EnglishGerman

Gelassenheit als Lebensmotto – Teil 1: Hauptsache cool?



Nächster Teil



Top20 deutscher Bloggerinnen, referenziert in ZEIT, Wikipedia & Blogger-Relevanz-Index, Seit 15 Jahren Wandel der Arbeitswelt: Beratung, Bücher, News-Dienst Best of HRSeminare & Locations.
Bildrechte:Bildmaterial im Rahmen einer Kooperation kostenlos zur Verfügung gestellt von Shutterstock.

Gelassenheit bezeichnet eine innere Einstellung. Sie ist die Fähigkeit, sich in verschiedenen Situationen des Lebens körperlich und geistig eine möglichst unvoreingenommene und lockere Haltung zu bewahren. Die Gegenspieler von Gelassenheit heißen Aufregung, Unruhe und Stress.

anger


Hier schreibt für Sie:

 

82Dr. Martin Christian Morgenstern ist ein Verhaltensforscher und Evolutionspsychologe.

Profil


Best of HR - Berufebilder

Weitere Infos & Leistungen? Werden Sie Mitglied oder profitieren Sie von unserem regelmäßigen Newsletter!

Gelassenheit – der Wandel eines Begriffs

“Et kütt wie et kütt” – so lautet passenderweise ein Rheinisches Lebensmotto – übersetzt heißt es so viel wie: Es kommt wie es kommt.

Das Wort Gelassenheit selbst stammt aus dem Mittelhochdeutschen. Es wurde vor über tausend Jahren von dem Mystiker Meister Eckhart als ›Gelazenheit‹ in den deutschen Sprachgebrauch eingeführt.

Meinte Meister Eckhart einst mit dem Begriff eher eine Gott- oder Schicksalsergebenheit, verstehen wir heute darunter ein allgemein ausgeglichenes Gemüt.

Wie gelassen jemand ist, zeigt sich erst bei Stress

Für uns ist es natürlich besonders bedeutsam, in den stressigen und herausfordernden Situationen des Alltags die Gelassenheit zu bewahren.

Wie gelassen wir sind, zeigt sich in den Prüfungen des Alltags. Der Philosoph Seneca sagt sehr schön: »Den guten Steuermann lernt man erst im Sturm kennen.«

Cool bleiben, klappt nicht immer

Für uns ist das natürlich nicht immer ganz leicht. Du und ich, wir alle kennen diverse Situationen, die meistens noch nicht mal besonders lange vorbei sind, in denen wir uns erheblich ungelassener verhalten haben, als wir uns das von uns gewünscht hätten.

Genauso kann sich jeder wahrscheinlich an verschiedene Situationen erinnern, in denen du dir selber gesagt hast: ›Bleib ruhig‹, aber es aus irgendwelchen Gründen nicht geklappt hat.

Das Geheimnis der Gelassenheit

Ob wir uns gelassen verhalten oder nicht, unterliegt ja leider nicht unserem bewussten Willen. Gelassenheit ist keine Sache, die über die Ich-1-Ebene steuerbar ist.

Vielmehr ist es eine mehr oder weniger unmittelbare Reaktion unseres Ich-2. Um dies genauer nachvollziehen zu können, schauen wir uns im Folgenden Teil, der morgen erscheint, die Konstruktion von unserem Ich-2 auf Basis von Nervenzellen an.

Mehr Informationen? Nutzen Sie unsere E-Kurse & persönliche Beratung


E-Kurse Beratungberufebilder

Der Debatten-Monitor bündelt das Feedback von 2 Mio. Nutzern auf 100 Social-Media-Kanälen (Übersicht) zu unseren Beiträgen. Sie wollen hier kommentieren? Bitte die Debatten-Regeln einhalten, Beiträge müssen freigeschaltet werden. Fotos sind via Gravatar möglich, Ihre eMail-Adresse bleibt geheim.

Feedback-Statistik:

  1. 506 Leser nach Google Analytics
  2. 11 mal Feedback insgesamt
  3. Debatte zu diesem Beitrag folgen
  4. Allen Debatten folgen
  5. Debatten per eMail abonnieren (Link hier eintragen!)

Meistdiskutiert letzter Monat:

  1. Heiner Tenz

    “GELASSENHEIT ALS LEBENSMOTTO – TEIL 1:Hauptsache cool?”

  2. Baloise Jobs

    Gelassenheit als Lebensmotto – Teil 1: Hauptsache cool? (Beitrag via Twitter) uIY7zmZpCW

  3. Heiner Tenz

    Gelassenheit als Lebensmotto – (Teil 1): Hauptsache cool? via @SimoneJanson

  4. Hauptsache cool? #Gelassenheit als Lebensmotto – neue #Serie bei @SimoneJanson

  5. KompetenzPartner

    Gelassenheit als Lebensmotto – Teil 1: Hauptsache cool?: Gelassenheit bezeichnet eine innere E… #Beruf #Bildung

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.