Besser Arbeiten, Infos nach Wunsch: Wir geben Ihnen Informationen, die Sie wirklich brauchen und engagieren uns für eine bessere und ökologische Arbeitswelt. Als Verlag Best of HR – Berufebilder.de® mit einzigartigem Buchkonzept und eKursen bieten wir über 20 Jahre Erfahrung im Corporate Publishing – mit Kunden wie Samsung, Otto, staatlichen Institutionen. Verlegerin Simone Janson leitet auch das Institut Berufebilder Yourweb, das u.a. Stipendien vergibt, und gehörte zu den 10 wichtigsten deutschen Bloggerinnen, referenziert in ARD, FAZ, ZEIT, WELT, Wikipedia.

Offenlegung & Bildrechte:Bildmaterial erstellt mit einer kostenlos zur Verfügung gestellten Kamera unseres Sponsors Olympus, die wir im Rahmen des Tests bis zur Unbrauchbarkeit geprüft haben. 

Hier schreibt für Sie:

Best of HR – Berufebilder.de®Maria Theresia Radinger ist Unternehmens-Beraterin und Benimm-Expertin mit eigener TV-Show.Maria Theresia Radinger studierte Pädagogik mit Schwerpunkt Erwachsenen- und Berufsbildung, absolvierte eine Ausbildung Ausbildung zur Farb-, Stil- und Imageberaterin und war 15 Jahre in Gastronomie und Hotellerie auch als Trainerin tätig.Seit 2003 arbeitet Maria Radinger als selbständige Wirtschaftstrainerin und Unternehmensberaterin. Seit 2004 ist sie Mitglied des Netzwerks Etikette Trainer International ETI und seit 2012 Mitglied in der Gastronomischen Akademie Deutschlands. Seit März wird auf ATV ihre eigene TV-Show “Manieren statt Blamieren” ausgestrahlt.Neben dem Standort Villach gibt es ein Büro in Wien. Ihre Kunden sind 4- und 5-Sterne-Hotels und Wirtschaftsunternehmen im In- und Ausland.

,

Geschäftsessen stilvoll meistern: 5 X 5 Tipps fürs Kundendinner

Als Gastgeber seine Rolle professionell auszufüllen ist nicht leicht. Ein paar Tipps helfen, einen guten Eindruck zu hinterlassen.

Best of HR – Berufebilder.de®

Erfolg: Eine Frage des persönlichen Auftretens

Erfolg im Business und Privatleben ist auch eine Frage des persönlichen Auftretens. Stilvoll überzeugen heißt, mit den Spielregeln im gesellschaftlichen Umgang vertraut zu sein. Ob beim Geschäftsessen oder auch beim gemeinsamen Essen mit Bekannten: In jeder Situation kommt es darauf an, sich angemessen zu präsentieren. Wenn Sie als Gastgeberin oder Gastgeber zu einem Geschäftsessen einladen, gilt es einige Kleinigkeiten – mit großer Wirkung – zu beachten.

Das Geschäftsessen verlangt eine exakte Planung. Die Gastgeberin oder der Gastgeber machen sich rechtzeitig Gedanken darüber, welche Kriterien sie als Gastgeber bei der Restaurantwahl beachten sollten.

Erste Überlegungen

Vor jedem Geschäftsessen sollten einige grundlegende Überlegungen geklärt werden:

  • Welche Gäste lade ich zu welchem Anlass ein?
  • Kenne ich die Ansprüche meiner Gäste (Vegetarier, koschere Küche,…)?
  • Anzahl der Gäste?
  • Zeitpunkt der Tischrede?
  • Festes Menü oder Essen à la carte?
  • Raucher/Nicht­raucher?
  • Spezielle Räumlichkeiten?
  • Sonderwünsche?
  • Getränkeempfehlungen und Alternativen?

Die Auswahl des Restaurants und der Ablauf

Für die Auswahl des Restaurants kann ich einen Restaurantführer hinzuziehen. Sie kennen das Restaurant noch nicht und testen es daher rechtzeitig vorher – sie wollen ja schließlich keine peinlichen Überraschungen erleben. Sind sie mit dem Probeessen zufrieden, kann gleich gebucht werden. Mit dem Restaurantchef besprechen die Gastgeber die Wünsche. Doch wie läuft so ein Geschäftsessen eigentlich genau ab?

Tipp: Text als PDF (bitte Anleitung lesen!) oder zu diesem Text kompletten eKurs bzw, Reihe herunterladen. Aktionen oder News per Newsletter!

  • Der Ehrenplatz ist grundsätzlich rechts neben dem Gastgeber oder der Gastgeberin. In Österreich kann der männliche Ehrengast auch links neben der Gastgeberin sitzen, dann ist er ihr Tischherr.
  • Als Gastgeber gibt man bei der Menübestellung eine Empfehlung ab. So wissen die Gäste sofort, in welchem (auch preislichen) Rahmen das Essen ausgerichtet ist, und können dementsprechend bestellen.
  • Die Gastgeberin / der Gastgeber hat eine Tischrede geplant und mit dem Service abgestimmt. Sie / er erhebt sich und beginnt mit der kurzen Rede.
  • Tischreden sollten immer mit dem Service abgesprochen werden und werden grundsätzlich zwischen Hauptgang und Dessert gehalten. Eine Rede dauert: “Nicht länger als ein Glas Champagner prickelt” – also zwischen drei und fünf Minuten. Der Inhalt sollte sich an folgenden Themen orientieren: freuen, grüßen, hoffen, wünschen, danken, bitten.

Was ist sonst noch zu beachten?

Beim Aperitif machen sie ihre Gäste miteinander bekannt und stellen jeden Gast mit einigen passenden Bemerkungen vor. So können die Gesprächspartner leichter eine Unterhaltung beginnen. Die Gastgeber unterhalten sich mit ihren Gästen und überblicken trotzdem die Situation im Raum. Sie begleiten dann ihre Gäste zum Tisch und platzieren sie nach Ihrem Rang. Der wichtigste Kunde bekommt den besten Platz.

Nachdem ein Essen falsch serviert wurde, reklamiert die Gastgeberin / der Gastgeber ganz diskret beim Servicepersonal. Der Teller wird sofort ausgetauscht, und der Gast erhält unverzüglich sein bestelltes Gericht. Die Gastgeberin / der Gastgeber hat ihren Platz so ausgewählt, dass sie/er sich mit all den Gästen unterhalten kann. Sie/er beobachtet, ob auch alle Gäste an der Konversation teilhaben.

Das Essen beenden

Bei einem Geschäftsessen ist nicht immer einfach den Gästen zu signalisieren, dass man den Abend beenden möchte. Daher sollten Sie die folgenden Tipps berücksichtigen:

  • Sie wollen natürlich nicht den Eindruck erwecken, dass sie keinen schönen Abend hatten oder ihre Gäste jetzt “hinauswerfen” wollen.
  • Im Restaurant kann man sich geschickt mit der Frage: “Darf ich Ihnen noch ein letztes Getränk bestellen?” retten. Die Gäste können daran erkennen, dass Sie aufbrechen möchten.
  • Schon bei der Tischreservierung hat die Gastgeberin / der Gastgeber mit dem Restaurantchef vereinbart, dass die Rechnung an ihre Firma geschickt wird. Somit gibt es für sie/ihn keine Notwendigkeit, den Tisch zu verlassen, um zu bezahlen.
  • Beim Hinausgehen verabschiedet sich die Gastgeberin / der Gastgeber bei den Gästen und organisiert bei Bedarf noch ein Taxi.

Das Buffet

ist eine besondere Form der Speisenpräsentation und erfreut sich bei den Gästen nach wie vor großer Beliebtheit. Statt der herkömmlichen Menüfolge – Vorspeise, Hauptgericht, Dessert – werden bei einem Buffet alle Speise gleichzeitig aufgetragen, allerdings werden Platten, Schüssel und Co auch in dieser Reihenfolge platziert.

  • Die Buffetarten sind vielfältig: vom Frühstücksbuffet zum Brunchbuffet, Lunchbuffet, Salatbuffet, Galabuffet bis zum Dessertbuffet.
  • Im Idealfall sind Besteck, Servietten und Gläser bereits auf den Tischen eingedeckt, damit der Gast beide Hände frei hat, um sich am Buffet zu bedienen.
  • Statt sich Teller übervoll zu laden, bietet ein Buffet die Möglichkeit, mehrmals zum Buffet zu gehen. Die Reihenfolge sollte einhalten werden und holen Sie nicht zuerst das Dessert.
  • Das Buffet zu eröffnen obliegt dem Gastgeber/der Gastgeberin und wird von den Gästen auch erwartet.
  • Beim Flying Buffet werden die Speisen in Schälchen und Gläsern oder auf kleinen Tellern serviert und sobald sie leer sind werden sie vom Service gleich wieder eingesammelt. Kleine Löffel oder Gabeln sowie Servietten werden dem Gast gereicht. Oft handelt es sich auch um Fingerfood.
  • Das Frühstücksbuffet verlockt immer wieder Gäste dazu, sich dort mit Obst und Speisen für den Tag zu versorgen. Das ist unpassend und mittlerweile wird in manchen Hotels auch am Buffet extra schriftlich darauf hingewiesen.

Dies sollte man bei einem Buffet vermeiden:

Daneben gibt es auch einige No-Gos, die Gäste beim Buffet unbedingt vermeiden sollten:

  • Zum Buffet gehen bevor es eröffnet wurde
  • Vordrängeln, um schneller zu sein als andere Gäste
  • Schon am Buffet oder auf dem Weg zum Tisch essen
  • Zu viel auf den Teller laden
  • unappetitliches Durcheinander auf dem Teller

Bücher zum Thema

4 Antworten zu “Geschäftsessen stilvoll meistern: 5 X 5 Tipps fürs Kundendinner”

  1. die GewerbeHelfer sagt:

    Geschäftsessen stilvoll meistern: 5 X 5 Tipps fürs Kundendinner – Empfehlenswerter Beitrag wbf4HCOqpo

  2. Thomas Eggert sagt:

    Geschäftsessen stilvoll meistern: 5 X 5 Tipps fürs Kundendinner von
    Maria Theresia Radinger

    via @berufebilder – Empfehlenswerter Beitrag N0UqMYqRoY

  3. BEGIS GmbH sagt:

    Geschäftsessen stilvoll meistern: 5 X 5 Tipps fürs Kundendinner von
    Maria Theresia Radinger

    via @berufebilder – Empfehlenswerter Beitrag ZncsUfn8eB

  4. Jobcollege sagt:

    Geschäftsessen stilvoll meistern: 5 X 5 Tipps fürs Kundendinner von Maria Theresia Radinger – Empfehlenswerter Beitrag f79OSVVu1W – Empfehlenswerter Beitrag 3qg2xwWQMZ

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ja, ich möchte regelmäßig über die neusten Aktionen & Angebote per Newsletter informiert werden.

Hiermit akzeptiere ich die Debatten-Regeln und die Datenschutzbedingungen mit der Möglichkeit, der Verwendung meiner Daten jederzeit zu widersprechen.