Besser Arbeiten, Infos nach Wunsch: Wir geben Ihnen Informationen, die Sie wirklich brauchen und engagieren uns für eine bessere und ökologische Arbeitswelt. Als Verlag Best of HR – Berufebilder.de® mit einzigartigem Buchkonzept und eKursen bieten wir über 20 Jahre Erfahrung im Corporate Publishing – mit Kunden wie Samsung, Otto, staatlichen Institutionen. Verlegerin Simone Janson leitet auch das Institut Berufebilder Yourweb, das u.a. Stipendien vergibt, und gehörte zu den 10 wichtigsten deutschen Bloggerinnen, referenziert in ARD, FAZ, ZEIT, WELT, Wikipedia.

Offenlegung & Bildrechte:Innovation Norway hat für unsere Recherchereise nach Norwegen die Kosten übernommen. Bildmaterial erstellt mit einer kostenlos zur Verfügung gestellten Kamera unseres Sponsors Olympus, die wir im Rahmen des Tests bis zur Unbrauchbarkeit geprüft haben. 

Hier schreibt für Sie:

Simone Janson ist VerlegerinBeraterin und Leiterin des Instituts Berufebilder Yourweb.Unter der eingetragenen Marke Best of HR – Berufebilder.de® betreibt Sie einen Buch-Verlag, eine eLearning-on-Demand-Plattform, einen News-Dienst und gehört zu den 10 wichtigsten deutschen Bloggerinnen laut Blogger-Relevanz-Index und Wikipedia. Laut ZEIT gehört sie zu den wichtigsten Blogs zu Karriere, Berufs- und Arbeitswelt. Daneben leitet das Institut Berufebilder Yourweb für kooperative & nachhaltige Bildung, mit dem sie u.a. Stipendien vergibt und nachhaltige Projekte fördert. Außerdem berät sie Unternehmen wie Samsung, OTTO oder Randstad in HR-Kommunikation und war für diverse Hochschulen und Business-Schools tätig.

Destination-Report Hurtigruten für Tagungen und Seminare: Per Schiff durch Fjordnorwegen {Review}

Die Hurtigruten gilt als eine der schönsten Schifffahrtslinien der Welt. 13 Schiffe fahren insgesamt 34 Zielhäfen entlang der norwegischen Küste, von Bergen nach Kirkenes, ab – vorbei an Fjorden und malerischen Landschaften. Eignen sie sich auch für Tagungen?

Hurtigrute008

Die Strecke

Seit 1893 fahren die kombinierten Fracht-, Passagier- und Kreuzfahrtschiffe die Küstenlinie Norwegens zwischen Bergen und Kirkenes in sechseinhalb Tagen ab. Unterwegs gibt es dabei u.a. den Polarkreis, die Mitternachtssonne (wenn sie scheint), respektive im Winter das Nordlicht zu bewundern.

Im Sommer passieren die Schiffe zusätzlich den Trollfjord und den Geirangerfjord. Reisende haben während dieser Zeit einmalige Panoramaausblicke auf Inseln, Fjorde und Küstengebiete – sicherlich die schönste und beste Möglichkeit, dieses tolle Land zu entdecken.

Hurtigrute026

Hurtigrute025

Tipp: Text als PDF (bitte Anleitung lesen!) oder zu diesem Text kompletten eKurs bzw, Reihe herunterladen. Aktionen oder News per Newsletter!

Geschichte der Hurtigruten

Die ursprüngliche Funktion als Postschiff wurde jedoch 1984 obsolet: In diesem Jahr wurden die Poststellen an Bord der Schiffe geschlossen. Ich hatte währen der Anlegezeit in einem Hafen übrigens auch Gelegenheit, die Brücke zu besuchen.

Bis Ende der 70er Jahre allerdings war die Hurtigruten besonders in den Wintermonaten für einige Orte an der Strecke die einzige Versorgungsmöglichkeit und wurden deshalb durch den norwegischen Staat entsprechend subventioniert.

Hurtigrute039

Hurtigrute019

Hurtigrute029

Touristen und Pendler

Dann wurde das Straßennetz ausgebaut, gerade der Norden wurde duch Flugzeuge besser erreibar und die wirtschaftliche Bedeutung der Hurtigruten nahm ab.

Auch wenn heute gerade der internationale Tourismus die wichtigste Einkommensquelle darstellt, transportieren die Schiffe auch heut noch Fracht und Pendler von Hafen zu Hafen. Für die Anreise auf dei Lofen beispielsweise ist die sechstündige Überfahrt von Bodø sicher die bequemste Anreiseform, die zumindest in der Nebensaison auch gerne von einheimischen genutzt wird.

Hurtigrute043

Hurtigrute038

Die Schiffe

Die Flotte der Hurtigroute besteht aus sech Schiffen. Ich habe mir zwei davon, die MS Nordkapp auf der Strecke Tromsø – Svolvær und die MS Polarlys auf der Strecke Svolvær – Trondheim näher angeschaut.

Für internationale Eventplaner bietet es sich an, die Schifffahrt in einer der vier Küstenstädte Ålesund, Trondheim, Tromsø oder Kirkenes zu starten. Die Städte verfügen über Fluganschlüsse und sind deshalb am besten erreichbar.

MS Nordkapp

Die MS Nordkapp, Baujahr 1996, verfügt über 458 Betten und Platz für 622 Passagiere auf sieben Decks. Sehr schön ist das Panorama-Salon auf Deck 7 sowie die das Sonnendeck – falls das Wetter entsprechend gut ist.

Auf Deck 4 befindet sich nicht nur im Heck das Restaurant, sondern ganz vorne im Bug zwei Konferenzräume mit einer Größe von 65 bzw. 83 Quadratmetern. Sie bieten je nach Bestuhlung Platz für 50 bzw. 100 Personen.

Hurtigrute024

Hurtigrute001

MS Polarlys

Etwas mehr Kapazitäten bietet die ebenfalls 1996 gebaute MS Polarlys: Sie hat mit 473 Platz für insgesamt 619 Passagiere. Auch hier ist das Restaurant im Heck von Deck 4 untergebracht, während sich auf dem gleichen Deck im Bug vier Konferenzräume unterschiedlicher Größe – 22, 26,5, 60 und 61 Quadratmeter befinden.

Der kleinste Raum hat eine Kapazität von maximal 12 Personen, der größte kann bis zu 60 Personen aufnehmen. Außerdem lassen sich die beiden kleinen und großen Räume jeweils zu einem Raum vereinen – und bieten dann Platz für bis zu 40 bzw. 130 Personen.

Hurtigrute044

Hurtigrute070Hurtigrute049

Meetingräume: Ausstattung und Preise

Die Meeting-Räume sind mit professioneller Meeting-Technologie ausgestattet. Allerdings ist das WLAN nicht immer verfügbar bzw. dessen Qualität hängt stark von der Position des Schiffes ab. In Hafen-Nähe ist die WLAN-Qualität naturgemäß better.

Der Preis pro Person (für 2014) beginnt ab 155,- Euro – Innenkabine im Winter. Der Preis beinhaltet Kabine, 3 Mahlzeiten und den Konferenzraum. Für die Nutzung der Räume muss die Tagungspauschale für alle Teilnehmer gebucht werden. Ein einzelner Meetingraum (ohne Pauschale) kann nicht gebucht werden.

Hurtigrute027

Hurtigrute006

Kulinarik

Gespeist wird in der Regel im Restaurant, wo man sich das sehr reichhaltige Frühstücks- und Mittagsbüffet mit anderen Gästen teilen muss. Hier können beim gesetzten Essen Tische reserviert werden. Bei kleinen Gruppen kann sicherlich im Konferenzraum gegessen werden, wenn dies gewünscht wird.

Auch die Qualität des Essens variiert von Schiff zu Schiff, je nachdem welcher Chef gerade auf dem Schiff arbeitet: Prinzipiell ist das Konzept “So schmeckt die Küste”, bei dem den Gästen die Speisen des jeweiligen Standorts serviert wird, deutlich interessanter als auf vielen anderen Kreuzfahrten. Allerdings finde ich das Konzept trotz Kooperation mit Andreas Viestad, norwegens bekanntestem Fernsehkoch, nicht ganz gelungen. Vor allem die Ausführung lässt an Raffinesse vermissen.

Hurtigrute041

Hurtigrute042

Ausstattung der Schiffe

Davon abgesehen sind die Schiffe recht unterschiedlich ausgestattet, das sollte man beim Reisedatum berücksichtigen: Auf der MS Nordkapp gibt es beispielsweise Außen-Whirlpools, auf der MS Finmark beispielsweise gibt es sogar einen Swimmingpool, auf der MS Polarlys hingegen nur Sauna und Gymnastikraum.

Zusätzlich zur Schifffahrt organiseren die Hurtigruten Ausflugprogramme an Land. In den Wintermonaten können sich Arktis-Abenteurer über Hundeschlittentouren, Schneemobilsafari und Rentierschlittenfahrten freuen. Ab November geht es auf zur Nordlicht-Jagd auf dem Festland.

Hurtigrute021

Hurtigrute005

Hurtigrute020

Ausflüge

Ich habe im Juni an einer Seeadlersafari vor den Lofoten mitgemacht: Quasi James-Bond-reif war dabei der Umstieg der ganzen Gruppe aus dem fahrenden Schiff auf ein ebenfalls fahrendes Ausflugsschiff. Sehr pittoresk war der Besuch des Trollfjord, ein 2 Kilometer langer und an der Einmündung nur 100 Meter breiter des Seitenarm Raftsunds und konnten dabei beobachten, wie sich unser Hurtigrouten-Schiff im Fjord um die eigene Achse dreht.

Hurtigrute023

Ebenfalls sehr empfehlenswert war der Ausflug in das Unesco-welt-Natur-Eerbe Vega-Archipel in der Region Nordland, das rund 6.000 Inseln, Holme und Schären umfasst und das als Traumziel für Ornithologen gilt. Auch landschaftlich sind die Inseln, die zum Wandern und Radfahren einladen, sehr pittoresk und reizvoll.

Hurtigrute035

Hurtigrute036

Fazit

Die Ausflüge müssen zusätzlich zum Preis gebucht werden. Zudem sind für Gruppen keine seperaten Ausflüge möglich. Überhaupt liegt hier ein Nachteil: Dass alles ein wenig zu organisiert und durchstrukturiert ist – gerade in der Hauptsaison. Gleichzeitig gibt es jedoch keine Möglichkeiten für Gruppen, Mahlzeiten individuell einzunehmen oder Ausflüge individuell zu buchen. Ein ganz exklusives Reiseerlebnis ist hier also nicht möglich.

Für internationale Eventplaner bietet es sich an, die Schifffahrt in einer der vier Küstenstädte Ålesund, Trondheim, Tromsø oder Kirkenes zu starten. Die Städte verfügen über Fluganschlüsse und sind deshalb am besten erreichbar.

Hurtigrute007

Hurtigrute016

Bücher zum Thema

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ja, ich möchte regelmäßig über die neusten Aktionen & Angebote per Newsletter informiert werden.

Hiermit akzeptiere ich die Debatten-Regeln und die Datenschutzbedingungen mit der Möglichkeit, der Verwendung meiner Daten jederzeit zu widersprechen.