EnglishGerman

Führungsstil & Führungshandwerk: Techniken für Chefs!


Top100 & größtes englisches Blog zum deutschen Arbeitsmarkt (Quellen: DIE ZEIT, Wikipedia, Blogger-Relevanz-Index) mit News-Dienst Best of HR. Wir begleiten Kunden seit 15 Jahren im Wandel der Arbeitswelt - mit Beratung, Seminaren & passenden Locations.

Best of HR - Berufebilder

Über Führungsstile lässt sich trefflich streiten. Über das Führungshandwerk nicht. Denn wer immer es mit Mitarbeitern zu tun hat, hat es mit Einstellungen und Entlassungen zu tun, mit Kritikgesprächen, mit Zielvereinbarungsgesprächen und mit Konflikten. Also mit dem ganzen Thema „Führung im Alltag“ von oben bis unten.

Übrigens: Eine Übersicht über die wichtigsten Neuerscheinungen & Bücher im Bereich Karriere finden Sie in unserer Rubrik Business-Bestseller!


Hier schreibt für Sie:

 

38Wolfgang Hanfstein ist u.a. Mitbegründer und Chefredakteur von Managementbuch.de, der führenden Buchhandlung für Führungskräfte, Unternehmer und Selbständige.

Profil


Führungstechniken auf den Punkt

Mit dem „Praxishandbuch Mitarbeiterführung“ können sich Führungskräfte gleich mitten ins Getümmel stürzen. Keine hohe Theorie sondern glasklare Handlungsanweisungen für knifflige und alltägliche Führungssituationen. Das Buch ist grob in zwei Teile gegliedert.

Im ersten Teil fächern Lorenz und Rohrschneider die wesentlichen Führungstechniken auf. Alle Kapitel aufs Wesentliche reduziert, ein Konzentrat an hilfreichen Techniken.

Mit Techniken u.a. für diese Situationen:

  • Wie geht man mit Vielrednern um?
  • Wie stellt man ein optimales Team zusammen?
  • Wie erkennt man „Machttypen“, wie die „Kümmerer“ und wie hält man sie bei Laune?
  • Wie verhandelt man zielführend? z.B. Menschen und Probleme getrennt voneinander behandeln. Nicht Positionen verhandeln, sondern Interessen usw.
  • Wie lassen sich die unterschiedlichen Typen am besten motivieren?
  • Und schließlich gibt es einen pragmatischen Schnellkurs „Zeitmanagement“.

Kompakte Anleitung für alltägliche Führungssituationen

Im zweiten, umfangreicheren Teil des Buches gibt es dann Seite für Seite umsetzbare Anleitungen für ganz reale betriebliche Situationen.

Beispiel: Jede Führungskraft weiß, dass bei jeder Stellenbesetzung äußerste Professionalität gefragt ist. Ansonsten bindet man sich schnell jahrelange Probleme ans Bein. Beruflicher Alltag aber ist, dass die Stellenbesetzung dann eben doch irgendwie dazwischen geschoben wird. Genau für solche Fälle haben Michael Lorenz und Uta Rohrschneider dieses Praxishandbuch geschrieben.

Pragmatisch werden alle wichtigen Führungssituationen behandelt. Vom Zielvereinbarungsgespräch über Abmahnungen bis zur Kündigung. Innerhalb weniger Minuten haben Sie mit diesem Praxishandbuch die richtigen Handlungsanleitungen parat – Blick ins Register reicht.

Sehr gutes Handwerkszeug für Führungskräfte

Die beiden Psychologen arbeiten seit Jahren beratend in Unternehmen. Diese Erfahrung merkt man dem Buch an. Gerade im letzten Kapitel „Notfallkoffer“:

Hier finden Sie wichtige Verhaltensregeln für große Herausforderungen (gravierende Fehler der Geschäftsleitung, Massenentlassungen, Kündigung guter Mitarbeiter, langer krankheitsbedingter Ausfall).

CD-ROM als Dreingabe

Das Tüpfelchen auf dem i ist die beigelegte CD-Rom. Sie ist innerhalb von zwei Minuten installiert und liefert übersichtlich alle Checklisten und Gesprächsleitfäden – z.B.  um schnell gute Anforderungsprofile zu erstellen, oder Bewerbergespräche zu führen. Sogar einen kompletten Interviewleitfaden bietet die CD-ROM!

Mehr Informationen? Nutzen Sie unsere E-Kurse & persönliche Beratung


E-Kurse Beratungberufebilder

Der Debatten-Monitor bündelt das Feedback von 2 Mio. Nutzern auf 100 Social-Media-Kanälen (Übersicht) zu unseren Beiträgen. Sie wollen hier kommentieren? Bitte die Debatten-Regeln einhalten, Beiträge müssen freigeschaltet werden. Fotos sind via Gravatar möglich, Ihre eMail-Adresse bleibt geheim.

Feedback-Statistik:

  1. 98 Leser nach Google Analytics
  2. 15 mal Feedback insgesamt
  3. Debatte zu diesem Beitrag folgen
  4. Allen Debatten folgen
  5. Debatten per eMail abonnieren (Link hier eintragen!)

Meistdiskutiert letzter Monat:

  1. Svenja Dederichs

    Für Führungskräfte die in einer kniffligen Situationen stecken, kann ein Buch dieser Art hilfreich sein. Es macht zumindest die Führungskraft wieder Handlungsfähig und damit ist ja auch schon viel erreicht. Aber in zahlreichen Praxissituationen wird mir immer wieder deutlich, dass Führungskräfte oftmals zu kompliziert denken. Die richtige Lösung ist häufig viel einfacher als gedacht. Ein klare und wertschätzende Kommunikation, in der geklärt wird, was das gemeinsame Ziel ist und was als nächstes passieren muss, damit dieses Ziel auch erreicht wird, wirkt Wunder. Oft versäumen Vorgesetzte ihre Mitarbeiter auf den gemeinsamen Weg mitzunehmen, weil sie davon ausgehen, dass die Mitarbeiter wissen, wo das Ziel liegt.

    • Simone Janson

      Liebe Frau Dederichs,
      da haben Sie recht, Kommunikation ist in vielen Fällen der Schlüssel zu Erfolg, aber leider wird allzu häufig vergessen, dass man eben nicht klar und deutlich kommuniziert hat.

  2. kanzlei-job
    kanzlei-job

    Führungsstil & Führungshandwerk: Techniken für Chefs!: Über Führungsstile lässt sich trefflich streiten. Über … (Beitrag via Twitter) 6821Y705DA

  3. Berufebilder
    Berufebilder

    Führungsstil & Führungshandwerk: Techniken für Chefs! – (Beitrag via Twitter) hEpUlYioNv

  4. Simone Janson
    Simone Janson

    Führungsstil & Führungshandwerk: Techniken für Chefs! – (Beitrag via Twitter) IghIFI9bCq

  5. Wer führen möchte, braucht vor allem ein persönliches Konzept, wie es Prof. Lay oder Pater Grün beschreiben. Führen nach Ceckliste und Fachbuch ist einerseits bequem und sichert andererseits den Job der Personalführungskraft. Was im Buch steht, kann ja nicht falsch sein.

    • Simone Janson

      Hallo Zorem,
      da gebe ich Ihnen recht, das oftmals grundlegende Problem ist die Persönlichkeit. Schlechte Chefs zeichnen sich in der Regel weniger durch einen Mangel an guten Ratschlägen als durch einen Mangel an Führungsqualitäten aus. Das zu ändern ist nicht unmöglich, aber deutlich schwieriger.
      Dennoch glaube ich, dass so ein Ratgeber für manche Sinn macht: Ich stelle mir da die Fachkraft vor, die aufgrund hervorragender Leistungen plötzlich befördert wird – und dann nach Informationen und Führungstechniken sucht. Nur wie gesagt: Ein Rundumsorglos-Freifahrtschein kann so ein Buch natürlich nicht sein.

  6. Wolfgang Hanfstein

    @ Simone Janson: Völlig richtig, das Buch löst nicht alle Probleme. Aber es löst die, die es zu lösen verspricht, perfekt!
    Ich bin immer wieder schockiert, wie viele Führungskräfte einfach in ihren Job stolpern und dann sich und andere ins Unglück stürzen – einfach, weil sie das kleine 1×1 des Führens nie gelernt haben. Das wird auch an keiner Uni gelehrt! Außerhalb der bezüglich Weiterbildung relativ gut strukturierten Konzerne sieht es oft ziemlich mau aus. Und genau für diese ins kalte Wasser geworfenen Leute ist dieses Buch ein Glücksfall. Weil es wirklich schnell umsetzbares Handwerkszeug bietet.
    Aber jetzt lobe ich schon wieder 🙂

  7. Simone Janson

    Ich persönlich bin ja immer etwas skeptisch bei solchen Rundumschlägen: M.E. gibt es keine Rundumlösung, die alle Probleme optimal abdeckt. Nie.
    Aber hier hat natürlich jeder Autor seine eigene Meinung!

  8. Simone Janson

    Führungstechniken auf den Punkt gebracht: Rundumschlag für Chefs!

  9. KompetenzPartner

    Führungstechniken auf den Punkt gebracht: Rundumschlag für Chefs!: Über Führungsstile lässt sich…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.