EnglishGerman

Wie Geisteswissenschaftler erfolgreich werden 1/2: Verlasst eure Komfortzone!



Nächster Teil



Top100 & größtes englisches Blog zum deutschen Arbeitsmarkt (Quellen: DIE ZEIT, Wikipedia, Blogger-Relevanz-Index) mit News-Dienst Best of HR. Wir begleiten Kunden seit 15 Jahren im Wandel der Arbeitswelt - mit Beratung, Seminaren & passenden Locations.
Bildrechte: Bildmaterial im Rahmen einer Kooperation kostenlos zur Verfügung gestellt von Shutterstock.

Geisteswissenschaftler und Karriere, das scheint wie Feuer und Wasser zu sein. Dabei können Geisteswissenschaftler auch selbst viel für ihren Erfolg tun. Ein Plädoyer.

karriere-leiter


Hier schreibt für Sie:

 

gianna-reichGianna Reich betreibt das Blog Geisteswirtschaft.de

Profil


Die bestmögliche Startposition

Das der Berufseinstieg für Geisteswissenschaftler oftmals schwierig ist, darüber brauchen wir nicht zu reden.

Worüber wir aber reden sollten, sind die Möglichkeiten, mit denen man sich als Geisteswissenschaftler in die bestmögliche Startposition begibt, denn hier schöpfen viele Studierende und Absolventen noch nicht alle Ressourcen aus.

Was kann ich eigentlich?

Sich frühzeitig mit den Anforderungen des Arbeitsmarktes auseinanderzusetzen ist die wichtigste Grundlage, die man als angehender Geisteswissenschaftler schaffen kann. Am besten gelingt das natürlich über Praxiserfahrungen.

Das können Praktika sein, aber auch Werkstudententätigkeiten, Hiwijobs an der Uni oder freie Mitarbeiten bei Redaktionen und Kultureinrichtungen. Man tut sich selbst allerdings keinen Gefallen damit diese Erfahrungen einfach „über sich ergehen zu lassen“

Die Wirtschaft ist nicht dein Feind

Anstatt offen und neugierig seine Chancen und Fähigkeiten auszuloten, betrachten viele Geisteswissenschaftler die Wirtschaft eher als so etwas wie einen Gegner, ein System in dem man „leider“ irgendwann unterkommen muss um seine Brötchen zu verdienen. Von Praktika und Nebenjobs wirklich profitieren kann aber nur, wer seine Erfahrungen ernst nimmt und vor allem reflektiert.

Man sagt, Geisteswissenschaftler seien gut im Reflektieren. Das mag vielleicht auf Studieninhalte zutreffen – wenn es aber darum geht die eigenen Fähigkeiten klar zu benennen, werden viele unsicher

Checkliste Wissenstagebuch

EineMöglichkeit zur intensiven Auseinandersetzung mit dem eigenen Kenntnisstand ist zum Beispiel ein Wissenstagebuch. Es bietet die Chance regelmäßig den eigenen Wissensstand zu reflektieren, Wissensquellen bewusst zu benennen und somit langfristig das eigene Profil zu dokumentieren und zu schärfen.

  • Was habe ich im Nebenjob, im Praktikum, im Verein oder sogar beim Reisen gelernt?
  • Wen habe ich kennen gelernt?
  • Hat mir die Tätigkeit Spaß gemacht?
  • Wofür könnte ich das Wissen später einmal gebrauchen?
  • Welche Quellen habe ich genutzt um mir das Wissen anzueignen (Bücher, Internetforen, Kollegen gefragt)?
  • All das sind Fragen, die bei Dokumentation eine Rolle spielen, denn so schafft man es aus Erfahrungen einen Mehrwert zu filtern.

Mehr Informationen? Nutzen Sie unsere E-Kurse & persönliche Beratung


E-Kurse Beratungberufebilder

Der Debatten-Monitor bündelt das Feedback von 2 Mio. Nutzern auf 100 Social-Media-Kanälen (Übersicht) zu unseren Beiträgen. Sie wollen hier kommentieren? Bitte die Debatten-Regeln einhalten, Beiträge müssen freigeschaltet werden. Fotos sind via Gravatar möglich, Ihre eMail-Adresse bleibt geheim.

Feedback-Statistik:

  1. 900 Leser nach Google Analytics
  2. 14 mal Feedback insgesamt
  3. Debatte zu diesem Beitrag folgen
  4. Allen Debatten folgen
  5. Debatten per eMail abonnieren (Link hier eintragen!)

Meistdiskutiert letzter Monat:

  1. Eva Maria Höreth
    Eva Maria Höreth

    RT @meinpraktikum: #Geisteswissenschaftler haben es schwer im #Berufseinstieg – können es sich aber leichter machen

  2. Gina

    RT @meinpraktikum: #Geisteswissenschaftler haben es schwer im #Berufseinstieg – können es sich aber leichter machen

  3. meinpraktikum.de
    meinpraktikum.de

    #Geisteswissenschaftler haben es schwer im #Berufseinstieg – können es sich aber leichter machen

    @Berufebilder

  4. KompetenzPartner

    Wie Geisteswissenschaftler erfolgreich werden 1/2: Verlasst eure Komfortzone!: Geisteswissensc… #Beruf #Bildung

  5. Berufebilder

    Wie Geisteswissenschaftler erfolgreich werden 1/2: Verlasst eure Komfortzone! –

  6. Simone Janson

    Wie Geisteswissenschaftler erfolgreich werden 1/2: Verlasst eure Komfortzone! –

Kommentare sind geschlossen.