EnglishGerman

5 gute Gründe, warum Sie keinen Wahrsager brauchen: Hang zum Okulten?


Top100 & größtes englisches Blog zum deutschen Arbeitsmarkt (Quellen: DIE ZEIT, Wikipedia, Blogger-Relevanz-Index) mit News-Dienst Best of HR. Wir begleiten Kunden seit 15 Jahren im Wandel der Arbeitswelt - mit Beratung, Seminaren & passenden Locations.
Bildrechte: Bildmaterial im Rahmen einer Kooperation kostenlos zur Verfügung gestellt von Shutterstock.

Die gestern geschilderten Ereignisse haben mich zum Nachdenken angeregt: Offenbar haben Wahrsagereien jeder Art zum Jahresbeginn Hochkonjunktur.


Hier schreibt für Sie:

 

Simone JansonSimone Janson, Auftritte in der ARD, gelegentlich Artikel für WELT, ZEIT, WIWO, t3n, W&V, macht Best of HR – Berufebilder.de & HR-Kommunikation.

Profil


Werbefreie Texte & weitere Mitglieds-Vorteile

Sie lesen unsere Texte lieber ohne Werbung & Popups, mögen Sonderaktionen & exklusive Previews? Werden Sie einfach & kostenlos Mitglied - hier gehts lang!

Der Hang zum Okulten

Glücksbringer, Tarot-Karten und Horoskope, Horoskope, Horoskope… Offenbar hat der Mensch einen Hang zu Okkulten gerade zu dieser Jahrezeit.

Mein Rat: Lassen Sie’s bleiben. Das haben Sie gar nicht nötig! Verlassen Sie sich viel besser auf sich selbst denn auf irgendwelchen Aberglauben. Hier sind 5 gute Gründe dafür:

5 gute Gründe dagegen

  1. Sie haben es gar nicht nötig, in die Zukunft zu blicken, weil Sie Ihre Zukunft selbst viel besser gestalten können.
  2. Sie wollen in die Zukunft orakeln, um zu sehen, was passieren wird. Andersherum wird ein Schuh daraus: Wenn Sie denken, dass etwas bestimmtes eintreten wird, ist die Wahrscheinlichkeit höher, dass das auch geschieht – die selbsterfüllene Prophezeiung sozusagen. Schon mal darüber nachgedacht?
  3. Es lohnt sich nicht, das sauerverdiente Geld für irgendein abergläubisches Zeug auszugeben – investieren Sie das Geld besser in ihre Zukunft.
  4. Wenn Sie gerade in einerUmbruchphase oder etwas unsicher sind, sind Sie wahrscheinlich empfänglicher für solche Botschaften. Suchen Sie Trost und Zuwendung lieber bei lieben Menschen statt im Okkulten.
  5. Sie suchen Rat zu einem bestimmten Ereigneis? Meinen Sie nicht, ihr gesunder Menschenverstand und ihre Einschätzung der Dinge ist ein besserer Ratgeber als Ihr Aberglaube. Und letztlich richten Sie sich doch genau danach – oder? Dann brauchen Sie letztlich auch kein Orakel.

Mehr Informationen? Nutzen Sie unsere E-Kurse & persönliche Beratung


E-Kurse Beratungberufebilder

Der Debatten-Monitor bündelt das Feedback von 2 Mio. Nutzern auf 100 Social-Media-Kanälen (Übersicht) zu unseren Beiträgen. Sie wollen hier kommentieren? Bitte die Debatten-Regeln einhalten, Beiträge müssen freigeschaltet werden. Fotos sind via Gravatar möglich, Ihre eMail-Adresse bleibt geheim.

Feedback-Statistik:

  1. 23 Leser nach Google Analytics
  2. 0 mal Feedback insgesamt
  3. Debatte zu diesem Beitrag folgen
  4. Allen Debatten folgen
  5. Debatten per eMail abonnieren (Link hier eintragen!)

Meistdiskutiert letzter Monat:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.