EnglishGerman

Tipps für ein gesundes Frühstück: Fit in den Job!



Voriger Teil



Top20 deutscher Bloggerinnen, referenziert in ZEIT, Wikipedia & Blogger-Relevanz-Index, Seit 15 Jahren Wandel der Arbeitswelt: Beratung, Bücher, News-Dienst Best of HRSeminare & Locations.
Bildrechte: Bildmaterial erstellt mit einer Systemkamera unseres Sponsors Olympus.

Da meine kleine Serie über gesunde Ernährung als Schlüssel zu mehr Leistungsfähigkeit letzte Woche ausgesprochen gut ankam, hier nun ein abschließender Beitrag zum Thema gesund frühstücken. Denn der Schlüssel für optimale Leistungsfähigkeit liegt in einem gehaltvollen und gesunden Frühstück. Tipps für ein gesundes Frühstück: Fit in den Job!


Hier schreibt für Sie: Simone Janson, deutsche Top20 Bloggerin, Auftritte in ARD, gelegentlich Artikel für WELT, ZEIT, WIWO, t3n, W&V, macht Best of HR - Berufebilder.de & HR-Kommunikation. Profil

Weitere Infos & Leistungen? Werden Sie Mitglied oder profitieren Sie von unserem regelmäßigen Newsletter!

Eiweiß & Fett

Ein Müsli mit Obst oder Vollkornbrote mit Käse oder Wurst liefern Kraft und Energie für den Tag. Wer zu Vollkornprodukten greift, schont zugleich die Eiweißreserven des Körpers. Dieser Nährstoff ist wichtig für die Aufbau und Erhalt der Muskeln, die bei schwerer körperlicher Arbeit gefordert sind.

Eiweiß steckt in Käse, Fleisch und Fisch ebenso wie in Kartoffeln oder Hülsenfrüchten. Am besten, tierische und pflanzliche Proteine mischen! Aber auch Fett ist nicht tabu. Dieser Nährstoff liefert pure Energie, selbst wenn er sich aus den Fettdepots des Körpers nur relativ langsam mobilisieren lässt.

Wichtig: Besser zu aktivierenden Fitfetten greifen aus Nüssen, Fisch oder Olivenöl als zu gesättigten Fettsäuren aus Butter, Wurst oder Sahne. Die Kombination aus vollwertigen Kohlenhydraten, hochwertigem Eiweiß und aktivierenden Fettsäuren liefert Treibstoff und Baustoff für Muskeln und Sehnen.

Clevere Snacks schließen Vitalstofflücken

Denn leider lassen sich solche Ernährungsregeln für Handwerker, die unter Termindruck stehen oder auf Baustellen arbeiten, nicht immer leicht umsetzen. Doch selbst wer in der Mittagspause auf Fastfood angewiesen ist, kann die fehlenden Vitalstoffe ergänzen. Das gelingt etwa mit einem Apfel, einer Mohrrübe oder einem Glas Gemüsesaft.

Einen prima Snack ergeben auch Nüsse, die dank des Nervenvitamins B1 Konzentration und Koordination stärken – also Fähigkeiten, die gerade in gewerblichen Berufen gefragt sind. Zudem punkten Nüsse ebenso wie die Energie spendenden Bananen oder getrockneten Aprikosen mit reichlich Mineralstoffen.

Trinken, Trinken, Trinken

Ihr Magnesium beispielsweise wirkt im Energiestoffwechsel wie eine Zündkerze und besitzt einen Schlüssel zur Leistungsfähigkeit. Konstanter Nachschub an Mineralstoffen ist auch deshalb wichtig, weil der Körper bei schwerer körperlicher Arbeit durch das Schwitzen laufend Elektrolyte verliert.

Etwa 0,5 bis 1 Liter Schweiß gehen bei intensiver Muskelarbeit pro Stunde verloren. Mineralwässer oder gespritzte Fruchtsäfte (3 Teile Mineralwasser, 1 Teil Fruchsaft) ersetzen sowohl Flüssigkeit als auch die verlorenen Vitalstoffe.

Mehr Informationen? Nutzen Sie unsere E-Kurse & persönliche Beratung


E-Kurse Beratungberufebilder

Sie wollen hier kommentieren? Bitte die Debatten-Regeln einhalten, Beiträge müssen freigeschaltet werden. Ihre eMail-Adresse bleibt geheim. Mehr Informationen zur Verwendung Ihrer Daten und wie Sie dieser widersprechen können, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

  1. Debatte zu diesem Beitrag folgen
  2. Allen Debatten folgen
  3. Debatten per eMail abonnieren (Link hier eintragen!)
  1. Holger Froese

    Tipps f ür ein gesundes Fr ühst ück: Fit in den Job! #Business Kommentiert auf Twitter

  2. Tanja Handl

    Mhm, ein Artikel, der mir Appetit macht. :) Mit einem Käse-Vollkornbrötchen mit Gurken und Tomaten habe ich mir heute dann ja nicht nur einen guten, sondern einen gesunden Start in den Tag verpasst. Interessieren würde mich auch ein Artikel übers Kochen im Büro - vielleicht haben Sie dazu auch einige wertvolle Tipps? Schließlich gibt es nicht überall eine Kantine, und Take Away & Restaurantbesuche schlagen sich irgendwann zu B(a)uche.

    Herzliche Grüße,
    Tanja

  3. KompetenzPartner

    Tipps für ein gesundes Frühstück: Fit in den Job!: Da meine kleine Serie über gesunde Ernährung ...

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hiermit akzeptiere ich die Debatten-Regeln und die Datenschutzbedingungen mit der Möglichkeit, der Verwendung meiner Daten jederzeit zu widersprechen.