Einzigartige Geschäfts-Ideen finden: 10 Tipps für erfolgreiche Innovationen


Best of HR – Berufebilder.de® – Verlag, eingetragene Marke, eLearning on Demand Plattform, News-Dienst der deutschen Top20-Bloggerin & Beraterin Simone Janson, referenziert in ARD, ZEIT, Wikipedia.
Offenlegung & Bildrechte:  Bildmaterial erstellt mit einer kostenlos zur Verfügung gestellten Kamera unseres Sponsors Olympus.. Bild-Location: 1310 East 6th Street, Austin, Texas 78702, Vereinigte Staaten.

Twitter und Foursquare erblickten einst in In Austin, Texas SXSW das Licht der Welt und auch heute noch zieht das Festival Konzernlenker und Staatschefs an - auch aus Deutschland. Wie aber findet man eine wirklich gute Geschäftsidee? 10 Tipps.

Einzigartige Geschäfts-Ideen finden: 10 Tipps für erfolgreiche Innovationen OLYMPUS DIGITAL CAMERA


Hier schreibt für Sie: Simone Janson ist Verlegerin, deutsche Top20 Bloggerin & Beraterin für HR-Kommunikation. Profil


Mehr Wissen? Diesen Text herunterladen oder eKurs zum Thema buchen. Insider-News per Newsletter oder für Mitglieder!

Gute Ideen verzweifelt gesucht

Zur Übersicht

Die Deutsche Delegation geht ja alljährlich beim South-by-Southwest-Festival im amerikanischen Austin auf Unternehmerfang: Vielleicht mangels eigener Ideen will man amerikanischen Start Ups den Umzug nach Deutschland Schmackhaft machen.

Warum Deutschland aus ganz unterschiedlichen Gründen in Sachen Innovation in vielen Bereichen einen Schritt hinterher hängt wollen wir mal dahin gestellt lassen.

Was benötigen wirklich gute Ideen?

Zur Übersicht

Stattdessen wollen wir Fragen stellen. Zum Beispiel:

  • Was machte eine Idee erfolgreich?
  • Was macht eine wirklich gute Idee aus?
  • Und welche Voraussetzungen muss eine wirklich gute Idee erfüllen, um sich dann auch wirklich am Markt durchzusetzen?

Das sind Fragen, wie ich sie schon in meinem Buch 10 Schritte zur erfolgreichen Gründung aufgegriffen habe. die sich viele Existenzgründer stellen, die mit der bangen Frage starten: "Ist meine Idee überhaupt gut"?


Tipp: Text als PDF herunterladen oder einen eKurs zum Thema buchen. Regelmäßige Sonderaktionen oder Insider-News gibts per Newsletter!

Genau hier hilft unsere kleine Checkliste weiter: Überprüfen Sie Ihre Idee anhand der folgenden 10 Kriterien auf  Erfolgstauglichkeit, damit es doch noch klappt mit durchschlagenden Geschäftsideen. Übrigens stelle ich auch selbst ein paar Ideen in meinem Buch 30 Chancen für Existenzgründer vor.

Taugt die Idee zur Monopolstellung ?

Zur Übersicht

Facebook-Investor Peter Thiel hat in der Vergangenheit schon öfter klar gemacht, dass es auch als neuer Gründer darum geht, eine Monopolstellung zu erreichen. Und von großen Konzernen kennt man das ja auch.

Da werden Märkte abgeschottet und Kartelle gebildet, alles mit einem Ziel: Marktmacht. Denn wer die hat, kann Preise diktieren und sich benehme wie die Axt im Wald, einfach weil die Kunden keine Alternativ haben. Aber auch Kleinunternehmer sollten ihre Idee zumindest auf Einzigartigkeit abklopfen. Denn wenn die nicht gegeben ist, werden sie es schwer am Markt haben.

Ist eine Monopolstellung erstrebenswert?

Zur Übersicht

Marktwirtschaftlich gesehen ist fehlende Konkurrenz natürlich Mist, aber für Unternehmen ist eine Monopolstellung eigentlich das Erstrebenswerteste überhaupt - auch wenn viele das Gegenteil behaupten. Und man sieht ja, wie schwer einstige Monopolisten an Wegfall der Monoplstellung zu knabbern haben.

Und Kleinstunternehmer? Ja auch die streben danach, sich Auftraggeber und Kunden aussuchen zu können. Und wie erreichen Sie das? Mit KnowHow und Spezialisierung. Es gibt einzelne Dienstleister, die so versiert auf Ihrem Gebiet sind, dass sie gefragt sind und die Preise diktieren können. Eine Art Mini-Monopolstellung also.

10 Kriterien für den Erfolg einer Idee

Zur Übersicht

Welche 10 Kriterien müssen erfüllt sein, um eine Idee marktdurchsetzungfähig zu machen? Wir listen hier die 10 wichtigsten Kriterien.


Tipp: Text als PDF herunterladen oder einen eKurs zum Thema buchen. Regelmäßige Sonderaktionen oder Insider-News gibts per Newsletter!

  1. Eine Idee muss Probleme lösen Eine erfolgreiche Idee hat nur dann Aussicht auf Erfolg, wenn sie ein Kundenproblem löst. Das Problem kann dabei funktional, emotional (z.B. bedarf nach nachhaltigen Produkten) oder noch nichtmal erkannt sein wie die Post-It's - aber Kunden kaufen Produkte nur, wenn sie sich wirklich etwas davon verpsrechen.
  2. Suche im Underground Innovationen entstehen selten im Mainstream sondern eher an den Rändern der Gesellschaft. Und genau da sollte man die Innovation auch suchen.
  3. Es lebe die Remix-Kultur Umberto Eco sagte mal, man könne nichts mehr schreiben, das nicht schon einmal geschrieben worden wäre. Das gilt auch für gute Ideen: Man kann nicht ständig das Rad neu erfinden, aber viele gute Ideen entstehen aus bereits vorhandenem.
  4. Suche Branchenfremd Gerade in Deutschland wird in der Personalauswahl gerne in bekannten Gewässern gefischt, innovative Querköpfe haben in Unternehmen keine Chance. Dabei sind es oft gerade die Branchenfremden mit ihrem neuen Blick, die Unternehmen zu durchschlagendem Erfolg verhelfen.
  5. Entscheide und verwerfe Ideen gibt es viele. Um sie aber zur Durchführung zu bringen, muss man viele von Ihnen verwerfen und sich auf eine konzentrieren. Entscheidungsfreude ist angesagt!
  6. Die 140-Zeichen-Grenze Von Einstein ist dieses Zitat überliefert: "Wenn Deine Idee nicht einfach zu kommunizieren ist, dann verstehst Du sie nicht." Heute kann man das mit Twitter hervorragend testen: Eine gute Idee sollte in einen Tweet passen. Und der ist bekanntlich auf 140 Zeichen begrenzt.
  7. Mach dich nicht zum Sklaven der Marktforschung Wenn es nach der Marktforschung gegangen wäre, wäre Bayley's als zu Süß und Red Bull als "nicht nach Cola schmeckend" durchgefallen. Sich also sklavisch danach richten bringt nicht: Ideen umsetzen heißt auch, ander zu überzeugen.
  8. Sprich mit Influencern Sogenannte Early Adopter sind nicht nur in Technologie relevant; jede Branche hat ihre Early Adopter. Und die gilt es zu identifizieren und zu überzeugen - dann werden die anderen folgen.
  9. Mach es Konkurrenten schwer Je schwerer es Konkurrenten haben, Deine Ideen zu kopieren, desto erfolgreicher wird die Idee sein. Wenn das nicht klappt, kannst immer noch damit Werben, die Nummer 2 zu sein und daher härter für deine Kunden zu arbeiten.
  10. Auf die Ausfühung kommt es an Gute Ideen kann jeder haben - aber sie dann auch auszuführen, darauf kommt es am Ende an. Daher sollte man es auch nicht bei den guten Ideen belassen, sondern immer auch an deren Ausführung denken.

Fazit: Gute Ideen sind ungewöhnlich

Zur Übersicht

Das Fazit unserer Übersicht könnte sein: Gute Ideen sind ungewöhnlich. Aber nicht nur. Sie lösen auch Probleme, aber sind oft auch das Ergebnis der Tatsache, dass man den Markt gut analysiert hat und weiß, was Kunden dort erwarten - eben gepaart mit einer Spur eigener Kreativität.

Genau das macht gute Ideen so erfolgreich! In diesem Sinne: Viel Inspiration!

Mehr Wissen - eKurse oder persönliche Beratung

Zur Übersicht

Offline-Download: Diesen Text 24 Stunden lang als PDF herunterladen oder ausdrucken - ausschließlich zum Lesen! Dazu beim Kauf unter "Interessen" den Titel eintragen und nach dem Kauf die Seite aktualisieren. Oder als Premium-Mitglied 1 Jahr lang alle Texte & eKurse gratis herunterladen.

2,49 Jetzt buchen



Ihr eKurs on Demand: Wählen Sie Ihren persönlichen eKurs zu diesem oder einem anderen Wunschthema. Als PDF-Download. Bis zu 12 Lektionen mit je 4 Lernaufgaben + Abschlusslektion. Bitte unter "Interessen" den Titel eintragen. Alternativ stellen wir gerne Ihren Kurs für Sie zusammen oder bieten Ihnen einen persönlichen regelmäßigen eMail-Kurs inklusive Betreuung & Zertifikat - alle weiteren Informationen!

19,99 Jetzt buchen



Berater-Pakete: Sie wollen Ihre Reichweite erhöhen oder als Arbeitgber Bewerber ansprechen? Für diese und weitere Themen bieten wir spezielle Berater-Pakete (Übersicht) - zum Beispiel ein persönliches Telefonat (Preis gilt pro Stunde).

179,00 Jetzt buchen

berufebilder

Sie wollen hier kommentieren? Bitte die Debatten-Regeln einhalten, Beiträge müssen freigeschaltet werden. Ihre eMail-Adresse bleibt geheim. Mehr Informationen zur Verwendung Ihrer Daten und wie Sie dieser widersprechen können, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

  1. Debatte zu diesem Beitrag folgen
  2. Allen Debatten folgen
  3. Debatten per eMail abonnieren (Link hier eintragen!)
  1. David

    Guter Artikel! Obwohl ich mit der Herangehensweise nur teilweise übereinstimmen kann: Die Grundlage des klassischen Painspottings, je größer bzw. schmerzhafter das Problem umso größer die Akzeptanz und Zahlungsbereitschaft der Interessenten, ist ja durchaus richtig. Es gibt jedoch noch weitere Ansätze wie bspw Effectuation oder den disruptiven Ansatz den man in diesem Kontext auch erwähnen sollte. Was meiner Meinung nach gänzlich fehlt ist der Bezug zu den persönlichen Talenten und Stärken, d.h. was kann ich gut, was mache ich gerne. Lässt man dies gänzlich außer Acht ist die Motivation auf " wie kann ich Geld verdienen beschränkt" und das führt in den seltensten Fällen zu wirklich innovativen und guten Ideen.

    • Simone Janson

      Hallo David,
      vielen Dank für den Hinweis, ich stimme dir zu, man sollte auch seine eigenen Talente berücksichtigen, bzw. die Goldene Mitte aus beidem machts - Eigene Talente + die richtige Nische finden. Für mich ist dieser Ansatz, wenn auch recht knapp zusammengefasst, unter Punkt 7 zusammengefasst. Wir freuen uns aber auch immer über gute Gastbeiträge zum Thema.

  2. CarlS

    einfach mal etwas innovatives ausprobieren -> Bleeper.de - Teile gesponserte Inhalte und verdiene damit Geld ;-)

    • Simone Janson

      Hallo CarlS,

      so innovativ ist das ja nun auch wieder nicht. Außerdem ergibt sich ein weiteres Problem: Nach der deutschen Gesetzeslage ist das Schleichwerbung.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ja, ich möchte regelmäßig über die neusten Aktionen & Angebote per Newsletter informiert werden.

Hiermit akzeptiere ich die Debatten-Regeln und die Datenschutzbedingungen mit der Möglichkeit, der Verwendung meiner Daten jederzeit zu widersprechen.