EnglishGerman

Führungs-Ratgeber mit schwarzem Humor: In 11 Schritten zum Despoten


Top100 & größtes englisches Blog zum deutschen Arbeitsmarkt (Quellen: DIE ZEIT, Wikipedia, Blogger-Relevanz-Index) mit News-Dienst Best of HR. Wir begleiten Kunden seit 15 Jahren im Wandel der Arbeitswelt - mit Beratung, Seminaren & passenden Locations.

Best of HR - Berufebilder

Ein Karrierebuch mit schwarzem Humor. Und eines, das besser zeigt als mancher „echte“ Ratgeber, was man besser tut und was man besser lässt. 100% Unterhaltung und 100% Erkenntnisgehalt!

Übrigens: Eine Übersicht über die wichtigsten Neuerscheinungen & Bücher im Bereich Karriere finden Sie in unserer Rubrik Business-Bestseller!


Hier schreibt für Sie:

 

85Oliver Ibelshäuser ist Journalist und Inhaber des Redaktionsbüros Text & Vision.

Profil


Werbefreie Texte & weitere Mitglieds-Vorteile

Sie lesen unsere Texte lieber ohne Werbung & Popups, mögen Sonderaktionen & exklusive Previews? Werden Sie einfach & kostenlos Mitglied - hier gehts lang!

The dark side of the Boss

Unverblümter als Dan White in „Miese Chefs“ kann man einen Ratgeber für Führungskräfte nicht starten lassen: „Dieses Buch ist für jeden, der morgens zur Arbeit geht, sich umschaut und schreien will: ‚Was bin ich nur von Idioten umgeben.‘ Also eigentlich für jeden von uns …

White hat aber die „Rampensäue“ unter den Führungskräften auf dem Zettel, die aus Blindheit, Egomanie oder mangelnder Sensibilität heraus den „Big Boss“ im Team geben. Ihnen hält er den Spiegel vor.

Stromberg oder Professor Brinkmann?

Und das ist höchst amüsant – ganz gleich, ob Sie selbst zur Sorte „skrupellose Stromberg-Kopie“ gehören oder Ihr Team schon jetzt nachsichtiger führen als Professor Brinkmann die Schwarzwaldklinik.

Mit einer satten Portion Sarkasmus erklärt White zunächst, was den Weichei-Chef („nickt bestätigend, hat ein Bild seiner Familie im Büro“) von einem echten Tyrannen unterscheidet („Hält seine Leute für faul und nutzlos, ändert seine Meinung regelmäßig, erzählt unterschiedlichen Teammitgliedern nie dasselbe“).

Machen Sie den Tyrannen-Test

Wo Sie in seiner Skala stehen, ermitteln Sie mit dem originellen Tyrannen-Test (TQ). Und bitte nicht ärgern, wenn es statt einer halbwegs vernünftigen Auswertung einen „Anschiss“ setzt. Das gehört bei White dazu.

In seiner drastischen Anti-Chef-Manier widmet sich White im Anschluss den klassischen Führungsaufgaben: Teambildung, Kritikgespräche, Personalplanung.

In 11 Schritten zum Despoten

Dabei zeigt Dan White wie man mit 100% Sicherheit zum Fiesling wird, zeigt, wie man seine Mitarbeiter in den Wahnsinn treibt, und gibt Tipps, wie man mit Mitarbeitern umgeht, die früher Feierabend machen: Anschreien!

Auch wenn sich der eingleisige Humor mit der Zeit etwas abnutzt: Der enorme Sprachwitz und die Vielzahl abstruser Ideen reißen es wieder raus und machen das Lesen der 11 Kapitel zum großen Vergnügen.

Tyrann vs. Weichei

Zum Schluss wird der Autor doch noch versöhnlich, gesteht ein, „Sie ein wenig geprellt zu haben“ und kommt mit ernsten Untertönen: In einer Gegenüberstellung lässt er noch einmal den Tyrannen gegen das „Weichei“ antreten.

Diesmal aber verdient sich das „Weichei“ den Titel „Guter Chef“ und zeigt, dass auch er allen Gemeinheiten im Führungsrepertoire sozial verträglicher Antworten kennt. Hätten wir eh gewusst. Denn die stehen ohnehin in all den vielen „seriösen“ Ratgebern für Führungskräfte.

Respektlos gegen Weichei-Bücher

Fazit: Fieser, schlagfertiger und witziger als „Dirty Harry“ Harald Schmidt zu seinen besten Zeiten: Dan White hat den respektlosesten „Führungsratgeber“ aller Zeiten vorgelegt.

Der Gegenentwurf zum trockenen Coaching-Kurs („Brechreiz erzeugende Weichei-Bücher“). Ein großer Spaß! Im Zweifelsfall setzen Sie schon beim Lesen der ersten Seiten vor alle „Tipps“ das Wort „nicht“. Dann werden Sie künftig garantiert zum Vorzeige-Chef.

Mehr Informationen? Nutzen Sie unsere E-Kurse & persönliche Beratung


E-Kurse Beratungberufebilder

Der Debatten-Monitor bündelt das Feedback von 2 Mio. Nutzern auf 100 Social-Media-Kanälen (Übersicht) zu unseren Beiträgen. Sie wollen hier kommentieren? Bitte die Debatten-Regeln einhalten, Beiträge müssen freigeschaltet werden. Fotos sind via Gravatar möglich, Ihre eMail-Adresse bleibt geheim.

Feedback-Statistik:

  1. 55 Leser nach Google Analytics
  2. 11 mal Feedback insgesamt
  3. Debatte zu diesem Beitrag folgen
  4. Allen Debatten folgen
  5. Debatten per eMail abonnieren (Link hier eintragen!)

Meistdiskutiert letzter Monat:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.