Zum Artikel

Besser Arbeiten, Infos nach Wunsch: Wir geben Ihnen Informationen, die Sie wirklich brauchen und engagieren uns für eine bessere und ökologische Arbeitswelt. Als Verlag Best of HR – Berufebilder.de® mit einzigartigem Buchkonzept und eKursen bieten wir über 20 Jahre Erfahrung im Corporate Publishing – mit Kunden wie Samsung, Otto, staatlichen Institutionen. Verlegerin Simone Janson leitet auch das Institut Berufebilder Yourweb, das u.a. Stipendien vergibt, und gehört zu den 10 wichtigsten deutschen Bloggerinnen, referenziert in ARD, FAZ, ZEIT, WELT, Wikipedia.

Offenlegung & Bildrechte: Hier finden Sie die handverlesenen Buch-Empfehlungen unserer Redaktion in Kooperation mit unserem Partner Managementbuch.de zu den Themen Wirtschaft, Business & Sachbuch. Zur Redaktion gehören: Stephan Lamprecht, Christiane Kürschner, Wolfgang Hanfstein, Oliver Ibelshäuser & Damian Sicking. Die Bücher wurden kostenlos vom Verlag zur Verfügung gestellt, Bildrechte beim Verlag. 

Hier schreibt für Sie:

85Oliver Ibelshäuser ist Journalist und Inhaber des Redaktionsbüros Text und Vision. Er war leitender Redakteur für diverse Computer-Zeitschriften, hat für Microsoft u.a. in der Lokalisierung gearbeitet, IT-Fachbücher verfasst und berät Unternehmen zu IT-Sicherheitsthemen. Zudem ist er Dozent an einer Münchender Privatschule. Als Redakteur des Rezensionsportals Roter-Reiter verfasst er regelmäßig Rezensionen.

Führungs-Ratgeber mit schwarzem Humor: In 11 Schritten zum Despoten {Review}

Ein Karrierebuch mit schwarzem Humor. Und eines, das besser zeigt als mancher “echte” Ratgeber, was man besser tut und was man besser lässt. 100% Unterhaltung und 100% Erkenntnisgehalt!

The dark side of the Boss

Unverblümter als Dan White in “Miese Chefs” kann man einen Ratgeber für Führungskräfte nicht starten lassen: “Dieses Buch ist für jeden, der morgens zur Arbeit geht, sich umschaut und schreien will: ‘Was bin ich nur von Idioten umgeben.’ Also eigentlich für jeden von uns…

White hat aber die “Rampensäue” unter den Führungskräften auf dem Zettel, die aus Blindheit, Egomanie oder mangelnder Sensibilität heraus den “Big Boss” im Team geben. Ihnen hält er den Spiegel vor.

Stromberg oder Professor Brinkmann?

Und das ist höchst amüsant – ganz gleich, ob Sie selbst zur Sorte “skrupellose Stromberg-Kopie” gehören oder Ihr Team schon jetzt nachsichtiger führen als Professor Brinkmann die Schwarzwaldklinik.

Mit einer satten Portion Sarkasmus erklärt White zunächst, was den Weichei-Chef (“nickt bestätigend, hat ein Bild seiner Familie im Büro”) von einem echten Tyrannen unterscheidet (“Hält seine Leute für faul und nutzlos, ändert seine Meinung regelmäßig, erzählt unterschiedlichen Teammitgliedern nie das selbe”).

Machen Sie den Tyrannen-Test

Wo Sie in seiner Skala stehen, ermitteln Sie mit dem originellen Tyrannen-Test (TQ). Und bitte nicht ärgern, wenn es statt einer halbwegs vernünftigen Auswertung einen “Anschiss” setzt. Das gehört bei White dazu.

Tipp: Text als PDF (bitte Anleitung lesen!) oder zu diesem Text kompletten eKurs bzw, Reihe herunterladen. Aktionen oder News per Newsletter!

In seiner drastischen Anti-Chef-Manier widmet sich White im Anschluss den klassischen Führungsaufgaben: Teambildung, Kritikgespräche, Personalplanung.

In 11 Schritten zum Despoten

Dabei zeigt Dan White wie man mit 100% Sicherheit zum Fiesling wird, zeigt, wie man seine Mitarbeiter in den Wahnsinn treibt, und gibt Tipps, wie man mit Mitarbeitern umgeht, die früher Feierabend machen: Anschreien!

Auch wenn sich der eingleisige Humor mit der Zeit etwas abnutzt: Der enorme Sprachwitz und die Vielzahl abstruser Ideen reißen es wieder raus und machen das Lesen der 11 Kapitel zum großen Vergnügen.

Tyrann vs. Weichei

Zum Schluss wird der Autor doch noch versöhnlich, gesteht ein, “Sie ein wenig geprellt zu haben” und kommt mit ernsten Untertönen: In einer Gegenüberstellung lässt er noch einmal den Tyrannen gegen das “Weichei” antreten.

Diesmal aber verdient sich das “Weichei” den Titel “Guter Chef” und zeigt, dass auch er allen Gemeinheiten im Führungsrepertoire sozial verträglicher Antworten kennt. Hätten wir eh gewusst. Denn die stehen ohnehin in all den vielen “seriösen” Ratgebern für Führungskräfte.

Respektlos gegen Weichei-Bücher

Fazit: Fieser, schlagfertiger und witziger als “Dirty Harry” Harald Schmidt zu seinen besten Zeiten: Dan White hat den respektlosesten “Führungsratgeber” aller Zeiten vorgelegt.

Der Gegenentwurf zum trockenen Coaching-Kurs (“Brechreiz erzeugende Weichei-Bücher”). Ein großer Spaß! Im Zweifelsfall setzen Sie schon beim Lesen der ersten Seiten vor alle “Tipps” das Wort “nicht”. Dann werden Sie künftig garantiert zum Vorzeige-Chef.

Bücher zum Thema

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ja, ich möchte regelmäßig über die neusten Aktionen & Angebote per Newsletter informiert werden.

Hiermit akzeptiere ich die Debatten-Regeln und die Datenschutzbedingungen mit der Möglichkeit, der Verwendung meiner Daten jederzeit zu widersprechen.

EnglishDeutsch
error: Warnung Der Inhalt ist geschützt!