EnglishGerman

Geschäftsessen stilvoll meistern: 5 X 5 Tipps fürs Kundendinner


Top100 & größtes englisches Blog zum deutschen Arbeitsmarkt (Quellen: DIE ZEIT, Wikipedia, Blogger-Relevanz-Index) mit News-Dienst Best of HR. Wir begleiten Kunden seit 15 Jahren im Wandel der Arbeitswelt - mit Beratung, Seminaren & passenden Locations.
Bildrechte: Bildmaterial erstellt mit einer Systemkamera unseres Sponsors Olympus.

Als Gastgeber seine Rolle professionell auszufüllen ist nicht leicht. Ein paar Tipps helfen, einen guten Eindruck zu hinterlassen.


Hier schreibt für Sie:

 

Maria Theresia Radinger ist Unternehmens-Beraterin & Benimm-Expertin mit eigener TV-Show.

Profil


Best of HR - Berufebilder

In diesem Text - mehr im Newsletter!

Erfolg: Eine Frage des persönlichen Auftretens

Erfolg im Business und Privatleben ist auch eine Frage des persönlichen Auftretens. Stilvoll überzeugen heißt, mit den Spielregeln im gesellschaftlichen Umgang vertraut zu sein. Ob beim Geschäftsessen oder auch beim gemeinsamen Essen mit Bekannten: In jeder Situation kommt es darauf an, sich angemessen zu präsentieren. Wenn Sie als Gastgeberin oder Gastgeber zu einem Geschäftsessen einladen, gilt es einige Kleinigkeiten – mit großer Wirkung – zu beachten.

Das Geschäftsessen verlangt eine exakte Planung. Die Gastgeberin oder der Gastgeber machen sich rechtzeitig Gedanken darüber, welche Kriterien sie als Gastgeber bei der Restaurantwahl beachten sollten.

Erste Überlegungen

Vor jedem Geschäftsessen sollten einige grundlegende Überlegungen geklärt werden:

  • Welche Gäste lade ich zu welchem Anlass ein?
  • Kenne ich die Ansprüche meiner Gäste (Vegetarier, koschere Küche, …)?
  • Anzahl der Gäste?
  • Zeitpunkt der Tischrede?
  • Festes Menü oder Essen à la carte?
  • Raucher/Nicht­raucher?
  • Spezielle Räumlichkeiten?
  • Sonderwünsche?
  • Getränkeempfehlungen und Alternativen?

Die Auswahl des Restaurants & der Ablauf

Für die Auswahl des Restaurants kann ich einen Restaurantführer hinzuziehen. Sie kennen das Restaurant noch nicht und testen es daher rechtzeitig vorher – sie wollen ja schließlich keine peinlichen Überraschungen erleben. Sind sie mit dem Probeessen zufrieden, kann gleich gebucht werden. Mit dem Restaurantchef besprechen die Gastgeber die Wünsche. Doch wie läuft so ein Geschäftsessen eigentlich genau ab?

  • Der Ehrenplatz ist grundsätzlich rechts neben dem Gastgeber oder der Gastgeberin. In Österreich kann der männliche Ehrengast auch links neben der Gastgeberin sitzen, dann ist er ihr Tischherr.
  • Als Gastgeber gibt man bei der Menübestellung eine Empfehlung ab. So wissen die Gäste sofort, in welchem (auch preislichen) Rahmen das Essen ausgerichtet ist, und können dementsprechend bestellen.
  • Die Gastgeberin / der Gastgeber hat eine Tischrede geplant und mit dem Service abgestimmt. Sie / er erhebt sich und beginnt mit der kurzen Rede.
  • Tischreden sollten immer mit dem Service abgesprochen werden und werden grundsätzlich zwischen Hauptgang und Dessert gehalten. Eine Rede dauert: „Nicht länger als ein Glas Champagner prickelt“ – also zwischen drei und fünf Minuten. Der Inhalt sollte sich an folgenden Themen orientieren: freuen, grüßen, hoffen, wünschen, danken, bitten.

Was ist sonst noch zu beachten?

Beim Aperitif machen sie ihre Gäste miteinander bekannt und stellen jeden Gast mit einigen passenden Bemerkungen vor. So können die Gesprächspartner leichter eine Unterhaltung beginnen. Die Gastgeber unterhalten sich mit ihren Gästen und überblicken trotzdem die Situation im Raum. Sie begleiten dann ihre Gäste zum Tisch und platzieren sie nach Ihrem Rang. Der wichtigste Kunde bekommt den besten Platz.

Nachdem ein Essen falsch serviert wurde, reklamiert die Gastgeberin / der Gastgeber ganz diskret beim Servicepersonal. Der Teller wird sofort ausgetauscht, und der Gast erhält unverzüglich sein bestelltes Gericht. Die Gastgeberin / der Gastgeber hat ihren Platz so ausgewählt, dass sie/er sich mit all den Gästen unterhalten kann. Sie/er beobachtet, ob auch alle Gäste an der Konversation teilhaben.

Das Essen beenden

Bei einem Geschäftsessen ist nicht immer einfach den Gästen zu signalisieren, dass man den Abend beenden möchte. Daher sollten Sie die folgenden Tipps berücksichtigen:

  • Sie wollen natürlich nicht den Eindruck erwecken, dass sie keinen schönen Abend hatten oder ihre Gäste jetzt „hinauswerfen“ wollen.
  • Im Restaurant kann man sich geschickt mit der Frage: „Darf ich Ihnen noch ein letztes Getränk bestellen?“ retten. Die Gäste können daran erkennen, dass Sie aufbrechen möchten.
  • Schon bei der Tischreservierung hat die Gastgeberin / der Gastgeber mit dem Restaurantchef vereinbart, dass die Rechnung an ihre Firma geschickt wird. Somit gibt es für sie/ihn keine Notwendigkeit, den Tisch zu verlassen, um zu bezahlen.
  • Beim Hinausgehen verabschiedet sich die Gastgeberin / der Gastgeber bei den Gästen und organisiert bei Bedarf noch ein Taxi.

Das Buffet

ist eine besondere Form der Speisenpräsentation und erfreut sich bei den Gästen nach wie vor großer Beliebtheit. Statt der herkömmlichen Menüfolge – Vorspeise, Hauptgericht, Dessert – werden bei einem Buffet alle Speise gleichzeitig aufgetragen, allerdings werden Platten, Schüssel & Co auch in dieser Reihenfolge platziert.

  • Die Buffetarten sind vielfältig: vom Frühstücksbuffet zum Brunchbuffet, Lunchbuffet, Salatbuffet, Galabuffet bis zum Dessertbuffet.
  • Im Idealfall sind Besteck, Servietten und Gläser bereits auf den Tischen eingedeckt, damit der Gast beide Hände frei hat, um sich am Buffet zu bedienen.
  • Statt sich Teller übervoll zu laden, bietet ein Buffet die Möglichkeit, mehrmals zum Buffet zu gehen. Die Reihenfolge sollte einhalten werden und holen Sie nicht zuerst das Dessert.
  • Das Buffet zu eröffnen obliegt dem Gastgeber/der Gastgeberin und wird von den Gästen auch erwartet.
  • Beim Flying Buffet werden die Speisen in Schälchen und Gläsern oder auf kleinen Tellern serviert und sobald sie leer sind werden sie vom Service gleich wieder eingesammelt. Kleine Löffel oder Gabeln sowie Servietten werden dem Gast gereicht. Oft handelt es sich auch um Fingerfood.
  • Das Frühstücksbuffet verlockt immer wieder Gäste dazu, sich dort mit Obst und Speisen für den Tag zu versorgen. Das ist unpassend und mittlerweile wird in manchen Hotels auch am Buffet extra schriftlich darauf hingewiesen.

Dies sollte man bei einem Buffet vermeiden:

Daneben gibt es auch einige No-Gos, die Gäste beim Buffet unbedingt vermeiden sollten:

  • Zum Buffet gehen bevor es eröffnet wurde
  • Vordrängeln, um schneller zu sein als andere Gäste
  • Schon am Buffet oder auf dem Weg zum Tisch essen
  • Zu viel auf den Teller laden
  • unappetitliches Durcheinander auf dem Teller

Mehr Informationen? Nutzen Sie unsere E-Kurse & persönliche Beratung


E-Kurse Beratungberufebilder

Der Debatten-Monitor bündelt das Feedback von 2 Mio. Nutzern auf 100 Social-Media-Kanälen (Übersicht) zu unseren Beiträgen. Sie wollen hier kommentieren? Bitte die Debatten-Regeln einhalten, Beiträge müssen freigeschaltet werden. Fotos sind via Gravatar möglich, Ihre eMail-Adresse bleibt geheim.

Feedback-Statistik:

  1. 155 Leser nach Google Analytics
  2. 5 Kommentare/Pings/Tweets
  3. 0 Shares & Likes auf Facebook
  4. 0 Shares & Likes auf LinkedIn
  5. 0 Shares & Likes auf Xing
  6. 0 Shares & Likes auf GooglePlus
  7. 0 Shares & Likes auf Pinterest
  8. Debatte zu diesem Beitrag folgen
  9. Allen Debatten folgen
  10. Debatten per eMail abonnieren (Link hier eintragen!)

Meistdiskutiert im letzten Monat:

  1. die GewerbeHelfer
    die GewerbeHelfer

    Geschäftsessen stilvoll meistern: 5 X 5 Tipps fürs Kundendinner (Beitrag via Twitter) wbf4HCOqpo

  2. Thomas Eggert
    Thomas Eggert

    Geschäftsessen stilvoll meistern: 5 X 5 Tipps fürs Kundendinner von
    Maria Theresia Radinger

    via @berufebilder (Beitrag via Twitter) N0UqMYqRoY

  3. BEGIS GmbH
    BEGIS GmbH

    Geschäftsessen stilvoll meistern: 5 X 5 Tipps fürs Kundendinner von
    Maria Theresia Radinger

    via @berufebilder (Beitrag via Twitter) ZncsUfn8eB

  4. Jobcollege
    Jobcollege

    Geschäftsessen stilvoll meistern: 5 X 5 Tipps fürs Kundendinner von Maria Theresia Radinger (Beitrag via Twitter) f79OSVVu1W (Beitrag via Twitter) 3qg2xwWQMZ

  5. Simone Janson
    Simone Janson

    Geschäftsessen stilvoll meistern: 5 X 5 Tipps fürs Kundendinner – (Beitrag via Twitter) CEIDocTNqG

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.