet sich Voigts Blick gerade auf die Besonderheiten der virtuellen Zusammenarbeit, in der auf jene kleinen Gesten und Schwingungen verzichtet werden muss, die erkennbar sind, wenn Menschen sich persönlich in einem Raum begegnen.

Vertrauen und interkulturelle Kooperation

Zur Übersicht

Die zweite Herausforderung besteht darin, die Gruppe zur Kooperation zu bewegen. Auch hier muss das notwendige Vertrauen entstehen. Nur – wie sieht Vertrauen in anderen Kulturen aus? Welche Erwartungshorizonte existieren hier beispielsweise in Indien und China? Diesen und ähnlichen Fragestellungen widmet Connie Voigt ein weiteres Kapitel.

Es gibt aber noch einen dritten Schwerpunkt: Der Austausch von Wissen kann nur dann gelingen, wenn es eine Unternehmenskultur gibt, die ihn fördert. Das gilt unabhängig vom interkulturellen Austausch. Welche Anpassungen hier notwendig sein können, ist eine weitere zentrale Fragestellung des Buches.

Praxisnahe Umsetzung ihres Themas

Zur Übersicht

Die Verfasserin legt viel Wert auf die praxisnahe Umsetzung ihres Themas. So schweift sie nicht ab und breitet keinen Teppich an Mentalitätsschilderungen oder kulturellen Besonderheiten vor dem Leser aus. Ihr Buch ist eine konkrete Anleitung, um interkulturelle Teams in Unternehmen zu installieren, den Wissensaustausch zwischen den Beteiligten zu fördern und eine solche Gruppe mithilfe moderner Technologie zu führen. Der ohnehin positive Eindruck des Buches wird durch die Checklisten und Praxisbeispiele abgerundet.

Diversität bereichert ein Unternehmen und der interkulturelle Wissensaustausch fördert Innovationen. Wie Unternehmen die unerschöpflichen Ressourcen Wissen und Ideen auf diese Weise nutzen können, schildert dieses sehr gute Fachbuch.

Kulturelle Diversität

Zur Übersicht

International arbeiten und führen geht ganz einfach. Glauben Sie nicht? Doch – zumindest wenn man dieses Buch gelesen hat. Denn die erklärt leicht verständlich wie es klappt mit der interkulturellen Diversität – übrigens nicht zu Unterschätzen auch als Employer Branding Faktor.

Andere Länder, andere Sitten – diesen fast schon zum Allgemeinplatz gewordenen Spruch kennt quasi jeder. Er gilt aber auch gerade für das internationale Business, in dem Diversity und die Zusammenarbeit in verschieden Ländern groß geschrieben werden. Ja man kann sagen: Die Zusammenarbeit über Landesgrenzen hinweg gehört heute längst auch zum Alltag selbst in vielen mittelständischen Unternehmen.

Die reibungslose Verständigung und Zusammenarbeit auf internationaler Ebene hat indes nicht nur etwas mit Sprachkenntnissen zu tun. Es geht auch darum, die Kultur von Kollegen, Kunden und Geschäftspartnern aus dem Ausland zu verstehen.

Ein Kompass für das gemeinsame Verständnis

Zur Übersicht

Über die Unterschiede von Kulturen, sprachlichen Missverständnissen oder verschiedenen Verhaltensweisen im Geschäftsleben könnte man auf Basis empirischer Studie referieren.

Oder man macht es wie Erin Meyer und schreibt ein unterhaltsames und erlebnisreiches Buch. Ihre Arbeit führte die Professorin nach Afrika und Europa, und die Begegnung mit vielen Menschen unterschiedlicher Kulturkreise legte die Grundlage für ihr Studium von Kommunikationsmustern.

8 Skalen als Schlüssel zum interkulturellen Erfolg

Zur Übersicht

Die Autorin hat ein Modell aus acht Schlüsselbereichen erarbeitet. Und auf diese Skalen müssen Manager besonders achten. Die Unterschiede zwischen den Kulturen schwanken zwischen den jeweiligen Extremwerten der einzelnen Skalen. Die Bereiche sind:

  1. Kommunikation: von kontextarm bis kontextreich.
  2. Beurteilung: Negatives Feedback wird direkt erteilt. Die Gegenposition bildet indirektes negatives Feedback.
  3. Überzeugung: Prinzipien vs Anwendungsfälle
  4. Führung: Egalitär vs. Hierarchien.
  5. Entscheidung: im Konsens gegenüber von oben nach unten.
  6. Vertrauen: auf der Arbeit beruhend oder auch Beziehungen basierend.
  7. Widerspruch: Die Konfrontation suchen oder den Konflikt vermeiden.
  8. Termintreue: zeitlich linear gegenüber zeitlich flexiblen Modellen.

Im Geschäftsleben hängt der Erfolg davon ab, dass die Führungskraft weiß, wo sich ein Teammitglied oder Mitarbeiter aus anderen Kulturen auf diesen Skalen wiederfindet. Denn dann kann gezielt darauf eingegangen und gesteuert werden.

Nett ist nicht immer nett gemeint

Zur Übersicht

Die acht Skalen bilden auch die Gliederung für die Culture Map. Es gibt aber keine tiefenpsychologische Analyse der verschiedenen Kulturkreise. Erin Meyer liefert viele Geschichten und Beispiele, aus denen der Leser unmittelbar lernen kann. Denn oft gibt es Missverständnisse, etwa bei Hierarchien und netten Kommentaren, die gar nicht so gemeint sind.

Das erleichtert später nicht nur das Verständnis in der Zusammenarbeit, etwa wenn man weiß, dass amerikanische Kollegen gern ihre Kritik erst nach einigen sehr positiv klingenden Bemerkungen abfeuern, sondern verhindert auch, dass Projekte aus dem Ruder laufen.

Pünktlichkeit als Tugend?

Zur Übersicht

Denn unterschiedliche Zeitwahrnehmung in den Kulturkreisen führen gerade bei uns Deutschen immer wieder zu Aufregung, da wir alle ein anderes Verständnis in Hinblick auf die Verbindlichkeit von zeitlichen Aussagen haben. Die sprichwörtliche preußische Pünktlichkeit lässt hier grüßen.

Was das Buch neben den vielen Beispielen noch wertvoller macht, sind die Strategieempfehlungen in jedem einzelnen Kapitel. Sie liefern in komprimierter Form das Rüstzeug, um mit dem jeweiligen Extrem zurechtzukommen, aber zeigen auch einen Weg, wie sich die verschiedenen Extreme in einem Team unter einen Hut bringen lassen.

Das Buch von Erin Meyer ist Lesevergnügen pur, ein Dank für die hervorragende Übersetzung. Ihre Beispiele sind glasklar und nachvollziehbar geschrieben. „Die Culture Map” sollte Pflichtlektüre für alle Manager und Führungskräfte sein, die international arbeiten.


Mehr Wissen - PDF-Download, eKurse oder persönliche Beratung

Zur Übersicht


eBook nach Maß: Sie wollen ein Buch zu einem Thema Ihrer Wahl? Wir stellen gerne ein Buch nach Ihren Wünschen zusammen und liefern in einem Format Ihrer Wahl. Bitte tragen Sie bei der Buchung unter "Interessen" Ihren Wunsch ein.

49,99 Jetzt buchen


Ihr eKurs on Demand: Wählen Sie Ihren persönlichen eKurs zu diesem oder einem anderen Wunschthema. Als PDF-Download. Bis zu 30 Lektionen mit je 4 Lernaufgaben + Abschlusslektion. Bitte unter "Interessen" den Titel eintragen. Alternativ stellen wir gerne Ihren Kurs für Sie zusammen oder bieten Ihnen einen persönlichen regelmäßigen eMail-Kurs inklusive Betreuung und Zertifikat – alle weiteren Informationen!

16,20 Jetzt buchen


Berater-Pakete: Sie wollen Ihre Reichweite erhöhen oder als Arbeitgeber Bewerber ansprechen? Für diese und weitere Themen bieten wir spezielle Berater-Pakete (Übersicht) – zum Beispiel ein persönliches Telefonat (Preis gilt pro Stunde).

149,99 Jetzt buchen


berufebilder

Sie wollen hier kommentieren? Bitte die Debatten-Regeln einhalten, Beiträge müssen freigeschaltet werden. Ihre eMail-Adresse bleibt geheim. Mehr Informationen zur Verwendung Ihrer Daten und wie Sie dieser widersprechen können, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

  1. Debatte zu diesem Beitrag folgen
  2. Allen Debatten folgen
  1. KompetenzPartner

    Gelungene Integration durch Steuer, Bildungs- & Familienpolitik: Warum Deutschland Einwandere… - Empfehlenswerter Beitrag Il4B2O6VuH #Beruf #Bildung

  2. BEGIS GmbH

    Gelungene Integration durch Steuer, Bildungs- & Familienpolitik: Warum Deutschland… via B E R U F E B I L D E R - Empfehlenswerter Beitrag 09wAZL3EaD

  3. Thomas Eggert

    Gelungene Integration durch Steuer, Bildungs- & Familienpolitik: Warum Deutschland… via B E R U F E B I L D E R - Empfehlenswerter Beitrag NpaeSZQRZm

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ja, ich möchte regelmäßig über die neusten Aktionen & Angebote per Newsletter informiert werden.

Hiermit akzeptiere ich die Debatten-Regeln und die Datenschutzbedingungen mit der Möglichkeit, der Verwendung meiner Daten jederzeit zu widersprechen.